Trades/Tradegerüchte (bitte mit Quellenangabe)


Chef_Koch

Moderator Basketball
Teammitglied
Beiträge
8.339
Punkte
113
Gibt es da überhaupt keine rechtlichen Möglichkeiten? Das ist absolute Arbeitsverweigerung und angesichts der Restbevölkerung, die bei solchen lächerlichen Fatzken direkt entlassen werden würde, blanker Hohn.
 

Ballking

Bankspieler
Beiträge
1.996
Punkte
113
Standort
Niederrhein
Im Endeffekt schadet er sich gerade vor allem auch selbst. Das ist schon ein sehr kindliches Verhalten. Bin gespannt wie das Silver beobachtet und ob es hier auch etwas Druck gibt. Im Endeffekt hat er 4 Jahre Vertrag.
Simmons wirds egal sein; er hat seine Millionen und muss nie wieder arbeiten. Schätze ihn auch so ein, das er seine Karriere eher beenden würde als weiter für die Sixers zu spielen oder zu nem Team getradet zu werden, wo er erst recht nicht spielen will (Kings z.B.)

Und wenn jetzt einer mit Harden kommt: Andere Situation, mit den Rockets konnte er einfach nicht gewinnen obwohl er jahrelang sein bestes gegeben hat und ein Rebuild stand vor der Tür.
Simmons hat das eben nicht getan, hat eindeutige Schwächen, die seinem Team gerade in den Playoffs schaden, mit den Sixers kann er Meister werden usw.
Wenn intern nicht noch mehr vorgefallen ist, ist dieses Verhalten ein totaler Witz.
 

flix91

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.390
Punkte
83
Gibt es da überhaupt keine rechtlichen Möglichkeiten? Das ist absolute Arbeitsverweigerung und angesichts der Restbevölkerung, die bei solchen lächerlichen Fatzken direkt entlassen werden würde, blanker Hohn.
Er kriegt kein Geld. Was soll denn sonst noch großartig machbar sein? Extrem hohe Geldstrafen on Top vielleicht, aber das müsste ja dann im CBA geregelt sein, wie hoch die sein dürfen.
Entlassen könnten die Sixers ihn auch, ist aber natürlich keine realistische Option.
 

Sascha1314

Bankspieler
Beiträge
2.649
Punkte
113
Ich Weiss nicht was man noch erwarten will wenn ein Team, nein eine ganze Stadt einen seiner Spieler nach dem wichtigsten Spiel seines Lebens öffentlich zu dissen. Dann noch den Schneid zu haben und einen hohen Preis zu verlangen mag jetzt nicht vielleicht nicht der beste Einfall sein.
 

Ballking

Bankspieler
Beiträge
1.996
Punkte
113
Standort
Niederrhein
Ich Weiss nicht was man noch erwarten will wenn ein Team, nein eine ganze Stadt einen seiner Spieler nach dem wichtigsten Spiel seines Lebens öffentlich zu dissen. Dann noch den Schneid zu haben und einen hohen Preis zu verlangen mag jetzt nicht vielleicht nicht der beste Einfall sein.
Simmons war in den Playoffs ne Katastrophe und Philly kommt nicht vorran, weil er an seinen Schwächen nicht arbeitet. Und jetzt mimt er das Opfer? Also bitte.....
 

TheAnswerAI

Bankspieler
Beiträge
7.718
Punkte
113
Und was denn genau? Weil sie gesagt haben das die Leistung von Simmons ein Hauptgrund für die Niederlage war? Was ist an dieser Aussage falsch?
Und sie haben das ja nicht mal ansatzweise gesagt.

Abgesehen davon verstehe ich nicht ganz den Hohn von @freiplatzzokker und @rÖsHti . Natürlich will man für eine tragende Säule im Team einen vernünftigen Gegenwert. Es gibt sicherlich ein paar Teams die diesen auch zahlen werden. 4 Jahre Sicherheit für ein small market Team für einen jungen All-Star ist durchaus verlockend. Warten wir doch einfach mal ab.
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
46.886
Punkte
113
Standort
Austria
Simmons war in den Playoffs ne Katastrophe und Philly kommt nicht vorran, weil er an seinen Schwächen nicht arbeitet. Und jetzt mimt er das Opfer? Also bitte.....
Kritik an sich ist völlig okay, aber was da mit Simmons in Philly passiert ist, geht absolut auf keine Kuhhaut. Hier wurden ja immer wieder Beispiele gepostet, zum Beispiel das hier:


Ich denke, dass das Ding noch vor dem Training Camp durch ist. Kann mir wirklich nicht vorstellen, dass beide Seiten das länger mitmachen.
ich kann verstehen, dass da Frust da ist, weil Simmons keinen Wurf hat, nicht an sich arbeitet und so weiter. Kein Ding, konstruktive Kritik muss drin sein. Ich bin jetzt auch kein Simmons-Fan, aber die Art und Weise, wie da Fans und Medien über Wochen und Monate hinweg auf ihn eingehauen haben, hat mich schon ein bisschen schockiert. Und wäre ich an Simmons' Stelle, würde ich auch keine Minute mehr für die Sixers spielen wollen.

Aber ich will ihn umgekehrt auch nicht in Schutz nehmen, denn was er aktuell abzieht, verstehe ich absolut nicht. Nicht nur, dass es kindisch ist, aber was genau ist das Ziel solcher Aktionen? Im Endeffekt torpediert er damit nur seinen Trade Value und das wird den Prozess nicht beschleunigen, im Gegenteil. Die Sixers waren halt beim Draft viel zu gierig, da hätte man sicher noch ein vernünftiges Paket bekommen können, das dem Team geholfen hätte. Jetzt ist da nur noch ein Scherbenhaufen.
 

spit77

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.299
Punkte
48
Standort
Bottrop
Also ich weiss nicht, 10 Jahre China würd ich ihm schon noch gönnen.

Ja, da wurde in Philly nicht sonderlich gut mit ihm umgegangen, aber der Mann bekommt soviel Knete in einer Saison wie das halbe Forum nicht zusammen im Leben - da darf man als Arbeitgeber, und das sind die Sixers nunmal, durchaus erwarten das der Mann seinen Job macht.

Und sein Job ist es nunmal auch den bestmöglichen Basketball zu spielen - wenn der arme Kerl nicht an sich arbeiten möchte hat der einfach in keiner verdammten NBA Franchise was zu suchen.

Anstatt der sich jetzt 4 Wochen zusammenreisst, vllt. sogar gut Auftritt und gut spielt, und damit seinen Tradevalue erhöht, damit SEIN EIGENER WUNSCH erfüllt werden kann zieht der so eine Kindergartenshow ab. Ich finds nur noch peinlich. Ein Schlag ins Gesicht eines jeden Arbeitsnehmers.
 

TheAnswerAI

Bankspieler
Beiträge
7.718
Punkte
113
Bin gespannt wie es weitergeht. Jetzt kommen die ersten Argumente das er mental noch nicht bereit wäre wieder dem Team beizutreten. Bin gespannt ob das zählt um weiter bezahlt zu werden. Das ist doch auch der einzige Plan. Geld bekommen und nicht spielen und trainieren müssen bis zum Trade.

Aber Simmons hat bis zur Trade Forderungen ja super Einsatz gezeigt auf dem Court. Gerade defensiv war er ja das komplette Gegenteil von der Befürchtung von givony.
Aber ja, viele andere Themen treffen schon zu. Den Killer Instinkt/mentale Stärke hat er nicht ein top 10 Spieler zu werden. Er ist der gleiche Spieler Offensiv, defensiv gab es aber eine extrem gute Entwicklung. Und er ist halt noch ein Kind im Kopf der nur zocken und den lifestyle genießen will. Basketball ist sicherlich nicht seine erste große leidenschaft. Glaube ich zumindest. Er ist darin halt nur verdammt gut.
 

ocelot

Bankspieler
Beiträge
1.520
Punkte
113
Standort
Tannhauser Gate
Dass die Fans und Medien sich teilweise sehr daneben benommen haben, kann man nicht abstreiten. Als NBA Spieler muss man sowas immer über sich ergehen lassen und zwar unabhängig davon, wo man spielt und in welchem Zeitalter man spielt. Es ist Hochleistungssport und wenn man dann nicht den erwarteten Leistungen (egal ob angemessen oder übertrieben) gerecht wird, gibt es immer frustrierte Fans, die sich daneben benehmen oder Medien, die damit Schlagzeilen machen wollen. Aufgrund dieses starken Interesses kann die NBA die enormen Eintrittsgelder verlangen und TV Deals abschließen, bei denen die Spieler wohl nicht zu kurz kommen. Wem dieser Lifestyle nicht gefällt, was ich sehr gut verstehen kann, der sollte etwas anderes mit seinem Leben anfangen. Ein Trade wird da auch nicht weiterhelfen. Dann sind es halt andere Fans und Medien, die über dich herziehen. Das wird Simmons auch bewusst sein, daher denke ich, wird da in der Kabine einiges abgegangen sein, was ihn dazu bewogen hat, mit anderen Mitspielern arbeiten zu wollen. Vielleicht auch welche, die nicht Contender sind, sondern zufrieden damit, wenn er in der RS ein bischen verteidigt, reboundet und andere counting Stats sammelt und im Fastbreak für Highlights sorgt.
 
Oben