• Liebe/r Gast,

    es ist nun nach längerer Zeit gelungen, die Altdaten des Forums vor dem Crash wieder herzustellen und technisch zugänglich zu machen. Allerdings ist noch nicht sicher, ob der Import ins Forum funktionieren wird. Erste Indikationen sind aber positiv und die Daten scheinen größtenteils erhalten zu sein.

    Das bedeutet, dass in den nächsten Tagen eventuell schon alte Userprofile mit "Imported" Präfix auftauchen werden. Wir bitten dich, diese User dann nicht zu verwenden sondern ggf. eine Zusammenlegung mit deinem neuen Profil im Fragen & Vorschläge Forum zu beantragen.

    Die alten Themen werden wir dann schrittweise zugänglich machen.

    Seid bitte nicht enttäuscht, falls wir beim Import auf große Probleme stoßen und es doch nicht funktionieren sollte.

    Liebe Grüße
    Eure Administratoren

CL Gruppenphase 19/20: Slavia Prag - Borussia Dortmund


Wie gehts aus?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    13
  • Umfrage geschlossen .

Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
1.628
Punkte
113
Faires Statement. Das muss ich wirklich. Period.

aber schau Dir mal diesen Pass bei 4min in der Verlängerung an. Sowas hab ich andauernd gesehen. wie man auf dem Niveau solche Bälle schlagen kann, ist mir ein Rätsel. Wäre auch auf @Mahoney_jr Statistik der BVB Ballverluste zwischen 75-94 in der Vorwärtsbewegung gespannt. Bin überzeugt, dass wenn Du Dir jeden einzelnen Ballverlust da genau ansiehst erst realisierst, wie schlecht das wirklich gespielt wurde. Der Hinweis aufs System mag einiges erklären, deckts aber zumindest für mich nicht ab.

Wenigstens n Sieg. immerhin. das ist dann wohl die gute Nachricht, wenn ich die Kommentare hier so lese.
Ne, das kann ich leider nicht sagen... ich nutze ja im Prinzip nur Understat und eine Wettseite als Quelle. Bei Understat bekomme ich pro Minute nur XG. D.h. Ballverluste ab einem bestimmten Zeitpunkt habe ich da nicht. Und die Statistik soll ja auch nur eine Ergänzung zu anderen Statistiken sein, denn es gibt ja jede Menge Spieler-Stats und jede Menge Team-Stats. Aber halt nichts im Sinne von Spieler als Teil des Team-Erfolgs (auf Minuten). Daher habe ich das Projekt begonnen. Keine Ahnung, wo es Team-Stats auf Minuten-Basis gibt. Das würde deine Frage besser beantworten.

Zu den Ballverlusten an sich gibt es, glaube ich, zwei große Theorien:

  1. Wir starten zu tief mit dem Spielaufbau, benötigen daher zu viele Stationen und haben deshalb zu hohes Fehlerpotenzial.
  2. Wir sind nicht so stark im Brechen von Pressing, teilweise weil wir zu schnell in die Spitze spielen (und der Ball dann direkt zurückkommt, während wir noch hinten stehen) und teilweise, weil wir wirklich recht ungenau im Konter agieren.
Am Ende kommt dabei heraus (egal welcher Theorie man eher anhängt), dass wir uns nach mehreren gescheiterten Spielaufbau-Versuchen, tief in unserer Halbzeit wiederfinden und alle ziemlich angenervt davon sind. Typisches Possesion-Game-Problem. Manche wollen zwischendurch mal Punten und dann geil verteidigen, andere verstehen Favre als jemanden, der kurze Pässe will und über diese hinweg sich beim Gegner festsetzen. Am Ende muss man konstatieren, dass das zu selten klappt und es daher mit dem Trainer wohl bald endet.

Da ich der Meinung bin, dass unsere Jungs sowieso nicht als koordinierte 10-Mann-Presse über längere Zeit agieren können, bin ich eher skeptisch, ob das dann alles so klappt, wie man sich das so vorstellt.
 

young kaelin

Merthyr Matchstick
Beiträge
4.097
Punkte
113
Standort
Weltbürger
Ne, das kann ich leider nicht sagen... ich nutze ja im Prinzip nur Understat und eine Wettseite als Quelle. Bei Understat bekomme ich pro Minute nur XG. D.h. Ballverluste ab einem bestimmten Zeitpunkt habe ich da nicht. Und die Statistik soll ja auch nur eine Ergänzung zu anderen Statistiken sein, denn es gibt ja jede Menge Spieler-Stats und jede Menge Team-Stats. Aber halt nichts im Sinne von Spieler als Teil des Team-Erfolgs (auf Minuten). Daher habe ich das Projekt begonnen. Keine Ahnung, wo es Team-Stats auf Minuten-Basis gibt. Das würde deine Frage besser beantworten.

Zu den Ballverlusten an sich gibt es, glaube ich, zwei große Theorien:

  1. Wir starten zu tief mit dem Spielaufbau, benötigen daher zu viele Stationen und haben deshalb zu hohes Fehlerpotenzial.
  2. Wir sind nicht so stark im Brechen von Pressing, teilweise weil wir zu schnell in die Spitze spielen (und der Ball dann direkt zurückkommt, während wir noch hinten stehen) und teilweise, weil wir wirklich recht ungenau im Konter agieren.
Am Ende kommt dabei heraus (egal welcher Theorie man eher anhängt), dass wir uns nach mehreren gescheiterten Spielaufbau-Versuchen, tief in unserer Halbzeit wiederfinden und alle ziemlich angenervt davon sind. Typisches Possesion-Game-Problem. Manche wollen zwischendurch mal Punten und dann geil verteidigen, andere verstehen Favre als jemanden, der kurze Pässe will und über diese hinweg sich beim Gegner festsetzen. Am Ende muss man konstatieren, dass das zu selten klappt und es daher mit dem Trainer wohl bald endet.

Da ich der Meinung bin, dass unsere Jungs sowieso nicht als koordinierte 10-Mann-Presse über längere Zeit agieren können, bin ich eher skeptisch, ob das dann alles so klappt, wie man sich das so vorstellt.
interessante analyse der punkte 1 und 2. würde sogar einen mix aus beiden sehen, wobei 2 für meinen geschmack schon sehr auffällig ist. hätte ich was zu sagen würde ich das präzise umschalten bis zum abwinken trainieren. so eine fehlerquote hielte ich für inakzeptabel. zudem scheint mir 1. auch ne kopfsache zu sein, die mit der bereitschaft einhergeht, die laufwege und das setup dynamischer zu gestalten. mir ist das mitunter zu behäbig und gerade beim umschalten gilt die alte boxerregel: speed kills.

was ich zugebe ist, dass diese überlegungen aus dem ruhigen kämmerlein stammen. ich weiss nicht, wie favre konkret trainieren lässt. bzw an welchem konzept die arbeiten. und es scheint mir auch klar, dass favre n ausgebildeter fussballlehrer ist und ich n wald u. wiesen analyst. trotzdem würds mich interessieren, was so eine kapazität zu meinen konkreten ansätzen sagen würde und ob er gleich abwinken oder er finden würde, ja kann man in etwa so sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
1.628
Punkte
113
Ich glaube auch eher, dass 2 zu 1 führt, als 1 zu 2. Aber beides ist tatsächlich ein relevantes Problem (neben dieser Standard-Thematik).
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
3.087
Punkte
113
Ich frage mich, ob ein Sammer gemeinsam mit Watzke und Zorc nicht mal im geschlossenen Kämmerlein einen Workshop mit Favre machen kann, wie er sich das Abstellen der eklatanten Schwächen vorstellt, und welche Maßnahmen er ergreifen möchte. Nennt man bei Industrieprojekten einen Go-to-green-Plan, der kommt immer wenn was richtig sch.... gelaufen ist.
 

Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
1.628
Punkte
113
Ich glaube, der wird auf jeden Fall vorsprechen müssen. Spätestens zur Länderspiel-Pause. Berlin + Bremen/Frankfurt waren zu viele unnötige Punkteverluste und dabei gab es einige wiederkehrende Muster (Standards und gegnerische Druckphasen).
 

L-james

Allrounder
Beiträge
4.819
Punkte
113
Favre wird nirgendwohin zitiert um vorsprechen zu müssen, bevor er das macht, kündigt er selber.
Zorc und Kehl sind diejenigen die im regelmäßigen Austausch mit dem Trainerteam sind und wenn Favre bei der Runde mit Sammer und Watzke mal dabei ist, wird das sicher nicht so ablaufen dass er sich da groß verantworten muss und Erklärungen abgeben.

Die Vergleiche von LeZonk sind immer sehr amüsant, nur ist ein Trainer mit seiner Mannschaft nicht übertragbar, auch was die Gewichtung und der Umgang innerhalb des Vereins (Unternehmens) betrifft.
 
Wertungen: CP3

LeZ

Bankspieler
Beiträge
3.087
Punkte
113
Deshalb wurschtelt man lieber so rum wie 1978 als man noch alles bei Bier und Bratwurst ausgekaspert hat.
 

Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
1.628
Punkte
113
Favre wird nirgendwohin zitiert um vorsprechen zu müssen, bevor er das macht, kündigt er selber.
Zorc und Kehl sind diejenigen die im regelmäßigen Austausch mit dem Trainerteam sind und wenn Favre bei der Runde mit Sammer und Watzke mal dabei ist, wird das sicher nicht so ablaufen dass er sich da groß verantworten muss und Erklärungen abgeben.

Die Vergleiche von LeZonk sind immer sehr amüsant, nur ist ein Trainer mit seiner Mannschaft nicht übertragbar, auch was die Gewichtung und der Umgang innerhalb des Vereins (Unternehmens) betrifft.
Kehl ist mitnichten der Verbindungsmann zum Trainer, sondern zur gesamten Mannschaft. Der Trainer reportet an Zorc.
 

Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
1.628
Punkte
113
Ja, aber du hast gesagt, dass Favre sich nicht irgendwohin zitieren würde und das er maximal mit Kehl und Zorc konferiert. Das glaube ich nunmal nicht. Wenn Watzke den Trainer sprechen will, dann muss Favre da hin. Und falls er nicht kommt, wird er getuchelt.
 

Sports Almanac

Nachwuchsspieler
Beiträge
866
Punkte
93
Zorc: Wir haben gehofft, dass wir die Räume kriegen, die er (Hakimi) durch seine Schnelligkeit genutzt hat. Insofern ist der Plan des Trainers voll aufgegangen.

Sieht nicht nach einem Go-to-green-Plan aus. ;)

Favre: Sehr, sehr gute Mannschaft. Sie laufen viel, sind immer in Bewegung. Ich habe es ihnen gesagt. Aber wir haben am Ende 2:0 gewonnen. :belehr:
 

Brummsel

Grumpy Old Man
Beiträge
3.711
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Was soll Watzke auch sagen? Der wird zu diesem Zeitpunkt mit Sicherheit noch nichts negatives über seinen Trainer sagen, v.a. öffentlich.
Mal stelle sich daraufhin mal den Medienrummel vor.

Wir sind ja nicht der FC Bayern München. ;)
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
3.087
Punkte
113
Öffentlich macht man das ja auch nicht, das ist eher was für Leute die einfach nicht die Fr... halten können, und ihre eigenen Angestellten dauernd in die Pfanne hauen müssen.
 

Francois

Nachwuchsspieler
Beiträge
472
Punkte
63
Also ich bin wirklich erschrocken über die Art und Weise wie da gespielt wurde. Bin übrigens gerade in der Nähe von Dortmund ;)
auch als Bayern Fan wünscht man sich starke Konkurrenten in der Buli.

Das heftige ist dass diese Mannschaft in Momenten ein extremes Potenzial ausstrahlt und auch hat. Schlafender Riese. Ich denke wartet man zu lange mit Favre werden die relevanten Spieler weg sein, da sie keine Perspektive mehr sehen und man muss wieder von vorne beginnen.
 
Oben