Lieblings-Texte


theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
48.157
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Im GrandPrix 17 kam das Randthema auf. Einige User und Userinnen legen großen Wert auf Texte, andere weniger.

Es gibt unterschiedliche Gründe, weshalb ein Text jemanden persönlich anspricht. Manchmal passt der Text zu persönlichen Gefühlen, mal drückt er Freude aus oder ist einfach nur lustig. Es gibt politische und gesellschaftliche Statements und die Kunst des kreativen Reimens. Oder es werden Kurzgeschichten erzählt oder erfundene Kurzfilme vertont.

Vielleicht gibt es ja ein Interesse, sich über Texte zu äußern, die man aus unterschiedlichsten Gründen gut findet.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
48.157
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Ich mache mal den Anfang mit


Camper van Beethoven - All her favourite Fruit

Inhalt in etwa: Eifersuchts-Song eines Staatsbeamten, der sich reinsteigert in die Vorstellung, mit der Traumfrau in einer Klischee-Kolonie zu leben.

Das ist so präzise und sarkastisch (die Kolonie) ausgedrückt.... die Musik passt dazu.... das ist so ein richtiger Kurzfilm, der da für mich abläuft.
 

hirschi

knuffeltrain
Beiträge
13.054
Punkte
113
Standort
Mama'zzzzmusch
Da kann ick Bücher drüber schreiben......
Grad als rap-nazzzzzi wie ick mich sogar selbst betitel.Könnte ick ohne Lyrik kaum existieren.
Texte in Verbindung mit gewisser 'attitude' ist der "please don't stopp" satz aus dem munde einer schönen frau. <----mehr geht nicht!!
Texte gut zu finden ist das eine.Das andere ist das widerspiegeln der eigenen erfahrungen. <----das fühlen der worte,der betonungen oder das dahinschmelzen welches dies verursacht, ist der Ritterschlag für Künstler und seele.
Grundsätzlich mag ick fast alles....Bei deepen texten auf englisch ist mir die Attitüde des Künstler'zzzz das wichtigSTe.
Bei deepen rap texten ist mir "die menge der Wörter " recht wichtig.Bei mir darf ein deeper text auch 6 minuten dauern.
Bei deepness auf englisch fällt mir spontan ein roc marciano , mf doom (oftmals sehr versteckt in den teils genialen reimketten) oder the L.O.X ein.
Bei deepness auf deutsch ist CR7Z,Curse,Snaga oder der Jonesmann für mich immer ein guter griff ins CD regal.

Bei lustigen und verschachtelten texten auf englisch tue ick mich etwas schwer.Da oftmals redewendungen ,so verdreht werden das mir der witz verloren geht. <---- liegt aber daran, das mein durch die Anfang 90's geprägte WWF-englisch , einfach zu schwach ist.Oftmals muss ick googeln um Sätze in ihrem gedanken/sinn zu begreifen.Und bin mir dann immer noch sicher das es x-fache lachen gibt die mir durch meine Hände gleiten ( <----"hirschi meint bestimmt seinen stinkstahl" )
Lustige texte auf deutsch ist so'n ding......Richtig gut gefallen tut mir K.I.Z,der junge savas,taktloss (für viele ist taktloss absolut unlustig ....für mich ein meister des "böswilligen" humor'zzz ) oder leute wie der gute Ryhmen Simon aus den guten alten tagen

Und die wichtigste Rubrik in sachen texte sind representer.Texte die nach vorne geh'n und heftige bilder im kopf hinterlassen.Punchlines gepaart mit "real talk".....da bin ick feuer und Flamme.
Big Pun, ODB, die zwei kleinen von the L.O.X ,der junge DMX......
Bei deutschen Künstlern ist snaga bei mir unschlagbar.Der typ half mir mit seiner mischung auf plumpheit und seelenstrip über x-fache kackzeiten hinweg.

Lyrisch starke lieder sind zum beispiel...Nas feat.Quan mit JUST A MOMENT (einer der besten hooklines ever) , the L.O.X mit BROTHERS KEEPER , Olli Banjo mit SPEZIELL , Jonesmann mit Bruderliebe, Sentino mit HORIZONT AUS GOLD <---ein Meisterwerk.Besonders seinen 2part ist ein genuss.........
Snaga&Pillath mit WIR SIND WIE WIR SIND ........

Fazit : wenn ick ne superhelden-gabe haben wollen würde .....wäre es das talent , alle redewendungen , Dialekte, slang-begriffe und sprachen zu können.Texte sind Kommunikation ....und dadurch mMn ein grund-Bedürfnis....
Ohne Lyrik wäre musik für mich der oberflächlichste scheizz nach sendungen wie the bachelor oder co.


Happy Party Lyrik ist z.B etwas was mir oft aufstösst....da wird zwar das emotions-level angeregt.Aber fühlen tue ich ein " put your hand'zzz up in the air " definitiv nicht.
#hirschimagesdeep
 
Zuletzt bearbeitet:

HamburgBuam

Adalaide Byrd
Beiträge
22.100
Punkte
113
Standort
Hamburg
Ich finde, dass Folk bzw. Folkrock Sänger häufig die besten Texte haben.

Harry Chapin - Taxi

Der Ich Erzähler des Liedes ist Taxifahrer und gabelt eine Frau auf, in der er seine Jugendliebe entdeckt. Damals träumte sie davon Schauspielerin zu werden und er wollte Fliegen. Am Ende liefert er sie einfach nur zuhause ab, ohne dass etwas passiert und stellt fest, dass sie Schauspielert, mit ihrem Leben zufrieden zu sein, während er sehr hoch fliegt, wenn er Stoned ist.

Generell sind Chapins Texte wunderschöne Geschichten. "Cats in the Cradle" kennen wohl die meisten. Ein Vater vernachlässigt seinen Sohn, hat nie Zeit für ihn und wird später selber von diesem vernachlässigt. Oder "W.O.L.D.", wo ein Radio DJ seine Familie wegen des Jobs verließ und sich eingestehen muss, dass sein Nachfolger wohl einfach der bessere Ehemann ist.

Don McLean - American Pie

Da muss man nicht viel zu sagen, kennen alle. Ich mag die zahlreichen Anspielungen, welche verschiedene Interpretationen zulassen und auch die Poesie des Textes (Beispiel: "And in the Streets, the Children screamed, the Lovers cried and the Poets dreamed").

Luke Kelly - The Unquiet Grave

Altes Englisches Lied, dessen Ursprung unbekannt ist. Ein Mann sitzt Tag für Tag am Grab seiner Liebe, bis eine Stimme aus dem Grab ertönt und sich die Tote darüber beschwert, sie könne nicht Schlafen und er solle sein Leben weiterleben, bis sie der Tod wieder vereint.
 

ocelot

Nachwuchsspieler
Beiträge
994
Punkte
93
Standort
Tannhauser Gate
Bob Dylan höre ich, seit ich Teenager bin. War meine erste Musikfaszination seit Eminem (und als Kid MJ). Zuerst waren es so Songs wie Like A Rolling Stone oder The Times They Are A Changing die ich unendlich oft gehört habe. Mittlerweile habe ich 50-60 "Lieblingssongs"in meiner Playlist von denen ich inzwischen natürlich die Texte in- und auswendig kenne. Die Themen sind natürlich auch extrem vielseitig bei dem riesen" Angebot". Gesellschaftskritisch, fingerzeigend, schadenfroh, rachsüchtig, liebend, hassend, Schluss machend, nachtrauernd, verletzt, verletzend, blues, banales...Es gibt einen Song über einen zufälligen Zeitungsartikel oder einen, in dem das Highlight das reinholen der Wäsche ist. Vieles ist sowohl inhaltlich anspruchsvoll als auch Poesie und Ästhetik auf ganz hohem Niveau.
 
Zuletzt bearbeitet:

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
48.157
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Danke @young kaelin für dein (y)

Ich finde den Text stark. Und so schön abgedreht, ab dem Moment, wo der eifersüchtige Beamte sich immer mehr reinbrütet. Er sitzt halt im Zug und ruft sie an, ohne was zu sagen. Und malt sich aus, wie sie ihm Maiskolben brät und Steaks.... aber nur er kennt ihre Lieblingsfrüchte! Dann in die Phantasie hineinsteigert, mit der Traumfrau in irgendeiner Kitschkolonie zu leben. In Reichweite der Botschaft. Um Krocket zu spielen, Tee um 4 serviert zu bekommen und während die bediensteten Neger (!!) Siesta halten, verfault man gemeinsam in der Mittagssonne wie verrottende Früchte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightmode71

Nachwuchsspieler
Beiträge
304
Punkte
43
Standort
Hessen
Als Depeche Mode Fan für mehr als 30 Jahre gib es viele Lieder von DM die ich mit Personen oder Ereignissen verbinde. Das Album Violator z.B. lief in Schleife als ich mit 2 Kumpels 1990 einfach mal spontan nach Frankreich gefahren bin.
Mein Lieblingstext stammt allerdings aus dem Poesie Album meiner Mutter:

Durch Zufall lernten wir uns kennen
doch nur für eine kurze Zeit
und sollten wir uns wieder trennen
vielleicht auch für die Ewigkeit
und sollte Gott das Schicksal lenken
dass wir uns nimmer wiedersehen
so will ich immer an dich denken
und bitten für dein Wohlergehen
 
G

Gelöschtes Mitglied 16

Guest
Bob Dylan höre ich, seit ich Teenager bin. War meine erste Musikfaszination seit Eminem (und als Kid MJ). Zuerst waren es so Songs wie Like A Rolling Stone oder The Times They Are A Changing die ich unendlich oft gehört habe. Mittlerweile habe ich 50-60 "Lieblingssongs"in meiner Playlist von denen ich inzwischen natürlich die Texte in- und auswendig kenne. Die Themen sind natürlich auch extrem vielseitig bei dem riesen" Angebot". Gesellschaftskritisch, fingerzeigend, liebend, hassend, Schluss machend, nachtrauernd, verletzt, verletzend, blues, banales...Es gibt einen Song über einen zufälligen Zeitungsartikel oder einen, in dem das Highlight das reinholen der Wäsche ist. Vieles ist sowohl inhaltlich anspruchsvoll als auch Poesie und Ästhetik auf ganz hohem Niveau.
bei dylan hat mich : tomorrow is a long time textlich aus den socken gehauen.

finde auch, dass dylan viele starke texte hat.
 
G

Gelöschtes Mitglied 16

Guest
Als Depeche Mode Fan für mehr als 30 Jahre gib es viele Lieder von DM die ich mit Personen oder Ereignissen verbinde. Das Album Violator z.B. lief in Schleife als ich mit 2 Kumpels 1990 einfach mal spontan nach Frankreich gefahren bin.
Mein Lieblingstext stammt allerdings aus dem Poesie Album meiner Mutter:

Durch Zufall lernten wir uns kennen
doch nur für eine kurze Zeit
und sollten wir uns wieder trennen
vielleicht auch für die Ewigkeit
und sollte Gott das Schicksal lenken
dass wir uns nimmer wiedersehen
so will ich immer an dich denken
und bitten für dein Wohlergehen
wow. wunderschön. danke fürs posten.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
48.157
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Mein ewiger Held Neil Young schreibt auch viele tolle Texte, die aber zumeist sehr persönlich sind (also aus seiner unmittelbaren Reaktion auf weltpolitische oder persönliche Umstände). Das ist etwas, das ich schätze: er ist und bleibt authentisch und damit verlässlich.
Zum tieferen Verständnis mancher (mit entweder kryptischer, romantischer oder drastischer Bildsprache ausgedrückten) Texte müsste man eigentlich über den jeweiligen Kontext der Person Neil Young Bescheid wissen.
Das ist natürlich zuviel verlangt für die meisten. Was kein Vorwurf ist, sondern logisch. Ich kann wenig bis kaum etwas mit Dylan anfangen. Trotz der tollen Texte, die er aus welchen Gründen so geschrieben und aufgeführt hat.

Die Texte von Neil Young sind gnadenlos autobiographisch (der Tod zweier Freunde binnen kurzer Zeit), oder persönliches Schicksal in Worte gepackt. Dann überbordernde Romantik (Pocahontas) oder wütende Gesellschaftskritik. Oder er ist einfach mal zur Abwechslung albern und macht sowas wie die Blue Notes.

All das hat nur einen Spezialisten-Mehrwert. Oder nicht.

Rechnet man all das raus (und die Musik außerdem), dann ist Neil Young vor allem ein großer Geschichten-Erzähler. Er packt in einen (erfundenen) Text eine komplette Shortstory oder einen ganzen Film. Der Song "Powderfinger" ist ein kompletter Western.

Neil Young - Powderfinger

 

ocelot

Nachwuchsspieler
Beiträge
994
Punkte
93
Standort
Tannhauser Gate
bei dylan hat mich : tomorrow is a long time textlich aus den socken gehauen.

finde auch, dass dylan viele starke texte hat.
(y)

Einer meiner Lieblingstexte, wahrscheinlich auch, weil der damit so gut harmonierende Rest des Songs die Wirkung verstärkt:
(Text ist in den Kommentaren weit oben, ich weiß nicht inwieweit man siwas hier reinkopieren darf)

Da kann ick Bücher drüber schreiben......
Grad als rap-nazzzzzi wie ick mich sogar selbst betitel.Könnte ick ohne Lyrik kaum existieren.
Texte in Verbindung mit gewisser 'attitude' ist der "please don't stopp" satz aus dem munde einer schönen frau. <----mehr geht nicht!!
Texte gut zu finden ist das eine.Das andere ist das widerspiegeln der eigenen erfahrungen. <----das fühlen der worte,der betonungen oder das dahinschmelzen welches dies verursacht, ist der Ritterschlag für Künstler und seele.
Grundsätzlich mag ick fast alles....Bei deepen texten auf englisch ist mir die Attitüde des Künstler'zzzz das wichtigSTe.
Bei deepen rap texten ist mir "die menge der Wörter " recht wichtig.Bei mir darf ein deeper text auch 6 minuten dauern.
Bei deepness auf englisch fällt mir spontan ein roc marciano , mf doom (oftmals sehr versteckt in den teils genialen reimketten) oder the L.O.X ein.
Bei deepness auf deutsch ist CR7Z,Curse,Snaga oder der Jonesmann für mich immer ein guter griff ins CD regal.

Bei lustigen und verschachtelten texten auf englisch tue ick mich etwas schwer.Da oftmals redewendungen ,so verdreht werden das mir der witz verloren geht. <---- liegt aber daran, das mein durch die Anfang 90's geprägte WWF-englisch , einfach zu schwach ist.Oftmals muss ick googeln um Sätze in ihrem gedanken/sinn zu begreifen.Und bin mir dann immer noch sicher das es x-fache lachen gibt die mir durch meine Hände gleiten ( <----"hirschi meint bestimmt seinen stinkstahl" )
Lustige texte auf deutsch ist so'n ding......Richtig gut gefallen tut mir K.I.Z,der junge savas,taktloss (für viele ist taktloss absolut unlustig ....für mich ein meister des "böswilligen" humor'zzz ) oder leute wie der gute Ryhmen Simon aus den guten alten tagen

Und die wichtigste Rubrik in sachen texte sind representer.Texte die nach vorne geh'n und heftige bilder im kopf hinterlassen.Punchlines gepaart mit "real talk".....da bin ick feuer und Flamme.
Big Pun, ODB, die zwei kleinen von the L.O.X ,der junge DMX , Nas......
Bei deutschen Künstlern ist snaga bei mir unschlagbar.Der typ half mir mit seiner mischung auf plumpheit und seelenstrip über x-fache kackzeiten hinweg.

Lyrisch starke lieder sind zum beispiel...Nas feat.Quan mit JUST A MOMENT (einer der besten hooklines ever) , the L.O.X mit BROTHERS KEEPER , Olli Banjo mit SPEZIELL , Jonesmann mit Bruderliebe, Sentino mit HORIZONT AUS GOLD <---ein Meisterwerk.Besonders seinen 2part ist ein genuss.........
Snaga&Pillath mit WIR SIND WIE WIR SIND ........

Fazit : wenn ick ne superhelden-gabe haben wollen würde .....wäre es das talent , alle redewendungen , Dialekte, slang-begriffe und sprachen zu können.Texte sind Kommunikation ....und dadurch mMn ein grund-Bedürfnis....
Ohne Lyrik wäre musik für mich der oberflächlichste scheizz nach sendungen wie the bachelor oder co.


Happy Party Lyrik ist z.B etwas was mir oft aufstösst....da wird zwar das emotions-level angeregt.Aber fühlen tue ich ein " put your hand'zzz up in the air " definitiv nicht.
#hirschimagesdeep
Der Hirsch wieder mal deeper als der Mariannengraben :D
 

hirschi

knuffeltrain
Beiträge
13.054
Punkte
113
Standort
Mama'zzzzmusch
Overdeepness!! Spass bei seite.....aber auch softer R n'B wie z.B john legend,bobby valentino,robert kelly,marvin gaye,SfP aka Something for the people,glasshaus,den jungen j-luv und co. sind lyrisch oft auf dem punkt und okidoki.
Ick erwisch mich schon seit mitte der 90's dabei das ick auch nen weichen und nachdenklichen part in mir trag.Musik ist da eine wunderbares ventil.
#haterechtschwächen? #deerisnotperfect #<-----weichwurst
 
Zuletzt bearbeitet:

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
48.157
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Ich wollte diesen Song schon ein paar mal beim GP einreichen, aber habe mich immer umentscheiden.

Weil: Das ist für die üblichen Banausen verschwendet.

Für @hirschi hätte es etwas ein können, wenn er sich den Text trotz der womöglich für ihn unerträglichen Musik durchgelesen, übersetzt und verstanden gehabt hätte.
Allen anderen hätte ich solche Deepness nicht zugetraut, also habe ich es gelassen.

Der Text und die Musik dazu ist nämlich Porno. Da gibt es ein Paar (Mann und Frau), das sich trennen will, aber ein letztes Mal guten Sex haben möchte. Explicit Lyrics.

Die Musik passt perfekt dazu (die wechselnde Perspektive Mann/Frau), mitsamt des Finales zum abrupten Orgasmus. :confuse:

Ich habe diesen Song schon verschiedensten Leuten vorgespielt (und auf den Text aufmerksam gemacht). Die konnten es kaum fassen. :D :LOL:

Stars - One more Night (Live)

 

hirschi

knuffeltrain
Beiträge
13.054
Punkte
113
Standort
Mama'zzzzmusch
Tja.....Guter text auf 'schlechten' untergrund ist ne heikle sache.Grundsätzlich ehr unwahrscheinlich das ich dann groß abgeh.Ick lese und höre es mir morgen mal an.Jetzt ist der kopf grad damit beschäftigt herauszufinden wo ick wieder meine brille versteckt hab.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
48.157
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Tja.....Guter text auf 'schlechten' untergrund ist ne heikle sache.Grundsätzlich ehr unwahrscheinlich das ich dann groß abgeh.Ick lese und höre es mir morgen mal an.Jetzt ist der kopf grad damit beschäftigt herauszufinden wo ick wieder meine brille versteckt hab.
(y)

Ich passe auch sofort, wenn ein eventuell guter Text in einem für mich unerträglichen musikalischem Gewand dargeboten wird.

Da können die lyriczzzz noch so deep sein. Schade eigentlich. Aber hier geht es nunmal um Musik und nicht um Literatur, da muss halt schon beides passen (Text UND Musik).
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
48.157
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Und deswegen hatte ich immer im Zweifel und bei diversen GP etwas anderes genommen. Die Musik zu komplex, zu läppisch oder zu kompliziert oder zu indie-doof - da konnte ich nicht auf den ausgleichenden Porno-Faktor von @hirschi zählen, weil ihm die Mucke wohl zu scheizzze gewesen wäre.

Der Text ist jedenfalls krass.
 

Chac

#66
Beiträge
24.271
Punkte
113
Standort
Oberfranken
Mir gefallen die Texte von VNV Nation besonders gut. Es gibt Songs die sehr emotional sind wie z.B.

Beloved ein Rückblick auf eine Liebe die durch den Tod endet


Illusion ist ein Lied, dass sich an jemanden richtet, der sehr traurig ist und wahrscheinlich Selbstmordgedanken hegt


Nova (Shine a Light) hatte ich schon mal beim GP eingereicht. Das Lied lässt für jeden eigene Interpretationsmöglichkeiten offen. Die Lyrics lassen mich glückliche Momente genießen und erinnern daran, dass auch die schönsten Momente nicht für die Ewigkeit sind.


Und es gibt viele Songs die kritisch gegenüber unserer Zeit sind, z.B.

Testament - ein Teil der Lyrics steht in meiner Signatur. Ein Lied darüber, wie wir unseren eigenen Planeten zerstören.


The Farthest Star - drückt den Glauben und Hoffnung darüber aus, dass wie die Größe besitzen unser Schicksal zu ändern zum Besseren


Und vom letzten Jahr When Is The Future



Die Texte finde ich nicht nur inhaltlich sehr ansprechend und/ oder berührend sondern auch vom Sprachlichen sehr gelungen.
 

Chac

#66
Beiträge
24.271
Punkte
113
Standort
Oberfranken
Ein Text der mir auch sehr gut gefällt, kommt von den White Lies:

The Price of Love

Hier wird eine kleine Geschichte erzählt von einer Dreiecksbeziehung. Eine Frau verlässt ihren Mann der sie wohl wirklich geliebt hat. Die Frau brennt mit einem anderen Typen durch der sich als ziemlich fies heraus stellt und ihren Mann erpresst in einer Woche eine Million zu zahlen ansonsten sieht er sie nicht wieder. Die Frau muss fest stellen, dass ihr Neuer sie nicht wirklich liebt und als es sich zeigt, dass ihr Mann das Geld nicht auftreiben kann, verlässt auch er sie und sie bleibt allein und kann auch nicht mehr zurück.

 
Oben