O-Scoring: Danny Garcia vs. Jose Benavidez Jr | Adam Kownacki vs. Ali Eren Demirezen (inkl. Undercard)


Falkenhorst

Bankspieler
Beiträge
11.567
Punkte
113
Garcia war ja schon im Welter so ein richtiger "Elite-Gatekeeper", der wird auch im Super-Welter ganz oben mitspielen können, schätze ich. Gegen Tszyu und Charlo sehe ich ihn als Außenseiter, aber sonst? Bei Fundora bin ich bisschen unentschlossen, ob der lange Lulatsch ihn genug ärgern kann... Wen aus der Liste seht ihr als Favoriten?
 

Anhänge

  • Screenshot (18)_cr.jpg
    Screenshot (18)_cr.jpg
    125,3 KB · Aufrufe: 14

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
25.346
Punkte
113
Das PBC-Portfolio ist im Super-Weltergewicht ganz gut, von daher wird er dort viele gute Kämpfe noch abgreifen können.
Ich glaube, dass er Charlo Probleme sogar bereiten könnte. Charlo neigt doch auch eher dazu auf Konter zu setzen? Und Garcia arbeitet dann eben fleißig mit den Jabs und zum Körper. Bei dem Thema Reichweite ist natürlich Charlo klar vorne.
Fundora könnte vielleicht auch für Garcia nicht schlecht laufen, weil er ein gutes Kinn mitbringt und eben knackige Konter setzt. Fundora ist gut zu treffen. Es fehlt Garcia imho aber an Power um Fundora wirklich verletzen zu können.
Ansonsten hätte man noch Jesus Alejandro Ramos. Da weiß ich allerdings nicht, ob PBC das Ramos schon zutraut.
 

Lord Krachah

Bankspieler
Beiträge
9.276
Punkte
113
Ich sehe bei Garcia als nächsten Gegner Fundora oder Tony Harrison. Falls die gegeneinander boxen sollten, wird es spannend. Er will ja unbedingt gegen Lara bei 155 Pfund boxen. Aber der wird eher ne Vereinigung gegen Jermall Charlo machen, wenn Golovkin niederlegt. Mal sehen.
 

hirschi

knuffeltrain
Beiträge
21.532
Punkte
113
Ort
Mama'zzzzmusch
Ich sehe bei Garcia als nächsten Gegner Fundora oder Tony Harrison. Falls die gegeneinander boxen sollten, wird es spannend. Er will ja unbedingt gegen Lara bei 155 Pfund boxen. Aber der wird eher ne Vereinigung gegen Jermall Charlo machen, wenn Golovkin nsoiederlegt. Mal sehen.
Harrison wäre echt ne coole Nummer….
An diese Konstellation hab ich noch nie gedacht….macht aber Sinn 👍
 

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
25.346
Punkte
113
Bild+ hat übrigens die ganze Card im Replay. War das vorher angekündigt?


Sehe ich zum ersten Mal. Ich war vor ein paar Tagen noch auf der Bild, da stand nichts vom PBC-Event. Hoffentlich haben die das nicht sogar live angeboten. Ich musste 3 verschiedene Seiten öffnen während des Events, weil mir jeweilig die Streams abgeschmiert sind. :wallbash:
 

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
25.346
Punkte
113
Hier die Einschaltzahlen von der letzten Showtime-Übertragung.

Garcia vs. Benavidez zog im Durchschnitt 450.000 Zuschauer auf Showtime an. Lediglich Charlo vs. Castano 2 konnte in dem Jahr mehr aufbieten.
Kownacki vs. Demirezen schalteten schon 328.000 Zuschauer ein.
Beim kontroversen Kampf zwischen Russel und Barthelemy waren es noch 250.000.


Damit kann man wohl ziemlich zufrieden sein. Es zeigt sich Mal wieder, dass größere Namen eben wichtiger erscheinen, als "sportlich relevante Kämpfe". Magsayo vs. Vargas hat wohl auch weniger Zugkraft als Kownacki vs. Demirezen.
 

Sakaro

Bankspieler
Beiträge
7.433
Punkte
113
Hier die Einschaltzahlen von der letzten Showtime-Übertragung.

Garcia vs. Benavidez zog im Durchschnitt 450.000 Zuschauer auf Showtime an. Lediglich Charlo vs. Castano 2 konnte in dem Jahr mehr aufbieten.
Kownacki vs. Demirezen schalteten schon 328.000 Zuschauer ein.
Beim kontroversen Kampf zwischen Russel und Barthelemy waren es noch 250.000.


Damit kann man wohl ziemlich zufrieden sein. Es zeigt sich Mal wieder, dass größere Namen eben wichtiger erscheinen, als "sportlich relevante Kämpfe". Magsayo vs. Vargas hat wohl auch weniger Zugkraft als Kownacki vs. Demirezen.

Die Hauptkämpfe waren aber auch gut gematcht. Das war sicherlich auch ein wichtiger Punkt. Im Boxen ist Relevanz auch ziemlich schwer zu messen. Deswegen habe ich bei dieser Kategorie immer so meine Bauchschmerzen.
 

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
25.346
Punkte
113
Die Hauptkämpfe waren aber auch gut gematcht. Das war sicherlich auch ein wichtiger Punkt. Im Boxen ist Relevanz auch ziemlich schwer zu messen. Deswegen habe ich bei dieser Kategorie immer so meine Bauchschmerzen.

Ich bezog mich damit auf die Lordschaft, die im Vorfeld dazu schrieb:
Bei der PBC-Card werde ich dagegen zunächst mal passen. Für einen großen Promoter ist das echt ne schwache Card. Da ist kein einziger irgendwie signifikanter Fight drauf. Schade, die letzten Cards waren immer ziemlich gut.

Man kann sicherlich sportliche Relevanz mit Weltmeisterschaftskämpfen irgendwo gleichsetzen. Wenn dann einen Kampf um die Top 15 eines jeweiligen Verbands ansteht, oder gar ein Eliminator, dann ist das gewissermaßen sportlich relevant.
Aber ich schrieb ja schon, die Verbände sind teilweise so undurchsichtig und teils dubios (WBA), dass ich darauf nicht viel geben würde.
Und als Boxliebhaber... der auch nicht Clubshows abgeneigt sich zeigt, sind solche Faktoren ohnehin eher sekundär. Für mich ist der wichtigste Faktor im Boxen bzw. Kampfsport die Ausgeglichenheit. Und wenn jene gegeben ist, dann wird es zumeist spannend und gut. Und da ist es schon fast zu vernachlässigen, ob es ein Duell um die Top 10, 100 oder was weiß ich ist. Hauptsache, man begegnet sich auf Augenhöhe.
Von daher, bitte mehr 50/50 Kämpfe im Boxen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sakaro

Bankspieler
Beiträge
7.433
Punkte
113
Ich bezog mich damit auf die Lordschaft, die im Vorfeld dazu schrieb:


Man kann sicherlich sportliche Relevanz mit Weltmeisterschaftskämpfen irgendwo gleichsetzen. Wenn dann einen Kampf um die Top 15 eines jeweiligen Verbands ansteht, oder gar ein Eliminator, dann ist das gewissermaßen sportlich relevant.
Aber ich schrieb ja schon, die Verbände sind teilweise so undurchsichtig und teils dubios (WBA), dass ich darauf nicht viel geben würde.
Und als Boxliebhaber... der auch nicht Clubshows abgeneigt sich zeigt, sind solche Faktoren ohnehin eher sekundär. Für mich ist der wichtigste Faktor im Boxen bzw. Kampfsport die Ausgeglichenheit. Und wenn jene gegeben ist, dann wird es zumeist spannend und gut. Und da ist es schon fast zu vernachlässigen, ob es ein Duell um die Top 10, 100 oder was weiß ich ist. Hauptsache, man begegnet sich auf Augenhöhe.
Von daher, bitte mehr 50/50 Kämpfe im Boxen.

Da bin ich voll bei dir. Ein Kampf muss für die beiden Boxer relevant sein und das Leistungsvermögen darf nicht zu weit auseinanderklaffen. Dann wird es ein guter Kampf. Das war auf der PBC-Card bei allen drei Hauptkämpfen gegeben und dann ist es für mich eine gute Card, weil alle Boxer zum Gewinnen kommen und auch eine gewisse Chance darauf haben.

Ein Negativbeispiel ist da aber zum Beispiel nächstes Wochenende der Kampf zwischen Thompson und Ducar. Ducar ist eigentlich nicht so schlecht. Er hat schon ein bisschen Power, ist robust und kann auch ein bisschen boxen, aber nach dem ersten Upset-Sieg 2018 in Frankreich gegen einen ungeschlagenen Mann hat es danach einfach nie mehr gereicht. Wenn er Brite wäre, dürfte er sich wahrscheinlich in vielen lokalen Derbys mit Leuten auf Augenhöhe prügeln. So muss er als Journeyman sein Geld verdienen und für ihn ist die Relevanz bei diesem Kampf eigentlich nur, dass er den Vertrag unterschreiben konnte. Sein nächster Kampf ist aber auch schon für Ende September angesetzt und der Kampf ist dann wirklich für ihn relevant, weil er da seinen tschechischen Cruisergewicht-Titel verteidigt und diesen behalten muss, um weiter international vermarktbar zu bleiben.

Bei WM-Kämpfen ist es öfter so, dass der Kampf für beide Seiten relevant ist, wobei es da auch Negativbeispiele gibt. Mir fällt da immer der Kampf zwischen Canelo und Yildirim ein. Das war ein WM-Kampf, sogar eine Pflichtherausforderung, aber für Yildirim war die einzige Relevanz, den Vertrag unterschrieben zu haben, weil er sowieso keine Chance hatte. Man könnte so etwas noch gut heißen, wenn es ein Ligasystem gäbe, in dem man sich nach festen Regeln hochkämpfen könnte, aber das gibt es ja beim Boxen nicht.
 

Lord Krachah

Bankspieler
Beiträge
9.276
Punkte
113
Ich will da ja gar nicht groß widersprechen. Die Ausgeglichenheit ist ja wirklich das a und o. Und da hat die Card auf dem Papier jedenfalls mit Kownacki Demirezen geliefert. Bei den 4 großen Promotern erwarte ich ersönlich aber immer zumindest eine Ansetzung auf Weltniveau. Die haben ja auch dafür das Budget. Und das war bei der Card imo zu wenig. Benavidez und Kownacki hielt ich halt für shot und Barthelmy Jahre past Prime. Deswegen hatte mich die Card vorher nicht angesprochen.
 
Oben