Bundesliga 20/21 8.Spieltag: Hertha BSC - Borussia Dortmund


Wie gehts aus?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    30
  • Umfrage geschlossen .

DaLillard

Bankspieler
Beiträge
16.103
Punkte
113
Ich glaube langsam wirklich, dass sich die Leute alle gegenseitig decken, um ihre gut bezahlten Jobs zu retten. Hatte ja schon bei Klinsmann Amtsantritt geschrieben, dass es gut ist, wenn er diese Wohlfühloase etwas aufbricht.

Ich will nicht mal auf den Preetz Hate aufspringen, ich sehe das Hauptproblem eher woanders. Unsere Finanzen sind seit Jahren so miserabel, da frage ich mich, wie jemand wie Schiller immer noch CFO sein kann. Der hat den Verein mehrfach beinahe in die Insolvenz geführt, gibt beim Thema Hauptsponsor ein miserables Bild ab, geht mehr als fragwürdige Deals mit Sportfive ein etc. Es gibt für mich keine Erklärung, wie diese Person immer noch diesen Job bekleiden darf. Er war auch schon unter Hoeneß dafür verantwortlich, dass wir quasi insolvent waren 2009. 2014 beim KKR deal waren wir es auch. Es versickern Millionen jährlich im Verein, die keiner zuordnen kann.

War mir vorher nie so bewusst, aber mittlerweile sehe ich auf der Position das Hauptproblem im Verein.
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
3.437
Punkte
113
In der Zeit gab es wie viele 16 Jährige in den höchsten Ligen?
Ansu Fati war zB. 16 bei seinem Debüt. Der Trend ist doch offensichtlich, auch wenn der noch verstärkter im Bereich der 17-jährigen Auftritt, siehe alleine bei uns Bellingham, Sancho, Reyna oder bei Leverkusen Wirtz.

Aber daraus zu schliessen, weil es noch nicht genügend 16-jährige Spieler in den höhsten Liga gibt, dass die Herangehensweise total normal und richtig ist, empfinde ich als zu kurz gedacht. Quervergleiche bringen wenig. Es geht um die individuelle Situation vom Spieler, es geht um die in dem Moment vorliegende Spielsituation. Und die war mMn bei einer 4 zu 1 Führung ideal, um einen jungen Spieler mehr als 5 Minuten Spielzeit zu geben. Ob das am Ende für seine Karriere mehr Effekt gehabt hätte, werden wir niemals erfahren. Daher unwichtig zu diskutieen.

Und um den Grundgedanken dahinter nochmal zu formulieren: Ich wünsche mir nur etwas mehr Mut von Trainern, gerade bei jungen Spielern, anstatt in klassischen Denkmustern wie "Das haben wir schon immer so gemacht" festzustecken. Um mehr ging es mir letztlich nicht. Und diesen Aspekt hatte ich bei Favre, unabhängig von Moukoko, schon mehrmals an ihm kritisiert.
 

Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
12.341
Punkte
113
Da wird auch kaum jemand widersprechen. Aber das Haar in der Suppe zu suchen, weil Moukoko erst in der 85. eingewechselt wurde, ist doch echt arg bemüht. Hauptsache, er ist eingewechselt worden ;)

Demnächst dann so:

Meunier - Akanji - Hummels - Guerreiro
Sancho - Can - Dahoud - Hazard
Moukoko - Haaland

:)
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
3.437
Punkte
113
Da wird auch kaum jemand widersprechen. Aber das Haar in der Suppe zu suchen, weil Moukoko erst in der 85. eingewechselt wurde, ist doch echt arg bemüht. Hauptsache, er ist eingewechselt worden ;)
Dass das für andere so rüberkommt, kann ich verstehen. Aber für mich selber ist das kein "Haar in der Suppe suchen". Ich kann mit Favres Auswechslungsstil einfach nichts anfangen und hatte das, wie geschrieben, schon öfters kritisiert. Daher heute auch wieder.
 

LoverNo1

Bankspieler
Beiträge
6.590
Punkte
113
Ansu Fati war zB. 16 bei seinem Debüt. Der Trend ist doch offensichtlich, auch wenn der noch verstärkter im Bereich der 17-jährigen Auftritt, siehe alleine bei uns Bellingham, Sancho, Reyna oder bei Leverkusen Wirtz.

Aber daraus zu schliessen, weil es noch nicht genügend 16-jährige Spieler in den höhsten Liga gibt, dass die Herangehensweise total normal und richtig ist, empfinde ich als zu kurz gedacht. Quervergleiche bringen wenig. Es geht um die individuelle Situation vom Spieler, es geht um die in dem Moment vorliegende Spielsituation. Und die war mMn bei einer 4 zu 1 Führung ideal, um einen jungen Spieler mehr als 5 Minuten Spielzeit zu geben. Ob das am Ende für seine Karriere mehr Effekt gehabt hätte, werden wir niemals erfahren. Daher unwichtig zu diskutieen.

Und um den Grundgedanken dahinter nochmal zu formulieren: Ich wünsche mir nur etwas mehr Mut von Trainern, gerade bei jungen Spielern, anstatt in klassischen Denkmustern wie "Das haben wir schon immer so gemacht" festzustecken. Um mehr ging es mir letztlich nicht. Und diesen Aspekt hatte ich bei Favre, unabhängig von Moukoko, schon mehrmals an ihm kritisiert.
Klar, gibt es den Trend. Das ist offensichtlich. Ich empfinde es trotzdem als nicht verkehrt minimal auf die Bremse zu treten, wenn eh schon alles auf einen Spieler schaut seit Jahren. Das unterscheidet ihn dann doch sehr von Reyna, Bellingham und co.
Fati war 10 Monate älter,Barca ist nicht Dortmund und viel länger ist die Liste nicht.
Es könnte außerdem auch schlichte "taktische" Gründe haben. Als Mittelfeldspieler wären seine Chancen auf Minute 70 vlt besser gewesen.
Hätte es 0:1 gestanden, hättest du seine Einwechslung nicht auch gefordert? :D
Du nennst Reyna, Bellingham und Sancho, aber sprichst Favre Mut ab. Hmm.
Zumindest der Zeitpunkt deiner Kritik, lässt diese übertreiben erscheinen. Hast du ja gerade auch gesagt.
Wie auch immer. Gut Nacht

10 Buden macht der eh noch in dieser Saison. Also locker bleiben :belehr:
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
3.437
Punkte
113
Hätte es 0:1 gestanden, hättest du seine Einwechslung nicht auch gefordert? :D
Beim heutigen Spielverlauf hätte ich ihn um die 60. Minute eingewechselt. Bei anderen Szenarien ggfs. schon früher. Das ist aber erstmal nur meine Sicht und beinhaltet keinen Vorwurf an Favre. Der kommt bei mir dann im weiteren Verlauf, wo das eigene Team eben locker mit 4 zu 1 zur 75. Minute führt. Wozu muss Haaland da noch weiterspielen? Er hat 3 Tore geschossen. Soll er sich schonen. Favre ist doch immer einer der ersten der anmahnt und klagt, wie voll der Terminkalender und wie schwer die Belastungssteuerung ist. Moukoko hätten die 10 Minuten mehr an Spielminuten alleine zwecks Akklimatisierung gut getan.

Für viele mag das keine große Sache sein, was ich einerseits verstehen (hatte ich ja schon geschrieben), aber andererseits stören mich solche Details ungemein. Ich mag da Favres Habitus bei Wechseln einfach überhaupt nicht. Oft komisch und zu spät. Ist ja eben nicht nur heute Moukoko. Und für mich passt das am Ende eben leider in das Bild, was Favre seit seiner Zeit bei uns abgibt. Nie am Optimum. Viele Sachen und Entscheidungen sind okay. Aber eben nur okay. Und diese Entscheidungen würden etliche andere Trainer auch so treffen. Nur empfinde ich das eben nicht als Qualitätsmerkmal, weil es viele machen, sondern zeigt es eher, dass sich unser Trainer in einer breiten Masse an durchschnittlichen Trainer befindet und eben solche durchschnittlichen Entscheidungen trifft.

Und ich denke der Post von @Tony Jaa mit dem "unstylish", ging in eine ähnliche Richtung. Favres Entscheidung ist okay, aber eben auch langweilig und uninspiriert. Das hätte David Wagner nicht anders entschieden.

PS: Hoffe, der Rest der Offensive kommt so langsam auch mal in Form. Bis auf Haaland ist da ja keiner in der Nähe seines max. Leistungsvermögens unterwegs.
 

Epsilon

Bankspieler
Beiträge
1.778
Punkte
113
Ich glaube, einige Dortmund-"Fans" sind gerade ziemlich angep...., dass der BVB das letztlich so klar gedreht hat.
Man muss ja trotzdem irgendwie seine Agenda fahren und einigen Akteuren/Verantwortlichen noch einen mitgeben :crazy:
An jedem Spieltag, in jedem Match, egal ob es passt oder nicht.
(y)

Als ich gerade die Seitenanzahl las dachte ich der BVB hätte verloren. Aber die letzten Seiten machen die Sache recht deutlich. Jetzt wird halt Favre kritisiert weil er Haaland 4 Tore schießen lies und den 16jährigen, der jetzt schon mit Messi verglichen wird, darum nur 5 Minuten Spielzeit gab. Kannste dir nicht ausdenken sowas. :LOL:
 

Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
12.341
Punkte
113
Beim heutigen Spielverlauf hätte ich ihn um die 60. Minute eingewechselt. Bei anderen Szenarien ggfs. schon früher. Das ist aber erstmal nur meine Sicht und beinhaltet keinen Vorwurf an Favre. Der kommt bei mir dann im weiteren Verlauf, wo das eigene Team eben locker mit 4 zu 1 zur 75. Minute führt. Wozu muss Haaland da noch weiterspielen? Er hat 3 Tore geschossen. Soll er sich schonen. Favre ist doch immer einer der ersten der anmahnt und klagt, wie voll der Terminkalender und wie schwer die Belastungssteuerung ist. Moukoko hätten die 10 Minuten mehr an Spielminuten alleine zwecks Akklimatisierung gut getan.

Für viele mag das keine große Sache sein, was ich einerseits verstehen (hatte ich ja schon geschrieben), aber andererseits stören mich solche Details ungemein. Ich mag da Favres Habitus bei Wechseln einfach überhaupt nicht. Oft komisch und zu spät. Ist ja eben nicht nur heute Moukoko. Und für mich passt das am Ende eben leider in das Bild, was Favre seit seiner Zeit bei uns abgibt. Nie am Optimum. Viele Sachen und Entscheidungen sind okay. Aber eben nur okay. Und diese Entscheidungen würden etliche andere Trainer auch so treffen. Nur empfinde ich das eben nicht als Qualitätsmerkmal, weil es viele machen, sondern zeigt es eher, dass sich unser Trainer in einer breiten Masse an durchschnittlichen Trainer befindet und eben solche durchschnittlichen Entscheidungen trifft.

Und ich denke der Post von @Tony Jaa mit dem "unstylish", ging in eine ähnliche Richtung. Favres Entscheidung ist okay, aber eben auch langweilig und uninspiriert. Das hätte David Wagner nicht anders entschieden.

PS: Hoffe, der Rest der Offensive kommt so langsam auch mal in Form. Bis auf Haaland ist da ja keiner in der Nähe seines max. Leistungsvermögens unterwegs.
Ehrlicherweise war ich überhaupt überrascht, dass Favre Haaland schon in der 85. rausgenommen hat. Das war ein Spiel, in dem man seinen Top Mann sicherlich nicht früh runter holt. Warum soll man ihn schonen, wenn der nicht einmal mit der NM spielen durfte?

Und zudem: Haaland früh auszuwechseln demotiviert den Typen auch. Der will eigentlich immer spielen.
 

WallIn

Bankspieler
Beiträge
3.269
Punkte
113
Standort
Köln
Ich glaub anders wie Lewa wäre Haaland auch hyped gewesen nach drei eigenen Toren für Moukoko ab der 75+ zu rooten.
Der Kerl ist einfach jetzt schon eine Legende. Ich glaub der wäre auch am Feiern, wenn der neue Busfahrer in eine kleine Parklücke einparkt..
Ich hoffe durch den (unvermeidbaren) Sancho verkauf im Sommer, kann man Haaland noch ein weiteres Jahr in Dortmund halten.
 

VvJ-Ente

Verdammter Wohltäter
Beiträge
22.555
Punkte
113
Puh, das Spiel muss erstmal verdaut werden. Erste Halbzeit sehr ordentlich gespielt, und auch am 1:1 und 1:2 kann man eigentlich nicht viel rumkritteln. Wenn man sich das 1:1 ansieht, spielt Dortmund da einfach die brutale Offensivqualität aus. Can kommt mit vollem Tempo und bekommt den Ball von Reus, der ihm das Ding mit einem Kontakt genau in den Lauf spielt. Da kann Plattenhardt weder das Tempo mitgehen, noch vorher auf Can drauf, weil er sonst den Raum für Reus aufgemacht hätte. In der Mitte ist Boyata an Haaland dran, aber kann ihn nicht am Schuss hindern, weil der einfach seinen Körper perfekt einsetzt. Im letzten Spiel hat bekanntlich Kimmich versucht, Haaland mit einer brutalen Grätsche zu stoppen und wurde einfach umgerannt und darf jetzt bestenfalls ein paar Wochen darüber nachdenken, ob er die Nummer nochmal versucht...

Und beim 1:2 war das einfach ein Traumpass von Brandt. Klar kann Alderete da durchlaufen, aber ob es dann noch für einen Block reicht, ist die Frage. Haalands Tempo ist einfach krass. Dass wir danach auseinanderfallen, daran müssen wir dringend arbeiten. Da merkt man, dass wir immer noch nicht die richtige Hierarchie auf dem Platz gefunden haben. Da fehlt uns einfach Skjellbred oder der Vedator, die die jungen Spieler in der Situation beruhigen und den Stammspielern in den Hintern treten. Und ja, den Elfer bekommen wir beim Stand von 1:2 nie im Leben.
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
3.437
Punkte
113
Warum soll man ihn schonen, wenn der nicht einmal mit der NM spielen durfte?

Hätte sich mMn angeboten, weil Haaland immer wieder mit körperlichen Problemen zu tun hat.

Wuh, was wäre ein Thread mit BVB-Bezug ohne einen Post von @Epsilon der jeden inhaltlichen Austausch verweigert, Kontextverweigerung beinhaltet und im Grunde nur darauf abzielt, die geäußerte Kritik polemisch abzutun.
 

VvJ-Ente

Verdammter Wohltäter
Beiträge
22.555
Punkte
113
Folge 47 im Hauptstadtderby ist wieder sehr informativ. Da wird es wohl heute intern ordentlich gerumpelt haben, wenn sich Piatek (mitgehen, wenn sich Can in den Angriff einschaltet) und Alderete (gegen Haaland auf gar keinen Fall auf Abseits spielen) keine 5 Minuten merken konnten, was in der Halbzeit mit Videobeispielen besprochen wurde.
 
Oben