Motorrad Grand Prix Saison 2019

unicum

#68
Beiträge
704
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Der Rennkalender 2019:

10.03.2019: Großer Preis von Katar (Losail)
31.03.2019: Großer Preis von Argentinien (Termas de Rio Hondo)
14.04.2019: Großer Preis der USA (Austin)
05.05.2019: Großer Preis von Spanien (Jerez)
19.05.2019: Großer Preis von Frankreich (Le Mans)
02.06.2019: Großer Preis von Italien (Mugello)
16.06.2019: Großer Preis von Katalonien (Barcelona)
30.06.2019: Großer Preis der Niederlande (Assen)
07.07.2019: Großer Preis von Deutschland (Sachsenring)
04.08.2019: Großer Preis von Tschechien (Brünn)
11.08.2019: Großer Preis von Österreich (Spielberg)
25.08.2019: Großer Preis von Großbritannien (Silverstone)
15.09.2019: Großer Preis von San Marino (Misano)
22.09.2019: Großer Preis von Aragonien (Alcaniz)
06.10.2019: Großer Preis von Thailand (Buriram)
20.10.2019: Großer Preis von Japan (Motegi)
27.1
0.2019: Großer Preis von Australien (Phillip Island)
03.11.2019: Großer Preis von Malaysia (Sepang)
17.11.2019: Großer Preis von Valencia (Valencia)

Teams & Fahrer MotoGP

Repsol Honda Team:

Marc Marquez
Jorge Lorenzo

Monster Yamaha Team:
Valentino Rossi
Maverick Vinales

Ducati Team:
Andrea Dovizioso
Danilo Petrucci

Ecstar Suzuki:
Alex Rins
Joan Mir

Red Bull KTM:
Pol Esparagaro
Johann Zarco

Tech3 KTM:
Miguel Oliveira
Hafizh Syahrin

Alma Pramac Ducati:
Jack Miller
Pecco Bagnaia

SIC Petronas Yamaha Team:
Franco Morbidelli
Fabio Quatararo

Real Avintia Team:
Karel Abraham
Tito Rabat

Aprilia Gresini Team:
Aleix Espargaro
Andrea Iannone

LCR Honda:
Cal Crutchlow
Takaaki Nakagami

>Teams & Fahrer Moto2<

>Teams & Fahrer Moto3<
 

unicum

#68
Beiträge
704
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Beim MotoGP-Test in Katar probierte die Rennleitung eine neue Idee aus, um kleinere Strafen zu ahnden. Wenn zum Beispiel ein Fahrer zu oft die Track-Limits überschritten hat, bekam er bisher die Anweisung, sich um eine Position zurückfallen zu lassen. Das sorgte manchmal für Konfusion, denn nicht immer war der nachfolgende Fahrer direkt hinter dem Fahrer, der die Strafe erhalten hat.



Nun wurde eine andere Möglichkeit getestet. Auf der Außenseite von Kurve 6 des Losail-Circuits wurden in der asphaltierten Auslaufzone zwei Linien aufgemalt, die einen weiten Bogen beschreiben. Die Idee dahinter ist, dass ein Fahrer im Falle einer Strafe in Zukunft nicht mehr eine Position abgeben muss, sondern stattdessen diese alternative Linie nehmen muss und somit etwas Zeit verliert.
 

chalao

Nachwuchsspieler
Beiträge
668
Punkte
93
Interessante Idee. Könnte aber auch beim wieder einfädeln in den Verkehr für Ärger sorgen.
Ich sehe schon wie Marquez rücksichtslos aus der weiteren Kurve kommt und Rossi abschießt.:unsure::censored:
 

shotmaker

Nachwuchsspieler
Beiträge
174
Punkte
18
Interessante Idee. Könnte aber auch beim wieder einfädeln in den Verkehr für Ärger sorgen.
Ich sehe schon wie Marquez rücksichtslos aus der weiteren Kurve kommt und Rossi abschießt.:unsure::censored:
so etwas in der art habe ich eben auch gedacht:LOL::LOL:

schön dass es einen thread gibt!:)
 

unicum

#68
Beiträge
704
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Heute ist der letzte Testtag in diesem Winter, bevor am 8. März die ersten Freien Trainings für den Saisonauftakt auf dem Programm stehen.

Gestern untermauerte Alex Rins mit der schnellsten Zeit (2.am ersten Tag) das Potenzial der Suzuki. Sein Teamkollege Joan Mir steigerte sich gegenüber dem 1. Testag um eine Sekunde. Mit rund sieben Zehntelsekunden Rückstand belegte der MotoGP-Rookie den elften Platz. Suzuki vergleicht bei diesem Test zwei Chassis sowie einen neuen Auspuff. Am Sonntag rückte Rins außerdem mit etwas anders geformten Winglets aus.

Nach seiner Bestzeit am ersten Testtag belegte Maverick Vinales am zweiten mit nur 0,057 Sekunden auf die Tagesbestzeit von Rins den 2. Rang und ist mit dem Handling der 2019er-Yamaha zufrieden, sorgt sich aber etwas um die Beschleunigung. Am Kurvenausgang verliert Yamaha nach wie vor Zeit, während die Maschine am Kurveneingang und in den Kurven Stärken hat. In der Box der #46 herrschte dagegen am zweiten Tag gedrückte Stimmung (nur Rang 19). "Es war ein schwieriger Tag. Ich war ständig zu langsam. Wir sind nicht happy. Am Montag probieren wir andere Lösungen, um konkurrenzfähiger zu sein", kommentiert Rossi.

Bester Ducati-Fahrer war am Sonntag Danilo Petrucci als Vierter, während Vorjahressieger Andrea Dovizioso an der achten Stelle zu finden war. Bei Ducati arbeitete man an der Aerodynamik. Es wurden neue Winglets an der Seite der Verkleidung getestet.

Auch Honda packte für Marquez (Platz 5) neue Winglets aus. Sein Teamkollege Jorge Lorenzo (18.) drehte am Sonntag 44 Runden. Er arbeitete weiter an der Ergonomie und seiner Sitzposition.

Einen positiven Tag hatte Aleix Espargaro mit Platz 6 auf seiner Aprilia. Neben neuen Winglets, probierte Aprilia auch einen neuen Auspuff von Akrapovic, dessen Endtopf in der Mitte unter dem hinteren Höcker endet. Für Andrea Iannone reichte es allerdings nur zu Platz 16.

Im KTM-Lager war einmal mehr Pol Espargaro die Speerspitze. Zeitweise lag der Spanier in den Top 3. Auf die Bestzeit fehlten genau 0,662 Sekunden. Das bedeutete Platz zehn. Abgesehen von Espargaro waren die weiteren KTM-Fahrer wieder weit hinten zu finden. Johann Zarco hat bisher nicht die erhofften Fortschritte mit der RC16 erzielt. Das Tech-3-Duo Miguel Oliveira und Hafizh Syahrin zeigte ebenfalls keine schnellen Zeiten und war wieder am Ende des Feldes zu finden.
 

unicum

#68
Beiträge
704
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Ex MotoGP Pilot Alvaro Bautista dominierte übrigens den Superbike-Saisonauftakt in Australien. Er gewann alle drei Rennen, duellierte sich Sprintrennen mit Weltmeister Jonathan Rea und setzte sich da erst in der Schlussphase ab. In den beiden regulären Rennen fuhr Bautista souveräne Siege ein und war teilweise mehr als eine Sekunde pro Runde schneller als der Rest des Feldes.
 

unicum

#68
Beiträge
704
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Maverick Vinales hat die letzte Bestzeit der MotoGP-Wintertests 2019 gesetzt. Er umrundete den Losail International Circuit am Montag in 1:54.208 Minuten und war somit 0,233 Sekunden schneller als Überraschungsmann Fabio Quartararo (Petronas-Yamaha). Das starke Yamaha-Ergebnis rundeten Valentino Rossi (+0,443 Sekunden) und Franco Morbidelli (Petronas-Yamaha/+0,452) auf den Plätzen vier und sechs ab. Zwischen das Yamaha-Quartett schoben sich nur die beiden Honda-Werksfahrer Marc Marquez (+0,405) und Jorge Lorenzo (+0,445) auf den Positionen drei und fünf. Allerdings sind die Zeiten, wie üblich bei Testfahrten, mit großer Vorsicht zu genießen. Nicht alle Fahrer gingen am letzten Testtag noch einmal auf große Zeitenjagd. Vor allem die Ducati-Piloten waren auffällig weit hinten zu finden.
 

unicum

#68
Beiträge
704
Punkte
43
Standort
Oberbayern


Nun wurde eine andere Möglichkeit getestet. Auf der Außenseite von Kurve 6 des Losail-Circuits wurden in der asphaltierten Auslaufzone zwei Linien aufgemalt, die einen weiten Bogen beschreiben. Die Idee dahinter ist, dass ein Fahrer im Falle einer Strafe in Zukunft nicht mehr eine Position abgeben muss, sondern stattdessen diese alternative Linie nehmen muss und somit etwas Zeit verliert.
Weiten Bogen fahren statt Position abgeben: Nach erfolgreichem Test in Katar wird zum Start der MotoGP-Saison 2019 die sogenannte "Long Lap Penalty" eingeführt
 

Wurzelsepp

Nachwuchsspieler
Beiträge
169
Punkte
28
Standort
Hier
Wird sicher cool, wenn es dort statt Asphalt ein Kiesbett oder Rasen hat :p

Finde es extrem, dass der Motorradsport fast wie ein Länderspiel Spanien-Italien mit ein paar "Aliens" ist...
 

desl

Moderator
Teammitglied
Beiträge
504
Punkte
93
Neben ServusTV (die für deutsche Zuschauer Eurosport ablösen) wird auch DAZN ab dieser Saison die MotoGP übertragen.

 

unicum

#68
Beiträge
704
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Sehr schön. (y) Vor allem übertragen die anders als ServusTV (zumindest in Deutschland), auch die freien Trainings.
 

unicum

#68
Beiträge
704
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Der Zeitplan für Katar (alle Zeiten MEZ):

Freitag, 8. März:
11:50 - 12:30 Uhr: Moto3 FT1
12:45 - 13:25 Uhr: Moto2 FT1
13:40 - 14:25 Uhr: MotoGP FT1

16:10 - 16:50 Uhr: Moto3 FT2
17:05 - 17:45 Uhr: Moto2 FT2
18:00 - 18:45 Uhr: MotoGP FT2

Samstag, 9. März:
11:25 - 12:05 Uhr: Moto3 FT3
12:20 - 13:00 Uhr: Moto2 FT3
13:15 - 14:00 Uhr: MotoGP FT3

15:30 - 15:45 Uhr: Moto3 Q1
15:55 - 16:10 Uhr: Moto3 Q2

16:25 - 16:40 Uhr: Moto2 Q1
16:50 - 17:05 Uhr: Moto2 Q2

17:20 - 17:50 Uhr: MotoGP FP4
18:00 - 18:15 Uhr: MotoGP Q1
18:25 - 18:40 Uhr: MotoGP Q2

Sonntag, 10. März:
12:40 - 13:00 Uhr: Moto3 Warm-up
13:10 - 13:30 Uhr: Moto2 Warm-up
13:40 - 14:00 Uhr: MotoGP Warm-up

15:00 Uhr: Moto3-Rennen über 18 Runden
16:20 Uhr: Moto2-Rennen über 20 Runden
18:00 Uhr: MotoGP-Rennen über 22 Runden

Der Losail International Circuit befindet sich am Stadtrand von Doha, der Hauptstadt von Katar. Eröffnet wurde der 5,4 Kilometer lange Kurs im Jahr 2004. Die Baukosten beliefen sich damals auf rund 58 Millionen US-Dollar. Mit insgesamt 16 Kurven ist es ein flüssiges Layout.
 
Zuletzt bearbeitet:

chalao

Nachwuchsspieler
Beiträge
668
Punkte
93
Meine Tipps für die Moto GP:
Ich glaube die Meisterschaft entscheidet sich dieses Jahr zwischen Marquez, Dovizioso und Viñales.
Marquez als Titelverteidiger ist natürlich klar. Er wird zu Saisonbeginn vielleicht noch etwas mit seiner Schulter zu kämpfen haben, aber er ist mittlerweile schlau genug um nichts zu erzwingen. Er ist insgesamt deutlich reifer geworden und dadurch schwerer zu schlagen, weil er auch mal die Punkte mitnimmt, wenn der Sieg nicht drin ist. Dadurch hat er die Ausfälle stark reduzieren können. Damit ist er natürlich klarer Favorit.
Dahinter sehe ich dieses Jahr wieder Dovizioso. Ich denke die Ducati ist immer noch vorne mit dabei. Zu Saisonbeginn darf er natürlich nicht so oft ausfallen wie letztes Jahr. Wenn er die Fehlerzahl reduziert, dann ist er wieder dran an Marquez.
Als Drittes sehe ich dann Viñales. Er hat eigentlich den Speed um mit den Besten mitzuhalten. Hat er letztes Jahr auch gezeigt. Nur hat er immer Probleme gehabt in der Startphase eines Rennens diesen Speed abzurufen. Danach musste er immer dem Rückstand hinterherfahren. Ich denke aber, dass er diese Probleme über die Testphase in den Griff bekommen hat und man ihn somit auf der Rechnung haben muss. Ein gewisses Fragezeichen liegt natürlich noch bei Yamaha, die letztes Jahr auf vielen Strecken nicht gut aussahen.

Rossi sehe ich nicht als Anwärter auf den Gesamtsieg. Er wird weiter konstant fahren, wenig ausfallen und damit einige Punkte holen. Aber für die Spitze ist er meiner Meinung nach nicht mehr schnell genug. Lorenzo wird auch noch mit seinen Verletzungen zu kämpfen haben und muss sich diese Saison erst noch an die Honda gewöhnen. Petrucci halte ich für insgesamt nicht stark genug um konstant vorne mitzufahren.
Ansonsten bin ich aber noch auf Rins gespannt. Von ihm und der Suzuki erwarte ich eigentlich dieses Jahr ein paar Siege und vielleicht wird er sogar die Überraschung im Kampf um den Titel.

Schön, dass es endlich wieder losgeht.
 

thedoctor46

Nachwuchsspieler
Beiträge
475
Punkte
63
Ich glaube zwar auch leider wieder an den spanischen Unsympathen, aber hoffe natürlich, dass der beste Motorradfahrer aller Zeiten doch noch den verdienten 10. Titel nachholt.
 

unicum

#68
Beiträge
704
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Valentino Rossi beendet das erste freie Training mit seiner Yamaha in 1:55.048 Minuten als erster und ist damit um 0,079 Sekunden schneller als Jorge Lorenzo. Marc Marquez landet mit 0,116 Sekunden Rückstand an der dritten Stelle. Allerdings fuhr er das komplette Training mit dem harten Vorderreifen durch.
 

unicum

#68
Beiträge
704
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Und im zweiten freien Training kam Rossi nicht über Platz 17 hinaus. Marc Marquez ist mit 1:53.380 Minuten die schnellste Runde gefahren, die jemals in Katar gedreht wurde. Mit 0,474 Sekunden Rückstand reiht sich Maverick Vinales an der zweiten Stelle ein. Dahinter folgen die beiden Ducati-Fahrer Jack Miller und Danilo Petrucci auf den Plätzen drei und vier. Die vielleicht größte Überraschung ist Rookie Fabio Quartararo an der fünften Stelle!
 

unicum

#68
Beiträge
704
Punkte
43
Standort
Oberbayern
Moto2: Zum ersten Mal in seiner gesamten WM-Karriere steht Marcel Schrötter auf der Pole-Position. Niemand kommt am Ende noch an seine 1:58.585 Minuten heran. Zweiter ist Xavi Vierge und Dritter Lorenzo Baldassarri.

MotoGP: Maverick Vinales sichert sich mit 1:53.546 Minuten die erste Pole-Position der Saison 2019. Zweiter ist Vorjahressieger Andrea Dovizioso. Ihm fehlen 0,198 Sekunden auf Vinales. Marc Marquez fährt seine letzte fliegende Runde im Windschatten von Petrucci und das zahlt sich aus, denn er verbessert sich auf den dritten Platz. Rossi startet nur von Platz 14 aus in das Rennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Domen4Fan

Nachwuchsspieler
Beiträge
389
Punkte
28
Hoffentlich zeigt Vinales dieses Jahr was in ihm steckt. Ihm würde ich es zutrauen einen Marques zu schlagen, wenn er konstant sein Topniveau abruft. Schön das Dovi vorne dabei ist!

Bombenstarke Vorstellung vom Rookie Fabio Quartararo! (y)
 

chalao

Nachwuchsspieler
Beiträge
668
Punkte
93
Viñales sieht schon sehr stark aus. Mal sehen ob er es diese Saison im Rennen umsetzen kann.
Bei Marquez lief es heute nicht so gut wie gestern, aber mit Rang 3 wird er leben können.
Lorenzo sichtlich angefressen nach seinem Sturz und einem schlechten Qualifying Ergebnis. Aber er muss sich natürlich auch noch an die Honda gewöhnen.
Rossi hingegen richtig schwach. Sein Teamkollege wird 1. und er landet nur auf Platz 14. Zumeist läuft es ja im Rennen besser für ihn, aber das wird ihm zu Denken geben.

Quartararo wirklich prima unterwegs und auch Mir knapp hinter Rins wird erstmal zufrieden sein.
 

Domen4Fan

Nachwuchsspieler
Beiträge
389
Punkte
28
Hui schön, Kaito Toba gewinnt ganz abgezockt sein erstes Rennen in der Moto 3 (y)

Ist Riccardo Rossi mit Vale verwandt?