Tyson Fury (WBC und Ring Magazine) vs. Deontay Wilder III, Weltmeisterschaft im Schwergewicht, Datum: 09.10.2021?!


Wer gewinnt?

  • Tyson Fury via PTS

    Abstimmungen: 11 12,4%
  • Tyson Fury via TKO

    Abstimmungen: 43 48,3%
  • DRAW

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Deontay Wilder via PTS

    Abstimmungen: 1 1,1%
  • Deontay Wilder via TKO

    Abstimmungen: 24 27,0%
  • Kampf findet nicht statt

    Abstimmungen: 10 11,2%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    89

aristoteles

Nachwuchsspieler
Beiträge
595
Punkte
93
Fury-Joshua wäre natürlich der viel bessere Kampf gewesen als jetzt Wilder III.

Der Kampf ist aber natürlich auch nicht ganz uninteressant, weil Wilder jetzt nachweisen kann, ob er im zweiten Kampf nur vom offensiven Fury überrascht wurde und er jetzt im dritten Kampf adaptieren kann oder ob er erneut von Fury überrollt wird. Ich tippe auf letzteres und damit auf einen recht frühen K.O.-Sieg von Fury.

Dass Wilder den Rückkampf nimmt, sehe ich schon fast als all-in-Move und kann mir vorstellen, dass er bei einer weiteren Niederlage seine Karriere beendet.
 

OnkelBenz

Nachwuchsspieler
Beiträge
15
Punkte
13
Ich hätte Wilder so gerne gegen Gegner wie Ruiz, Joyce, Usyk, Parker und vor allem Whyte gesehen. Wilder hat zumindest einen großen Unterhaltungswert. Nun steht zu befürchten, dass er sich im Falle einer Niederlage nicht mehr hinten anstellt. Ich bin sehr gespannt, ob die neu erlernten Body Punches Fury stören. Schnell ist Wilder, aber ob es gegen Fury reicht…
 

Ray

Nachwuchsspieler
Beiträge
646
Punkte
93
Allerdings auch Respekt an Wilder..das ist schon echtes Champion Material (Skills beiseite) nach so einer heftigen Niederlage das direkte Rematch zu forcieren .
Ein Win würde alle Karten neu mischen ,ich denke auch das er mit seiner Speed und Power AJ richtig gefährlich werden könnte.

Freue mich auf das Rematch auch wenn ich schon massiv gehyped war auf Fury vs. AJ for the Undisputed
 

Brummsel

Grumpy Old Man
Beiträge
16.169
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Allerdings auch Respekt an Wilder..das ist schon echtes Champion Material (Skills beiseite) nach so einer heftigen Niederlage das direkte Rematch zu forcieren .
Entschuldige, aber von "forcieren" kann ja wohl seitens Team Wilder wirklich nicht die Rede sein.
Wenn sie jetzt im Juli im Ring stehen, sind 16 (!!) Monate seit dem 2. Kampf vergangen.
Klar, es kam Corona dazwischen, aber andere Kämpfe finden auch schon seit längerem wieder statt.
 

Ray

Nachwuchsspieler
Beiträge
646
Punkte
93
Entschuldige, aber von "forcieren" kann ja wohl seitens Team Wilder wirklich nicht die Rede sein.
Wenn sie jetzt im Juli im Ring stehen, sind 16 (!!) Monate seit dem 2. Kampf vergangen.
Klar, es kam Corona dazwischen, aber andere Kämpfe finden auch schon seit längerem wieder statt.
"
After the fight, Wilder exercised an immediate rematch clause.

The trilogy fight was postponed several times - due to the coronavirus pandemic and other factors.

In the final quarter of 2020, Fury and his handlers openly declared that Wilder's rematch clause had expired."

Dann ist er den Weg über Anwälte und Gerichte gegangen um sich sein Rematch zu sichern...ich sehe da schon ein "forcieren" von Wilder


vom 13.10.2020

Der Fight fand im Februar 20 statt. Und wir wissen alle was zwischen März 20 und Oktober 20 los war.


Anfang November 20
 

Brummsel

Grumpy Old Man
Beiträge
16.169
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Also wenn die Frist für den 3. Kampf - so wie es der US-Richter erklärte - wirklich erst am 25. September 2021 ausläuft, dann verstehe ich nicht, warum Team Wilder all die Monate so ruhig war.
Spätestens, als Hearn damit anfing, Fury - Joshua zu planen, hätten sie doch längst dazwischen gehen können. Aber es kam nix.

Stattdessen kommen sie JETZT erst, nachdem der Mega Fight in Saudi in trockenen Tüchern ist, damit raus und erinnern an die Frist.
Find ich alles etwas sonderbar. Ging es tatsächlich nur darum, Hearn zu foppen?

edit: Ach so, dass Wilder schon Ende 2020 klagen wollte, hab ich nicht gewusst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ray

Nachwuchsspieler
Beiträge
646
Punkte
93
Ich weiss jetzt nicht genau wann sie Klage eingereicht haben aber wenn das Gericht solange braucht um eine Entscheidung zu treffen kann Wilder wenig dafür ,oder? Vielleicht ging es dann auch nur über einen Eilantrag nachdem der AJ-Fury Fight trocken war .

Fury wollte anscheinend ab Oktober 20 das Rematch mit Wilder nicht mehr und hat auf den Ausgang vom AJ-Pulev Fight gewartet und direkt paar Tage später wurden Verhandlungen aufgenommen ,die sich wie ja hinlänglich bekannt ewig hingezogen haben

Aber was weiss ich schon :D
 

Brummsel

Grumpy Old Man
Beiträge
16.169
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Ich hatte letztes Jahr auch stellenweise den Eindruck, als wenn sich Wilder selbst nicht im klaren darüber ist, ob er überhaupt noch mal boxen will...
 

Ray

Nachwuchsspieler
Beiträge
646
Punkte
93
Ich hatte letztes Jahr auch stellenweise den Eindruck, als wenn sich Wilder selbst nicht im klaren darüber ist, ob er überhaupt noch mal boxen will...
Vielleicht kam ihm die ganze Verzögerung nicht ungelegen allerdings hätte er auch einfach "step aside" Money kassieren können von daher finde ich das schon Klasse das er sich entschieden hat das Rematch durchzuziehen
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
5.301
Punkte
113
Hätte mich ja an Wilders Stelle zurückgelehnt bzw einen Zwischenkampf eingelegt, um dann den Gewinner aus AJ/Fury zu boxen.
 

Ray

Nachwuchsspieler
Beiträge
646
Punkte
93
Hätte mich ja an Wilders Stelle zurückgelehnt bzw einen Zwischenkampf eingelegt, um dann den Gewinner aus AJ/Fury zu boxen.
Wäre vermutlich smarter gewesen..schön 10 mio oder sowas kassieren ,dann noch einen Fight einstreuen gegen einen schlagbaren Gegner ebenfalls mit einer hohen Börse und dann hoffen das AJ den Fury aus dem Weg räumt und er einen Mega Money Fight gegen diesen machen könnte.

Stattdessen ist er für mich den riskanteren Weg gegangen
 

Totto

Bankspieler
Beiträge
8.933
Punkte
113
Early Prediction: Ich erwarte einen PS von Fury. Ich glaube, beide werden weniger Risiko gehen.
 

TheYank

Bankspieler
Beiträge
1.365
Punkte
113
Auch wenn ich ob des zustande kommens und der offensichtlichen verarsche seitens des fury umfelds ziemlich angepisst bin,würden die kämpfe fury vs wilder und aj vs usyk,sollten sie zustande kommen,doch ziemlich entschädigen
 

Tuaman

Nachwuchsspieler
Beiträge
231
Punkte
63
Mein Tipp: Der Kampf wird etwas vorsichtiger geführt, beide warten ab, Fury führt aber bis zur 5. Runde knapp nach Punkten. In Runde 6 passiert etwas völlig Unerwartetes: Fury duckt ab, Wilder packt plötzlich einen Uppercut aus, niemand hat damit gerechnet, da er diesen sonst "nie" schlägt, trifft Fury, der darauf hin schwer zu Boden geht, noch mal hoch kommt, aber aus dem Kampf genommen wird, weil er zu wackelig auf den Beinen ist. Klingt absolut unsinnig, aber man kann ja wohl mal träumen/hoffen <3 ;)
 

HamburgBuam

Adalaide Byrd
Beiträge
29.373
Punkte
113
Standort
Hamburg
Ich kann den nervigen Fury nicht ab, kann mir aber nach dem zweiten Kampf nur den Lucky Punch als Möglichkeit für Wilder vorstellen.
 

Irgendwer

Nachwuchsspieler
Beiträge
71
Punkte
18
Standort
irgendwo im nirgendwo
Ich denke, Wilder (persönlich) sieht den 2. Kampf nicht unbedingt als Niederlage, da er weiß dass er sonst mit Fury auf "Augenhöhe" boxt (Fight I). Dadurch hat er auch keine großen Probleme damit, den dritten zu fordern. Bei Joshua vs Ruiz 1 z.B. war es für Joshua anders. Fury vs Wilder III könnte eine Schlacht werden.
 

Omaru

Nachwuchsspieler
Beiträge
437
Punkte
63
Ich denke, Wilder (persönlich) sieht den 2. Kampf nicht unbedingt als Niederlage, da er weiß dass er sonst mit Fury auf "Augenhöhe" boxt (Fight I). Dadurch hat er auch keine großen Probleme damit, den dritten zu fordern. Bei Joshua vs Ruiz 1 z.B. war es für Joshua anders. Fury vs Wilder III könnte eine Schlacht werden.
Unterschied von beiden ist Wilder hat eine Wahrnehmungsstörung und glaubt er hätte den ersten Kampf gewonnen, weil Fury länger als 10sek angezählt wurde obwohl jeder weiß das es keine 10 sek Regel gibt, es gibt nur eine Zählung bis 10. Dann dieser Leugner redet sich ein, dass alle involvierten betrogen haben im 2. fight, also sprich sein eigener Trainer, die boxing Commission , der ref und Fury. AJ dagegen war Anpassungsfähig, auch wenn er nicht so überzeugt hat, hat sein Loss anerkannt und an sich gearbeitet um im Rematch cleverer zu kämpfen.
 

Lamotta

Nachwuchsspieler
Beiträge
170
Punkte
43
Ich denke, Wilder (persönlich) sieht den 2. Kampf nicht unbedingt als Niederlage, da er weiß dass er sonst mit Fury auf "Augenhöhe" boxt (Fight I). Dadurch hat er auch keine großen Probleme damit, den dritten zu fordern. Bei Joshua vs Ruiz 1 z.B. war es für Joshua anders. Fury vs Wilder III könnte eine Schlacht werden.
Sorry aber bei allem Respekt. Wilder und Fury Boxen auf Augenhöhe? Wilder hat Power keine Frage aber was das Boxen angeht sind die nicht mal auf dem gleichen Planeten. Da sind wir komplett verschiedener Meinung.
 

kopfball

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.028
Punkte
63
Glaube auch nicht, dass Fury den gleichen game plan wie beim 2. Kampf verfolgen wird und auf einen raschen KO geht. Punktsieg Fury, denke ich. Könnte auch ein sehr langweiliger und taktischer Kampf werden.
 
Oben