• Liebe Basketballfans, Basketball.de sucht junge Nachfolger, die die Leitung der Seite inklusive Managerspiel, Social Media Kanälen etc. zukünftig übernehmen möchten.

    Wir haben selbst mal sehr jung und mit wenig Erfahrung begonnen. Insofern suchen wir nicht unbedingt Leute mit großen Vorkenntnissen im Websitebetrieb, sondern motivierte Basketballer mit Love for the Game, die wir einarbeiten und denen wir schrittweise mehr Verantwortung übertragen können.

    Alle weiteren Infos gibt es hier: https://basketball.de/culture/basketball-de-team-sucht-junge-nachfolger-fuer-die-leitung-der-website/

    Liebe Grüße,
    Nico

Erstklassiger-Frankenpower-1.FCN-„Der Club“-Thread


Bombe

Bankspieler
Beiträge
9.533
Punkte
113
Tja lieber Aronofsky, wie machen denn Vereine wie Mainz, Freiburg oder Bremen das so ganz ohne externen Geldgeber? Natürlich ist das schwieriger als früher, will ich gar nicht bestreiten. Nur - man macht es sich zu einfach zu sagen "das böse Hoffenheim oder Leipzig macht alles kaputt" - man ist im nicht ganz armen Bundesland Bayern die klare Nummer 2 - vor dem FCA. Eigentlich. Aber man macht nix draus, seit Jahren. Seit Jahrzehnten. Vielleicht weil man sich auf den Teppichhändler verlassen hat und gar nicht daran gedacht hat, dass es ein Leben nach Michael A.Roth gibt. Whatever...Hans hat Recht. Genießt das Jahr erste Liga und spielt halt dann wieder gegen Heidenheim und sowas...

F95 bleibt übrigens so lange in Liga 1, so lange der weltbeste Keeper dort spielt. Hört Rense auf, ist es evtl. vorbei. Nehme aber gerne Deine Einladung an, möchte aber darauf hinweisen, dass ich kein Bier aus Plastikbechern trinke! :wavey:
 

Bombe

Bankspieler
Beiträge
9.533
Punkte
113
Wir machst du das in München Pappe, oder kennst du den Ausschank so gut, dass du direkt an den Zapfhahn kommst? :D
Es gibt bei uns in ein paar Stüberl in der Arena Bier aus Gläsern (darfst halt nicht mit rausnehmen). Allerdings - wenn Problemfans (auch Sicht der Polizei) zu erwarten sind (BVB, Schalke, Gladbach, Stuttgart, FCN) gibt es nur Light. Das boykottiere ich normalerweise. Aber wenn Aronofsky einen ausgibt, dann lasse ich mich sogar zum Konsum eines Lightbieres hinreissen...)
 

sonic00

Doppel Nullagent
Beiträge
21.371
Punkte
113
Ort
Teahupoo
Es gibt bei uns in ein paar Stüberl in der Arena Bier aus Gläsern (darfst halt nicht mit rausnehmen). Allerdings - wenn Problemfans (auch Sicht der Polizei) zu erwarten sind (BVB, Schalke, Gladbach, Stuttgart, FCN) gibt es nur Light. Das boykottiere ich normalerweise. Aber wenn Aronofsky einen ausgibt, dann lasse ich mich sogar zum Konsum eines Lightbieres hinreissen...)

Oh Gläser im Stadion. Das ist ja was Geiles. Ich musste die Paulaner-Plörre bisher immer aus Bechern trinken. Da kann man sich ja echt noch was abschauen.
Bei uns im tadion gibt's mittlerweile auch in der Euroleague normales Bier(auch gegen Celtic). Bei Problemfans wird lediglich der Gästebereich auf Alkfrei umgestellt.
Ansonsten gibt's immer "ordentliches" ostsächsisches Pils.:D Ekliger ist eigentlich nur noch Lübzer Pils. :weghier:
 

Aronofsky

Rekordaufsteiger
Beiträge
8.973
Punkte
0
Tja lieber Aronofsky, wie machen denn Vereine wie Mainz, Freiburg oder Bremen das so ganz ohne externen Geldgeber? Natürlich ist das schwieriger als früher, will ich gar nicht bestreiten. Nur - man macht es sich zu einfach zu sagen "das böse Hoffenheim oder Leipzig macht alles kaputt" - man ist im nicht ganz armen Bundesland Bayern die klare Nummer 2 - vor dem FCA. Eigentlich. Aber man macht nix draus, seit Jahren. Seit Jahrzehnten. Vielleicht weil man sich auf den Teppichhändler verlassen hat und gar nicht daran gedacht hat, dass es ein Leben nach Michael A.Roth gibt. Whatever...Hans hat Recht. Genießt das Jahr erste Liga und spielt halt dann wieder gegen Heidenheim und sowas...

F95 bleibt übrigens so lange in Liga 1, so lange der weltbeste Keeper dort spielt. Hört Rense auf, ist es evtl. vorbei. Nehme aber gerne Deine Einladung an, möchte aber darauf hinweisen, dass ich kein Bier aus Plastikbechern trinke! :wavey:

Mainz, Freiburg oder Bremen spielen nun mal schon eine gewisse Zeit in der 1. Liga aber sobald noch mehr Vereine hochrücken ala Hoffenheim oder Leipzig werden auch diese Probleme bekommen. Vor ca 10 Jahren war es nun mal einfacher die Klasse zu halten, warum? Weil zum einen weniger Vereine mit Finanzkräftigen Investoren im Rücken da waren und zum anderen die finanziellen Unterschiede zwischen der 1. und 2. Liga noch nicht so groß waren. Diese Unterschiede steigen von Jahr zu Jahr immer weiter, ähnlich wie die Unterschiede zwischen den regelmäßigen CL Teilnehmern und den Rest der Liga.

Mir gefällt der Weg den der Club seit dem Bader Abgang gegangen ist, der der Konsolidierung und des gesunden Wirtschaften und ich habe auch kein Problem damit das man diesen noch lange Zeit weitergeht. Aber dann muss man sich auch im Klaren sein das man mit diesem ein langfristiger 2. Ligist bleiben wird, der wenns optimal läuft vlt. mal aufsteigt aber in der 1. Liga nie lange bleiben wird. Ich habe mich schon lange damit abgefunden das sobald 50+1 gefallen ist die 1. Liga nur noch von Unternehmen bevölkert wird die ihren Verein ähnlich wie in England als Spielzeug betrachten. Darauf habe ich ehrlich gesagt keinen Bock und mir es lieber man gurkt paar Klassen weiter unten als das man sich komplett verkauft und jegliche Nähe zum Verein aufgibt.

Bier im Plastikbecher geht genauso wenig wie ein Pils. ;)
 

sonic00

Doppel Nullagent
Beiträge
21.371
Punkte
113
Ort
Teahupoo
Hinter der Landesgrenze Bayerns gibt es halt nur noch Kölsch, Pils und Gedöns. Da is nichts mit Zwickel, Helles oder gar Weizen.

Zur Sponsoren-Diskussion beim Club möchte ich trotzdem noch mal einsteigen.

So ganz Unrecht hat Bombe da sicherlich nicht, indem er den Handelnden in Nürnberg Unfähigkeit beim Finden von großen Sponsoren vorwirft. Wir kann es sein, dass ein Unternehmen we Adidas sich komplett vom FCN zurückzieht um sicherzustellen, dass auch der letzte Krümel an Sponsorengeldern im deutschen Profifußball in die arroganten Oberbayern investiert wird. Ein fränkisches Unternehmen in Reinkultur und dann sowas. Und wenn mir Adidas schon abspringt, dann muss ich doch wenigstens in der Lage sein, den anderen Global Player aus Herzogenaurach ins Boot zu bekommen.
Siemens (bei Real Madrid konnten sie auch), Schaeffler, Datev, Bosch, MAN, Adidas, Puma...die Liste ist verdammt lang. Dazu viele potente, große Mittelständler eine riesige Einzugsregion für Fans. Ein Stadion, dass der DFB immer sehr geliebt hat und was die mit Abstand meisten Länderspiele abbekam.
Der Verein hat m modernen Fußball einfach keine Identität gefunden. Die Ultragruppierungen sind happy, denn die singen auch in der 4.Liga noch " der FCN und Rapid", aber das Anspruchsdenken und den meisten Anhängern ist deutlich höher.
Schaut man sich mal die Euphorie an die nach dem Gewinn des Pokals 2007 entfacht wurde, dann kann man erahnen was hier los wäre, würde Nürnberg in der Bundesliga zu den Vereinen zählen die man wieder ernsthaft wahrnimmt. Du siehst auch, dass in Nürnberg das Stadion nur halb voll ist, wenn zweite Liga ist.
Die meisten Leute sind auch nur da wenn die Mannschaft erfolgreich ist, oder die Bayern kommen. Selbst das viel gescholtene RB Leipzig hat einer höheren Zuschauerschnitt in 18/19 als der Clubb.
Wenn man sich in Nürnberg endlich mal aufmacht und die Dinge richtig in die Hand nehmen möchte, dann wird das auch gelingen. Das geht ohne einen zahlungsstarken Sponsor (am besten aus der Region) nicht. Das was Hoffenheim und Leipzig in 5-6 Jahren auf die Beine gestellt haben, müsste dem Club doch auch locker gelingen. Es müssen die richtigen Leute an die richtigen Hebel.
 

tennisfun

Bankspieler
Beiträge
9.907
Punkte
113
Bornemann zu entlassen weil dieser an Köllner festhielt ist strohdumm.
:wall::gitche:
Nicht die Fans sind die Deppen beim Club, sondern der Aufsichtsrat da sitzen die Verantwortlichen für den Scherbenhaufen den man jetzt hat. Vor einem Jahr hieß es noch alles Supi, endlich Kompetenz in Sachen Finanzen und Sport mit Meeske und Bornemann. Endlich keine Schulden mehr und der Club schaffte sogar den Aufstieg. Köllner war lange auch die richtige Wahl, zum Schluß vielleicht nicht mehr. Mit einem Wisch fängt man wieder bei null/ von vorne an. So bescheuert kann man eigentlich gar nicht sein. Nur weil Bornemann in der Presse kritisiert wird (Bild, kicker, etc.) und er Köllner vertraut wirft man auch die Kompetenz im Sport mit raus. Meiner Meinung nach sind diese Herren die solche oberflächlichen Entscheidungen treffen selbst inkompetent und der Verein scheint ihnen egal, anders kann ich mir diese Dummheit nicht erklären.
Anstatt geduldig zu bleiben und notfalls wieder abzusteigen fängt man innerhalb eines Jahres wieder bei null an. Trainer/ Sportdirektor/ Finanzen. Ich bin selten fassungslos aber heute kann ich diesen Mist nicht in Worte fassen, sonst müsste ich gesperrt werden.
 

Lawrence

Blagenbespaßer
Beiträge
1.960
Punkte
113
Adidas z.B. fährt mittlerweile eine völlig andere Strategie. Die rüsten mittlerweile fast nur noch die absoluten Großklubs und Global Player wie Real Madrid, Juventus Turin, Manchester United oder eben den FC Bayern aus.
 

Aronofsky

Rekordaufsteiger
Beiträge
8.973
Punkte
0
Wenn man sich in Nürnberg endlich mal aufmacht und die Dinge richtig in die Hand nehmen möchte, dann wird das auch gelingen. Das geht ohne einen zahlungsstarken Sponsor (am besten aus der Region) nicht. Das was Hoffenheim und Leipzig in 5-6 Jahren auf die Beine gestellt haben, müsste dem Club doch auch locker gelingen. Es müssen die richtigen Leute an die richtigen Hebel.

Weniger Fussball Manager spielen. :)

Ich denke man kann schon davon ausgehen das die Verantwortlichen mehr Fachkompetenz besitzen als wir und bei Unternehmen wie Siemens, Schaeffler, Datev, Bosch, MAN, Adidas, Puma und alles versucht hätten diese an Board zu bekommen. Ich mein die sind ja nicht ganz blöd und sehen das auch. Also so locker wie du dir das vorstellst geht das nicht. Ein Meeske ist daran gescheitert und dieser war das Beste was dem Club passieren konnte. Und das was Leipzig in 5 Jahren geschafft hat lag in erster Linie an Red Bull und an nichts anderem. Das sie gleichzeitig noch einen Ausbildungsverein im Ausland als Partner besitzen und dort junge Talente für Nichts immer wieder holen können lasse ich mal aussen vor. Also bitte komme mir jetzt nicht mit Leipzig denn dieser Vergleich ist einfach lächerlich. Auch der Zuschauerschnitt in der 2. Liga ist jetzt nicht so schlecht wie du ihn darstellst. Kannst ja mal einen Vergleich mit den anderen Ligen ziehen wie viele 1. Ligavereine einen höheren haben, von der 2. Liga fange ich gar nicht erst an, diese kannst du an einer Hand abzählen.
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
50.837
Punkte
113
Ort
Ruhrpott
Auf gehts, Nürnberg. Einfach mal in den nächsten fünf Jahren 250 Millionen für Transfers raushauen und RasenBallsport als größten Nettoinvestor Deutschlands ablösen, dann klappt das auch mal mit dem Erfolg und das Stadion wird so voll wie in Leipzig.
 

sonic00

Doppel Nullagent
Beiträge
21.371
Punkte
113
Ort
Teahupoo
Weniger Fussball Manager spielen. :)

Ich denke man kann schon davon ausgehen das die Verantwortlichen mehr Fachkompetenz besitzen als wir und bei Unternehmen wie Siemens, Schaeffler, Datev, Bosch, MAN, Adidas, Puma und alles versucht hätten diese an Board zu bekommen. Ich mein die sind ja nicht ganz blöd und sehen das auch. Also so locker wie du dir das vorstellst geht das nicht. Ein Meeske ist daran gescheitert und dieser war das Beste was dem Club passieren konnte. Und das was Leipzig in 5 Jahren geschafft hat lag in erster Linie an Red Bull und an nichts anderem. Das sie gleichzeitig noch einen Ausbildungsverein im Ausland als Partner besitzen und dort junge Talente für Nichts immer wieder holen können lasse ich mal aussen vor. Also bitte komme mir jetzt nicht mit Leipzig denn dieser Vergleich ist einfach lächerlich. Auch der Zuschauerschnitt in der 2. Liga ist jetzt nicht so schlecht wie du ihn darstellst. Kannst ja mal einen Vergleich mit den anderen Ligen ziehen wie viele 1. Ligavereine einen höheren haben, von der 2. Liga fange ich gar nicht erst an, diese kannst du an einer Hand abzählen.

Dann nimm das Beispiel Hoffenheim. Die haben den Durchmarsch auch mit Sponsor gemacht, aber etwas sanfter. Der Club hat doch in der Metropolregion kaum ernsthafte Gegenspieler beim Zugriff auf den Sponsorenpool. Seine Talente bei anderen Vereinen mit Spielzeit zu parken, könnte man auch beim Club machen.
In der dritten Liga findet sich bestimmt ein Farmteam.
Man muss doch nicht immer so tun, als wäre das mit dem großen Sponsor immer "Pick your Poison" wäre. Es gibt ja auch Modelle von Mitglieder-Vereinen die durchaus gut funktionieren. Ich bin der Meinung das kann auch in der Metropolregion Nürnberg funktionieren.
Mein Vergleich bezog sich doch lediglich auf die Zuschauerzahlen, denn da hat Leipzig einen höheren Schnitt als der Clubb. Ich finde das schon komisch, dass man weniger Zuschauer ins Stadion bekommt in Liga 1, obwohl man doch so ein Traditionsclub ist.
Selbst im gemeinsamen 2.Liga Jahr 15/16 lag RB hinter dem Club knapp auf Platz 2 mit knapp 30.000. Deswegen finde ich es enttäuschend, dass man in Liga 1 die Bude einfach nicht richtig vollbekommt.
 

Aronofsky

Rekordaufsteiger
Beiträge
8.973
Punkte
0
Dann nimm das Beispiel Hoffenheim. Die haben den Durchmarsch auch mit Sponsor gemacht, aber etwas sanfter. Der Club hat doch in der Metropolregion kaum ernsthafte Gegenspieler beim Zugriff auf den Sponsorenpool. Seine Talente bei anderen Vereinen mit Spielzeit zu parken, könnte man auch beim Club machen.
In der dritten Liga findet sich bestimmt ein Farmteam.
Man muss doch nicht immer so tun, als wäre das mit dem großen Sponsor immer "Pick your Poison" wäre. Es gibt ja auch Modelle von Mitglieder-Vereinen die durchaus gut funktionieren. Ich bin der Meinung das kann auch in der Metropolregion Nürnberg funktionieren.
Mein Vergleich bezog sich doch lediglich auf die Zuschauerzahlen, denn da hat Leipzig einen höheren Schnitt als der Clubb. Ich finde das schon komisch, dass man weniger Zuschauer ins Stadion bekommt in Liga 1, obwohl man doch so ein Traditionsclub ist.
Selbst im gemeinsamen 2.Liga Jahr 15/16 lag RB hinter dem Club knapp auf Platz 2 mit knapp 30.000. Deswegen finde ich es enttäuschend, dass man in Liga 1 die Bude einfach nicht richtig vollbekommt.

Und ich finde es enttäuschend das du immer mit Leipzig daher kommst. Der Zuschauerschnitt ist echt das geringste Problem beim Club weder in der 1. noch in der 2. Liga und eurer im Vergleich absolut uninteressant. Da wäre zum Beispiel das Stadion ein viel grösseres Problem das nicht einmal Vip Loungen bietet, eine Tartanbahn aufweist und nicht umgebaut werden darf.

Nochmal zum Mitschreiben für dich, das was Leipzig in 5-6 Jahren auf die Beine gestellt hat lag in erster Linie an Red Bull.
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
50.837
Punkte
113
Ort
Ruhrpott
@Teahupoo

Was hilft eine Metropolregion, wenn Sponsoren heute viel internationaler aufgestellt sind? Adidas wurde ja schon genannt und ist nicht alleine. Die großen Sponsoren konzentrieren sich auf die 5-10 größten Clubs und ein paar Nationalmannschaften und ******en die mit Geld zu.
 

sonic00

Doppel Nullagent
Beiträge
21.371
Punkte
113
Ort
Teahupoo
Nochmal zum Mitschreiben für dich, das was Leipzig in 5-6 Jahren auf die Beine gestellt hat lag in erster Linie an Red Bull.

Ich habe Leipzig lediglich nebenher bei den Zuschauerzahlen erwähnt, ansonsten versucht auf den Club und das Sponsorenumfeld einzugehen. Verstehe nicht, dass du dich gleich von Lennon anstecken lässt und komplett auf RB projektierst?
Stadion, Laufbahn und ein WM Stadion....waren für den Clubb fast für Lau. Da mussten andere Vereine deutlich mehr in die Hand nehmen und würden sich über ein solches Stadion sicher freuen, anstatt sich noch darüber zu beschweren.


Ansonsten habe ich alles mitgeschrieben und bin raus hier, bevor meine undifferenzierte Diskussionsführung zu noch mehr Unverständnis führt.:winke:
 

Aronofsky

Rekordaufsteiger
Beiträge
8.973
Punkte
0
Ich habe Leipzig lediglich nebenher bei den Zuschauerzahlen erwähnt, ansonsten versucht auf den Club und das Sponsorenumfeld einzugehen. Verstehe nicht, dass du dich gleich von Lennon anstecken lässt und komplett auf RB projektierst?
Stadion, Laufbahn und ein WM Stadion....waren für den Clubb fast für Lau. Da mussten andere Vereine deutlich mehr in die Hand nehmen und würden sich über ein solches Stadion sicher freuen, anstatt sich noch darüber zu beschweren.


Ansonsten habe ich alles mitgeschrieben und bin raus hier, bevor meine undifferenzierte Diskussionsführung zu noch mehr Unverständnis führt.:winke:

Du schreibst aber auch einen Käse unglaublich.

1. Bin ich schon vor John Lennon auf dein Geschwafel eingegangen.
2. Hast du erst Leipzig ins Spiel gebracht und zwar in jedem Post warum auch immer.
3. Sind deine Sponsoring Vorschläge nur noch zum Kopfschütteln.
4. Ist das Stadion trotz der WM einfach nicht mehr zeitgemäß, rückblickend betrachtet wäre es besser gewesen man hätte die WM nicht bekommen denn dann hätte die Stadt schon längst handeln müssen.
4. War dein letzter Absatz der erste vernünftige in diesem Thread. Machs gut.
 
Oben