Macht die Bundesliga in ihrer derzeitigen Form noch Sinn?


Wann wird mal wieder ein anderes Team Meister?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    154

Langer

Bankspieler
Beiträge
5.802
Punkte
113
Standort
Saarland
"Kein Abseits bei gleicher Höhe" hat das Spiel mehr verändert, als irgendeine andere Regeländerung in meiner Lebenszeit und nach meiner Meinung durchaus positiv.

Drei Punkte Regel ist auch so in Ding. Früher hat ab Tabellenplatz 9 eigentlich jeder auf 0:0 gespielt und das oft erfolgreich.
Überzeugt mich nicht.
Gleiche Höhe war immer schon ein Kriterium, früher hieß es oft im Zweifel für den Angreifer.......
Drei Punkte Regelung hat nichts aber auch garnichts verändert.
 

le freaque

Bankspieler
Beiträge
20.860
Punkte
113
Standort
Hamburg
Mit scheint einige haben nicht viele Spiele vor der Einführung der Rückpassregel gesehen. :D Die Sechs-Sekunden-Regel für den Torwart gegen das Zeitspiel ist auch eine gute Sache, wird leider nicht konsequent genug berücksichtigt.
Absolut. Leider wird darauf fast gar nicht mehr wirklich geachtet. Wenn man das wirklich konsequent täte, würde es das Spiel wirklich deutlich schneller und positiv chaotischer machen.
Aber wenigstens wurden dadurch die ganz schlimmen Auswüchse der Vergangenheit abgeschafft. Bei der WM 82 hat Dino Zoff den Ball in der Vorrunde zeitweise mehr als eine Minute bei sich behalten, das war komplett grauenvoll. Nur so hat sich Italien durch die Vorrunde "gespielt", um dann in der Zwischenrunde Gentile alle echten Fußballspieler (Mardaona, Zico) umtreten zu lassen (die veränderte Zweikampfbewertung ist auch ein Vorteil zu früheren Zeiten), der kurzfristig begnadete Betrüger Rossi (gut das ist heute noch genauso) erledigte dann den Rest. Was für eine Farce: diese meine erste "richtige" WM war drauf und dran, mir alles am Fußball gleich wieder zu versauen (D-AUT 1:0, Battiston, Schlucksee, etc kamen ja damals noch on top). Ganz, ganz dunkle Zeiten, in denen in der BL selbst bei Spitzenspielen dann auch nur 30.000 kamen.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
21.168
Punkte
113
Als erstes würde ich die Abseitsregel aufweichen, dass irgendeine Überdeckung der Körpersilhouette das Abseits aufhebt. Heißt also, man muss quasi Licht zwischen Abwehrspieler und Angreifer beim Pass sehen, dann ist es Abseits. Dann sind die ganzen Tore diese Saison wo es "im Keller" hieß, "jaaaa, minimaaaaal Abseits, hier die Hacke kann man mit der Lupe doch ...", regulär. Diese Zentimeterkacke wo man in der 78fachen Vergrößerung den Rand vom Schuh ... geht mir auf den Geist.
 

tennisfun

Bankspieler
Beiträge
7.994
Punkte
113
Und wie willst Du das lösen? Mit Technik, VAR nicht möglich. Da wird genau hingeschaut. Man kann eine Differenz festlegen plus/ minus = kein Abseits. Ansonsten halt wie früher ohne VAR, aber bei dem vielen Geld um das es heute geht kann ich mir das nicht vorstellen das VAR wieder gestrichen wird.
 

Devil

Nachwuchsspieler
Beiträge
17.016
Punkte
83
Das "Hin und Her" am letzten Spieltag wäre dann halt nur ein einfaches "Hin" gewesen. Nicht so spektakulär. Und falls du auf den vorletzten Spieltag anspielst: Der hätte mit diesem anderen Ausgang über die Jahre vollkommen an Bedeutung verloren.
An den vorletzten Spieltag hab ich das gar nicht mehr gedacht. Ein einfaches hin wäre es sicher nicht gewesen, allein wenn man an den verrückten Spielverlauf bei schalke haching denkt. Es stand ja früh 0 2 für haching. Ich war damals im Stadion und als das 0 2 fiel lagen die Nerven der Zuschauer schon blank. Der hachinger Spieler kam jubelnd zu uns und es flogen volle bierbecher in seine Richtung. 2 reihen vor mir gingen Leute fast an sich zu prügeln. Dann kam das 2 2 und das Stadion explodierte. Später ging haching wieder in Führung. Dann 3 3. Neben mir stand ein Mann der sagte mehrfach, dass der Barbarez schon in der 90. Minute noch das 1 0 für den HSV machen würde. Dann fiel das 4 3. Das Schielen nach Hamburg wurde natürlich immer größer. Irgendwann gab es im Stadion das Gerücht dass Hamburg führt. Vereinzelte Leute jubelten aber es wurde nicht bestätigt und entpuppte sich als falsch. Nachdem gegen Ende das 5 3 fiel war der Jubel riesig obwohl ja eigentlich die Lage nicht mehr so toll war, schließlich war ja bald Schluss und bayern stand ja auf 0 0, was ja reichen würde. Aber man hatte seine Hausaufgaben gemacht und konnte endgültig nach Hamburg gucken. Irgendwann gab es auch eine Durchsage des Stadion Sprechers dass das Spiel in Hamburg etwas verzögert anfing , ich glaube Kahn wurde mit Bananen beworfen oder so, und wir uns später das restliche hamburgspiel noch auf der Leinwand angucken würden . Als das Spiel fast rum war gab es wieder das Gerücht dass Hamburg führt.dieses mal schein es zu stimmen. Als das 1 0 dann auf der Anzeigetafel aufleuchtete gab natürlich kein halten mehr. In der letzten Sekunde der Saison wurde schalke nach 43 Jahren endlich Meister. Ehrlich gesagt reicht es für mich bis hierhin schon zum vielleicht krassesten meisterfinale , wobei es auch viele verrückte letzte Spieltage gab in der bl. Das tor machte auch ausgerechnet barbarez in der 90. Minute, genau wies der Mann neben mir angekündigt hatte. Kurz nachdem das Spiel abgepfiffen wurde wurde im Stadion eine art Feuerwerk abgebrannt. Ich überlegte ob das jetzt schon das meisterfeuerwerk war!? Später erfuhr man das es nur gedacht war um das parkstadion zu verabschieden. Vielleicht hätte man damit warten können bis die meisterfrage geklärt ist. Alle fingen an runter aufs Feld zu laufen, um zu feiern aber irgendwie schien ich der einzige zu sein der noch im Kopf hatte das bayern eigentlich ein paar Minuten länger spielt. Ich fragte ein paar Leute ob Schluss sei aber die waren nicht wirklich ansprechbar. Irgendwann sah ich hinter einem Nebel irgendwie die Anzeigetafel und da wurde gerade ein Freistoß ausgeführt. Was war das? Ist das eine art Zusammenfassung von einem Spiel oder was oder ist das jetzt doch noch live? Als der Ball dann reinging war das irgendwie gar nicht so schlimm für mich. Keine Ahnung. Es war einfach total unwirklich. Im Hintergrund explodierten weiter die abschiedsfeuerwerke, die sich jetzt natürlich anders anfühlten. Ich denke ohne das bayerntor wäre es schon sehr abgefahren gewesen, fast schon zu kitschig und zu sehr mit happy end, zumindest wenn es ein Film gewesen wäre. Durch das 1 1 wurde es dann aus schalke Sicht halt zu einem Horrorfilm. Wobei man es natürlich auch mal aus bayernsicht sehen könnte. In der Regel wird das ganze ja aus schalker Perspektive erzählt.
 

Devil

Nachwuchsspieler
Beiträge
17.016
Punkte
83
Überzeugt mich nicht.
Gleiche Höhe war immer schon ein Kriterium, früher hieß es oft im Zweifel für den Angreifer.......
Drei Punkte Regelung hat nichts aber auch garnichts verändert.
Ich glaube es gibt seit der 3 Punkte Regel schon weniger Remis finde 2 er regel aber besser..
 

hermite

Bankspieler
Beiträge
1.576
Punkte
113
Überzeugt mich nicht.
Gleiche Höhe war immer schon ein Kriterium, früher hieß es oft im Zweifel für den Angreifer.......
Drei Punkte Regelung hat nichts aber auch garnichts verändert.
Das mit "gleicher Höhe" ist 1990 geändert worden und hat einen riesen Unterschied gemacht. Im Zweifel für den Angreifer kam und verschwand irgendwann später.
 

Sports Almanac

Bankspieler
Beiträge
3.109
Punkte
113
Bei der WM 82 hat Dino Zoff den Ball in der Vorrunde zeitweise mehr als eine Minute bei sich behalten, das war komplett grauenvoll.
(y) Bei den WM und EM Turnieren (und seltenen Europapokalspielen) ist dies besonders aufgefallen, abends in der Sportschau in den Zusammenfassungen wurde dies ja nie gezeigt. Es gibt ja mittlerweile viele Youtube Videos von alten Spielen in voller Länge, das kann man manchmal wirklich nicht anschauen.
 

MRB

Bankspieler
Beiträge
6.056
Punkte
113
An den vorletzten Spieltag hab ich das gar nicht mehr gedacht. Ein einfaches hin wäre es sicher nicht gewesen, allein wenn man an den verrückten Spielverlauf bei schalke haching denkt. Es stand ja früh 0 2 für haching. Ich war damals im Stadion und als das 0 2 fiel lagen die Nerven der Zuschauer schon blank. Der hachinger Spieler kam jubelnd zu uns und es flogen volle bierbecher in seine Richtung. 2 reihen vor mir gingen Leute fast an sich zu prügeln. Dann kam das 2 2 und das Stadion explodierte. Später ging haching wieder in Führung. Dann 3 3. Neben mir stand ein Mann der sagte mehrfach, dass der Barbarez schon in der 90. Minute noch das 1 0 für den HSV machen würde. Dann fiel das 4 3. Das Schielen nach Hamburg wurde natürlich immer größer. Irgendwann gab es im Stadion das Gerücht dass Hamburg führt. Vereinzelte Leute jubelten aber es wurde nicht bestätigt und entpuppte sich als falsch. Nachdem gegen Ende das 5 3 fiel war der Jubel riesig obwohl ja eigentlich die Lage nicht mehr so toll war, schließlich war ja bald Schluss und bayern stand ja auf 0 0, was ja reichen würde. Aber man hatte seine Hausaufgaben gemacht und konnte endgültig nach Hamburg gucken. Irgendwann gab es auch eine Durchsage des Stadion Sprechers dass das Spiel in Hamburg etwas verzögert anfing , ich glaube Kahn wurde mit Bananen beworfen oder so, und wir uns später das restliche hamburgspiel noch auf der Leinwand angucken würden . Als das Spiel fast rum war gab es wieder das Gerücht dass Hamburg führt.dieses mal schein es zu stimmen. Als das 1 0 dann auf der Anzeigetafel aufleuchtete gab natürlich kein halten mehr. In der letzten Sekunde der Saison wurde schalke nach 43 Jahren endlich Meister. Ehrlich gesagt reicht es für mich bis hierhin schon zum vielleicht krassesten meisterfinale , wobei es auch viele verrückte letzte Spieltage gab in der bl. Das tor machte auch ausgerechnet barbarez in der 90. Minute, genau wies der Mann neben mir angekündigt hatte. Kurz nachdem das Spiel abgepfiffen wurde wurde im Stadion eine art Feuerwerk abgebrannt. Ich überlegte ob das jetzt schon das meisterfeuerwerk war!? Später erfuhr man das es nur gedacht war um das parkstadion zu verabschieden. Vielleicht hätte man damit warten können bis die meisterfrage geklärt ist. Alle fingen an runter aufs Feld zu laufen, um zu feiern aber irgendwie schien ich der einzige zu sein der noch im Kopf hatte das bayern eigentlich ein paar Minuten länger spielt. Ich fragte ein paar Leute ob Schluss sei aber die waren nicht wirklich ansprechbar. Irgendwann sah ich hinter einem Nebel irgendwie die Anzeigetafel und da wurde gerade ein Freistoß ausgeführt. Was war das? Ist das eine art Zusammenfassung von einem Spiel oder was oder ist das jetzt doch noch live? Als der Ball dann reinging war das irgendwie gar nicht so schlimm für mich. Keine Ahnung. Es war einfach total unwirklich. Im Hintergrund explodierten weiter die abschiedsfeuerwerke, die sich jetzt natürlich anders anfühlten. Ich denke ohne das bayerntor wäre es schon sehr abgefahren gewesen, fast schon zu kitschig und zu sehr mit happy end, zumindest wenn es ein Film gewesen wäre. Durch das 1 1 wurde es dann aus schalke Sicht halt zu einem Horrorfilm.
Ich wollte dir keinesfalls dein Erlebnis vermiesen und wenn man wie du als Schalker vor Ort im Stadion war, dann ist das natürlich ein einmaliges Erlebnis - und wäre es sicher auch ohne das 1:1 gewesen (wahrscheinlich sogar noch besser, wenn man bedenkt, was danach abgegangen wäre).

Ich meinte lediglich, dass dieses BL-Finale mit Sicht von außen sein Alleinstellungsmerkmal nicht hätte, es wäre dann "eines von vielen". Sicherlich unheimlich spannend und mit ner krassen Entscheidung kurz vor Schluss, aber das gab's ja sonst auch schonmal. Durch den Freistoß wurde es halt dann DAS BL-Finale schlechthin. Vor allem nachdem niemand dachte, dass ein Jahr vorher nochmal getoppt werden könnte.


Wobei man es natürlich auch mal aus bayernsicht sehen könnte. In der Regel wird das ganze ja aus schalker Perspektive erzählt.
Das ist zumindest bei mir nicht so spektakulär, auch wenn ich mich noch sehr genau dran erinnere. Ich war da halt grade mal 15 Jahre alt und nur im Sportheim bei uns im Dorf gesessen mit lauter alten Knackern (eigentlich nur Bayern-Fans & Bayern-Lästerer, die sie verlieren sehen wollten) und meinem Kumpel. Zugegeben, so alt waren die teilweise gar nicht, aber mit 15 denkt man das halt. Und wenn dann das 1:0 fällt und paar hämische Sprüche abbekommt, dann wird man als kleiner Bursche halt sehr kleinlaut. Paar Minuten später eskalierte das Ganze dann natürlich völlig in die andere Richtung, aber letztendlich standen dann gefühlt 10 Maß Bier aufm Tisch und alle haben zusammen gesoffen. Mein Kumpel und ich sind dann heim, damals war ich noch nicht soweit bei sowas mitzumachen, heute würde das definitiv anders laufen. Da hätte ich auch am nächsten Tag nochwas davon. :D
 

Überläufer

Nachwuchsspieler
Beiträge
86
Punkte
18
Als erstes würde ich die Abseitsregel aufweichen, dass irgendeine Überdeckung der Körpersilhouette das Abseits aufhebt. Heißt also, man muss quasi Licht zwischen Abwehrspieler und Angreifer beim Pass sehen, dann ist es Abseits. Dann sind die ganzen Tore diese Saison wo es "im Keller" hieß, "jaaaa, minimaaaaal Abseits, hier die Hacke kann man mit der Lupe doch ...", regulär. Diese Zentimeterkacke wo man in der 78fachen Vergrößerung den Rand vom Schuh ... geht mir auf den Geist.
Finde die Idee spannend, nur an der "minimalen Abseits" Diskussion ändert das nichts da ja trotzdem geprüft werden muss ob zwischen Verse des Angreifers und evtl. Schulter des Verteidigers jetzt "Luft" ist.

Was Aogo da mit einer Shootclock will finde ich dagegen schon sehr wild. Sehe nicht wie das wirklich Sinn machen soll.

Ich finde Änderungen sind trotzdem notwendig. Die Idee mit 2x 30 Minuten gefällt mir. Bei jeder Spielunterbrechung wird die Uhr gestoppt und dafür gibt es keine Nachspielzeit mehr. Dadurch entfällt das Zeitschinden komplett was der Attraktivität mit Sicherheit gut tut.
Fände es auch sinnvoll wenn der VAR nur noch bei Abseitsentscheidungen zum Tragen kommt. Alles weitere wird wieder vom Schiedsrichter auf dem Platz entschieden. Jeder Trainer bekommt 1x pro Spiel die Möglichkeit einen Videobeweis zu fordern und damit eine Entscheidung des Schiedsrichters zu Challengen.

Auch die Idee mit einer Zeitstrafe kann der Attraktivität gut tun. Z.B. Gelbe Karte = 5 Minuten Zeitstrafe. Damit würde immer wieder eine Mannschaft in Überzahl, oder auch mal ein 10 gg 10. Sowas bringt Dynamik und zusätzliche Spannung.

Für Playoffs ist, meine ich gelesen zu haben, die denkbarste Variante dass die ersten Vier Teams untereinander die Meisterschaft ausspielen.
Würde hoffen das alles im KO Modus stattfindet (1 Spiel).
Würde dann wie folgt aussehen: So wäre auch das Spiel um Platz 3 noch wertig, da davon die direkte CL-Quali abhängt.
HF1: 1. gegen den 4.
HF2: 2. gg 3.
Spiel um Platz 3 + Finale

Denke jedoch dass in der Bundesliga das generelle Problem nicht in den Regeln liegt. Vielmehr die altbekannten Themen wie Aufstiegsregelungen/Relegationen (Auch in unteren Ligen) und die Verteilung von TV Geldern (Positives Bsp. England mit einem festen Faktor von erstem zu letztem in der Tabelle)
 

Inter Liverbach 213

Nachwuchsspieler
Beiträge
49
Punkte
8
Standort
Between a rock and a hard place
Play-offs wären aus meiner Sicht mit nur einem Spiel unsinnig (aber nicht verkehrt). Das wäre dann der Titel der eingeführt werden musste, damit auch mal andere Vereine was gewinnen können. Wir brauchen uns nicht wundern, wenn man in München diesen neuen Titel nur als "nice to have" einstuft. Den ehrlichsten Titel wird somit trotzdem keine andere Mannschaft gewinnen. Der FCB kann dann in den Play-offs mit den Jugendlichen spielen, dann wird man auch regelmäßig P.O. Meister. Ist sogar für die Bayern-Jugend eine super Erfahrung, weil sie gegen starke-topmotivierte Teams antreten.
Wenn man Bayern "auf Strecke" (Effe) schlagen will, dann MUSS die 50+1 Regel weg.
 
Oben