Vorschau und Prognosen 14.11.-17.11.2012 (Seth Mitchell, Antonio DeMarco u.A.)


Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
19.478
Punkte
113
Mittwoch

Akifumi Shimoda 26(11)-3(1)-1 vs. Hugo Partida 17(15)-3(1)-2

(Federgewicht)
In einem stay busy Fight kämpft der japanische Ex-Weltmeister Akifumi Shimoda in der berühmten Korakuen Hall von Tokio gegen den mexikanischen 2. Serie Boxer Hugo Partida.
Shimoda verlor seinen WM-Gürtel gegen den US-Amerikaner Rico Ramos, als er nach Punkten klar in Führung liegend in der 7. in einen fürchterlichen linken Haken Ramos' lief und KO ging. Danach kam er insbesondere mit Siegen gegen die Filippinos Betos und Alibio zurück. Hugo Partida wurde behende aufgebaut. Eine Serie von KOs liest sich immer vielversprechend, auch wenn sie gegen Kanonenfutter erzielt wurden. Bei den ersten step-ups geriet Partida dann aber ins Straucheln. Sein bester Sieg war wohl jener im letzten Kampf, als er sich gegen Hector Morales den interim WBC FECARBOX Titel holen konnte. Shimoda müsste Partida boxerisch klar im Griff haben. Punktsieg Akifumi Shimoda.

Freitag

Romain Jacob 16(6)-0 vs. Karim Chakim 25(11)-7(1)

(Super Federgewicht)
Bereits zum 3. Mal verteidigt der noch unbesiegte Franzose Romain Jacob, der übrigens der Sohn der französischen Boxlegende Thierry Jacob ist, seinen französischen Super Federgewichtstitel. Der Fight gegen den Ex-Titelhalter Karim Chakim dürfte der schwerste seiner Karriere werden. Boxrec hat den erfahrenen Herausforderer Karim Chakim deutlich vor Jacob klassiert. Romain Jacobs Kampfrekord liest sich fürchterlich: da sind einfach keine guten Leute dabei und dass hier nur 6 Kos resultierten, lässt tief blicken. Karim Chakim wurde etwas übermütig aufgebaut. Er musste in seinem 8. Kampf schon Kevin Mitchell boxen. Seit seiner KO-Niederlage gegen den Italiener Antonio de Vitis im Jahr 2007 ist Chakim unbesiegt. Dabei wurde er französischer Super Federgewichtsmeister und wurde EBU-EU Meister. Auf den Vids wirkt Jacob technisch gut. Im Pre-Fight Interview sagt Jacob, dass ein Sieg über Chakim ihm eine Möglichkeit auf den Europameisterschafts-Titel eröffnen würde. Chakim ist mit 36 ganze 12 Jahre älter als der Titelverteidiger. Allerdings ist er erfahrener und dürfte schneller sein als Jacob. Der Fight wird in Calais ausgetragen, was Jacob als Heimboxer helfen wird. Punktsieg Romain Jacob.

Robin Krasniqi 38(14)-2 vs. Max Heyman 25(14)-11(5)-4
(leicht Schwergewicht)
Nachdem Krasniqi den WBO International Titel gegen den damals noch unbesiegten Serdar Sahin durch einen KO-Sieg errungen hatte, verteidigt er ihn nun gegen den amerikanischen Journeyman Max Heyman. Krasniqi startete mit 2 Niederlagen aus den ersten 3 Kämpfen wenig versprechend in seine Profikarriere. In der Folge konnte er sich aber sowohl gegen Haselhuhn als auch gegen Cerneaga revanchieren und hat sich mit dem erwähnten Sieg gegen Sahin weiter nach vorne gearbeitet. Max Heymann ist ein klassischer Journeyman, der sich schon von Mai 2007 - Jan 2010 und von Nov 2010 bis Sept. 2012 Auszeiten nahm. Gehe nicht davon aus, dass Max Heyman zum Siegen nach Deutschland kommt. KO-Sieg Robin Krasniqi.

Stuart Hall 13(7)-2-1 vs. Josh Wale 14(7)-4(2)-1
(Bantamgewicht)
Bei der Begegnung zwischen dem erfahrenen Stuart Hall und dem jungen Josh Wale gehts um den vakanten Commonwealth-Titel. Halls Niederlagen fuhr er gegen Quality Gegnerschaft ein: Jamie McDonnell und Lee Haskins. Ansonsten boxte er sich seinen Weg solide durch die britischen Rankings. Nachdem er gegen Willie Casey immerhin nur via split decision verlor, startete er einen Höhenflug, der erst in seinem letzten Fight gegen Kid Galahad durch einen Cut-Abbruch beendet wurde. Das Videomaterial zeigt Beide als gute, aber nicht herausragende Boxer. Hall hat ordentlich Power in seiner Rechten. Das könnte bei der mitunter löchrigen Deckung Wales ein Faktor sein. Rein boxerisch sehe ich die zwei viel enger beieinander, als es die Klassierungen bei boxrec widerspiegeln: Hall 32 / Wale 115. Ich gehe von einem ausgeglichenen Fight aus, wo Hall in den hintersten Runden entscheidend durchkommt: KO-Sieg Stuart Hall.

Andrzej Fonfara 22(12)-2(1) vs. Tommy Karpency 21(14)-3-1
(leicht Schwergewicht)
Zumindest auf dem Papier verspricht der Kampf zwischen dem Polen Andrzej Fonfara und Tommy Karpency um den vakanten IBO-Titel eine klare Angelegenheit zu Gunsten Fonfaras zu werden. Fonfara ist seit 2009 unbesiegt und konnte zuletzt Glen Johnson klar auspunkten. Zudem tritt er in seiner Wahlheimstadt Chicago an. Sein Gegner Karpency wurde vom starken Engländer Nathan Cleverly klar ausgepunktet und verlor vorher auch gegen Karo Murat eindeutig. Fonfara besitzt einen sehr guten, kräftigen Jab, ist grossgewachsen und hat ein gutes KInn. Karpency verfügt über eine gute Deckung, kann aber boxerisch nicht mit Fonfara mithalten. Das müsste eine klare Sache für Fonfara werden: Punktsieg Andrzej Fonfara.

Samstag

Luis Ceja 22(18)-2-3 vs. Ganigan Lopez 20(14)-5(1)

(leicht Fliegengewicht)
Bei der Begegnung zwischen den Mexikanern Luis Ceja und Ganigan Lopez gehts um den vakanten WBF-Titel. Womit sich die zwei diesen Shot verdient haben ist mir nicht klar, denn seltsamerweise haben beide Kämpfer ihren letzten Fight verloren: Ganigan Lopez wurde vom starken Filippino Denver Cuello in der 2. Runde ausgeknockt. Luis Ceja verlor seinen Fight gegen Ivan Meneses. Beim Videostudium fällt auf, dass Ceja mit 1.57 cm sehr klein ist. Sein rechter Haken ist allerdings nicht von schlechten Eltern und er hat durchaus Finisherqualitäten. Lopez macht einen guten Eindruck, ist schnell und dürfte sich gegen Ceja aufgrund seiner Grösse von 1.64m hinter seinem Jab etablieren können. Er besitzt guten Speed und ich gehe davon aus, dass er Ceja nicht in den Kampf lassen wird. Punktsieg Ganigan Lopez.

Krzysztof Glowacki 17(11)-0 vs. Matty Askin 14(9)-1-0
(Cruisergewicht)
Bei seiner ersten Verteidigung seines WBO Inter-Continental Titels sieht sich der unbesiegte Pole Krzysztof Glowacki vor einer lösbaren Aufgabe: Gegner ist der junge Brite Matty Askin. Dieser verlor seinen vorletzten Kampf gegen seinen Landsmann Jon Lewis Dickinson. Askin ist mit 1.93 m satte 10 cm grösser als Glowacki. Trotzdem wird das in diesem Fight keine Rollen spielen, denn Askin hat irgendwie einfach keinen richtigen Jab gelernt. Er hat zwar ordentlich Dampf in der rechten Faust, ist aber boxerisch absolut limitiert. Zwar überzeugt mich auch Glowacki nicht wirklich, aber boxerisch liegen zwischen den Beiden Welten: Punktsieg Krzysztof Glowacki.

Carl Froch 29(21)-2 vs. Yusaf Mack 31(17)-4(4)-2
(Super Mittelgewicht)
Nach seinem sensationellen Sieg gegen Lucian Bute verteidigt der Brite Carl Froch seinen IBF-Titel diesmal gegen den US-Amerikaner Yusaf Mack. Obwohl Froch mittlerweile auch schon 35-jährig ist, scheint es ihm wie mit dem Wein zu gehen: er wird besser und besser. Yusuf Mack ist ein top notcher, der immer wieder kurz vor dem Durchbruch scheitert. So wurde er sowohl von Glen Johnson als auch bei seinem WM-Fight gegen Tavoris Cloud gestoppt. Normalerweise tritt er im leicht Schwergewicht an, hungert sich aber für diesen Titelfight ins Super Mittelgewicht runter. Obschon Mack wirklich kein schlechter Mann ist, kann ich nicht sehen, wie er gegen Froch bestehen soll. In Nottingham wird das brutal schwer für Mack, ich meine zu schwer: KO-Sieg Carl Froch.

Tony Bellew 18(12)-1 vs. Roberto Feliciano Bolonti 30(19)-1
(leicht Schwergewicht)
Der Brite Tony Bellew scheiterte knapp beim Versuch, den WBO-Titel gegen Nathan Cleverly zu gewinnen. Danach errang er den britischen Titel gegen Danny McIntosh und in der Folge auch den vakanten WBC International Silber-Titel gegen den bestens bekannten Edison Miranda. Als ob das der Titel nicht genug wär, gehts jetzt gegen Argentiniens Nummer 1 Roberto Feliciano Bolonti um den vakanten WBC Silber Titel. Bellew gefällt mir als Boxer ausgezeichnet. Der Junge kann boxen und hat auch ordentlich Punch. Bolonti wurde sehr behutsam aufgebaut und ist mit 33 Jahren 4 Jahre älter als Bellew. Seine Niederlage erlitt Bolonti früh in seiner Karriere und ist seit März 2006 unbesiegt. Seinen besten Sieg konnte Bolonti wohl in seinem letzten Fight erringen, als er seinen Landsmann Jose Alberto Clavero in der 8. Runde stoppen konnte, übrigens mit einem seltsamen Schlag. Der sah nicht hart aus und Clavero legte sich hin. Bolontis Physis ist eindrücklich, allerdings ist seine Deckung löchrig wie ein Schweizer Käse und der Junge ist langsam. Das wird gegen Bellew nicht reichen und ich geh davon aus, dass der Argentinier irgendwann im Ringstaub landen wird: KO-Sieg Tony Bellew.

Brian Viloria 31(18)-3(1) vs. Hernan Marquez 34(25)-2(1)
(Fliegengewicht)
Beim Vereinigungskampf zwischen dem jungen Mexikaner Hernan Marquez und dem US-Amerikaner Brian Viloria gehts um die folgenden Gürtel : WBA Super und WBO. Viloria nahm Julio Cesar Miranda den WBO-Titel ab und verteidigte ihn gegen Giovani Segura und Omar Nino Romero. Hernan Marquez gewann den Titel gegen den damaligen Titelhalter Luis Concepcion und verteidigte ihn gegen Edrin Dapudong und bei der Revanche wieder gegen Luis Concepcion. Der Kampf Viloria vs. Marquez ist mit Bestimmtheit vielversprechend und sollte von keinem Boxfan verpasst werden! Marquez erlitt seine Niederlagen 2010 gegen die Filippinos Richie Mepranum und Nonito Donaire. Viloria tauchte im Jahr 2010 in Führung liegend in der 12. Runde gegen Carlos Tamara. Beide sind also seit 2 Jahren unbesiegt. Viloria ist mit 1.63 m satte 6 cm grösser als Marquez und hat Reichweitenvorteile. Beide haben 36 Kämpfe bestritten. Ich erwarte einen harten Fight. Beide können ordentlich zulangen und Beide haben nicht die allerbeste Defense und sind zu treffen. Wer Action liebt, kann bei diesem Fight nichts falsch machen: Punktsieg Brian Viloria.

Roman Gonzalez 33(28)-0 vs. Juan Francisco Estrada 22(18)-1
(leicht Fliegengewicht)
Gleich noch ein geiler Kampf: Der noch unbesiegte Nicaraguer Roman Gonzalez fightet gegen die junge mexikanische Boxhoffnung Juan Francisco Estrada um den WBA-Titel. Erstrada erlitt seine einzige Niederlage gegen seinen Landsmann Juan Carlos Sanchez Jr. Beide Boxer haben für ihre Gewichtsklasse hohe KO-Raten. Roman Gonzalez nahm dem Japaner Yutaka Niida den Titel im Strohgewicht ab, verteidigte den Titel 3 Mal und stieg dann ins leicht Fliegengewicht auf. Hier hat er imo noch nicht gegen richtige Cracks geboxt. Sein bester Sieg hat er dort vielleicht gegen Ramon Garcia HIrales eingefahren, den er ausknocken konnte. Estrada wurde behutsam aufgebaut und tastete sich langsam an die Spitze ran. Nach der Niederlage gegen Sanchez kam er gut zurück und besiegte den starken Filippino Ardin Diale vorzeitig. Auf den Vids sieht Estrada beeindruckend aus: ein Pressure Fighter, mit hoher Workrate, gutem rechtem Haken, passabler Deckung und auch guten Meidbewegungen, kurz das volle Paket. Gonzalez ist sicher der Diamant, der noch mehr geschliffen als Estrada ist. Seine Deckung wirkt noch besser als jene von Estrada. Die kleine Schokolade, wie der Nick Chocolatito für Gonazalez übersetzt heisst, hat Dampf in den Fäusten, guten Speed. Er scheint mir auch präziser als Estrada zu sein. Ich erwarte einen knappen Fight, wo sich am Ende Gonzalez durchsetzen wird: KO-Sieg Roman Gonzalez.

Seth Mitchell 25(19)-0-1 vs. Johnathon Banks 28(18)-1(1)-1
(Schwergewicht)
Endlich kämpfen mal wieder zwei gute amerikanische Schwergewichtler gegeneinander. Beim Kampf um den vakanten WBC International-Titel tritt der noch ungeschagene Seth Mitchell gegen Johnathon Banks an. Dieser verlor im Jahr 2009 gegen Thomaz Adamek nach einem ausgeglichenen Kampf in der 8. Runde vorzeitig. Banks hatte sich auch beim Fight Wladi Kitschko gegen Mariusz Wach ausgezeichnet, als er als Interims-Trainer einsprang. Banks ist immer mal wieder Sparringspartner von Klitschko und kämpft auf dessen Undercards. Mitchell ist ein guter Athlet. Er kam über Basketball und Football zum Boxen und gilt als amerikanische Hoffnung. Bei seinem letzten Fight gegen Chazz Witherspoon geriet Mitchell aber schon in der 1. Runde in Troubles, wirkte angeschlagen. In der Folge kam er aber zurück und konnte Witherspoon ausknocken. Rein boxerisch dürfte Banks seine Vorteile haben. Allerdings geh ich davon aus, dass Mitchell irgendwann mit einer Bombe durchkommt und dass dann Banks irgendwie zuwenig Kinn hat, um damit klar zu kommen.
KO-Sieg Seth Mitchell.

Adrien Broner 24(20)-0 vs. Antonio De Marco 28(21)-2(1)-1
(Leichtgewicht)
Zum Abschluss noch ein echter Leckerbissen: Antonio De Marco bekommt es bei seiner 3. Titelverteidigung seines WBC-Gürtels mit dem noch unbesiegten Adrien Broner zu tun. De Marcos wurde anfangs seiner Karriere von einem gewissen Anthony Vasquez besiegt und erlitt dann in seiner Begegnung mit der verstorbenen Legende Edwin Valero seine bis dato einzige TKO-Niederlage, als er in der Pause zur 10. Runde in der Ecke sitzen blieb. Bei seinem letzten Fight konnte Antonio De Marco überzeugen, als er den hoch eingeschätzten John Molina schon in der 1. Runde ausknockte. Adrien Broner hat zweifellos das ganze Paket und konnte sich überzeugend gegen stärkste Gegnerschaft durchsetzen. Besonders gegen Vicente Escobedo und Eloy Perez kam er kurzrundig zu guten Siegen. Einfach wird das für Broner nicht, denn Antonio de Marco ist nicht so im Vorbeigehen zu besiegen. Ich erwarte einen sehr harten Fight, wo sich Broner zwar etablieren kann, aber De Marco immer wieder seine Momente haben wird. In der Folge wird es Broner dann wohl machen und seine Power irgendwann einfach zuviel für De Marco sein: KO-Sieg Adrien Broner.
 

jack blackburn

Nachwuchsspieler
Beiträge
5.132
Punkte
0
Standort
Ra’anana (Israel)
Danke für die tolle Vorschau YK. :thumb:

Freue mich sehr auf Viloria vs. Marquez. Denke jedoch, dass marquez sich trotz der Reichweitenvorteile von Viloria durchsetzen wird. 12 Runden kann er sich nicht entziehen und Marquez hat schon einen Punch. Sein Jab ist nicht so powerful, dass er damit Marquez die ganze Zeit in Schach halten kann. Im letzten Drittel kann ich mir vorstellen, dass Hernan den Sack zu machen wird.
Denke, dass Marquez zwischen Runde 10 und 12 zum Duschen schicken wird.

Broner - De Marco ist, obwohl die Ansetzung im FW klasse ist und Aktion verspricht, für mich das Boxhighlight am Wochenende. Broner wird das Ding machen, allerdings nach harten Kampf. Das leichtgewicht ist eine sehr interessante Gewichtsklasse. Ein Fight zwischen Broner und Rios wäre der absolute Hammer und FOTY Anwärter. Aber erst einmal kommt der Fight gegen DeMarco, wird nicht ohne. Die beiden Krieger versprechen einen guten Kampf. TKO in den hinteren Runden für Broner.

Froch gegen Mack ist jetzt nicht so prall. Bin ein Froch Fan, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Mack Carl etwas entgegenzusetzen hat. KO Erfolg für den Mann aus Nottingham
 

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
19.478
Punkte
113
Freue mich sehr auf Viloria vs. Marquez. Denke jedoch, dass marquez sich trotz der Reichweitenvorteile von Viloria durchsetzen wird. 12 Runden kann er sich nicht entziehen und Marquez hat schon einen Punch. Sein Jab ist nicht so powerful, dass er damit Marquez die ganze Zeit in Schach halten kann. Im letzten Drittel kann ich mir vorstellen, dass Hernan den Sack zu machen wird.
Denke, dass Marquez zwischen Runde 10 und 12 zum Duschen schicken wird.
Interessante Bemerkungen :thumb: Bin sehr gespannt auf den Kampf und freu mich riesig drauf!
 

HamburgBuam

Adalaide Byrd
Beiträge
25.876
Punkte
113
Standort
Hamburg
Bei Marquez-Viloria ist alles möglich. Ich denke aber, dass "Tyson" sich am Ende durchsetzen wird. :smoke:
 

Voldemort27

Former two-time BFPL-Champion
Beiträge
4.265
Punkte
0
Stuart Hall vs. Josh Wale - Dieser Kampf ist für mich insofern interessant, da ich gegen Beide im Bantamgewicht gerne direkt gegen antreten würde so im März/April nächsten Jahres. Jamie McDonnell wäre natürlich noch eine Spur besser. Ich möchte direkt im Debut-Kampf gegen Leute mit positivem Rekord fighten. Ich bin nicht mehr der Jüngste und setze Alles auf eine Karte. Wale wäre vermutlich die vernünftigste Entscheidung, aber Hall wäre mir auch recht. Zum Kampf, ich sehe hier Hall über die Punkte gewinnen.

Adrien Broner vs. Antonio DeMarco - Broner hat für mich schon gegen Ponce de Leon verloren nach Punkten. DeMarco ist ein echt starker Boxer der öfter gerne mal untergeht bei manchen Boxfans. Für mich kassiert Broner hier die Niederlage gegen den zweiten Mexikaner. Gegen Ponce de Leon schon verloren, aus meiner sicht, nun wird er sogar vorzeitig verlieren. KO-Sieg DeMarco.

Den Rest schreibe ich morgen.

Gute Nacht !!!
 

highjumper

former three-time Box-Tippspiel-Champion
Beiträge
2.426
Punkte
0
Standort
1460km westl. v. Chişinău
Danke für die informative Vorschau :thumb:

Ich picke mal die zwei Kämpfe heraus, die mir beim Tippspiel am meisten "Arbeit" machten:
Romain Jacob 16(6)-0 vs. Karim Chakim 25(11)-7(1)
(Super Federgewicht)
Bereits zum 3. Mal verteidigt der noch unbesiegte Franzose Romain Jacob, der übrigens der Sohn der französischen Boxlegende Thierry Jacob ist, seinen französischen Super Federgewichtstitel. Der Fight gegen den Ex-Titelhalter Karim Chakim dürfte der schwerste seiner Karriere werden. Boxrec hat den erfahrenen Herausforderer Karim Chakim deutlich vor Jacob klassiert. Romain Jacobs Kampfrekord liest sich fürchterlich: da sind einfach keine guten Leute dabei und dass hier nur 6 Kos resultierten, lässt tief blicken. Karim Chakim wurde etwas übermütig aufgebaut. Er musste in seinem 8. Kampf schon Kevin Mitchell boxen. Seit seiner KO-Niederlage gegen den Italiener Antonio de Vitis im Jahr 2007 ist Chakim unbesiegt. Dabei wurde er französischer Super Federgewichtsmeister und wurde EBU-EU Meister. Auf den Vids wirkt Jacob technisch gut. Im Pre-Fight Interview sagt Jacob, dass ein Sieg über Chakim ihm eine Möglichkeit auf den Europameisterschafts-Titel eröffnen würde. Chakim ist mit 36 ganze 12 Jahre älter als der Titelverteidiger. Allerdings ist er erfahrener und dürfte schneller sein als Jacob. Der Fight wird in Calais ausgetragen, was Jacob als Heimboxer helfen wird. Punktsieg Romain Jacob.
Im Gegensatz zu den bisherigen Tipps beim Tippspiel sehe ich hier Chakim in der Favoritenrolle.
Jacob hat bisher echt keine Leute von Klasse geboxt und konnte den Titel zuletzt gegen Samir Kasmi nur knapp (und mit Heimvorteil?) verteidigen.
Keine vielversprechende Ausgangslage...
Chakim hat allerdings in den letzten zwei Jahren auch keine wirklich guten Leute mehr geboxt und meist zuhause auch nur durch Punkte gewonnen.
Trotzdem denke ich, dass seine Erfahrung den Ausschlag geben wird und er in den 10 Runden sogar eine KO-Chance hat.

Luis Ceja 22(18)-2-3 vs. Ganigan Lopez 20(14)-5(1)
(leicht Fliegengewicht)
Bei der Begegnung zwischen den Mexikanern Luis Ceja und Ganigan Lopez gehts um den vakanten WBF-Titel. Womit sich die zwei diesen Shot verdient haben ist mir nicht klar, denn seltsamerweise haben beide Kämpfer ihren letzten Fight verloren: Ganigan Lopez wurde vom starken Filippino Denver Cuello in der 2. Runde ausgeknockt. Luis Ceja verlor seinen Fight gegen Ivan Meneses. Beim Videostudium fällt auf, dass Ceja mit 1.57 cm sehr klein ist. Sein rechter Haken ist allerdings nicht von schlechten Eltern und er hat durchaus Finisherqualitäten. Lopez macht einen guten Eindruck, ist schnell und dürfte sich gegen Ceja aufgrund seiner Grösse von 1.64m hinter seinem Jab etablieren können. Er besitzt guten Speed und ich gehe davon aus, dass er Ceja nicht in den Kampf lassen wird. Punktsieg Ganigan Lopez.
Auch hier bin ich erstaunt, dass viele Tipper bisher auf Ceja setzen.
Lopez ist erfahrener, aber noch nicht zu alt, und ausserdem anscheinend schneller und grösser. Zudem möchte er sich sicher für seine erste KO-Niederlage rehabilitieren und wird "Gas geben". Ich rechne sogar mit einem KO-Sieg für Lopez!
 

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
19.478
Punkte
113
Im Gegensatz zu den bisherigen Tipps beim Tippspiel sehe ich hier Chakim in der Favoritenrolle.
Jacob hat bisher echt keine Leute von Klasse geboxt und konnte den Titel zuletzt gegen Samir Kasmi nur knapp (und mit Heimvorteil?) verteidigen.
Keine vielversprechende Ausgangslage...
Chakim hat allerdings in den letzten zwei Jahren auch keine wirklich guten Leute mehr geboxt und meist zuhause auch nur durch Punkte gewonnen.
Trotzdem denke ich, dass seine Erfahrung den Ausschlag geben wird und er in den 10 Runden sogar eine KO-Chance hat.
Ich muss zugeben, dass ich schon Sieger Chakim geschrieben hatte und dann nochmal umdisponiert habe. Der Grund: Jacob ist zwar vielleicht nicht so gut wie Chakim, aber er boxt zu Hause. Nach Punkten wird das Chakim beim Namen von Jacob kaum gewinnen können. Und Chakim ist bis dato nicht gerade als harter Puncher aufgefallen. Allerdings kann das gut so ausgehen, wie von Dir vorausgesagt. Für den Fight ist ein Stream angekündigt. Hoffe, dass es klappt. Dann schau ich mir den Kampf gern live an.
 

Voldemort27

Former two-time BFPL-Champion
Beiträge
4.265
Punkte
0
Froch vs. Mack - Solange der Kampf läuft wird er gut anzuschauen sein. Wie lange er läuft, weiss man nicht. Der Sieger wird definitiv Froch sein. TKO-Sieg Cobra.

Mitchell vs. Banks - Standortbestimmung für Mitchell. Bei einem klaren Sieg über Banks ist er einen guten Schritt weiter. Denke, das ist wohl machbar. Vorzeitiger Sieg Mitchell.

Gonzalez vs. Estrada - Guter Fight ! Gegen einige Boxer würde ich Estrada klar vorne sehen, aber nicht gegen Gonzalez. Gonzalez wird Estrada mit seinen Granaten in die Knie zwingen. Im Laufe des Kampfes explodieren sie bestimmt mehrfach. KO-Sieg zugunsten von Gonzalez.

Marquez vs. Viloria - Toller Kampf ! Habe mich beim Tippspiel schon schwer getan. Wollte zuerst auf Marquez setzen, er hat schon ein tolles Paket an Offensivoptionen. Habe mich dann doch für Viloria entschieden. Er verpackt sich die Attacken von Tyson und schlägt ihn dann vorraussichtlich KO. TKO-Erfolg Viloria.

Bellew vs. Bolonti - Auch wenn Bolonti noch nicht vorzeitig verlor, gegen Bellew wird er meines Erachtens nach nicht über die Runden kommen. KO-Sieg Bellew.
 

KhaosaiGalaxy

Nachwuchsspieler
Beiträge
3.115
Punkte
0
Stuart Hall vs. Josh Wale - Dieser Kampf ist für mich insofern interessant, da ich gegen Beide im Bantamgewicht gerne direkt gegen antreten würde so im März/April nächsten Jahres. Jamie McDonnell wäre natürlich noch eine Spur besser. Ich möchte direkt im Debut-Kampf gegen Leute mit positivem Rekord fighten. Ich bin nicht mehr der Jüngste und setze Alles auf eine Karte. Wale wäre vermutlich die vernünftigste Entscheidung, aber Hall wäre mir auch recht. Zum Kampf, ich sehe hier Hall über die Punkte gewinnen.

Adrien Broner vs. Antonio DeMarco - Broner hat für mich schon gegen Ponce de Leon verloren nach Punkten. DeMarco ist ein echt starker Boxer der öfter gerne mal untergeht bei manchen Boxfans. Für mich kassiert Broner hier die Niederlage gegen den zweiten Mexikaner. Gegen Ponce de Leon schon verloren, aus meiner sicht, nun wird er sogar vorzeitig verlieren. KO-Sieg DeMarco.

Den Rest schreibe ich morgen.

Gute Nacht !!!
Nun ja, von den Skills her MÜSSTE doch Broner EIGENTLICH klar vorne sein. DeMarco war ja schon gegen Linares die meiste Zeit "outskilled" sozusagen, bis der dann am Ende quasi eingebrochen ist. Aber darin könnte auch die Chance für den unablässigen DeMarco liegen. Und Broner hat tatsächlich gegen Ponce De Leon nicht besonders gut ausgesehen. Kann sein, daß sich Broner andererseits seitdem gesteigert hat. Aber erst gegen so einen harten Hund wie DeMarco werden wir es genauer `rausfinden. Sehe Broner vorne, könnte jedoch sein, daß es hinten `raus immer schwieriger wird für ihn. DeMarco wird nicht nachlassen, trotz boxerischer Nachteile. Kann Broner seine Slickness und starke Defense über 12 Runden gegen so einen relativ unangenehmen Stilisten wie DeMarco KONSTANT aufrechterhalten ? Interessanter Kampf.
 

Chocopromo

Nachwuchsspieler
Beiträge
4
Punkte
0
Gonzalez vs. Estrada - Guter Fight ! Gegen einige Boxer würde ich Estrada klar vorne sehen, aber nicht gegen Gonzalez. Gonzalez wird Estrada mit seinen Granaten in die Knie zwingen. Im Laufe des Kampfes explodieren sie bestimmt mehrfach. KO-Sieg zugunsten von Gonzalez.
War ein knapper Kampf, Gonzalez war wohl nicht in top Form, ich hab ihn schon besser erlebt, und sein Kontrahent war wirklich besser als viele andere davor.
Hab hier ein Video für Gonzalez gemacht, schauts euch mal an ;)

http://youtu.be/hBUDDmjOM5c
 

His Royness1

Administrator
Beiträge
15.460
Punkte
0
Standort
Hamburg
Vielleicht hat er den Kampf gerade erst gesehen und wollte seine Meinung auch kundtun... Soll er dafür einen neuen Thread aufmachen?




;)
 

HamburgBuam

Adalaide Byrd
Beiträge
25.876
Punkte
113
Standort
Hamburg
Immerhin haben wir mal einen Fan von "Chocolatito" Gonzalez im Forum. Dafür verzeihe ich ihm alles. :smoke:
 
Oben