Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen


Goal04

Bankspieler
Beiträge
5.953
Punkte
113
uff, tatsächlich, Islam M. ist Favorit bei den Buchmachern. Ich hätte eher damit gerechnet, dass es 50:50 ist. Das wird mal ein mega-spannendes Gefecht. Aber is ja noch n Weilchen hin, Kampf findet am 22. Oktober in Abu Dhabi statt.
 

xEr

Bankspieler
Beiträge
12.189
Punkte
113
Oliveira ist ein Monster vom Rücken aus. Nicht umsonst pullt der ja immer wieder mal Guard. Er geht halt auch vom Rücken aus krasse Risiken. Gegen Paul Felder (?), der nicht für Grappling oder GnP bekannt ist, ging das schief und führte zum GnP Knockout. Und gegen Pettis musst er glaube ich sogar selber tappen? Aber dass man Oliveira am Boden kontrollieren kann, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Die Risiken, die er eingeht, führen halt auch dazu, dass er einen aktiven Grapplingkampf forciert. Scrambles, Sweeps, Submission Attempts, irgendwas wird passieren.
Gegen Lamas musste er auch tappen seh ich gerade (Guillotine), aber kann mich an den Kampf nicht erinnern.

Um ihn zu kontrollieren, bräuchte es IMO einen mit Demian Maia Level BJJ.

Mm wir werden sehen. Du hast ja schon ein paar Kämpfe genannt (Felder, Pettis usw.) weswegen ich mir nicht so sicher bin, wie gut Oliveira am Boden gegen Islam ausschaut. Islam ist ein ganz anderes Kaliber als die die o.g. und wird sich nicht von einer Submission catchen lassen. Wenn Oliveira es zumindest schafft zu scramblen und der Kampf über weite Teile im Stand stattfindet, wird es auf jeden Fall interessant. Drück ihm auf jeden Fall die Daumen, wäre aber leider nicht überrascht, wenn es relativ eindeutig an Islam geht.
 

Chef_Koch

Moderator Basketball
Teammitglied
Beiträge
9.269
Punkte
113
Man muss aber auch erwähnen, dass die letzte Niederlage fast 5 Jahre her ist. Oliveira hat jetzt Tony, Chandler, Porier UND Gaethje in einer Folge besieht und war in keinem Kampf Favorit, im Gegenteil. Das ist aktuell ein anderer Oliveira und ich verstehe das mit den Buchmachern nicht so ganz.
 

Blayde

Bankspieler
Beiträge
11.207
Punkte
113
Oliveira hat halt nen Do or Die Kampfstil. Sowohl im Stehen wie in den letzten Kämpfen gezeigt, aber auch am Boden. Vor allem am Boden, denn das ist ja seine wahre Stärke und da ist er eigentlich einige Level besser als im Stand Up. Deswegen denke ich, man kann ihn submitten, man kann ihn mit GnP ausknocken, aber dazu muss man Finishingpower haben und auch selbst Risiken eingehen. Ihn kontrollieren stell ich mir fast unmöglich vor.

Ich muss aber auch zugeben, dass ich Islam Makhachev nicht kenne. Ist der vom Stil her 1:1 wie Khabib? Bei Khabib dachte ich auch mal, er hätte keine Finishingqualitäten... Damit lag ich natürlich falsch.
 

xEr

Bankspieler
Beiträge
12.189
Punkte
113
Ich muss aber auch zugeben, dass ich Islam Makhachev nicht kenne. Ist der vom Stil her 1:1 wie Khabib? Bei Khabib dachte ich auch mal, er hätte keine Finishingqualitäten... Damit lag ich natürlich falsch.

Die beiden haben natürlich gewisse Ähnlichkeiten, trainieren ja auch seit kindestagen zusammen. Stärke bei beiden das Elite Wrestling.

Ich würde sagen Islam ist vor allem technischer als Khabib: Technisch besseres standup und Grappling. Khabib ist dafür explosiver und hat besseres GnP (wobei das bei Islam noch kommen könnte, der kommt ja in die entsprechenden positionen und kontrolliert dort seine gegner, sucht aber eher die submission).
Würden die beiden gegeneinander kämpfen, würde ich Islam favorisieren, da sich das Wrestling neutralisieren würde und Islam im Stand einfach Vorteile hat.

Oliveiras größter Vorteil ist seine knockout-power, die er mittlerweile hat. Mal sehen, ob er so kämpft wie zuletzt. Damit liegt er gegen Islam schnell am boden und dann muss Oliveira aufpassen, dass er nicht selbst submittet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blayde

Bankspieler
Beiträge
11.207
Punkte
113
Die beiden haben natürlich gewisse Ähnlichkeiten, trainieren ja auch seit kindestagen zusammen. Stärke bei beiden das Elite Wrestling.

Ich würde sagen Islam ist vor allem technischer als Khabib: Technisch besseres standup und Grappling. Khabib ist dafür explosiver und hat besseres GnP (wobei das bei Islam noch kommen könnte, der kommt ja in die entsprechenden positionen und kontrolliert dort seine gegner, sucht aber eher die submission).
Würde die beiden gegeneinander kämpfen, würde ich Islam favorisieren, da sich das Wrestling neutralisieren würde und Islam im Stand einfach Vorteile hat.

Oliveiras größter Vorteil ist seine knockout-power, die er mittlerweile hat. Mal sehen, ob er so kämpft wie zuletzt. Damit liegt er gegen Islam schnell am boden und dann muss Oliveira aufpassen, dass er nicht selbst submittet wird.

Ok, spannend. Scheint ja einen großen Hype um Islam zu geben mittlerweile. Ich muss ehrlich sagen: Für mich liest sich das ein bisschen wie Jon Fitch vs. Demian Maia. Damals war auch Fitch Favorit bei den Buchmachern und für mich war es unerklärlich. Dachten die ernsthaft, er könnte Maia lay and prayen?
Oder auch Jake Shields vs. Maia. Shields hat gewonnen dank "Top Control", aber es war eine Robbery.
 

M-shock

Bankspieler
Beiträge
2.912
Punkte
113
Khamzat Chimaev vs Nate Diaz am 10. September 2022.

Puh...ganz übles Matchup für Diaz. Ich denke Chimaev wird Diaz ordentlich durch den Fleischwolf drehen.
Auf dem Boden hat Diaz keine Chance aber ich denke Chimaev wird ihn ausknocken wollen und sein Ringen nicht großartig einsetzen.
 

Chef_Koch

Moderator Basketball
Teammitglied
Beiträge
9.269
Punkte
113
Das ist ja mal ein völliger Witz.... Covington oder ein Shot wären die nächste logische Folge für Chimaev gewesen. Das ist nur ein Moneyfight, der nach kurzer Zeit vorbei sein wird.
 
  • Like
Reaktionen: xEr

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
7.267
Punkte
113
Das ist ja mal ein völliger Witz.... Covington oder ein Shot wären die nächste logische Folge für Chimaev gewesen. Das ist nur ein Moneyfight, der nach kurzer Zeit vorbei sein wird.

Naja, wenn Covington blockt, wird es schwer einen vernünftigen Fight für Chimaev zu finden. Auf den title shot zu warten, macht keinen Sinn, weil er dann locker 8 Monate inaktiv wäre, denn Usman oder Edwards würden sicherlich frühestens im Dezember kämpfen wollen. Und Usman will ggfs. ne Gewichtsklasse hoch, dann könnte es noch länger dauern.

Rematch gegen Burns ist unrealistisch.
Belal, Brady und Luque kämpfen.
Thompson und Masvidal hätten den Namen, aber beide sind auf losing streaks (2 und 3).

Ich will den Kampf gegen Diaz 0 verteidigen, im Gegenteil, dass wird sportlich ein klares Ding für Chimaev werden, aber ist jetzt auch nicht so, als würden sich massig Alternativen aufdrängen, die man verkaufen könnte. Zeitlich würde es dann ja für den Folgekampf passen. Usman - Edwards 20. August, und Chimaev macht am 10. September einen stay busy fight.
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
7.267
Punkte
113
Noch nur Gerüchte, aber UFC 280 könnte neben den fixen Charles - Makhachev, Belal - Brady noch Dillashaw - Sterling, Yan - O'Malley und Dariush - Gamrot auf die Card bekommen.

Das wäre wild!
 

Chef_Koch

Moderator Basketball
Teammitglied
Beiträge
9.269
Punkte
113
Jetzt gibt es erstmal ein geiles Event zu einer annehmbaren Zeit in London!

Neben interessanten Matchups wie Hermansson vs Curtis oder Craig vs Özdemir wird die erste (?) Deutsche mit Mandy Bohm auf der Card sein. Natürlich nicht zu vergessen, sollte Pimblet mit Molly wieder seine Show abziehen und der alte Haudegen Gustafsson ist wieder im LHW.

Mainevent ist für mich nicht absehbar. Aspinall pflügt durch die Division und könnte das HW mal wieder richtig interessant machen. Jetzt trifft auf einen Blaydes, der chronisch unterbewertet wird, weil er sich 3 krachende Niederlagen eingefangen hat. Er bringt aber ähnlich wie Aspinall das ganze Paket und hat mittlerweile wenige Schwächen. Ist sein Kopf da, hat er gute Chancen. Sein Wrestling ist viel besser, er ist stärker und kann mittlerweile auch Standup. Aspinall hat nicht diese Art KO-Power, die es für Blaydes braucht. Buchmacher sehen ihn vorne. So wie er aktuell vom Hype getragen wird, sollte er auch gewinnen über die Runden. Es wird aber ein richtiger Härtetest. Volkov war mit seiner Plattfüßigkeit und seinen miesen Bodenskills wie gemacht für Aspinall. Bei Blaydes wird es nicht so einfach.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chef_Koch

Moderator Basketball
Teammitglied
Beiträge
9.269
Punkte
113
Die Premlins waren bisher so lala. Kann man nur hoffen, dass die Mainer mehr Dampf haben.
 

Khali

Bankspieler
Beiträge
1.682
Punkte
113
Man mag von Paddys Hype halten, was man will, aber er ist eine absolute Bereicherung.

Ich mag solche Typen, viel Show aber auch das Herz am rechten Fleck.
Und eine Erkenntnis hat sich nochmals nach dem Event für mich verfestigt: ich muss mir definitiv ein Ufc Event auf der Insel gönnen. Was die Briten stimmungstechnisch drauf haben ist unglaublich. Der Einmarsch von Paddy war unfassbar. 😯
 

Kali

Bankspieler
Beiträge
4.080
Punkte
113
Ort
Frankfurt/M
Volkan habe ich nicht so stark erwartet, aber für ganz oben reicht es nicht.

Gustafsson hat mir leid getan.

Paddy vs Conor auf der Insel - das wäre ein Ungetüm.
 

Deutsche Eiche

Nachwuchsspieler
Beiträge
278
Punkte
43
Und eine Erkenntnis hat sich nochmals nach dem Event für mich verfestigt: ich muss mir definitiv ein Ufc Event auf der Insel gönnen. Was die Briten stimmungstechnisch drauf haben ist unglaublich. Der Einmarsch von Paddy war unfassbar. 😯
Ich war gestern in der Halle und muss sagen, dass ich von der Stimmung enttäuscht war.
Die Stimmung bei Paddy war nicht deutlich besser als bei Eckerlin in Frankfurt.
Das „Problem“ ist, dass die Engländer sich bei allem einreden, die beste Stimmung zu machen und für diese Selbsteinschätzung immer mehr Bestätigung bekommen.

Die Stimmung war kein Vergleich zum Entrance von Peter Quealley in Dublin bei Bellator:
.
Da findet im Übrigen im September ein Event statt, bei dem sowohl Karten als auch Flüge deutlich günstiger sein werden.
 

Pride

Bankspieler
Beiträge
3.335
Punkte
113
Ich mag solche Typen, viel Show aber auch das Herz am rechten Fleck.
Und eine Erkenntnis hat sich nochmals nach dem Event für mich verfestigt: ich muss mir definitiv ein Ufc Event auf der Insel gönnen. Was die Briten stimmungstechnisch drauf haben ist unglaublich. Der Einmarsch von Paddy war unfassbar. 😯
Pimblett ist in der Vergangenheit ja nicht immer nur durch Nettigkeiten aufgefallen. Das Post Fight Interview war ein gutes und wirkte aufrichtig, allerdings sollte man anderes nicht einfach "beiseite schieben"

 

Khali

Bankspieler
Beiträge
1.682
Punkte
113
Ich war gestern in der Halle und muss sagen, dass ich von der Stimmung enttäuscht war.
Die Stimmung bei Paddy war nicht deutlich besser als bei Eckerlin in Frankfurt.
Das „Problem“ ist, dass die Engländer sich bei allem einreden, die beste Stimmung zu machen und für diese Selbsteinschätzung immer mehr Bestätigung bekommen.

Die Stimmung war kein Vergleich zum Entrance von Peter Quealley in Dublin bei Bellator:
.
Da findet im Übrigen im September ein Event statt, bei dem sowohl Karten als auch Flüge deutlich günstiger sein werden.
Danke für die Einschätzung, da täuscht die Übertragung dann vielleicht sogar. Ich muss mir die Card mal anschauen, ob Dublin vielleicht auch in Frage kommt 👍
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben