Vorbesprechung: Daniel Dubois vs Joseph Joyce 28. November 2020, BBBofC Title Schwergewicht


Wer gewinnt?

  • Daniel Dubois

  • Joseph Joyce

  • Draw

  • Der Kampf wird abgesagt


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

speedclem

Bankspieler
Beiträge
5.500
Punkte
113
dubois ist vllt das bessere paket, hat schnellere hände, aber ich gehe mit joyce, der scheint mir härter zu sein, hat einen sehr harten punch, kann durchs feuer gehen, hatte bessere gegner.
 
Zuletzt bearbeitet:

Harman

Bankspieler
Beiträge
7.721
Punkte
113
Standort
Bananenstaat
Joyce scheint robust zu sein und kann anscheinend eine hohe workrate an den Tag legen, Dubois ist hingegen schneller, explosiver und scheint mehr Punch zu haben..

Sehr interessanter Kampf, ich tendiere zu Dubois mit einem KO innerhalb der ersten vier Runden. Joyce chancen steigen in den hinteren Runden.
 

totto214

Nachwuchsspieler
Beiträge
419
Punkte
43
Von dem wenigen, was ich von Joyce gesehen habe, würde ich ihn als Breazeale-Variante sehen, eher etwas schlechter.

Ob Dubois reif und hart genug ist für das Niveau, muss er zeigen. Das nötige Talent scheint er zu haben.
 

thesweetscience

Nachwuchsspieler
Beiträge
340
Punkte
63
Von dem wenigen, was ich von Joyce gesehen habe, würde ich ihn als Breazeale-Variante sehen, eher etwas schlechter.

Ob Dubois reif und hart genug ist für das Niveau, muss er zeigen. Das nötige Talent scheint er zu haben.
Naja also dafür hat er doch bei den Amateuren mit Usyk und Hergovic zu gut mitgehalten um ihn auf einem Level mit Breazeale zu sehen. Er hat ne super Workrate. Das ist seine Stärke. Und ist halt nen Schrank. Seine Schläge sehen allerdings fürchterlich aus. Was ist das für eine Technik? Die sieht ja bei Leuten die nen halbes Jahr boxen teilweise besser aus. Naja scheint für ihn bis hierhin zu funktionieren. Und langsam ist er auch. Fast schon Zeitlupe was da mit ihm im Ring passiert. Dubois fehlt es auch an der Explosivität und Schnelligkeit. Die Power ist da. Aber die Schnelligkeit wird nicht mehr kommen. Das ist seine große Schwäche. Deswegen sehe ich in ihm auch keinen 2ten Joshua. Trotzdem sollte er Joe Joyce nach belieben treffen und dieser nach tapferem Gegenhalten nach 6-7 Runden ko gehen.
 

totto214

Nachwuchsspieler
Beiträge
419
Punkte
43
Wie Joyce in diesem Stil zu den Amateurerfolgen kommen konnte, ist mir schleierhaft, oder war er damals viel schneller :confuse:
 

DerDude1977

Bankspieler
Beiträge
1.133
Punkte
113
Nix gegen Joyce, der ist zäh und hat ne immens hohe Workrate, aber bei seinen Bewegungsabläufen kommt mir immer der hier in den Sinn so ein bißchen:


Dubois ist für mich von allen "Nachrückern" in die Spitze der Gewichtsklasse am vielversprechendsten, da Ajagba, der stark anfing, zuletzt Schwächen offenbarte. Evtl. noch Hrgovic, der aber zuletzt gegen Molina auch offen wie ein Scheunentor war. (Klar, von Usyk ist am meisten zu erwarten, aber der ist ja kein "Prospect" mehr im Profibereich.) Evtl. noch Yoka, falls der mal langsam anfängt auch regelmäßig zu boxen.

Also: Für mich eine ziemlich klare Sache für Dubois.
 

timeout4u

Bankspieler
Beiträge
4.979
Punkte
113
Joyce in diesem Stil zu den Amateurerfolgen kommen konnte, ist mir schleierhaft, oder war er damals viel schneller
Na ja, Joyce ist gross und physisch stark. Dazu gute Kondition und Workrate. Sind ab dem Schwergewicht schon mal gute Voraussetzungen. Und er mag vielleicht langsam wirken, aber kompensiert seine Nachteile durch Workrate, Druck usw. Er versteht es durchaus die Distanz zu verkürzen und den Gegner zu stressen. Von dem her sollte man sich nicht täuschen lassen von einigen Defiziten. Er ist nicht so einfach zu händeln, zumal er ja damals auch ein guter Allroundsportler mit Kampfsporterfahrung war und schnell auch eine gute Boxschule bei den Amateuren bekam. Dazu manchmal auch ein bisschen Losglück, was die passenden Gegner anging oder Punktrichter, die seinen Stil entsprechend bewerteten. Und boxen gelernt hat er mit der Zeit ja auch für einen HW, wobei im Boxen das ja immer eine Klasse für sich bleibt von Technik, Taktik, Schnelligkeit. Im HW spielen auch noch andere Dinge eine gewichtige Rolle. Muss man bei der Einschätzung auch immer im Hinterkopf haben.
 

thebody

Nachwuchsspieler
Beiträge
583
Punkte
43
Nix gegen Joyce, der ist zäh und hat ne immens hohe Workrate, aber bei seinen Bewegungsabläufen kommt mir immer der hier in den Sinn so ein bißchen:


Dubois ist für mich von allen "Nachrückern" in die Spitze der Gewichtsklasse am vielversprechendsten, da Ajagba, der stark anfing, zuletzt Schwächen offenbarte. Evtl. noch Hrgovic, der aber zuletzt gegen Molina auch offen wie ein Scheunentor war. (Klar, von Usyk ist am meisten zu erwarten, aber der ist ja kein "Prospect" mehr im Profibereich.) Evtl. noch Yoka, falls der mal langsam anfängt auch regelmäßig zu boxen.

Also: Für mich eine ziemlich klare Sache für Dubois.

Nix gegen Jorge , der man ist ne legende :D
 

KRAFT&HERZ

old member
Beiträge
5.729
Punkte
113
... irgendwie ein kleines glück für huck, der wirklich untergegangen wäre.

jetzt isses ein 50:50 kampf.
 

KRAFT&HERZ

old member
Beiträge
5.729
Punkte
113
Joyce ist ein Büffel und Maschierer, ein solider HW.

Dubois Vita bei Boxrec liest sich wie ein "Wilder lite"

Das ist doch ein spitzenmäßiger Kampf der 2ten Reihe.

Wiegt doch nicht weniger, die Neuansetzung, als gegen den Ex-CW´ler Huck.
 
Oben