GT Serien, LMP, Tourenwagen, NASCAR, Rally und Co - "Die Verkleideten"


unicum

#68
Beiträge
15.800
Punkte
113
Ort
Kolbermoor.
DTM - Red Bull und AF Corse bestätigen zwei Ferraris. Als Pilotenduo hat man den Brasilianer Felipe Fraga und den Neuseeländer Nick Cassidy nominiert.
 

unicum

#68
Beiträge
15.800
Punkte
113
Ort
Kolbermoor.
Wie erwartet war das Qualifying zum Saisonauftakt der GT-World-Challenge Europe (im Livestream) in Imola eine ruppige Angelegenheit. 52 Autos verteilt auf weniger als fünf Kilometer sorgten für das erwartete, ständige Verkehrschaos. Mit einer Zeit von 1:40,638 Minuten lag der Audi von Valentino Rossi zusammen mit Frederic Vervisch und Nico Müller auf Platz 15. Die Bestzeit ging mit 1:40,298 Minuten an einen Mercedes-AMG GT3, der von den Werksfahrern Raffaele Marciello, Daniel Juncadella und Jules Gounon gefahren wird.
 

unicum

#68
Beiträge
15.800
Punkte
113
Ort
Kolbermoor.
Valentino Rossi hat bei seinem Renndebüt auf vier Rädern ein Top-Resultat wegen eines Fehlers in der Boxengasse verpasst. :crazy: Vale verfehlte beim Fahrerwechsel seine Garage und übergab den Boliden mit einer Runde Verspätung an seinen Teamkollegen Frederic Vervisch, der durch den Fehler weit zurückfiel. Am Ende stand für Rossi, Vervisch und den Schweizer Nico Müller Rang 17 von 52 gestarteten Autos.

(Ergebnis)
 

desl

Moderator Boxen & Motorsport
Teammitglied
Beiträge
23.276
Punkte
113
Nick Cassidy, der zahlreiche Erfolge in der japanischen Super GT und Super Formula sammeln konnte, fährt diese Saison neben der DTM auch die Formel E ... weswegen er bei zwei DTM-Wochenenden nicht teilnehmen kann.

Als Ersatz für den Red-Bull-Mann steigt in Portimao bei AF Corse eine Berühmtheit in den Ferrari, nämlich Sebastian Loeb.
 

unicum

#68
Beiträge
15.800
Punkte
113
Ort
Kolbermoor.
Los geht´s mit dem DTM-Saisonauftakt (29 Autos) in Portimao.

Die DTM wartet wie gewohnt am Freitag mit zwei Freien Trainings und am Samstag und Sonntag je mit Qualifying und Rennen auf. Alle Sessions gibt es mit deutschem Kommentar im Livestream auf ran.de zu sehen. Zusätzlich gibt es Live-Angebote auf dem YouTube-Kanal der DTM und und der Serien-eigenen Streaming-Plattform DTM Grid.

Die Rennen können Sie sich auch im Free-TV ins Wohnzimmer holen. ProSieben überträgt live ab 13 Uhr. Livestreams der Rennen werden außerdem auch von der Online-Plattform von ServusTV mit englischem Kommentar angeboten.

Zeitplan

Freitag, 29. April

12:05 Uhr: 1. Training (ran.de, Social-Media-Kanäle der DTM)
15:30 Uhr: 2. Training (ran.de, Social-Media-Kanäle der DTM)

Samstag, 30. April
09:45 Uhr: 1. Qualifying (ran.de, Social-Media-Kanäle der DTM)
13:00 Uhr: 1. Rennen (ProSieben, ran.de, ServusTV On)

Sonntag, 1. Mai
09:45 Uhr: 2. Qualifying (ran.de, Social-Media-Kanäle der DTM)
13:00 Uhr: 2. Rennen (ProSieben, ran.de, ServusTV On)
 

unicum

#68
Beiträge
15.800
Punkte
113
Ort
Kolbermoor.
Lamborghini-Pole für Mirko Bortolotti beim ersten DTM-Qualifying der Saison in Portimao vor AMG-Sensation Grenier. Audi und Porsche kommen unter die Räder.

Qualifying
 

unicum

#68
Beiträge
15.800
Punkte
113
Ort
Kolbermoor.
Lucas Auer hat im Mercedes das erste Saisonrennen in der DTM gewonnen. Auer gewann vor seinem Marken-Kollegen Luca Stolz, dem die schnellste Rennrunde gelang. Das Podium komplettierte Mirko Bortolotti im Lamborghini. Titelverteidiger Maximilian Götz spielte im Kampf um den Rennsieg keine Rolle und kam im Mercedes auf Platz elf ins Ziel. Rallye-Rekordweltmeister Sebastien Loeb landete bei seinem Abstecher in die DTM auf Rang 16.

1. Rennen

 

unicum

#68
Beiträge
15.800
Punkte
113
Ort
Kolbermoor.
Nico Müller im Audi holt beim DTM-Sonntagsrennen von der Poleposition den Sieg für die Rosberg-Truppe und beendet damit eine Durststrecke von 18 sieglosen Rennen. Müller siegte vor Felipe Fraga (Ferrari), der sich mit der schnellsten Rennrunde einen Zusatzpunkt sicherte. Mirko Bortolotti im Lamborghini komplettierte das Podest als Dritter.

 

unicum

#68
Beiträge
15.800
Punkte
113
Ort
Kolbermoor.
Sheldon van der Linde im BMW M4 hat das 3. Saison-Rennen auf dem Lausitzring gewonnen. Zweiter wurde Luca Stolz im HRT Mercedes-AMG vor Lucas Auer im WINWARD Mercedes-AMG und Arjun Maini im zweiten HRT Mercedes-AMG. Auer übernimmt damit die Gesamtführung mit 44 Punkten von Mirko Bortolotti (GRT Lamborghini), der einen Punkt weniger auf dem Konto hat.

 

desl

Moderator Boxen & Motorsport
Teammitglied
Beiträge
23.276
Punkte
113
Dieses Wochenende finden wieder die 24 Stunden von Le Mans statt.
Weil der Peugeot 9X8 nicht rechtzeitig fertig wurde und weil der Vanwall Vandervell es Kolles-Teams von der ACO abgelehnt (also für die 2022-WM nicht berücksichtigt) wurde (vermutlich aufgrund zu später Homologation durch die verzögerte Lieferung des Getriebes), gibt es in der Top-Kategorie auch dieses Jahr nur 5 Fahrzeuge.

2 Toyota, 1 Alpine und 2 Glickenhaus.

Letztes Jahr konnten die Toyota Hypercars bei ihrem ersten Le Mans Einsatz an die Erfolge ihrer LMP-Vorgänger anknüpfen ... die jedoch nach dem Ausstieg anderer Werks-Mannschaften (z.B. Porsche) relativ konkurrenzlos waren.

Das Rennen in Le Mans ist das dritte in dieser WEC-Saison. In Sebring und in Spa holten die Toyota jeweils nicht die schnellste Zeit im Qualifying ... konnten jedoch in Spa gewinnen. In Sebring war der Alpine erfolgreich, welcher im Prinzip ein Rebellion R13 ist und vom Signature Team eingesetzt wird ... mit Alpine-Lackierung.


Nächstes Jahr gibt es eventuell ein Starterfeld, das auch die Hypercars von Peugeot, Ferrari und ByKolles enthält. Außerdem sollen die LMDh-Boliden (welche es mit den LMHs aufnehmen können sollen) von Acura, Cadillac, BMW und Porsche mit dabei sein. Die LMDh von Alpine und Lamborghini folgen evntl. 2024. Bei Audi darf man abwarten, ob das LMDh-Projekt abgesagt wird oder fortgesetzt wird.
 

Harman

Bankspieler
Beiträge
8.096
Punkte
113
Ort
Bananenstaat
Lemans war immer mein Motorsporthighlight des Jahres aber 2021 und auch dieses Jahr siehts wirklich mau aus.. Das der ACO dem Kolles Team eine absage erteilte kann ich nicht nachvollziehen, es ist ja nicht so dass da vorne 15 Autos in der Top-Klasse fahren.. Die Glickenhaus sind schon coole Autos aber eben nur zwei gegen die übermächtigen Toyota und ein alter angepasster LMP1 ist sehr schwach.. Da wars sogar anfang der 2000er noch besser als Audi ebenfalls alleine mit dem R8 gegen starke Teams antrat.

Dazu war ich immerschon eher der GT Fan, aber auch hier sah es mal deutlich besser aus.. BMW raus, Aston raus (Pro), Ford raus.. Corvette, Porsche, Ferrari blieben.. Das ist auch wirklich der einzige Kampf der mich in LM dieses interessiert.. Wie auch immer, dem Rennen gebe ich keine Priorität und gehe Abends lieber mit Freunden und Freundin gut essen. In der Nacht ziehe ich mir dann ein paar Onboard Bilder rein und hoffe auf ein bessere 2023.
 

unicum

#68
Beiträge
15.800
Punkte
113
Ort
Kolbermoor.
René Rast (Abt-Audi) ist endgültig zurück in der DTM! Nach Jahr Pause sicherte sich der dreimalige Meister in Imola seinen ersten Sieg seit 587 Tagen. (y) Platz zwei ging an Markenkollege Nico Müller vom Team Rosberg, auf Rang drei kam Mirko Bortolotti (Lamborghini) ins Ziel.

Ergebnis Rennen 1 Samstag

 

unicum

#68
Beiträge
15.800
Punkte
113
Ort
Kolbermoor.
Ricardo Feller holt nach seiner ersten Poleposition beim erst dritten DTM-Wochenende seiner Karriere den ersten Sieg vor Dev Gore und Marco Wittmann.

 
Zuletzt bearbeitet:

unicum

#68
Beiträge
15.800
Punkte
113
Ort
Kolbermoor.
Thomas Preining hat das Samstagsrennen der DTM am Norisring gewonnen. Der Österreicher holte damit den ersten Sieg für KÜS Team Bernhard und den ersten Sieg für Porsche überhaupt in der DTM. Preining triumphierte vor Dennis Olsen im Porsche, der den Doppelsieg für die Zuffenhausener perfekt machte. René Rast im ABT Audi komplettierte als Dritter das Podium.

 

unicum

#68
Beiträge
15.800
Punkte
113
Ort
Kolbermoor.
Nach dem Chaos am Samstag verlief das Rennen heute ohne große Zwischenfälle. Der Brasilianer Fraga gewann am Ende mit 2,7 Sekunden Vorsprung sein erstes DTM-Rennen. Es ist auch der erste Ferrari-Sieg der Saison. Zweiter wurde Mirko Bortolotti im GRT Lamborghini. Dritter wurde René Rast (ABT Audi). Auf den ersten sechs Rängen platzierten sich alle sechs Premium-Marken, die in der DTM 2022 an den Start gehen. Vierter wurde Marco Wittmann im Walkenhorst BMW, Fünfter Dennis Olsen im SSR Performance Porsche und auf Rang sechs kam Maximilian Götz im WINWARD Mercedes-AMG. Durch den Ausfall von Sheldon van der Linde übernahm Bortolotti die Führung in der Gesamtwertung.

 

unicum

#68
Beiträge
15.800
Punkte
113
Ort
Kolbermoor.
Rene Rast wurde im ersten DTM Rennen auf dem Red Bull Ring Zweiter und verkürzte den Rückstand auf den Gesamtführenden Sheldon van der Linde (heute keine Punkte) auf nur noch 13 Punkte. Den zweiten Sieg in Folge feierte Nick Cassidy im Ferrari. Dritter wurde Mirko Bortolotti (Lamborghini).

 

unicum

#68
Beiträge
15.800
Punkte
113
Ort
Kolbermoor.
Thomas Preining gewinnt zweites DTM-Rennen in Spielberg und greift dadurch noch in den Titelkampf ein. Die Plätze zwei und drei belegen Luca Stolz und Maro Engel. Rene Rast rutscht am Ende durch den Reifenpoker aus den Punkten und verliert damit wichtige Punkte.

In der Meisterschaft liegt vor dem Finale in Hockenheim Sheldon van der Linde mit 130 Punkten weiter in Führung. Auer ist mit elf Punkten Rückstand erster Verfolger, Rast liegt zwei Punkte dahinter. Preining fehlen nach dem Sieg auf Platz vier 14 Punkte auf die Führung, Bortolotti ist mit 18 Punkten Rückstand Fünfter.

 
Oben