• Liebe Basketballfans, Basketball.de sucht junge Nachfolger, die die Leitung der Seite inklusive Managerspiel, Social Media Kanälen etc. zukünftig übernehmen möchten.

    Wir haben selbst mal sehr jung und mit wenig Erfahrung begonnen. Insofern suchen wir nicht unbedingt Leute mit großen Vorkenntnissen im Websitebetrieb, sondern motivierte Basketballer mit Love for the Game, die wir einarbeiten und denen wir schrittweise mehr Verantwortung übertragen können.

    Alle weiteren Infos gibt es hier: https://basketball.de/culture/basketball-de-team-sucht-junge-nachfolger-fuer-die-leitung-der-website/

    Liebe Grüße,
    Nico

O-Scoring: Vergil Ortiz Jr vs. Michael McKinson (inkl. Undercard) | DAZN


Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
31.247
Punkte
113
Virgil Ortiz jr. vs. Michael Mc Kinson 12. Rd.

1. Rd. 10-9 aha mcKinson ist n verkappter rechtsausleger. stance ist nicht schlecht von mckinson. ringrichter hats nicht leicht aber er ist gut. tja mckinson wird doch immer härter getroffen, oh n cut bei ortiz jr. enge runde.
2. Rd. 10-9 mcKinson ist etwas langsam wenn er mal geschlagen hat, da könnte irgendwann n konter hart einschlagen. in seinen aktionen ist er nicht übel. tja fight ist okay, aber wirkt etwas so, dass man darauf wartet wanns bei mckinson richtig einschlägt.
3. Rd. 10-9 gute linke von mckinson. ortiz wirkt aber auch sehr gewöhnlich, oh je mckinson hat probleme. manchmal verliert er etwas die übersicht. mckinson hat mühe,
4. Rd. 10-9 Ortiz drückt, mckinson muss einstecken. viel action. ortiz nicht sehr präzis. tja zum body sieht mckinson verwundbar aus. das müsste ortiz auch gemerkt haben.
5. Rd. 10-9 mc kinson hat da nicht viel zu bestellen. ortiz ist aber auch nicht gerade n boxwunder. ortiz kam mal durch, aber mckinson steckt das noch immer weg. mc kinson hat halt so gar keinen punch, wie soll er das gewinnen?
6. Rd. 10-9 ortiz muss das tempo auch ein wenig drosseln. trotzdem ist er klar überlegen.
7. Rd. 10-9 tja mckinson hat auch mal ein paar treffer drin und ortiz sieht weiterhin gewöhnlich aus. mckinson wird besser nicht müde. wieso ortiz so viele führhände nehmen muss ist mir auch nicht so ganz klar.
8. Rd. 10-8 hoch nach punkten wird mc kinson das wohl nicht mehr gewinnen. er wird auch müde. ortiz kommt durch und mckinson muss runter, mc kinson übersteht die runde.
9. Rd. tja wie erwartet wars n bodypunch, und schon muss mc kinson wieder runter. und in der folge schwenkt der corner das tuch.

Virgil Ortiz jr. TKO 9 Michael Mc Kinson.
 

HamburgBuam

Adalaide Byrd
Beiträge
37.612
Punkte
113
Ort
Hamburg
Ortiz - McKinson

1: 10:9
2: 10:9
3: 10:9
4: 10:9
5: 10:9
6: 10:9
7: 10:9
8: 10:8
9: TKO Sieg Ortiz

Runde 1: McKinson startet mutig. Dann wackelt er leicht und Ortiz wird vom Ref am Nachsetzen gehindert, weil er einen Mini-Cut hat.
Runde 2: Besser von McKinson, aber die harten Treffer hatte Ortiz.
Runde 3: Deutliche Runde. McKinson musste da ziemlich viel einstecken.
Runde 4: Tapfer ist McKinson. Aber er kassiert hier sehr viel. Ortiz ist dabei ihn zu zermürben.
Runde 5: Wie erwartet marschiert Ortiz durch McKinsons Konter hindurch.
Runde 6: Etwas ruhigere Runde.
Runde 7: McKinson muss wieder schwere Hände einstecken. Vielleicht sollte die Ecke mal genauer hinsehen.
Runde 8: Ein Körpertreffer schickt den Briten runter. Das Ende naht.
Runde 9: Der nächste Körpertreffer. Erneut muss McKinson runter. Dann wedelt die Ecke endlich mit dem Handtuch.
 

hirschi

knuffeltrain
Beiträge
22.052
Punkte
113
Ort
Mama'zzzzmusch
Ortiz ist schon ein cooles Paket…aggressiv ohne Hals über Kopf alles unnötig zu riskieren…
Dazu auch solides Boxen.
Die physische Komponente ist zusätzlich ein Trumpf welcher sicherlich nur wenigen schmeckt.
 

hirschi

knuffeltrain
Beiträge
22.052
Punkte
113
Ort
Mama'zzzzmusch
Ich selber hätte ehrlich gesagt nicht auf hooker getippt…rein vom Style ist cobbs echt ne unangenehme Type…sei es drum
 

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
31.247
Punkte
113
Ortiz ist schon ein cooles Paket…aggressiv ohne Hals über Kopf alles unnötig zu riskieren…
Dazu auch solides Boxen.
Die physische Komponente ist zusätzlich ein Trumpf welcher sicherlich nur wenigen schmeckt.
mir hat er nicht besonders gut gefallen. imo ist das (noch) kein elite fighter.
 

hirschi

knuffeltrain
Beiträge
22.052
Punkte
113
Ort
Mama'zzzzmusch
mir hat er nicht besonders gut gefallen. imo ist das (noch) kein elite fighter.
Was ist Elite und was nicht?….
Ich seh ihn aktuell als jemandem dem man wohl nicht freiwillig vor die Fäuste bekommen möchte.
Ob ihn x und y besiegen würde ist mühselig….ich denke auch das ein Spence oder TC ihn schlagen….das heißt aber nichts in Anbetracht der er noch einige Jahre in der Hinterhand hat.
 

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
31.247
Punkte
113
Was ist Elite und was nicht?….
Ich seh ihn aktuell als jemandem dem man wohl nicht freiwillig vor die Fäuste bekommen möchte.
Ob ihn x und y besiegen würde ist mühselig….ich denke auch das ein Spence oder TC ihn schlagen….das heißt aber nichts in Anbetracht der er noch einige Jahre in der Hinterhand hat.
Das ist n fairer Punkt. Er ist erst 24-jährig und sollte noch n sprung machen können. Unter Elite fighter wird wohl jeder n tick was anderes verstehen.

Ich habe heute bei ortiz jr. live einiges gesehen, was nicht optimal war. Denke mit dem analysieren wird man noch genauer sehen, woran das lag. Er hat einige einfache jabs von mckinson flush genommen und war in der pocket oftmal sloppy. Zudem war er mir oft nicht zwingend genug und wenn er mal getroffen hat, war sein follow up und seine beinarbeit imo nicht top. An seiner schlagtechnik/beinstellung kann er feilen und bei der einen runde, die er off genommen hat, liess er mckinson vom haken.

Das gesagt, ist er natürlich ein echtes talent. Mit 24 auf dem level zu boxen und mit dem druck umzugehen, muss man erstmal können. Respekt.
 

Meinereiner

Bankspieler
Beiträge
1.217
Punkte
113
V. ORTIZ JR. vs. McKinson
1) 9:10 starke Runde Ortiz Cut nahe am Auge
2) 10:9 Ortiz macht mehr, McK. bleibt unangenehm
3) 10:9 Ortiz extrem dominant, stark von ihm
4) 10:9 Ortiz feuert aus allen Rohren, dass McK. noch steht ist ein Wunder
5) 10:9 Ortiz hat wirklich alles was es braucht
6) 10:9 McK. kämpft nur mehr ums Überleben, da kommt nichts mehr
7) 10:9 siehe oben
8) 10:8 Ortiz könnte schon beenden, McK. nach Körpertreffer unten, kommt wieder hoch
9) Selbe Stelle, wieder unten, nochmal hoch.... Handtuch fliegt, richtige Entscheidung.

Ortiz Jr. ist richtig stark unterwegs, sehr beeindruckend, schnell, bissig und gefährlich wie ein Mungo 👍
 

Lord Krachah

Bankspieler
Beiträge
9.546
Punkte
113
Ortiz vs. McKinson

10:9 McKinson am Ende etwas beeindruckt. Davor war es ausgeglichen.
10:9 Eng. Ortiz landet die härteren Treffer.
10:9 Ortiz Druck zeigt bereits Wirkung. Sieht nicht gut aus für McKinson.
10:9 die Bodyshots killen McKinson.
10:9 Ortiz jagt McKinson durch den Ring.
10:9 Gleiches Bild.
10:9 McKinson trifft ja auch, aber Ortiz trifft so viel härter.
10:8 McKinson muss von einem Bodyshot runter.
WKO McKinson muss sofort wieder runter. Die Ecke stoppt den Kampf. Gute Leistung von Ortiz, der McKinson überhaupt nicht in den Kampf kommen ließ. Star.
 

Sakaro

Bankspieler
Beiträge
7.598
Punkte
113
Ich habe die Card jetzt auch komplett gesehen und ich fand, es war die beste Goldenboy-Card seit langer Zeit. Bei den Prelims waren zwei ganz gut gematchte Kämpfe, Ramirez vs. Bonilla war ein ganz guter Kampf, auch wenn die Punktrichter die gute Arbeit von Bonilla komplett ignoriert haben.

Martin vs. Lundy war auch von den Fähigkeiten gut gematcht, aber natürlich durch Martin auch langweilig. Wie die Punkturteile entstanden sind, bleibt wohl auch für immer ein Geheimnis.

Esparza vs. Guzman war besser als erwartet, aber bei den Frauen fehlt echt meistens die Power in den Fäusten. Guzman war vom Stil her eigentlich auf Power ausgelegt, aber sie hatte die halt nicht. Was man aber schon sehen konnte war, dass für Esparza Bodyshots zum Verhängnis werden können. Da hätte Guzman mehr investieren sollen.

Hooker vs. Cobbs war nett und Cobbs hat es auch ganz gut gemacht, aber bitte bitte jetzt nicht Cobbs gegen Ortiz stellen. Cobbs passt gar nicht zu Ortiz. Er ist offen und wenn er so wie gegen Hooker in Ortiz reingeht, gibt es einen Highlight-Reel-KO für Ortiz.

Und da kommen wir zum Hauptkampf: Ortiz vs. McKinson
McKinson hat seinen Gameplan eigentlich ziemlich perfekt geboxt und hatte trotzdem keine Chance. Respekt an Ortiz!!! Auch wenn Ortiz hier kritisch gesehen wurde, bin ich der Meinung, dass er das richtig gut gemacht hat. McKinson ist unorthodox und sehr genau. Ortiz sah zwar zeitweise aus, wie ein Roboter, der versucht, Fliegen zu klatschen, aber McKinson konnte mit seinen Kontern nichts ausrichten, weil Ortiz von der Beinarbeit sehr sehr gut stand. Die eine Chance, die McKinson zu haben glaubte, war ja, dass Ortiz nach seinen harten Schlägen offen und außer Balance sein würde.
McKinson hat ja auch zwei-, dreimal seine sehr guten Haken anbringen können. Ortiz ist aber im Stand fast komplett stabil geblieben. Ein Kongo ist bei so einem Haken von McKinson mit dem Handschuh zum Boden gegangen. Ortiz hat mich da an den jungen Golovkin erinnert, bei dem ja auch immer gesagt wurde, dass er nach den Power-Schlägen offen war, aber er hatte wie Ortiz immer komplett die Kontrolle über seinen Körper und die Position im Ring. Deshalb fand ich Ortiz schon beeindruckend.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben