Jan Ullrich


R.w.jr.

Bankspieler
Beiträge
3.405
Punkte
113
Habs gerade im Frühstücksfernsehen gehört. Scheint wohl doch was an den Vorwürfen wahr zu sein. :(
 

Xanatos

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.409
Punkte
0
So ein Schachsinn, T-Mobile hat doch auch nicht mehr Wissen als wir, dneke ich aufjeden fall...
 

R.w.jr.

Bankspieler
Beiträge
3.405
Punkte
113
Bruce Wayne schrieb:
So ein Schachsinn, T-Mobile hat doch auch nicht mehr Wissen als wir, dneke ich aufjeden fall...

Na ja, einfach so supendiert T Mobile nicht sein Kapitän und Tour Favourit.
 

Professor Moriarty

Bankspieler
Beiträge
5.709
Punkte
113
Standort
Landshut
Ich habe es auch gerade eben gehört. Sevilla ist auch raus! Für mich ist die Tour damit gelaufen:cry:.....Verdammt nochmal, diese Doppelmoral stinkt zum Himmel, aber wir haben die Meister diesbezüglich ja leider im eigenen Land. Wie auch immer, die Spannung beschränkt sich jetzt auf die Teilnehmerliste. Ich befürchte Schlimmes, aber mein Interesse tendiert momentan ohnehin gegen Null...
 

Cord

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.771
Punkte
0
Bruce Wayne schrieb:
So ein Schachsinn, T-Mobile hat doch auch nicht mehr Wissen als wir, dneke ich aufjeden fall...
Doch, die haben heute die Unterlagen der ermittelnden Spanier bekommen.
 

Harrison

Nachwuchsspieler
Beiträge
4.023
Punkte
83
Da hab ich mit meiner Prognose also doch recht behalten. ;)


Begründung für die Suspendierung, nach T-Mobile Teamsprecher Christian Frommert und Luuc Eisenga auf einer Pressekonferenz in Straßburg heute um 09:34 Uhr:

"Auf Grund von Unterlagen, die wir von der Tour-Direktion erhalten haben, halten wir es für unmöglich, vorläufig mit diesen Dreien weiterzuarbeiten"

Quelle: ZDF
 

Cypher

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.044
Punkte
0
Standort
Bremerhaven
Ich beantrage eine Umbenennung der Tour de France 2006 in "Tour de Doping 2006".

Dieses scheinheilige Pack geht mir langsam aber sicher gewaltig auf die Nüsse.
 

Ken

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.628
Punkte
83
Denke ja. So wie ich es verstanden habe ist der Grund für die Suspendierung, dass Pevenage Fuentes getroffen hatte, aber eben Pevenarsch vorher eine Erklärung bei T-Mobile unterschrieben hatte, nie Kontakt zu dem gehabt zu haben.
Bei CSC wird es solche Formulare/Erklärungen sicher nicht geben. da wird Riis bis zum letzten zu Basso halten.
 

Harrison

Nachwuchsspieler
Beiträge
4.023
Punkte
83
ZDF:

"Die echte Beweislage liegt erst jetzt auf dem Tisch", sagte Teamsprecher Stefan Wagner: "Wir hatten beim ersten Verdacht um Akteneinsicht gebeten. Das ist erst heute geschehen, warum, wissen wir nicht. Die Faktenlage widerspricht den Unschuldsbeteuerungen von Ullrich so stark, dass wir handeln mussten, um unserem Grundsatz vom sauberen Sport noch folgen zu können."

"Die Entscheidung wurde vom Sponsor und der Teamleitung um Olaf Ludwig gemeinsam getroffen. Aufgrund der Dokumente der spanischen Justiz kamen uns begründete Zweifel an der Wahrheit der Aussagen von Ullrich oder Sevilla", ergänzte Eisenga. Die beiden Fahrer waren vom Team mehrfach befragt worden und hatten stets ihre Unschuld beteuert.

Bei der Tour will das T-Mobile-Team trotzdem starten. Für Ullrich und Sevilla sollen der Italiener Lorenzo Bernucci und Stephan Schreck nachnominiert werden. "Natürlich haben alle Beteiligten die Chance, ihre Unschuld zu beweisen. Im Fall Ullrich wäre ein DNA-Test eine theoretische Möglichkeit", erklärte Eisenga.



http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/30/0,1872,3951102,00.html
 

Titov1

Nachwuchsspieler
Beiträge
400
Punkte
0
T-Mobile ist einfach dumm. Die glauben doch nicht wirklich das sie die Einzigen sind, die dopen und deshalb das Feld räumen müssen. Armstrong hatte dafür seine Anwälte und auch Bjarne Riis wird seinen Basso bis zum Äußersten von den Dopingermittlern fern halten.
T- Mobile ist einfach zu dumm und zu ehrlich für diesen verlogenen Zirkus Tour de France!!!:mad: Ich hab jedenfalls die Schnautze voll von dieser Veranstaltung...:kotz:
 

Sechtemfan

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.089
Punkte
0
Standort
Bangalore, Indien
Wenn ich es richtig verstanden habe, braucht Ullrich ja nur eine DNA-Probe abgeben, um seine Unschuld zu beweisen. Ich vermute mal, er wollte das mit seinen Aussagen wie "vielleicht nach der Tour" und "Ich muss mich mit meinem Anwalt beraten" etc. auf die lange Bank schieben. T-Mobile möchte aber verständlicherweise ein bischen schneller Klarheit haben und hat dem guten Ulle jetzt ein bischen Feuer unterm Hintern gemacht.

Ich gehe davon aus, dass Ullrich heute oder morgen entweder die DNA-Probe abgibt oder eine wilde Verschwörungstheorie auftischt. Eine andere Wahl hat er aus meiner Sicht nicht mehr. Aus meiner Sicht daher ein guter Schritt von T-Mobile. Generell macht das ganze aber einfach keinen Spaß mehr. Mittlerweile bin ich ganz froh während der Tour im Urlaub zu sein und die ganzen Einzelheiten gar nicht mitzubekommen.
 

Cord

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.771
Punkte
0
Wenn dir wirklich immer ehrlich sind und nicht nur, wenn es nicht mehr anders geht, dann:

Hut ab! Dumm ist es, sowas dann als dumm zu bezeichnen. Schon traurig, wenn die ehrlichen heutzutage keine Anerkennung mehr bekommen und stattdessen als dumm bezeichnet werden.

Kein Wunder, dass es mit dieser Gesellschaft bergab geht.
 

fabolous

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.690
Punkte
38
Standort
Karlsruhe
Also ich an Ullrichs Stelle würde nichtmehr für T-Mobile fahren wollen, auch wenn er mit der DNA-Probe beweissen könnte, dass er unschuldig ist.
 

Titov1

Nachwuchsspieler
Beiträge
400
Punkte
0
Genau das selbe meinte ich ja auch! Ehrlichkeit gibt es in diesem Sport nicht. Es ist nur die Frage wer von den gedopten am cleversten ist und sich nicht erwischen lässt. Fakt ist: Armstrong ist 7 mal Tour de France Sieger und wer jetzt noch sagt der wäre sauber gewesen... :rolleyes: Kein Kommentar. Der ganze Radsport stinkt bis zum Himmel.:kotz: :mad:
 

jkd

Nachwuchsspieler
Beiträge
5.390
Punkte
83
man man man,
wie man aus der erklärung doch ganz klar lesen kann, ist die beweislast wohl so groß, dass man einfach nicht anders kann. also nix von wegen ehrlichkeit, sondern blos selbstschutz und der versuch den schaden möglichst gering zu halten
 

Gorgonzola

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.786
Punkte
0
An einer solchen verfahrenen Stelle müsste die Teams, in erster Linie ihre Chefs, Solidarität zeigen und per Absprache oder Papier festlegen, dass entweder alle Fahrer, die auf der Liste stehen, nicht an den Start gehen oder alle dennoch starten. Wie soll das sonst gutgehen? Jeder weiß doch um den Haufen gedopter Fahrer, die dabei sind.

Am sinnvollsten wäre die Absage der gesamten Tour, aber der Rubel wird nun mal benötigt...
 

Sylvester

Nachwuchsspieler
Beiträge
29
Punkte
0
Schade für den Radsport. Die ganze Sportart ist so verseucht, wem kann man da noch glauben? Letztlich steht jeder Sieger unter Verdacht. Um welchen Spitzenfahrer der letzten 10 Jahre gab es denn bitte kein Dopinggerücht, handfeste Indizien oder sogar echte Beweise? Und selbst Beweise werden oft genug unter den Tisch geklagt oder wegdiskutiert, siehe Armstrong.

Ich wünschte wirklich mal, die Verantwortlichen würden dort mal rigoros ausmisten. Auch mit Vergangenen "Legenden" aufräumen sofern das zuverlässig möglich ist. Ansonsten kann man diesen Sport einfach vergessen.

Den Fahrern selbst gebe ich nicht mal Schuld, im Gegenteil, sie sind für mich Opfer, wie die Schwimmer oder Sprinter der DDR. Wer nicht mitmacht, hat eh keine Chance zu gewinnen, wer mitmacht, hat immer das Messer im Rücken.
Als wenn es nicht Leistung genug wäre diese Touren zu fahren.

Für mich ist dieser Sport gestorben bis es eine glaubwürdige "Ehrlichkeit" gibt. Und nicht der Sportler gewinnt, dessen Dopingmethoden am raffiniertesten ist.
 
Oben