Nationalmannschaft - Kaderplaungen & Länderspiele


Loslikki

Nachwuchsspieler
Beiträge
857
Punkte
43
Der 3. Platz bei den Frauen geht an Dänemark. Klarer Sieg (35:28), und wie sich die Däninnen da gefreut haben!!! Für mich verdient, weil sie , (auch für mich), das perfekteste Team der WM waren.
Insgesamt ein Spiel auf hohem Niveau mit tollen Zuschauern.
 
Zuletzt bearbeitet:

LeZ

Bankspieler
Beiträge
20.173
Punkte
113
Der Kader mit dem man in die EM geht sieht auch lustig aus. So langsam sollte es jedem der Verantwortlichen dämmern, dass die Spieler den Kaffee auf haben wenn die Antwort auf die jahrelange totale Überbelastung der Nationalspieler nur Durchhalteparolen und "ist euch denn die Nationalmannschaft gar nichts wert???" sind. Die nehmen sich jetzt einfach selber ihre Pausen, wenn der Körper sagt nix geht mehr, und spielen dann halt ne EM mal nicht. Olympia und WM kommen ja immer wieder. Demnächst gibt es dann Olympia alle 2 Jahre, und EM, WM, Nations League, Deckarm-Trophy und Vereins-WM gleichzeitig in jedem Jahr.
 

Loslikki

Nachwuchsspieler
Beiträge
857
Punkte
43
Erst jetzt komme ich dazu, die WM der Frauen zu "beschließen"
Die 2.Hz des Finales sah ich und diese Norwegerinnen beeindruckten bei der dominierenden halben Stunde (16:7!!! gegenüber 12:16 1.Hz) : Torhüterin AARDAHL und die Spielerinnen REISTADT (schnell, flott,groß u. schlank, durchschlagskräftig) und die seit Jahren schon bekannte MORK.
Alle 4 Finalisten zeigten jedoch höchstes Niveau . Da war unseres Team schon noch sehr weit weg davon, trotz einiger guten Ansätze i.d. Vorrunde.
 

Murphy

Bankspieler
Beiträge
8.767
Punkte
113
Standort
Bremen
Der Kader mit dem man in die EM geht sieht auch lustig aus. So langsam sollte es jedem der Verantwortlichen dämmern, dass die Spieler den Kaffee auf haben wenn die Antwort auf die jahrelange totale Überbelastung der Nationalspieler nur Durchhalteparolen und "ist euch denn die Nationalmannschaft gar nichts wert???" sind. Die nehmen sich jetzt einfach selber ihre Pausen, wenn der Körper sagt nix geht mehr, und spielen dann halt ne EM mal nicht. Olympia und WM kommen ja immer wieder. Demnächst gibt es dann Olympia alle 2 Jahre, und EM, WM, Nations League, Deckarm-Trophy und Vereins-WM gleichzeitig in jedem Jahr.
Naja, ein Pekeler fährt zu Olympia und die anderen Turniere setzt er aus persönlichen Gründen aus. Am Sturz von Christian Prokop war der feine Herr Pekeler ja auch maßgeblich beteiligt. Der kann m.E. gerne in Kiel versauern.

Das Argument mit der totalen Überbelastung der Nationalspieler ist einerseits nachvollziehbar, gilt andererseits gleichermaßen für die Dänen, Schweden, Norweger und Kroaten die in der HBL gleichwohl noch etwas mehr.

Die Notwendigkeit jedes Jahr um Aufmerksamkeit ringen zu wollen, ist nicht zuletzt auch dem Verdrängungswettbewerb geschuldet, den der Fußball zunehmend veranstaltet.
 

Murphy

Bankspieler
Beiträge
8.767
Punkte
113
Standort
Bremen
Auch, wenn noch nicht alles rund lief, gibt die deutsche Nationalmannschaft im Vorfeld der EM Grund zur Hoffnung, ein gutes Ergebnis erzielen zu können. Der Kader wirkt besser (zusammengestellt) als in den letzten Jahren. Trotz dessen ist noch Sand im Getriebe, den man sich auch bei den beiden Siegen gegen die Schweiz und Frankreich in der Vorbereitung aus den Augen reiben sollte, um einen klaren Blick zu haben. Sorgen bereiten mir nach wie vor, die Abwehr, die noch nicht den vollständigen Zugriff entwickelt, die RM-Position, wenngleich Luka Witzke zu einer der positiven Überraschungen der EM werden könnten und RR, wo wir mit Häfner und Steinert im Paket keine internationale Klasse verkörpern.
 

ebmx3

Nachwuchsspieler
Beiträge
43
Punkte
18
Was wäre für dich denn ein gutes Ergebnis?

Bei mir macht sich schon langsam ein wenig Vorfreude auf, aber die zwei Tests waren für mich schon arg durchwachsen trotz der Ergebnisse. Es ist schon ein "biederer" Umbruch-Kader, das ist aber ja eben auch das Spannende an dem Ganzen.

Sehe Steini nur jeweils als Nummer 3 auf der rechten Seite.
 

Murphy

Bankspieler
Beiträge
8.767
Punkte
113
Standort
Bremen
Was wäre für dich denn ein gutes Ergebnis?

Bei mir macht sich schon langsam ein wenig Vorfreude auf, aber die zwei Tests waren für mich schon arg durchwachsen trotz der Ergebnisse. Es ist schon ein "biederer" Umbruch-Kader, das ist aber ja eben auch das Spannende an dem Ganzen.

Sehe Steini nur jeweils als Nummer 3 auf der rechten Seite.
Halbfinale wäre ein gutes Ergebnis. So bieder sehe ich den Kader gar nicht, viel mehr unerfahren. Der Unterschied wird also auch sein, wie diejenigen, die bislang noch bei keinem großen Turnier dabei waren, mental damit umgehen. Bei den TW Klimpke und Birlehm mache ich mir da keine Sorgen, LA Mertens ist im SCM-Flow, M'Bengue und Köster sehe ich da noch nicht so stabil, Witzke gibt der Siegtreffer gegen Frankreich, auch wenn es nur ein Vorbereitungsspiel war, Auftrieb. Das einzige, was bieder ist, das antiquierte Gislason-System, mit dem Unterschied, dass er jetzt Spieler hat, die das umsetzen können, also insbesondere Heymann und Golla.

Deutsches Handball-Team vor EM-Auftakt: Endlich Wundertüte (faz.net)
 

ebmx3

Nachwuchsspieler
Beiträge
43
Punkte
18
Mit Halbfinale als "gutes" Ergebnis gehe ich voll mit. Aber wirkliche Chancen einzuräumen 2 aus Schweden, Norwegen & Spanien hinter uns zu lassen ist schon sehr optimistisch.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
20.173
Punkte
113
So richtig antiquiert fand ich das System zumindest in den ersten beiden Spielen gar nicht. :)

Mit einem wurfstärkeren Rechtsaussen und einem körperlich stärkeren Kreisläufer würde ich mir zumindest ein bischen was ausrechnen. So wird es schwer, wenn die Topteams kommen. Da kann man sich nicht zuviele Fahrkarten frei vom Kreis leisten.
 

Murphy

Bankspieler
Beiträge
8.767
Punkte
113
Standort
Bremen
So richtig antiquiert fand ich das System zumindest in den ersten beiden Spielen gar nicht. :)
Vielleicht ist er auch altersweise und sieht, dass er den Krafthandball a la französisches Rammeln mit dieser deutschen Mannschaft nicht spielen kann. Unabhängig davon waren beide Partien, sowohl die gegen Belarus als auch die gegen Österreich ein ziemliches Scheibenschießen, was über die Breite des deutschen Kaders entschieden wurde. Die Wurfeffizienz ist deutlich ausbaufähig und die Abwehr hat auch allenfalls eine gute Viertelstunde lang mal Beton angerührt. Wenigstens ist Klimpke im Turnier angekommen und macht seine unglücklichen Anfangsminuten gegen Belarus vergessen.

Die Polen haben mich jetzt bei ihrem Sieg gegen Belarus auch nicht wirklich überzeugt. Eine junge Mannschaft, der u.a. mit Chrapkowski momentan noch der Abwehrchef fehlt und die im rechten Rückraum zur Zeit mit einem Außen auskommen müssen, wenngleich Daszek das im Rahmen der Möglichkeiten mit seiner Beweglichkeit schon gut gemacht hat. Respekt vor den Polen ja, aber Angst nein.

Diese im Vergleich zu anderen Vorrundengruppen doch verhältnismäßig leichte, muss man als Gruppensieger abschließen und die zwei Punkte mit in den Hauptrunde mitnehmen.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
20.173
Punkte
113
In der Abwehr sieht man, dass das extrem kompakte Verschieben von Sigurdsson Geschichte ist, da ist nichts mehr von übrig. Stattdessen spielt man viel 1:1 und bekämpft seinen direkten Gegenspieler viel alleine, was körperlich starken Gegnern halt diese Möglichkeiten gibt. Das "Konzept" ist dann, dass Gegner über die Zeit verschlissen werden, weil sich die wenigen Topspieler dabei körperlich verausgaben, und die 2. Reihe nicht mehr so gut ist. Sowas wird gegen die Topgegner nicht mehr klappen. Gegen Belarus sah es in der 2. Halbzeit aber meistens recht gut aus, teilweise auch stark.

Offensiv hat man eigentlich alles richtig gemacht. Keine komplizierten Spielzüge mit 24 Übergängen, sondern Auftakthandlung, Verlagerung, und dann die 4 Möglichkeiten eigenen Abschluss suchen, Kreisanspiel, Aussen suchen oder die Verlagerung wieder zurück. Alle 4 Möglichkeiten haben sehr gut funktioniert, das Problem war wieder mal wenn Spieler ihre Nerven nicht im Griff haben, oder Opfer ihrer zu einfachen Automatismen beim Wurf werden. Da hat Doknic den Kreis und Rechtsaussen einfach anfangs doch recht häufig abgekocht mit einfachen Wurffallen. Extrem viel liegen gelassen hat man daber aber auch nicht, das war schon mal viel schlimmer, deshalb ging Doknic ja dann später auch raus. Wenn man noch drei, vier Fehlwürfe bei 100%ern weniger macht, ist es praktisch optimal. Mehr oder besser Werfen kann man mit diesen Spielern nicht, einen Supershooter wie andere Teams haben wir einfach nicht.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
20.173
Punkte
113
Wie gesagt, schlecht war keiner, das waren durch die Bank fast stets gute Würfe. Heymann und Kühn können werfen, Häfner und noch 2 andere auch. Aber es ist halt kein prime Karabatic, Hansen oder Sagosen dabei.
 

Murphy

Bankspieler
Beiträge
8.767
Punkte
113
Standort
Bremen
Wie gesagt, schlecht war keiner, das waren durch die Bank fast stets gute Würfe. Heymann und Kühn können werfen, Häfner und noch 2 andere auch. Aber es ist halt kein prime Karabatic, Hansen oder Sagosen dabei.
Apropos Kay Smits, der niederländische RR vom SC Magdeburg, gestern mit 13 Toren gegen Island. Für einen Sieg hat es nicht gereicht 28:29 gegen die Isis. Nach dem Auftaktsieg gegen die Ungarn (Smits mit 10 Toren) ist trotzdem noch alles drin für Oranje.

Was für eine Gruppe, mit Gastgeber Ungarn, der kurz vor dem Aus steht bei der Heim-EM, Portugal, Island und den Niederlanden.
 

Murphy

Bankspieler
Beiträge
8.767
Punkte
113
Standort
Bremen
Jetzt hat das Super-Spreader-Event Handball-EM in Ungarn und der Slowakei auch das deutsche Team nachhaltig getroffen.

Neben dem nachnominierten Hendrik Wagner sind wohl auch Lukas Mertens, Andreas Wolf, Luca Witzke, Timo Kastening und Kai Häfner betroffen. Julius Kühn war ja bereits am Sonntag positiv getestet worden. Das sind jetzt also 7 Spieler in zwei Tagen. Selbst, wenn man das Spiel gegen die Polen mit den verbleibenden Spielern siegreich bestreiten könnte, ist die Perspektiv für die Hauptrunde extrem schlecht.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
20.173
Punkte
113
Da darf man sich auch die Frage stellen, wer da Patient 0 für das Superspreading war. Dass der gerade erst angereiste Wagner sofort positiv wird, dürfte da ein Hinweis sein.

Meine erste Frage wäre, werden die Spieler aller Mannschaften vor dem Spiel offiziell getestet, oder dürfen die das "in Eigenverantwortung" selbst machen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Murphy

Bankspieler
Beiträge
8.767
Punkte
113
Standort
Bremen
Da darf man sich auch die Frage stellen, wer da Patient 0 für das Superspreading war. Dass der gerade erst angereiste Wagner sofort positiv wird, dürfte da ein Hinweis sein.

Meine erste Frage wäre, werden die Spieler aller Mannschaften vor dem Spiel offiziell getestet, oder dürfen die das "in Eigenverantwortung" selbst machen ?
Die Spieler werden vor dem Spiel offiziell getestet. Ich hatte einen Bericht im Vorfeld des Belarus-Spiel gesehen, wo die Spieler gesammelt zu einem Testzentrum gebracht wurden.

Jetzt sollen der ewige Jogi, Paul Drux, Sebastian Firnhaber, Rune Dahmke und Fabian Wiede die Kohlen aus dem Feuer holen. Ich dachte, Wiede hätte aus persönlichen Gründen abgesagt? :rolleyes:

Für die weitere Füchse-Saison verheißt das eher nichts gutes, wenn Drux und Wieder bei der EM verschlissen werden, wobei sie eigentlich dringend mal eine Pause benötigt hätten.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
20.173
Punkte
113
Die sollten ihre Rollen auch klar als Ergänzungsspieler definieren, um Heymann und Co. immer mal wieder 5 Minuten Pause zu geben. Wenn Gisla damit ankommt die sollen 30 Minuten am Stück spielen "wenn's gut läuft" sollten sie ihm den Vogel zeigen.
 

Murphy

Bankspieler
Beiträge
8.767
Punkte
113
Standort
Bremen
Die sollten ihre Rollen auch klar als Ergänzungsspieler definieren, um Heymann und Co. immer mal wieder 5 Minuten Pause zu geben. Wenn Gisla damit ankommt die sollen 30 Minuten am Stück spielen "wenn's gut läuft" sollten sie ihm den Vogel zeigen.
Werden sie nicht tun, wenn Gislason sie fordert. Der will die Spiele gewinnen, nicht zwingend dosieren.
 
Oben