Davis Cup 2022


Wer gewinnt den Davis Cup 2022?

  • Italien

    Stimmen: 0 0,0%
  • Spanien

    Stimmen: 0 0,0%
  • Australien

    Stimmen: 0 0,0%
  • Deutschland

    Stimmen: 0 0,0%
  • Niederlande

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    4
  • Umfrage geschlossen .

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
19.189
Punkte
113
Gruppenphase beginnt am 13 September 2022

Gruppe A:
Argentinien (Schwartzman, Cerundolo, Baez, Zeballos, Gonzalez)
Kroatien (Cilic, Coric, Gojo, Pavic, Mektic)
Italien (Sinner, Berrettini, Musetti, Fognini, Bolelli)
Schweden (M. Ymer, E. Ymer, Mridha, Friberg, Göransson)

Interessante Gruppe, Schweden wird Letzter werden, Italien sollte eigentlich Erster werden, die Frage ist wie gut Coric ist, Schwartzman war zuletzt nicht so gut drauf, bei Cerundolo muss man schauen, Kroatien war zuletzt besser als Argentinien

Gruppe B
Kanada (Auger-Aliassime, Pospisil, Galarneau, Diallo)
Serbien (Kecmanovic, Krajinovic, Djere, Lajovic, Cacic)
Südkorea (Kwon, Hong, Nam, Song)
Spanien (Alcaraz, Bautista Agut, Ramos-Vinolas, P. Martinez, Granollers)

Djokovic vs Alcaraz könnte die Entscheidung bringen wer hier Erster wird. Kanada ist katastrophal besetzt, Kwon kann vllt die Sätze etwas eng halten, aber besiegen wird er Djokovic oder Alcaraz natürlich nicht

Gruppe C
Australien (de Minaur, Kokkinakis, Purcell, Ebden)
Belgien (Goffin, Bergs, Geerts, Gille, Vliegen)
Frankreich (Mannarino, Bonzi, Rinderknech, Mahut)
Deutschland (Zverev, Otte, Struff, Pütz, Krawietz)

Auf dem Papier ist Deutschland klarer Favorit, aber Otte und Zverev waren beide länger verletzt. Frankreich ist historisch gesehen ungewöhnlich schwach. Zverev vs Mannarino gab es länger nicht

Gruppe D
Großbritannien (Norrie, Evans, Murray, Salisbury, Skupski)
Kasachstan (Bublik, Kukushkin, Popko, Nedovyesov, Golubev)
Niederlande (van de Zandschulp, Griekspoor, van Rijthoven, Koolhof, Middelkoop)
USA (Fritz, Tiafoe, Paul, Sock, Ram)

Die USA ist stark besetzt, aber GB halt auch, zudem hat die Niederlande gefährliche Spieler, interessante Konstellation

Eine Umfrage würde ich für das Finalturnier im Herbst einfügen
 
Zuletzt bearbeitet:

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
19.189
Punkte
113

Die Aussage zum Knöchel macht etwas Sorgen, kann er garantieren, dass das weg geht und keine Probleme machen kann?
Die Aussage zu Belgien irritiert mich etwas, da ist doch Goffin dabei, da finde ich die Aussage unpassend. Gegen Goffin hat Zverev die letzten beiden Partien verloren (H2H 2-2), gegen Mannarino hat er eine 7-0 Bilanz

Goffin hat zwar 2 der letzten 3 Duelle gg Mannarino verloren, aber im H2H führt er mit 5-2 und gewann auch in Tokio 2017 im Finale gg Mannarino einen 500er Titel

Zudem hat Goffin 2017 als 1-Mann-Team ins Finale geführt, wobei Goffin kurioserweise zwar eine 6-0 Bilanz hatte (inklusive 2 Siege im Finale), aber er fehlte ausgerechnet in R1 gg Deutschland damals, Zverev dagegen war bei der 1-4 Niederlage gg Belgien dabei
 
Zuletzt bearbeitet:

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
19.189
Punkte
113
Auf FAA vs Alcaraz hätte ich richtig Lust, aber ob Alcaraz spielen wird? bei den Spaniern fehlen PCB und ADF dann doch. Falls Alcaraz im Finale steht in NY, wird es eng mit dem DC. Kanada hat jetzt echt gute Chancen, gegen Kwon und Kecmanovic sollte er gewinnen, gegen RBA auch, falls Alcaraz absagt, aber FAA hat zuletzt 2 sehr klare und enttäuschende Niederlagen gg Ruud und Draper kassiert

 

Henrikos

Nachwuchsspieler
Beiträge
194
Punkte
28
In Hamburg gibt's heute aber doch ziemlich leere Ränge.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tuco

Bankspieler
Beiträge
25.648
Punkte
113
Struff gewinnt das erste Match gegen Bonzi, Deutschland also auch ohne Zverev mit Chancen gegen Frankreich. Bei den Franzosen ist die neue Generation natürlich auch schon sehr viel schwächer als die letzte - Mannarino der letzte 80er-Spieler der noch nicht stark nachgelassen oder aufgehört hat bzw. meistens verletzt ist, aber der war natürlich auch nie so gut wie Tsonga, Monfils, Gasquet und Simon. Von Bonzi, Rinderknech, Moutet und Gaston kann man bei guter Entwicklung wohl auch höchstens Mannarino-Niveau erwarten, und mit Humbert ist der jüngere Franzose mit dem sicherlich größten Potential (er war ja schon dicht an den Top 20 dran und ist wohl auch der einzige von denen, der realistisch solche Höhen erreichen kann) in einer ziemlich heftigen Krise.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
35.853
Punkte
113
Struff gewinnt das erste Match gegen Bonzi, Deutschland also auch ohne Zverev mit Chancen gegen Frankreich. Bei den Franzosen ist die neue Generation natürlich auch schon sehr viel schwächer als die letzte - Mannarino der letzte 80er-Spieler der noch nicht stark nachgelassen oder aufgehört hat bzw. meistens verletzt ist, aber der war natürlich auch nie so gut wie Tsonga, Monfils, Gasquet und Simon. Von Bonzi, Rinderknech, Moutet und Gaston kann man bei guter Entwicklung wohl auch höchstens Mannarino-Niveau erwarten, und mit Humbert ist der jüngere Franzose mit dem sicherlich größten Potential (er war ja schon dicht an den Top 20 dran und ist wohl auch der einzige von denen, der realistisch solche Höhen erreichen kann) in einer ziemlich heftigen Krise.
Kommen aber bald ein paar nach.
Luca Van Assche, Arthur Fils beide Anfang 18 und um die 300 rum, Gabriel Debru 16 Jahre alt, hat dieses Jahr die FO bei den Junioren gewonnen.

Sollten alle 3 mal Top100-Spieler werden, wobei vermutlich Debru das größte Potenzial mitbringt.
 

Henrikos

Nachwuchsspieler
Beiträge
194
Punkte
28
Schöner Erfolg für die deutschen Jungs! Publikum zog auch gut mit, aber man merkte schon, dass es doch arg leer in der Halle war. Bei den oben schon aufgeführten Preisen aber verständlich. Da hätte man deutlich niedriger einsteigen müssen. Vor allem in der Woche.
 

BavarianChris

Bankspieler
Beiträge
3.703
Punkte
113
Schöner Erfolg für die deutschen Jungs! Publikum zog auch gut mit, aber man merkte schon, dass es doch arg leer in der Halle war. Bei den oben schon aufgeführten Preisen aber verständlich. Da hätte man deutlich niedriger einsteigen müssen. Vor allem in der Woche.
Vermutlich schon, außerdem sind Ferien und Urlaubszeit vorbei. Ich hätte um 14 Uhr bzw. vor 18 Uhr auch keine Zeit.
 

ebmx3

Nachwuchsspieler
Beiträge
94
Punkte
18
Während der Übertragung vom ersten Einzelmatch wurde zumindest gesagt, dass der Eintritt unter 18 Jahren umsonst wäre.
 

Hoelm

Bankspieler
Beiträge
1.808
Punkte
113
Hatte gedacht, dass Eingespieltheit da ein noch größerer Faktor ist. Beeindruckende Bilanz!
 

ebmx3

Nachwuchsspieler
Beiträge
94
Punkte
18
Das war ja gestern zumindest das sechste gemeinsame Match im Davis Cup.
 

BavarianChris

Bankspieler
Beiträge
3.703
Punkte
113
Hatte gedacht, dass Eingespieltheit da ein noch größerer Faktor ist. Beeindruckende Bilanz!
Genau, erstaunlich! Gab ja schon einige zuverlässige Doppel im Davis Cup, etwa Becker/Jelen, Stich/Kühnen, Göllner/Prinosil, Waske/Kohlmann (?) od. auch mit Petzschner glaub ich. Flach/Seguso waren gar nicht soo gut, haben empfindliche Pleiten gegen Deutschland u. Frankreich einstecken müssen.
 
Oben