• Liebe/r Gast,

    es ist nun nach längerer Zeit gelungen, die Altdaten des Forums vor dem Crash wieder herzustellen und technisch zugänglich zu machen. Allerdings ist noch nicht sicher, ob der Import ins Forum funktionieren wird. Erste Indikationen sind aber positiv und die Daten scheinen größtenteils erhalten zu sein.

    Das bedeutet, dass in den nächsten Tagen eventuell schon alte Userprofile mit "Imported" Präfix auftauchen werden. Wir bitten dich, diese User dann nicht zu verwenden sondern ggf. eine Zusammenlegung mit deinem neuen Profil im Fragen & Vorschläge Forum zu beantragen.

    Die alten Themen werden wir dann schrittweise zugänglich machen.

    Seid bitte nicht enttäuscht, falls wir beim Import auf große Probleme stoßen und es doch nicht funktionieren sollte.

    Liebe Grüße
    Eure Administratoren

Gescheiterte Talente


onetimepad

Nachwuchsspieler
Beiträge
54
Punkte
8
ich mach mal ein paar von United. Wer den Anfang macht, ist klar ;)

----------------------------------

Ravel Morrison
kenn ich nicht. Aber seit Ferguson aufgehört hat geht es mit den United Talent eh bergab wie mit dem Restverein auch.
Wo ist Macheda gelandet?
oder die beiden brasilianischen Zwillinge, wie hießen sie noch?
oder der Pole? Janussai etwa

viel wurde nicht aus ihnen.
 

Next

Moderator Fußball, Tennis, Wintersport
Teammitglied
Beiträge
819
Punkte
93
Standort
CH
Wo ist Macheda gelandet?
Stammspieler bei Panathinaikos. 4 Spiele, 2 Tore in dieser Saison.

oder die beiden brasilianischen Zwillinge, wie hießen sie noch?
Rafael spielt bei Lyon, jedoch nur Ergänzungsspieler in dieser Saison. Fabio ist Stammspieler beim Tabellenvierten Nantes.

oder der Pole? Janussai etwa
Du meinst wohl Adnan Januzaj. Der ist zwar auch relativ Multikulti, Polen gehört aber nicht dazu. Mittlerweile Rotationsspieler bei Real Sociedad.

Von denen hat keiner die Riesenkarriere hingelegt, welche manch einer ihnen zugetraut hat, jedoch kann nicht jeder durchstarten. Dürften sich alle jedoch sicherlich mehr erhofft haben.
 

Big d

Bankspieler
Beiträge
1.325
Punkte
113
Nicht nur mit 13/14. Du musst heutzutage vor und während einer Profikarriere dein Leben vom Verein kontrollieren lassen. Angefangen von Ernährungsplänen, wo du jahrelang auf Dinge verzichten musst, über Trainingspläne, die du selbst an freien Tagen oder im Urlaub abarbeiten musst, bis zu Freizeitaktivitäten und Verhalten in der Öffentlichkeit. Dazu kommt das ständige Risiko, dass dir in Spiel oder Training jemand dauerhaft die Gesundheit demoliert.

Also wäre ich nochmal 18 und hätte das Talent, würde ich den Zirkus für einen Millionenvertrag vermutlich ein paar Jahre mitmachen. Den bekommen nur die meisten jungen Spieler nicht. Für ein paar Tausender im Monat und der vagen Perspektive auf vielleicht mehr in ein paar Jahren eher nicht, auch weil sich damals schon abgezeichnet hat, dass ich ohne Millionen auch werde sorgenfrei leben können.
Man sollte auch das Thema "pushy dad" nicht unterschätzen. Wie im Tennis gibt es auch im Fußball übermotivierte Eltern die ihr Kind zum Star machen wollen und es entsprechend antreiben (gibt es natürlich nicht nur im Sport, sondern auch bei schulleistungen und musik). Wir hatten bei uns im Verein als ich als kleines Kind gespielt habe auch so Eltern, die jeden Tag mit ihrem Sohn geübt haben, Schiedsrichter und Trainer angemeckert haben etc. In ganz schlimmen Fällen gab es sogar Strafen, zumindest aber "liebesentzug" wenn die Kinder schlecht gespielt haben.

Oftmals sind Kinder die mit 17-18 die Motivation verlieren Kinder die "gezwungen" oder zumindest gepusht wurden und das aussteigen ist dann eine Form der rebellion gegen die Eltern und eine Art heimzahlen, da man sich als kleines Kind nicht wehren konnte, aber jetzt die macht dazu hat.

Diese Eltern sind oft ein Problem, sie hoffen natürlich manchmal das es Geld bringt, aber noch mehr ist es das Ego ihr kind etwas großem gemacht zu haben, etwas auf der Welt zu hinterlassen. Viele dieser Eltern lassen sich schon wenn das Kind 12 ist feiern weil sie angeblich den heiligen Gral der talententwicklung gefunden haben...

Das berühmteste Beispiel dafür ist der Football quarterback Todd marinovich der als super Talent galt, aber total abgestürzt ist mit Drogen und Knast.

 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
4.449
Punkte
113
Standort
Austria
Rafael hatte eine gute Karriere bei United, bis van Gaal kam und ihn unerklärlicherweise aussortiert hat. Einige Titel gewonnen, am Ende von Fergusons Ära auch Stammspieler gewesen. Bei Fabio wars aufgrund von Verletzungen nicht so gut, aber auch der hat immerhin ein CL-Finale bestritten. Die beiden würde ich da also definitiv nicht anführen, auch wenns halt keine Weltkarriere geworden ist.

Macheda und Januzaj stehen natürlich einem anderen Blatt, zu denen schreibe ich vielleicht noch was. Dass es mit den United-Talenten generell bergab geht, ist natürlich Käse ... immerhin hat man mit Rashford und McTominay in den letzten Jahren wieder zwei Eigengewächse als Stammspieler etablieren können, Greenwood ist grad der einzige der Tore schießt und Tuanzebe schickt sich an, Lindelöf aus der Startelf zu verdrängen.
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
4.449
Punkte
113
Standort
Austria
Adnan Januzaj



You can see what he can become. When we had Wayne Rooney at Everton, you could see the potential. Adnan Januzaj has got all that at the same age as Wayne. He’s one of the best young talents in Europe and he will go on to become one of the best players. He has incredible skill, a good temperament and with the right degree of arrogance. Wayne was different but in the same way as we saw something special in him at Everton we saw that in Adnan Januzaj. I can only see the boy going right to the top.
David Moyes

Fantastic player, fantastic player. He's not 18, he's 25. This is the kind of player who is not 18, he's 25. So mature, so mature, and so comfortable, very good. He's a very good player with great conditions to have a long-term career at United. I don't know the boy individually, I'm not in his 'day by day', but it looks like he has everything.
Jose Mourinho


In der ersten Saison ohne Sir Alex Ferguson gab es bei Manchester United nicht viele Lichtblicke. David Moyes fuhr den Karren spektakulär an die Wand, führte die amtierende Meistermannschaft auf Platz 7 und läutete eine mittlerweile sechs Jahre lang andauernde Phase der Belanglosigkeit ein. Aber wenn es etwas Positives gab, das sich Moyes auf die Fahne schreiben konnte, dann waren es die Leistungen von Adnan Januzaj. Der damals 18-jährige Belgier mit kosovarischen Wurzeln, der 2011 von Anderlecht zu Uniteds Nachwuchs stieß und von Sir Alex Ferguson in dessen Abschiedsspiel erstmals auf die Bank gesetzt wurde, rettete United beispielsweise mit zwei Toren vor einer Blamage gegen Sunderland und wusste im Herbst 2013 permanent zu überzeugen. United verlängerte seinen auslaufenden Vertrag prompt um 5 Jahre, um interessierte Großvereine abzuwehren. Insgesamt legte Januzaj mit 4 Toren und 6 Assists eine vielversprechende erste Saison bei United hin, auch wenn er im Saisonverlauf etwas abbaute.

He scored a wonderful goal, but all the other aspects of football, you have to show them also. I'm very pleased that because of this goal we have won, but there is more than only making a goal. He also had a lot of ball losses, in my opinion unnecessarily.
Louis van Gaal

Er war leider nicht so mit der Lust und der Einstellung dabei, die nötig gewesen wäre, um in seinem Alter weiterzukommen.
Thomas Tuchel


Unter Louis van Gaal konnte Januzaj dann aber nur noch selten an diese Leistungen anknüpfen. In der Folgesaison gehörte er mit Ryan Giggs' Nummer 11 auf dem Rücken nur selten zur ersten Wahl und blieb in 21 Bewerbsspielen ohne Scorerpunkt. In der Saison 2015/16 ging es für das einstige Wunderkind weiter bergab: zwar traf er früh in der Saison gegen Aston Villa, konnte dabei van Gaal aber nicht wirklich überzeugen. Es folgte eine Leihe nach Dortmund, wo Januzaj allerdings ebenfalls nicht überzeugen konnte. 6 Spiele in der Bundesliga und 5 in der Europa League absolvierte er dort, ehe die Leihe im Januar beendet wurde und es von Thomas Tuchel und Michael Zorc in erster Linie vernichtende Worte in seine Richtung gab. Unter van Gaal gab es dann auch keinen Weg mehr zurück in die erste Mannschaft, lediglich 17 Minuten (verteilt auf 3 Spiele) spulte er in der Rückrunde ab. Das Verhältnis zu van Gaal war da endgültig zerrüttet, zumal Januzajs Einstellung abseits des Platzes überhaupt nicht mehr passte. Legendär zum Beispiel auch die Geschichte, wonach sich Januzaj und Andreas Pereira bei einem U23-Spiel einen Wettkampf lieferten, wer als erster eine direkte Ecke versenken könne ... damit ist man bei jemandem wie van Gaal natürlich außen vor.

I’ve said to Adnan, you need to stop blaming everyone else for what’s gone wrong. This loan’s a little bit of a risk. I’ve told Adnan to look at himself and realise that it’s down to him to change it; it can’t always be the manager’s fault or the coach’s fault that he hasn’t progressed. Adnan’s got to ask: has he prepared right, has he got himself in the best condition, has he trained well enough? And, when he’s got his opportunity, has he played well enough? In a lot of cases the answer has to be ‘no’.
David Moyes

The frustrating thing is seeing ones like Adnan Januzaj, James Wilson or Federico Macheda get up to that level and stop doing the work they did to get to that level. Not play the games, not train as hard, sit in jacuzzis and not do the same weights and sessions they did to get there. Those are the frustrating ones for me, because that could be avoided. If you can get up to that level when you’re young, you need to continue to work hard. You hope they become intelligent enough that they’re self-managing.
Warren Joyce


Es folgte ein erneuter Trainerwechsel bei United, und unter Jose Mourinho, der ihn einst noch über den grünen Klee gelobt hatte, absolvierte Januzaj kein einziges Bewerbsspiel mehr. Stattdessen wurde er per Leihe nach Sunderland geschickt, wo er wieder auf seinen Förderer Moyes traf und seine langsam entgleisende Karriere wieder in die Spur bringen wollte. So wirklich gelang aber auch das nicht, Januzaj blieb in 25 Ligaspielen ohne Torerfolg und kam in den letzten zwei Monaten nicht mehr über die Rolle eines Bankspielers hinaus. Nach Ablauf der Leihe wurde Januzaj im Sommer 2017 schließlich für 8,5 Millionen Euro an Real Sociedad verkauft - ein geradezu lächerlicher Preis im Vergleich zu dem, was man Januzaj zu Beginn seiner United-Karriere zugetraut hat. In Spanien legte er eine gute Debütsaison hin, hatte in der Folge aber mit Verletzungen zu kämpfen und scheint weiterhin nicht so recht auf Touren zu kommen.

Es wäre vermessen, bei immerhin 11 Länderspielen und einer sehr guten ersten Phase bei United von einer verkorksten Karriere zu sprechen - gerade im Vergleich zu einem Ravel Morrison. Januzaj kickte und kickt ja weiterhin in den besten Ligen Europas ... aber es ist trotzdem enttäuschend, wenn man daran denkt, was aus ihm hätte werden können. Januzaj hatte Unmengen an Talent, aber hat sich die ganz große Karriere letztlich mit fehlender Einstellung und Motivation selbst genommen. Auch, wenn er das selbst ein bisschen anders sieht.

These are the people that don’t know anything about football. I don’t care, I keep working hard. You can only go in one direction, and that is to shut those people up. Once you do it, they will look ridiculous. It will feel amazing, I will feel very good because those people were chatting sh*t about me.
Adnan Januzaj
 

Ballking

Nachwuchsspieler
Beiträge
418
Punkte
43
Standort
Niederrhein

Obwohl, für den könnte man fast ne eigene Kategorie "Hat das maximale aus seinem Talent rausgeholt" erstellen :D

Ne, bei Bremen absolut geil und wirklich ein Phänomen und danach ging es stetig bergab, der HSV hat ihm dann entgültig aller Klasse beraubt und dann ging sie los, die Tingeltour durch gefühlt alle Ligen der Welt. Irgendwann war er so Pleite, das er Uerdingen, Bingen und Oberneuland in Liga 4/5 mit seiner Anwesenheit beglückte, um seine Rechnungen zahlen zu können. Das einzige, was wirklich effektiv dadurch dicker wurde, war sein Bauch ;D
Seine peinlichen Auftritte in Trash-Formaten und TV-Werbungen haben ihn dann entgültig zur Witzfigur verkommen lassen, aber ihm wird das wahrscheinlich wenig ausgemacht haben, Geld stinkt halt nicht.......

War ein schwieriger, eigenwilliger Charakter, galt im Training als fauler Hund und war halt ein Lebemann, der alles auskosten wollte und recht locker mit seinen Finanzen umsprang.
So hatte er um 2007/08 rum so große Schulden, das sein Besitz zwangsversteigert wurde, u.a. auch seine Torjägerkanone von 2004.

Was wäre mit dem richtigem Mindset alles möglich gewesen?
Für mich damals bspw. unverständlich, weswegen er keine Chance in der Selecao bekam, zumindest von 2002-2005 wäre das definitiv verdient gewesen, trotz der damals enormen Konkurrenz im Angriff (Elber und Marcelinho konnten ein Lied davon singen). Ich wette, hätte er noch 2 Jahre so weitergeknippst und wäre professioneller gewesen, hätte er sowohl vereinsrechnisch wie auch im Nationalteam wirklich was reißen können.
So stehen halt 21 Vereine (!) in seiner Vita.

Scheint aber jetzt sein Glück gefunden zu haben; macht kein Müll-TV mehr und lebt jetzt mit seiner Familie in den USA.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ballking

Nachwuchsspieler
Beiträge
418
Punkte
43
Standort
Niederrhein

In der Bayernjugend ein Phänomen gewesen (soll angeblich über 100 Tore in B - und A-Jugend erziehlt haben und sogar über 400 in D - und C-Jugend) kam er mit großen Vorschusslorbeeren zu den Profis. Setzte alles auf eine Karte, schmiss die Schule, um sich voll und ganz dem Sport zu widmen (heute undenkbar). Machte im Training dann gestandene Profis wie Matthäus regelmäßig nass und beeindruckte mit seiner Schnelligkeit und seinen Dribblingskills.

Mit 18 debütierte er gegen ManU in der CL, kurz darauf auch in der Bundesliga. Man führte in langsam heran, aber Leihen nach Gladbach und nach Bielefeld versprachen nicht das erhoffte Ergebnis. Bei Bayern II traf er dann regelmäßig, bei den Profis blieb er hingegen ohne Tor und brachte es zu ganzen 3 Einsätzen.
Galt schon da als Trainingsfaul und dem steten Tropfen und lauten Partys nicht abgeneigt, was sich im späteren Verlauf der Karriere noch manifestieren sollte.

Anschließend ging es in die Türkei zu Gala, wo er okay spielte und immerhin Meister werden konnte.
Folgend ging es nach Besiktas, wo er nichts nennenswertes zustandebrachte und nach Lautern mit dem selben Resultat.
Und als man dachte "Das wars", dann ging er zu 1860 München und konnte sein Potenzial zum ersten mal wirklich abrufen, spielte locker-befreit auf und überzeugte; 20 Tore in 37 Einsätzen für die Löwen, dazu noch 5 Tore in 14 Spielen für deren zwote. Es hätte nicht besser laufen können, doch gleichzeitig gefiel dem guten Berkant das Münchener Nachtleben sehr gut, schlug sich die Nächte um die Ohren und war dann zu seinem Verhängnis auch der ein oder anderen Nase "kolumbianischen Backpulvers" nicht abgeneigt ;D

Nach einer längeren Verletzungspause wurde Göktan des Kokainmissbrauchs überführt, bei den Löwen fristlos entlassen und vom DFB für ein Jahr gesperrt. Nach der Sperre machten die 60er ihn sogar ein neues Vertragsangebot, er lehnte jedoch ab.

Anschließend ging es für den "Löwen der Saison 06/07" nach Thailand zu Muangthong United, wo er in 2 Jahren kein einziges Spiel absolvierte. Nach 2 Jahren Vereinslosigkeit schloß er sich 2013 Heimstetten in der RL Bayern an und bestritt für sie sein erstes und einziges Spiel ausgerechnet gegen Bayern II, es blieb auch sein letztes; 4 Monate später löste man den Vertrag wegen "privaten Problemen" auf, er war schon Tage zuvor nicht mehr zum Training erschienen.

Was er heute so treibt ist leider nicht bekannt.......
 
Zuletzt bearbeitet:

tempo

Nachwuchsspieler
Beiträge
10
Punkte
3
marcus rashford ist doch der nächste in der reihe der gescheiterten united talente. Was hatte der für einen Start... aber mittlerweile realisiert man bei united, dass ein internationaler Topstürmer doch die bessere Wahl wäre. Mal sehen, wie lange sie sich das mittelmaß noch antun.
 

DaLillard

Bankspieler
Beiträge
3.959
Punkte
113
marcus rashford ist doch der nächste in der reihe der gescheiterten united talente. Was hatte der für einen Start... aber mittlerweile realisiert man bei united, dass ein internationaler Topstürmer doch die bessere Wahl wäre. Mal sehen, wie lange sie sich das mittelmaß noch antun.
Der junge wird in einem Monat 22 und spielt Stamm bei United. Da von einem gescheiterten Talent zu sprechen ist schon sehr gewagt.
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
4.449
Punkte
113
Standort
Austria
Rashford und "gescheitert" :LOL: 21 Jahre alt, Stamm bei United, 34 Länderspiele auch schon. Klar, er ist nicht so gut wie zB ein Sterling, aber trotzdem sehr gut. Und er hat auch noch Zeit, sich weiter zu steigern.
 

onetimepad

Nachwuchsspieler
Beiträge
54
Punkte
8
Rashford und "gescheitert" :LOL: 21 Jahre alt, Stamm bei United, 34 Länderspiele auch schon. Klar, er ist nicht so gut wie zB ein Sterling, aber trotzdem sehr gut. Und er hat auch noch Zeit, sich weiter zu steigern.
Glaub auch, dass sich United bald wieder nach Topstürmern umsehen muss. Wenn sie nicht die nächsten Jahre im Mittelmaß versinken wollen.
Rashford hat sich nicht entscheidend weiterentwickelt
 

Ricard

Nachwuchsspieler
Beiträge
767
Punkte
93
Rashford dürfte schon locker 100 Spiele für ManU gemacht haben. 21 ist ungleich 21 im Fußball, weil einfach die Einsätze auf höchsten Niveau berücksichtigt werden müssen. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen und es sollte eine konstante Weiterentwicklung geben, natürlich auch mit temporären Phasen der Stagnationen. Irgendwie sehe ich bei Rashford keine signifikante Entwicklung, aber vielleicht kommt der große Sprung diese Saison. Danach glaube ich net mehr dran. Im Endeffekt könnte Rashford auch bei einem 0815 PL Verein spielen und würde fußballerisch nicht herausstechen. Thomas Müller lässt grüßen. Genau genommen ist ManU aktuell auch nix anders. Da ist der Name und die Historie, mehr auch nicht. Stammspieler bei ManU ist seit Jahren kein Qualitätsmerkmal. Rashford würde, bei den Ansprüchen von ManU, eher nach Westham oder Everton passen bzw als Ergänzungsspieler bei ManU agieren.
 

Ballking

Nachwuchsspieler
Beiträge
418
Punkte
43
Standort
Niederrhein

Wohl einer der tragischsten Figuren überhaupt!
Galt ende der 90er/Anfang der 2000er als DAS dt. Supertalent mit Chance zur Weltkarriere, zeigte in Gladbach schon gute Ansätze und ist in Berlin dann richtig explodiert und verzauberte mit seinen Auftritten die Liga.
Schnell, beweglich, ein unglaublich feines Füßchen und Fußball-IQ auf Atomphysikerniveau haben ihn ausgezeichnet.
Problem: Seine schohn damals unglaubliche Verletzungsanfälligleit!
Fiel schon in Berlin insgesamt über 6 Monate aus und verpasste locker 50 Spiele und nach München musste er wegen eines Knorpelschadens auch auf Krücken.
Wenn er mal bei den Bayern mal gespielt hat, dann war er meistens super und mit der beste Spieler auf dem Platz; seine Genialität konnte er immer wieder aufblitzen lassen.
Aber schon da machte Deisler das stressige Profileben zu schaffen und so ließ er sich 2003 zum ersten mal wegen Burnout/Depression stationär einweisen, insgesamt 146 Tage.
Das Comeback in der Folgesaison lief super für ihn; 23 Spiele (4 Tore/2 Vorlagen) konnte er verbuchen und das trotz einer erneuten stationären Einweisung wegen Depressionen (4 Wochen). Klinsmann holte ihn sogar zurück ins Nationalteam und er konnte sich berechtigte Hoffnungen auf die WM 2006 machen.
Aber es kam wie es kommen musste: Im März 2006 zog er sich abermals einen Knorpelschaden zu so war die WM-Teilnahme sowie die Restsaison gelaufen.
Nach 8 Monaten wieder das Comeback und prompt zog er sich nen Muskelfaserriss zu, der ihn wieder zu einer wochenlangen Auszeit genötigt hätte.
Am 16.Januar 2007 zog er die Reißleine und beendete seine Karriere aufgrund der anhaltenden physischen wie psychischen Strapazen.



Daraufhin zog er sich fast komplett aus der Öffentlichkeit zurück; nur noch einmal erregte er Aufmerksamkeit: Mit der Veröffentlichung seiner Biografie "Zurück Ins Leben" (2009).

Seitdem hat er sich gänzlich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und lebt heute in Freiburg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Francois

Nachwuchsspieler
Beiträge
472
Punkte
63
Ich denke einige sollten hier erstmal den Begriff "gescheitertes Talent" definieren. Ist ja hanebüchen was hier an Spielernamen geschrieben wird.
 
Oben