ATP Live-Game-Thread (GS & 1000)


Gordo

Bankspieler
Beiträge
5.686
Punkte
113



Wenn Zverev 100% abruft müsste er das Turnier gewinnen, er wirkt derzeit wie der Spieler mit der besten Leistungsfähigkeit. Vor allem ist er fast gar nicht zu breaken wenn er so aufschlägt wie über weite Strecken der letzten Turniere.
vermutlich meint @zick steffi graf, wenn er von der supernase spricht ;) da fehlt noch bisschen was.
 

BavarianChris

Bankspieler
Beiträge
2.912
Punkte
113
Am Ende ein klarer und verdienter Sieg von Nole. Warum er sich am Schluss so vom Publikum provozieren lässt weiß keiner so genau, es ist sein Schwachpunkt. Mit weniger Glück trifft er das Ballmädchen und dann ist wieder richtig Alarm und die sehr gute Leistung in 1 Sekunde für die Tonne.
Ich tue mich schwer mit dem Publikum. Selbst nach ermahnen vom Stuhlschiri meinen da einige zwischen den Aufschlägen weiter fröhlich dazwischen zu schreien.
Auch das verlassen des Stadions von so vielen Zuschauern im letzten Spiel des Tages zeigt wie respektlos dieses Publikum gegenüber den Sportlern ist.
Völlig egal wer da jetzt spielt. Es ist ein Viertelfinale eines GS- Turniers, in dem der Favorit richtig gutes Tennis zeigt und die Zuschauer fühlen sich schlecht unterhalten und gehen lieber nach Hause oder rufen dazwischen. Muss ich nicht verstehen.
Ich hab's nicht verfolgt, aber es war wohl schon spät und die Subway fährt in längeren Taktzeiten. Da wollten einige nach Hause, weil sie merkten, dass das Ding gelaufen ist. Wenn man in Seitenwechseln, den sog. Switch-Phasen, den Platz verlässt, ist es doch in Ordnung. Gibt ja nix mehr danach und auch keine Pflicht, bis zum letzten Ballwechsel auszuharren.
Bei den Zwischenrufen gebe ich dir recht. Oder war's nur Gejohle? Das ist in Nordamerika so usus, Agassi hat z.B. mal gesagt, dass er das rhythmische Klatschen in Deutschland als Anfeuerung für den local hero extrem nervig fand.
 
Zuletzt bearbeitet:

tennisfun

Bankspieler
Beiträge
5.788
Punkte
113
Es ist halt komisch wenn im 4.Satz sich das halbe Stadion leert. Zu Beginn war es voll. Was kostet denn ein Ticket? War wohl zu langweilig, weil wieder Nole gewinnt. Ich glaube vor 10 Jahren hätte es so etwas nicht gegeben. In Corona Zeiten lange durfte keiner ins Stadion nun darf man wieder, aber die Show ist wohl nicht gut genug gewesen für die Hälfte der Besucher.
 

Edy87

Nachwuchsspieler
Beiträge
954
Punkte
63
Es ist halt komisch wenn im 4.Satz sich das halbe Stadion leert. Zu Beginn war es voll. Was kostet denn ein Ticket? War wohl zu langweilig, weil wieder Nole gewinnt. Ich glaube vor 10 Jahren hätte es so etwas nicht gegeben. In Corona Zeiten lange durfte keiner ins Stadion nun darf man wieder, aber die Show ist wohl nicht gut genug gewesen für die Hälfte der Besucher.
Djokovics Spiel ist halt nicht sehr Spektakulär das Muss man auch sagen....es ist brutal Effizient er macht keine Fehler in den Entscheidenden Momenten....er hat kein Killer Schlag....keine Brachiale Vorhand oder Rüchkhand...er lebt nun mal mehr davon die Punkte durch die Fehler der Gegner zu machen....aber diese Fehler erzwingt er auch durch sein sehr effizientes Spiel...
Keiner hatte so ein Effizientes Spiel wie Djokovic das muss man schon sagen
 

Whizkidd

Nachwuchsspieler
Beiträge
263
Punkte
43
Djokovics Spiel ist halt nicht sehr Spektakulär das Muss man auch sagen....es ist brutal Effizient er macht keine Fehler in den Entscheidenden Momenten....er hat kein Killer Schlag....keine Brachiale Vorhand oder Rüchkhand...er lebt nun mal mehr davon die Punkte durch die Fehler der Gegner zu machen....aber diese Fehler erzwingt er auch durch sein sehr effizientes Spiel...
Keiner hatte so ein Effizientes Spiel wie Djokovic das muss man schon sagen
Also sorry - aber Djokovic lebt nicht nur von den Fehlern der Gegner. Das ist doch vollkommener Quatsch. Seine Vorhand ist gerade auf Hardcourt überragend. Nole großes Stärke ist neben seiner Defensivfähigkeiten die überragende Beinarbeit und dadurch schafft er es aus unglaublichen Situationen wieder retour und kann sofort wieder aktiv werden.

Und wenn du meinst sein Spiel ist nicht spektakulär - dann glaube ich hast du nicht viele Matches gesehen bzw. empfehle ich dir von heuer zb: Nole-Rafa in Paris oder Djokovic-Tsitsipas danach. Oder auch Djokovic-Shapovalov in Wimbledon. Da waren jeweils unglaubliche bzw. spektakuläre Bälle dabei.

Es ist halt komisch wenn im 4.Satz sich das halbe Stadion leert. Zu Beginn war es voll. Was kostet denn ein Ticket? War wohl zu langweilig, weil wieder Nole gewinnt. Ich glaube vor 10 Jahren hätte es so etwas nicht gegeben. In Corona Zeiten lange durfte keiner ins Stadion nun darf man wieder, aber die Show ist wohl nicht gut genug gewesen für die Hälfte der Besucher.
Hier ist das Problem vorhanden das man Nole nicht den Grand Slam gönnt bzw. er halt nicht everybody's Darling ist. Muss er auch nicht sein, und jeder Zuschauer der bei einem Viertelfinale bei einem Turnier bei einem solchen Match geht ist kein Tennisfan aus Leidenschaft sondern Tennissympathisant bzw. Spielerfan.

Und ich sehe auch nur Sasha der Nole hier aufhalten kann, ist für mich das vorweg genommene Finale. Medvedev glaub ich nicht, dass er Nole schlagen kann - weil auch der Druck für ihn enorm auch hoch sein wird - sollte er im Finale auf ihn treffen - weil nur er kann den GS noch verhindern. Ich hoffe ja das Felix ins Finale kommt, glaube aber das Felix mal wieder die Nerven einen Strich durch die Rechnung machen werden.

Whizzy
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
8.353
Punkte
113
Kann das nicht bestätigen, dass Nole's Spielweise irgendwie nicht sehenswert oder langweilig sein soll. Djokovic war in einigen der legendärsten Spiele überhaupt verwickelt. In den ersten Runden ist es ab und an nicht so aufregend mit Nowak, aber sobald die Gegner besser werden und ihn fordern, finde ich ihn äußerst sehenswert. Sein Spiel gegen Rafa in Paris dieses Jahr ist eines der hochklassigsten und spektakulärsten Spiele der letzten Jahre gewesen.
 

Epsilon

Bankspieler
Beiträge
2.573
Punkte
113
Ich finde das einzige was man Djokovic vorwerfen kann, was die Attraktivität seines Spiels betrifft, ist das er zu wenig ans Netz geht und halt jeden Punkt von hinten raus machen möchte. Nur ist er mit dieser Spielweise so erfolgreich das es überhaupt keinen Sinn macht sein Spiel umzustellen nur damit die Zuschauer besser unterhalten werden.
 

TaufikH

Nachwuchsspieler
Beiträge
270
Punkte
63
Na ja, das ist schon stark abhängig vom Gegner, wie attraktiv Djokovic Matches sind. Ein bißchen wie bei Kerber. Gegen Nadal in Paris war atemberaubend. Gegen Wawrinka und Federer auch fast immer hochspektakulär, weil er da counterpunchen kann. Seine Spiele gegen Murray gehören dagegen zu den größten Schnarchfesten aller Zeiten. Und es gibt halt viele monotone Baseline Spieler, gegen die seine Matches dann halt nicht so interessant sind.

Unterm Strich gibt es aus den letzten 15 Jahren sicherlich ein paar Dutzend unglaublich gut anzuschauende Spiele, aber auch ne Menge langweilige. Berdych hat glaub ich mal gesagt: "Federer and Nadal have something special in their game. With Djokovic its different, he just executes better". Trifft es meiner Meinung nach gut.

Kann ich auch durchaus nachvollziehen, wenn man als Zuschauer am nächsten Tag früh raus muss und im 4. Satz klar ist, dass das genau so trocken runtergespielt wird wie Satz 2+3, dass dann nicht jeder komplett bis zum Ende bleibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Francois

Bankspieler
Beiträge
3.561
Punkte
113
Ihr macht da ein Fass um nichts auf. Es ist völlig normal in den USA das Zuschauer vor Ende der Sportveranstaltung aufstehen und nach Hause gehen.

Das liegt zum einen am noch viel stärkeren Eventcharakter als reiner Konsum ähnlich einem Burgerkauf. Zum andern da alle mit dem Auto dort sind und den dadurch z.T. brutalen Wartezeiten nicht nur aus dem Stadion zu kommen sondern nachher durch den Verkehr nach Hause. Das ist Standard beim Baseball, Basketball, American Football.......etc.

Der Abschuss in der Richtung war die Leichtathletik WM 2019 in Dubai. Bezahlte Sklaven als Zuschauer die wahrscheinlich Peitschenhiebe bei Nichterscheinen bekommen hätten und verwöhnte superreiche Dubaier Bratzen die dann direkt nach ihrem einzigen Medaillenkandidaten alle aus dem Stadion sind. :LOL:

Wenn ein Spiel richtig packt bleibt man halt trotzdem aber das war ja offensichtlich nicht der Fall. Genausowenig wie Nole seinen Spielstil umstellen muss um spektakulärer zu sein, muss man sich als Zuschauer von seinem Spiel unterhalten fühlen. Soll jeder machen was ihm gefällt. Und ein Publikumsliebling ist er nun mal nicht und wird er nie. Das einzufordern ist noch absurder. Hätte mir jemand in den letzten Jahren Karten zu einem Jogi Löw Länderspiel geschenkt wäre ich da recht sicher nach wenigen Minuten zum Bierstand abgehauen. :D
 

Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
33.239
Punkte
113
Den Spielstil von Djokovic finde ich eigentlich durchaus spektakulär und sehenswert. Das Problem ist eher die mangelnde Spannung. Man weiß eben bis mindestens zum Viertelfinale immer quasi vorher schon, wer gewinnt. Zverev und Medvedev würde ich tatsächlich gewisse Außenseiterchancen einräumen, mehr aber auch nicht.

Ich bin ja gespannt, welches der beiden Matches sie als erstes Halbfinale ansetzen und welches als Zweites. Ich fürchte ja, Djokovic-Zverev wird das Nachtmatch...
 

QueridoRafa

Bankspieler
Beiträge
2.146
Punkte
113
Standort
CH
Mats Wilander sagte kürzlich in einem Interview, dass das Spiel von Djokovic nichts Aussergewöhnliches an sich hat. "Er trifft den Ball einfach sehr sauber und konstant. Rafa spielt ganz anders als alle anderen, bei Roger weisst du nie, was als Nächstes geschieht. Bei Novak weisst du genau, was er tun wird. Die anderen Jungs haben keine Angst davor, gegen ihn zu spielen. Und trotzdem gewinnt er immer wieder, weil er ein so grosser Kämpfer ist."

Nach dem Match gegen Jensen Brooksby twitterte Andy Roddick: "Zuerst zieht Novak dir die Beine unter den Füssen weg, dann raubt er dir noch die Seele." Mit dieser Aussage beim Platzinterview konfrontiert, war Djokovic zuerst irritiert. "Danke Andy", sagte er. "Ich nehme das als Kompliment. Aber die Seele raube ich keinem. Wir alle haben wunderbare Seelen. Aber der erste Teil stimmt."
(Quelle: SonntagsZeitung/DerBund)
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
16.399
Punkte
113
Ich finde das einzige was man Djokovic vorwerfen kann, was die Attraktivität seines Spiels betrifft, ist das er zu wenig ans Netz geht und halt jeden Punkt von hinten raus machen möchte. Nur ist er mit dieser Spielweise so erfolgreich das es überhaupt keinen Sinn macht sein Spiel umzustellen nur damit die Zuschauer besser unterhalten werden.
Mittlerweile geht Djokovic deutlich häufiger ans Netz, aber es sieht technisch nicht wirklich rund aus. Generell finde ich persönlich die meisten seiner Schläge von der Technik nicht so ästhetisch. Ob Slice, Volley oder Smash
aber da ist jeder anders, bei mir haben Bekanntlich Einhänder eh einen deutlichen Vorteil
 

muju90

Bankspieler
Beiträge
6.079
Punkte
113
Standort
Frankfurt
Medvedev ist ja ein sympathischer Typ, aber sein Spiel finde ich nicht sonderlich schön anzuschauen, damit werde ich wohl nie so wirklich warm werden... quasi genau umgekehrt wie bei Tsitsipas.
Habe mir genau dasselbe gedacht. Habe seit längerem mal wieder ein Turnier etwas mehr verfolgt und sehe jetzt das dritte Spiel von Medvedev. Da ist nichts Spektakuläres dabei, er spielt rüber, verteidigt gut und hat auch gute Schläge drinnen, aber besonders spannend ist das nicht. Da machen andere Spieler deutlich mehr Spaß beim neutralen Zuschauer wie mir.
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
22.889
Punkte
113
5-2 für FAA im zweiten Satz... den muss er holen, dann könnte es durchaus interessant werden.
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
22.889
Punkte
113
Tja, da hat er es vergeigt... den einen Satzball hätte FAA natürlich nutzen müssen. Jetzt wird es wohl schnell gehen, bei 2-0 Satzführung kann man dann eigentlich auch ausschalten.
 
Oben