• Liebe/r Gast,

    es ist nun nach längerer Zeit gelungen, die Altdaten des Forums vor dem Crash wieder herzustellen und technisch zugänglich zu machen. Allerdings ist noch nicht sicher, ob der Import ins Forum funktionieren wird. Erste Indikationen sind aber positiv und die Daten scheinen größtenteils erhalten zu sein.

    Das bedeutet, dass in den nächsten Tagen eventuell schon alte Userprofile mit "Imported" Präfix auftauchen werden. Wir bitten dich, diese User dann nicht zu verwenden sondern ggf. eine Zusammenlegung mit deinem neuen Profil im Fragen & Vorschläge Forum zu beantragen.

    Die alten Themen werden wir dann schrittweise zugänglich machen.

    Seid bitte nicht enttäuscht, falls wir beim Import auf große Probleme stoßen und es doch nicht funktionieren sollte.

    Liebe Grüße
    Eure Administratoren

Jab-Variationen


timeout4u

Nachwuchsspieler
Beiträge
127
Punkte
43
Für mich ist deine beschriebene DD nur die Basic und die einfachste Form, die sich aber erweitern und variieren lässt.
Mit einer DD lassen sich genauso zum Beispiel Meidbewegungen oder Paraden ausführen, indem man entsprechend Oberkörper, Ellbogen, Beine einsetzt.
DD kann auch bedeuten, dass man damit Schläge abfängt und gleichzeitig beispielsweise durch kleiner machen und ruckartiges Hochkommen sich einen Vorteil im Nahkampf verschaffen kann oder durch Steps Schlägen die Wucht nehmen. Mit den entsprechendem Bein- und Körperbewegungen hat man offensiv und defensiv mit einer DD ausreichend Gestaltungsspielraum.
Greift der Gegner z.B. mit einer LG und RG an, wäre ein DD Möglichkeit die LG an der Deckung abprallen zu lassen, sich mit Deckung und Oberkörper etwas nach rechts abzudrehen und dann seinerseits mit der Rechten aus der DD heraus zu schnellen. Nur eine Frage der Rotation mit Fuss, Hüften, Oberkörper usw.
Es mag vielleicht so aussehen, dass sog. DDer wie Sturm, Rocky, Abraham ua. damit nur Schläge abfangen, aber da steckt hin und wieder schon mehr dahinter. Merkt man aber eigentlich nur, wenn man kämpft. Klar, manchmal dient sie einfach nur als unkreativer Schutz, will ich gar nicht bestreiten, jedoch lässt sich eben eine DD ähnlich variieren wie der Jab im beschriebenen Video. Ist nur schwer in Worte zu fassen, ich weiss.
 

treize

Nachwuchsspieler
Beiträge
805
Punkte
93
Standort
Köln/Marsiglia/Nissa
Müsste man wahrscheinlich anhand von Vidoes oder einem Gespräch mit Demonstration fixieren.
Schriftlich wird es schwierig, wenn's um kleinstkleine Details geht.
 

desl

Moderator Boxen & Motorsport
Teammitglied
Beiträge
921
Punkte
93
Du willst Haare spalten und die Diskussion auf dein Idiotenlevel ziehen, da dir nicht viel anderes übrigbleibt.

Da mach ich nicht mit

Hauste Kannix...
Was bist du hier eigentlich so provokant unfreundlich?

Hier geht es im Forum um Trainingstipps ... und nicht darum von oben herab zu behandeln.

Du kannst auch belehren ohne dabei arrogant zu sein. Danke.
 

treize

Nachwuchsspieler
Beiträge
805
Punkte
93
Standort
Köln/Marsiglia/Nissa
Was bist du hier eigentlich so provokant unfreundlich?

Hier geht es im Forum um Trainingstipps ... und nicht darum von oben herab zu behandeln.

Du kannst auch belehren ohne dabei arrogant zu sein. Danke.
Dass die Motivation vom 'Prinzen' eigtl. nur die ist Querzuschießen, sollte eigtl. keinem entgangen sein.

Der würde ein Haar auf Patrick Steward's Kopf finden um irgendetwas Diskussions'würdiges' daran herbeizuziehen, aus dem obengenannten Grund.

Das sollte evtl. mal angemahnt werden.

Ich lass' mich auf den Quatsch nicht ein.

Dass du mich deswegen anraunst, kommt ja nicht von ungefähr.
 
Zuletzt bearbeitet:

desl

Moderator Boxen & Motorsport
Teammitglied
Beiträge
921
Punkte
93
Dass die Motivation vom 'Prinzen' eigtl. nur die ist Querzuschießen, sollte eigtl. keinem entgangen sein.
Sehe ich nicht ansatzweise. Er spricht darüber was ihm beigebracht wurde und vergleicht es mit dem was im Video erläutert wird.
Man muss nicht seiner Meinung sein, man kann sich darüber austauschen (siehe auch Beitrag von Tony Jaa). Ich sehe nicht dass seine Motivation nur im "Querschießen" bestünde, sondern zum Teil auch darin zu hinterfragen bzw. zu diskutieren was ihm im Vergleich zum Video beigebracht wurde.

Ich lass' mich auf den Quatsch nicht ein.
Deine Bemühung in der Hinsicht gelingt dir keineswegs.
Du musst nicht mit Prinz_von_H diskutieren wenn du nicht willst ... scheinbar kannst du aber wohl nicht anders.
Statt sachlich zu bleiben kommen dann ein Kommentar wie "dein Idiotenlevel" und dafür ist dieses Forum nicht gedacht.


Dass du mich deswegen anraunst, kommt ja nicht von ungefähr.
Is für dich das erste Mal, dass dir ein Moderator schreibt?
 

treize

Nachwuchsspieler
Beiträge
805
Punkte
93
Standort
Köln/Marsiglia/Nissa
Tony Jaa formuliert das Gleiche, in netter.

Der 'Prinz' treibt ja nicht nur hier quer.

Entweder du siehst es nicht, oder du willst es nicht sehen.
Ändert nichts daran, dass er es dezidiert und gerne tut.

Meine Reaktion ist eine sehr nette [Gesamt-]Antwort, auf sein Gesamtquertreiben, in allen Threads.
Ob jetzt im Philly-Shell-thread, oder sonstwo.
[nur die Beispiele aus dem neuen Forum]

Vergleich doch mal meinen Umgang mit den anderen Diskutanten hier, und den mit deinem Prinzen.

Woran mag der Unterschied in meiner Verhaltensweise begründet liegen?
 

Prinz_von_H

Nachwuchsspieler
Beiträge
166
Punkte
28
Ach gottchen, hier wird ja statt ueber feinste Nuance im Jab ueber mich diskutiert.:(

@desl: iss ja nett von Dir, aber glaub unnoetig. Hatte die Sache eigentlich fuer laengst beendet gehalten.

@OberPsycho: Dein hyperaggressives Verhalten gegenueber manchen Usern wie mir kontrastiert in der Tat mit der devot-servilen geradezu kriecherischen Weise, mit der Du z.B. einem Edeluser wie @timeout4u begegnest, der ja bekanntermassen ein guter Amateurboxer ist oder mal war. Relativ unangenehm. Mit Dir ist maechtig was faul.
 

Tony Jaa

Nachwuchsspieler
Beiträge
543
Punkte
93
Für mich ist deine beschriebene DD nur die Basic und die einfachste Form, die sich aber erweitern und variieren lässt.
Mit einer DD lassen sich genauso zum Beispiel Meidbewegungen oder Paraden ausführen, indem man entsprechend Oberkörper, Ellbogen, Beine einsetzt.
DD kann auch bedeuten, dass man damit Schläge abfängt und gleichzeitig beispielsweise durch kleiner machen und ruckartiges Hochkommen sich einen Vorteil im Nahkampf verschaffen kann oder durch Steps Schlägen die Wucht nehmen. Mit den entsprechendem Bein- und Körperbewegungen hat man offensiv und defensiv mit einer DD ausreichend Gestaltungsspielraum.
Greift der Gegner z.B. mit einer LG und RG an, wäre ein DD Möglichkeit die LG an der Deckung abprallen zu lassen, sich mit Deckung und Oberkörper etwas nach rechts abzudrehen und dann seinerseits mit der Rechten aus der DD heraus zu schnellen. Nur eine Frage der Rotation mit Fuss, Hüften, Oberkörper usw.
Es mag vielleicht so aussehen, dass sog. DDer wie Sturm, Rocky, Abraham ua. damit nur Schläge abfangen, aber da steckt hin und wieder schon mehr dahinter. Merkt man aber eigentlich nur, wenn man kämpft. Klar, manchmal dient sie einfach nur als unkreativer Schutz, will ich gar nicht bestreiten, jedoch lässt sich eben eine DD ähnlich variieren wie der Jab im beschriebenen Video. Ist nur schwer in Worte zu fassen, ich weiss.
Den Vergleich mit dem Jab finde ich sehr passend.(y)
Mein ehemaliger Jugendtrainer hat gesagt, dass man sich in der Doppeldeckung als Sandsack oder wie ein Fischer, der einen Köder auswirft, verhalten kann. Ich finde das sehr passend. Ich habe vor kurzer Zeit mit Anfang 30 nach fast 10 Jahren wieder aktiv angefangen, und mittlerweile kann ich mit den Beinen mit den jungen Leuten nicht mehr mithalten. Aus der DD kann man dann schon verdammt gute Fallen stellen.
Gerade in Deutschland wird mMn so mechanisch und nach Schema F geboxt wie nirgendwo sonst. Selbst bei technisch starken Leuten sehe ich oftmals in 1-2 Variationen das immer gleichen Muster. Klar, kein Mensch kann sich wirklich zufällig verhalten, aber in deutschen Gyms ist mir das extrem aufgefallen. Und wenn du den immer gleichen linken Haken zum Körper als Abschluss einer Kombination erwarten kannst, ist es schon ein Vergnügen aus einer Doppeleckung heraus die Leute zu locken und dann zuzuschlagen.
In den meisten Gyms wird die DD aber mMn auch völlig falsch eingesetzt und interpretiert. Hängt aber auch damit zusammen, dass die Leute in den Gyms irgendwie immer dümmer werden. Vor so 10 Jahren gab es noch richtig viele Trainer aus den Ostblockstaaten oder der DDR, die einen ganz anderen Ansatz und Zugang hatten. Mein ehemaliger Boxtrainer war jugoslawischer Boxmeister und studierter Ingenieur. Solche Leute wird man in 10 Jahren in kaum einem Gym finden. Und dann wundert es mich nicht, dass man eine Technik quasi ohne Gehirn lernt, und dann zum Sandsack mutiert.

P.S. Abraham hatte mMn die beste DD ever. Ich kann mich an keine 10 harte Schläge erinnern, die er um die Deckung herum kassiert hat. Er hat auch fast 0 Blumenkohlohren, was sein krasses Distanzgefühl in der Defense zeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

timeout4u

Nachwuchsspieler
Beiträge
127
Punkte
43
deutschen Gyms ist mir das extrem aufgefallen. Und
Muss ich dir recht geben. Bin jetzt seit längerer Zeit wieder beim Boxen gelandet, weil mein Jüngster leider nun Geschmack am Boxen gefunden hat. Aber scheint wie beim Fussball. Überall das selbe Trainingsprinzip: langweiliges Rundenlaufen mit üblichen Aufwärmübungen, einfaches Seilspringen, Schattenboxen ohne Aufgaben, die ewig selben Partnerübungen oder Intervallprogramme am Sandsack. Dabei gibts inzwischen so viele effektivere und abwechslungsreichere Mgl. zum Warmmachen oder die man mit Seil, Tennisball, Leibchen usw. anstellen kann. Klar, Basics müssen immer sein und haben auch ihre Berechtigung, nur verwundert mich schon, wieviele Trainer nach dem Motto verfahren: das haben wir schon immer so gemacht oder musste ich auch so lernen ...
Wobei diese Denke ja nicht nur auf Deutschland bezogen ist, aber gut, warum sollten ausgerechnet in einem Boxgym die Uhren anders laufen als z.B. im normalen Leben.
Vermutlich werde ich bei der ÜL-Lizenz kläglich versagen. :) Da wird von den Oberen immer noch stur gelehrt, dass die Ringmitte halten und immer am Mann bleiben das Wichtigste sind. Dabei ist der Ring ja eigentlich gross genug für mehr Dinge und es wird schlicht vergessen, dass der Gegner ja meist ähnliches lernt ... Na ja, Doppeldeckung hoch und durch :)
 

treize

Nachwuchsspieler
Beiträge
805
Punkte
93
Standort
Köln/Marsiglia/Nissa
@ Beide. Danke dafür. ;)

@Tony Jaa

Abraham hatte aber seine, fast perfekte DD nur deshalb, weil seine körperlichen Voraussetzungen perfekt dazu passten - relativ kurzer Oberkörper mit fast Orang-Utan-langen Armen, die dick wie Baumstämme waren.
Dazu war er, vor allem im MW, physisch eine Kante sondergleichen.

Da kannste schon, als physisch bevorteilter, mit den Handschuhen an der Stirn und den Ellenbögen in den Bauchkuhlen einiges abfangen, ohne dass es auch nur den Ansatz von Mühe bedeutet.

Finde ich ein sehr schlechtes Beispiel für eine gute DD, sie nichts mehr, als die körperlichen Voraussetzungen und Stur-/Gelassenheit verlangt.

Ansonsten - Kommt mal bei uns im Gym rum.
Und speziell zu meinem Training. ;)

Herzlichst eingeladen.
 
Zuletzt bearbeitet:

timeout4u

Nachwuchsspieler
Beiträge
127
Punkte
43
Danke. Wenn es sich mal zeitlich oder von der Entfernung her zufällig ergibt, gern. Denk ich dran. Umgekehrt natürlich auch. :)
 
Oben