ich kann nicht glauben, das gelesen zu haben


VvJ-Ente

Verdammter Wohltäter
Beiträge
2.548
Punkte
113
Hat noch jemand Aufzeichnungen vom "Ost-Derby" Hansa Rostock gegen Dynamo Dresden? Frage für einen Freund...:saint:
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
47.142
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Hahaha @Finch.. Ich interessiere mich zwar nicht für American Football, aber in der NBA geht es nicht viel besser zu.

Als einigermaßen in Erdkunde gebildeter Europäer fällt es mir trotzdem auf. Ist das ein Grund, die auswärtigen Leute in Bezug auf den Rhein für dumm zu verkaufen?
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
47.142
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Passt nicht ganz hier rein, aber ich wusste nicht wohin sonst damit.

Ich habe folgendes vorhin jedenfalls gelesen und ich weiß nicht wirklich warum.


Interessant, wer da noch alles zur Auswahl stand. Ein paar berühmte Tote und 2 Phantasiegestalten. :gitche:

Dennoch habe ich mich natürlich auch selbst gefragt, für wen ich mich entschieden hätte. Und ganz pragmatisch hätte ich mich ebenfalls für Prinz Poldi entschieden. Denn wenn ich sein Nachbar wäre, dann hätte ich ebenfalls so eine schicke Wohnung am Rheinauhafen. Glaube kaum, dass der in die Butze meiner Nachbarn einziehen würde. Weil die Wohnungen am Rheinauhafen so teuer sind, bekomme ich wenig mit, wenn er oder seine Familie mich theoretisch nerven würde.
Sarah Lombardi wäre auch okay, aber da würde mich bestimmt Alessio nerven. Harald Schmidt wohnt in Marienburg, da ist es zwar auch nobel, mir aber zu schnöselig. Ich weiß nicht, ob Stefan Raab nach Sülz verortet wird, da ist es ganz nett. Und er ist bekannt für die Wahrung seiner Privatspähre, von dem bekäme ich also auch wenig mit. Was durchaus auch für ihn sprechen würde. Die Frau von Sinnen habe ich ein paarmal im belgischen Viertel gesehen. Die Ecke wäre mir aber zum Wohnen doof. Auf keinen Fall die Geissens. Obwohl die ja vielleicht meistens gar nicht da wären, sondern auf Malle oder auf ihrer Skihütte oder auf ihrem Boot. Aber schlimm genug, wenn sie da wären. Oliver Pocher - auf gar keinen Fall. Der würde mir richtig auf die Nerven gehen und plärrende Blagen gäbe es obendrauf. Alice Schwarzer und Günter Wallraff wären mir zu alt als Nachbarn. Aber eventuell okay.
Bleiben die Toten und Tünnes und Schäl. Die beiden Komiker würden sich nebenan ständig doofe Witze erzählen. Kommt nicht in Frage.
Konrad Adenauer wohnte in Rhöndorf. Da ist mir zuviel Pendelei. Willy Millowitsch war ein recht unangenehmer Zeitgenosse, den auch nicht.
Jacques Offenbach wäre noch eine gute Option. Man würde Tänzerinnen kennenlernen oder so. Oder man gibt ihm Tipps für einen Hit oder er hilft mir bei meinen musikalischen Versuchen.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
47.142
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Jedesmal, wenn ich das in der Themenübersicht bei Sportforen sehe, wünsche ich mir, es nicht gelesen zu haben. :(


Warum nicht "Straße to the australische Open 2020"? :confuse: :weghier:
 

Finch

Zuhausegroßmacher
Beiträge
998
Punkte
93
Muss hier auch noch einen zum Besten geben, weil mir das einfach nicht aus dem Kopf geht.

Vor 5 oder 6 Jahren hat eine Freundin meiner Frau selbiger einen Besuch im Nagelstudio/ Friseur oder was weiß ich was zum Geburtstag geschenkt. Das ganze sollte eine Überraschung sein, d.h. Tag und Abholzeit wurden meiner Frau mitgeteilt, nicht aber, wohin es geht. Die Idee war ganz gut, nicht so gut war die Idee bzgl. des Textes, der sich im "Gutschein" wiedergefunden hat.
Ich bekomme es nicht mehr komplett zusammen, aber die entscheidende Passage habe ich immer noch vor Augen:

"Bitte halte dich ab ca. 9:00h zur Abholung bereit.
Dauer ungefähr gegen mittag!"


Fußnote: Würdet ihr wissen, wie der Autor dieses Meisterwerks spricht, wüsstet ihr, wie schwer es ihm gefallen ist, hier nicht "mittach" zu schreiben.

Mich entsetzt das heute noch immer wieder aufs Neue. :panik:
 

Sarah

Nachwuchsspieler
Beiträge
891
Punkte
93
Standort
Region Hannover
Man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll 🤦
(Quelle: ntv-Liveticker)

Klopapier-Kauf eskaliert: Frau in Handschellen aus Supermarkt getragen
Der deutsche Klopapier-Bedarf sorgt mitunter für kuriose bis aggressive Szenen in hiesigen Supermärkten (wir berichteten). Im nordrhein-westfälischen Bergneustadt trieb es eine Kundin nun auf die Spitze. Weil sie nur eine Packung Toilettenpapier kaufen durfte, setzte sich die Frau aus Protest auf das Kassenband. Die Polizei musste sie schließlich in Handschellen abführen. Zuvor hatten die alarmierten Beamten vergeblich versucht, die 54-Jährige zu beruhigen. Als sie ihr die Handschellen anlegten, wehrte sie sich heftig. "Sie brüllte, ließ sich zu Boden fallen, sperrte sich gegen die Maßnahme und musste schließlich zum Streifenwagen getragen werden", so die Polizei. Als sie aus dem Gewahrsam entlassen wurde, hatte sie immer noch kein Toilettenpapier. Die Polizei vermeldet trocken: "Zu einem Kaufvorgang ist es infolge der Randale nicht gekommen."
 

timberwolves

Nachwuchsspieler
Beiträge
871
Punkte
93
Der Unterschied zwischen Zivilisation und Barbarei ist in Deutschland somit auf drei Lagen Klopapier bezifferbar. Gut zu wissen.
 

Sascha1314

Nachwuchsspieler
Beiträge
792
Punkte
63
Existenzielle Ängste. Glaubst du eine Packung TP reicht wenn morgen, oder direkt nach dem einkauf schon die ganze Zivilisation zusammen bricht?
Frösche regnen vom Himmel, Nazis reiten auf Dinosauriern durch die Gegend, Stalin steht wieder auf, die Sonne geht nie wieder auf, der FC Bayern steigt ab!!!!!
Es soll sogar Menschen geben die ihr Haus angezündet haben weil sie dort eine Spinne gesehen haben.

Die ganze Situation hat mit Rationalität nichts zu tun. Jeder Gedanke, jede Reaktion die ein normal denkender Mensch treffen würde ist weit, weit weit weit weg vom geistigen Horizont dieser Person. Das ist simple reduktion auf Urinstinkte.
 

Chef_Koch

Moderator Basketball
Teammitglied
Beiträge
1.339
Punkte
113
Menschen sind aber Menschen und keine Tiere (in dieser Hinsicht) und sollten dank ihrem Verstand rationale Entscheidungen treffen können. Dazu muss man übrigens keinen IQ über 130 haben.
 

sefant77

Schweineliga
Beiträge
32.287
Punkte
113
Ich nehme mal stark an dass es sich bei diesen Leuten nicht um normale Menschen handelt, die auf einmal nur wegen Corona/Klopapier austicken, sondern die aufgrund vorhandener psychologischer Probleme austicken. Und ohne Corona wären sie halt irgendwo anders ausgetickt.

Von daher...
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.021
Punkte
113
Standort
Austria
erinnert mich an Hazel Bruggers Programm. "Was, du benutzt kein Klopapier?! Ach, deshalb hast du diese Angorahasen-Zucht ..." :D
 
Oben