Tyson "The Gypsy King" Fury - News, Fakten und Gerüchte


LeZ

Bankspieler
Beiträge
26.936
Punkte
113
Weniger Fett übersetzt sich auch nicht 1:1 in bessere Kondition, wenn man dafür nicht eisenhart trainiert sondern andere Mittel aus dem Bereich der Tour de France einsetzt. Man kann Jahre des Schlendrians auch nicht durch ein paar Wochen "gutes Training" ausgleichen, so schnell baut sich das nicht wieder auf. Schwieriger machen kann er es für Usyk natürlich, wenn er etwas schneller ist, und der Vorteil von Usyk kleiner wird.
 

brownbomber

Bankspieler
Beiträge
1.080
Punkte
113
Weniger Fett übersetzt sich auch nicht 1:1 in bessere Kondition, wenn man dafür nicht eisenhart trainiert sondern andere Mittel aus dem Bereich der Tour de France einsetzt. Man kann Jahre des Schlendrians auch nicht durch ein paar Wochen "gutes Training" ausgleichen, so schnell baut sich das nicht wieder auf. Schwieriger machen kann er es für Usyk natürlich, wenn er etwas schneller ist, und der Vorteil von Usyk kleiner wird.
Er hat abgenommen, weil er seit dem Ngannou-Kampf durchgängig trainiert hat, endlich so wie andere Profisportler. Damit verbessert sich auch die Kondition.
Der Vorteil bei Schnelligkeit und Beweglichkeit liegt trotzdem bei Usyk.
 

Harman

Bankspieler
Beiträge
8.701
Punkte
113
Ort
Bananenstaat
Er hat abgenommen, weil er seit dem Ngannou-Kampf durchgängig trainiert hat, endlich so wie andere Profisportler. Damit verbessert sich auch die Kondition.
Der Vorteil bei Schnelligkeit und Beweglichkeit liegt trotzdem bei Usyk.

Fury hat die letzten Jahre vermutlich nicht halb soviel trainiert wie ein Durchschnitts Hobbysportler der 2 mal die Wochen ins Fitness geht.

Wir haben bei uns 60 Jährige Ex Turner die besser in Form sind wie Fury. Ob er den Raubbau am Körper halbwegs i.O bringen kann darf man bezweifeln.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
26.936
Punkte
113
Wobei man dazu sagen muss, ein bisschen scheint er immer getan zu haben. Seine Oberkörpermuskulatur unter dem ganzen Fett ist da, sonst hätte er dünnere Arme und keine erkennbare Brust- und Bauchmuskulatur. Er hat halt mehr gefressen als er verbraucht hat, und ich denke beim Laufen ist er ein wenig nachlässig gewesen. Vitali Klitschko musste damit ja auch irgendwann aufhören weil die Gelenke es nicht mitgemacht haben, der ist dann auf Schwimmen und statisches Trimmrad umgestiegen.

Das hat Fury offenbar nicht gemacht. Es fehlt an Bein- und Hinternmuskulatur, dadurch ist er auf den Beinen auch weit entfernt von der Beweglichkeit zu Wladimir-Zeiten. Ein bisschen ist da, auch im Ngannou-Kampf, aber nicht so viel dass ich sagen würde, das reicht für Usyk der in Sachen Ringmovement mit dem Champions-League-Paket kommt. Dafür hat es nicht mal im Fitnesszustand von Joshua gereicht. Darum sage ich ja auch, die beste Chance für Fury auf einen "überzeugenden Sieg" ist ein medizinisches Problem bei Usyk.
 

MeWe

Bankspieler
Beiträge
1.585
Punkte
113
Hm weiss nicht, wie ernst man das nehmen kann. Aber laut eines Sparringspartners von Fury hat er sich gegen Ngannou wie immer (seit er dabei ist) vorbereitet. Ein "nicht ernst nehmen" hätte er nicht wahrgenommen. So zumindest 24/7 Boxing.
 

TheYank

Bankspieler
Beiträge
1.956
Punkte
113
Hm weiss nicht, wie ernst man das nehmen kann. Aber laut eines Sparringspartners von Fury hat er sich gegen Ngannou wie immer (seit er dabei ist) vorbereitet. Ein "nicht ernst nehmen" hätte er nicht wahrgenommen. So zumindest 24/7 Boxing.
Haben wir unterschiedliche Meinungen zu hören bekommen. Mir schien nur Furys Ganzkörperspannung lascher gewesen zu sein. Jedoch nicht signifikant schlechter als gegen Chisora. Ich bleibe dabei, dass er boxerisch ratlos war nachdem das Grundarsenal erschöpft war.

Wir werden alle nachdem Usyk Kampf schlauer sein
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
26.936
Punkte
113
Hm weiss nicht, wie ernst man das nehmen kann. Aber laut eines Sparringspartners von Fury hat er sich gegen Ngannou wie immer (seit er dabei ist) vorbereitet. Ein "nicht ernst nehmen" hätte er nicht wahrgenommen. So zumindest 24/7 Boxing.
Genau das ist das Problem. Wenn er sich auf Ngannou "wie immer" vorbereitet hat, was ich bereit wäre zu glauben, dann wird das drei mal nicht reichen für Usyk (oder AJ), und spricht Bände über seine Vorbereitungen bei den Kämpfen davor. Er ruht sich halt schon lange auf seinen Parametern, der Fähigkeit Gegner zu lesen und zu spoilern, und dem Reichweitenvorteil aus.
 

brownbomber

Bankspieler
Beiträge
1.080
Punkte
113
Er ruht sich halt schon lange auf seinen Parametern, der Fähigkeit Gegner zu lesen und zu spoilern, und dem Reichweitenvorteil aus.
10% fleißigeres Training als vor früheren Kämpfen und 90% ausruhen auf körperlichen Vorteilen sind für Furyverhältnisse ne ordentliche Strategie gegen Usyk 😉
 
Oben