Wrestling News


NarrZiss

Bankspieler
Beiträge
4.644
Punkte
113
Ort
Hamburg / ehemals: MasterBuuuuuuuu
Wenn du es so schreibst, ja, ist es ja auch ok.
Diese Titelierungen ala Carcrash oder whatever lesen sich halt extrem negativ.
So, als wenn man sich da doch recht reinsteigert.
Das was du von ihr erwartest, wird Sie nicht bringen können. Ich verstehe Sie so, dass sie über die Kraft die Unbezwingbare sein soll, in Anführungsstrichen gesehen.
Die Gegner müssen sich halt Strategien ausdenken, Sie zu besiegen. Diese Art von Wrestler und Wrestlerinnen hat es immer schon gegeben.
Ich glaube ich habe es schon einmal geschrieben. Das Match gegen Kris Statlander, auf Cage-Match mit einer 7.13 bewertet (grüner Bereich noch), war unterhaltsam und man sah, wenn der Gegner passt, dass durchaus ansehnliche Matches kreiert werden können.
Da sehe ich eher Nia Jax in einer zu hinterfragenden Position. Wenn man mal über "Carcrashs" sich unterhält...
Ich mache mich nur ein wenig über die Frau lustig, weil sie aus mir unerklärlichen Gründen komplett überhypt wird. Es reicht halt nie, nur eine der wichtigen Checkboxes für einen guten Worker zu erfüllen. Vor allem nicht, wenn man in den anderen Bereich nicht einmal solide ist. Es gibt ganz wenige Matches, in denen sie wirklich nicht gebotcht hat, aber natürlich hat sie sich auch gegenüber ihrer Anfangszeit verbessert. Das wäre auch traurig, wenn sie das nicht schafft. Daher halte ich es durchaus auch für möglich, dass sie auf ein mindestens solides Level kommen könnte, wenn man ihr die Zeit und Möglichkeit gibt.

Und die WWE hat mit dem Performance Center eine herausragende Infrastruktur bei der WorkerInnen an sich arbeiten können. Sie soll es bislang angeblich auch recht häufig genutzt haben, was man so liest.

Aber ja, Jax ist ebenfalls extrem zu hinterfragen und sowohl im Ring als auch am Mikrofon auf einem Level von Cargill. Keine Ahnung, was man mit ihr will. Bei Jax habe ich auch längst jegliche Hoffnung aufgegeben, dass sie sich auch nur ein Stück bessert. Oder gar den Willen dazu hat.

Da ich 2021 erst eingestiegen bin, kenne ich nur die AEW World Champions seitdem, aber davon ist mir jede, bis auf Moxley weil der Typ mich einfach nur nervt, in Erinnerung geblieben. Miro als TNT Champ war auch nice, nur danach der Quatsch mit Cody, Sammy und Scorpio war Müll. Mit Christian hat der TNT Titel auch endlich wieder Relevanz bekommen, hoffentlich bleibt das auch so. OC als International Champ war auch stark.

Aber wie du die Frage schon stellst, bist du mit deiner Meinung hier festgefahren, und möchtest doch gar keine Diskussion hierzu haben. Ebenso deine übertriebene Einordnung der Devil-Storyline; da bietet die WWE alle paar Monate etwas, was schlechter ist.

Edit: Eddie Kingston alleine trägt doch mehr Story Potential in jedes Match als die Meisten bei der WWE...
Weil dich der Typ nervt, ist es dir nicht in Erinnerung geblieben, die anderen Regentschaften aber schon? Interessant. Was hat denn Miro in seiner Regentschaft gemacht, gegen wen hatte er einen Storyline? Miro wird seit Jahren vollkommen vergeudet: ob bei WWE oder bei AEW.

Christian hatte ich ja sogar als Ausnahme genannt. Daran könnte man sich durchaus später noch erinnern. Aus zwei (bis zweieinhalb Gründen): Christian's Heelwork, in Kombination mit der Storyline/Fehde und dem Auftauchen von Edge/Copeland, die die Shows in den Monaten getragen hat. OC mag ich sogar sehr, finde seinen Stil und auch sein Gimmick erfrischend anders, aber er hatte leider fast nur irgendwelche Random Matches. Was ist daran wieder erinnerungswürdig? Nur weil jemand einen Titel trägt oder eventuell auch lange einen Titel trägt, ist dies nicht gleichzeitig erinnungswürdig. Hier würde ich beispielsweise auch die Titelregentschaft von Gunther bei WWE kritisieren. Einzig die Fehde zwischendurch mit Sheamus und McIntyre blieb hier vielleicht in Erinnerung. Ansonsten leider wenig. Mit Gable hätte man etwas aufbauen können, wollte es bislang aber irgendwie nicht. Ansonsten war er halt da. Das ist in meinen Augen deutlich zu wenig.

Und deswegen diskutiere ich die ganze Zeit und antworte ausführlich auf andere Kommentare. Ich wäge sogar ab und biete ein eigenes Pro und Kontra.

Sehr witzig. Es gibt wahrscheinlich kein Blatt und keine Community, die von AEW so positiv geprägt ist und eine dermaßen rosarote Brille trägt, wie die vom Wrestling Observer (Uncle Dave Meltzer lässt grüßen). Anm.: Das Meltzer ein Fan von AEW, deren Stil, Booking etc. ist, dürfte kein Geheimnis sein. Auch das TK von ihm ein großer Fan ist und sehr viel auf seine merkwürdigen, zum großen Teil horrenden Aussagen und Einordnungen gibt, ebenfalls. Ausgerechnet diese Community hat die Devil Storyline als mieseste Storyline des vergangenen Jahres ausgezeichnet.

Wenn du magst, erkläre ich dir gerne, warum diese "Storyline" als so mies angesehen wird.

Edit: Eddie Kingston alleine trägt doch mehr Story Potential in jedes Match als die Meisten bei der WWE...
:LOL:

Sorry, aber das kannst du nicht wirklich ernst meinen. Was man dem Typen geben muss, ist ein solides bis gutes Micwork. Er weiß, wie er eine Promo zu halten hat.

Einen Punkt hast du aber: Es gibt wenige Worker, die in einem Match wirklich eine Story erzählen und aufbauen können. Gleichzeitig benötigt dies auch Zeit, bestenfalls einen Aufbau im Vorfeld und es muss vom Booking gewollt sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Martel

Bankspieler
Beiträge
1.090
Punkte
113
Gunther sein Titel ist ja einer dieser Titel die einfach im Challenger-Modus sind.
Grundsätzlich Mid-Card, wo genug Worker vorhanden sind. Oben ist die Luft halt dünner. Hier bist du auf Stories angewissen, wenn dein Titel eine Bedeutung haben soll.

Random Herausforderung bei American u. IC-Titel kannst du machen. Wenn Zwei vom Namen passen, kann es auch "groß" werden. Story-Lines über Wochen oder Monate sind bei den Titeln eher hinderlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Martel

Bankspieler
Beiträge
1.090
Punkte
113
Was glaubt ihr?
Verhilft The Rock dem Cody am zweiten Tag zum Sieg?
Ist das alles ein Bluff?

The Peoples Elbow ist ja inspiriert von Dusty Rhodes Bionic - Elbow...

2015 schrieb The Rock auf Insta:


"Dusty’s epically entertaining ‘Bionic elbow’ was my inspiration to create ‘The most electrifying move in sports entertainment – The People’s Elbow.’ This Heavyweight World Champion personified the blue-collar fighting spirit, and his influence on the wrestling business is invaluable. I’ll be forever grateful for the tremendous influence he’s had on me and my career in our beloved squared circle."


Die Familien waren/sind ja befreundet...RL...

Wer Lust hat, kann ja mal was schreiben...
 
Zuletzt bearbeitet:

Martel

Bankspieler
Beiträge
1.090
Punkte
113
Wenn ich an Dusty denke, ja, dann kommt mir immer dieses Match im Sinn.
Einer der Gründe, warum ich daran Spaß habe.
Da können Will, Okada und wer sonst noch abliefern, hier passte alles.
Wenig, und doch so viel...

 

THEKAISER99

Social Media Team
Beiträge
14.454
Punkte
113
Uff, da sind wieder paar Resultate bei Wrestlemania dabei die mir überhaupt nicht gefallen.
Zum Glück gibt's noch Teil 2
 

JF_1983

Bankspieler
Beiträge
2.460
Punkte
113
Hat einer was gesehen? Ich habe gerade eine grobe Zusammenfassung des Main Events gesehen: Overbooking sein Vater.:D Cena um the Rock zu neutralisieren gebe ich mir ja noch, aber was hat der Undertaker aus dem Nichts damit zu tun? Um die Anzahl an Eingriffen war auch unübertroffen hoch.
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
32.621
Punkte
113
Ort
Oberbayern
Hat einer was gesehen? Ich habe gerade eine grobe Zusammenfassung des Main Events gesehen: Overbooking sein Vater.:D Cena um the Rock zu neutralisieren gebe ich mir ja noch, aber was hat der Undertaker aus dem Nichts damit zu tun? Um die Anzahl an Eingriffen war auch unübertroffen hoch.
Das ist halt Wrestle Mania... Hast nicht sogar Du das mal geschrieben, dass man den Event eigentlich nicht werten darf, weil das einfach das Festival des Overbookings ist? Irgendwer war das, kann aber auch in einem anderen Forum gewesen sein. Legenden waren da schon immer vor Ort, diesmal zum Glück nicht mit eigenen Kämpfen.

Ich finde, das gehört einfach zu Wrestle Mania. Zack, Cena. Zack, Rock. Zack, Undertaker. Ich feiere das total :D aber nur zu Wrestle Mania. WWE ist halt einfach Sports Entertainment.

Ich schaue eigentlich so gut wie kein Wrestling mehr, aber der Hype auf WM war riesig. Und ich bin nicht enttäuscht worden :D
 

THEKAISER99

Social Media Team
Beiträge
14.454
Punkte
113
Hat einer was gesehen? Ich habe gerade eine grobe Zusammenfassung des Main Events gesehen: Overbooking sein Vater.:D Cena um the Rock zu neutralisieren gebe ich mir ja noch, aber was hat der Undertaker aus dem Nichts damit zu tun? Um die Anzahl an Eingriffen war auch unübertroffen hoch.
Ich schaus mir heut Abend alles aufm WWE Network an.
Hab aber natürlich schon nachgesehen was abging.^^
Ich denk die wollten einfach den größtmöglichen Impact machen da Triple H nun am Ruder ist und die Zeit von Vince vorbei ist.
 

sistahfan

Bankspieler
Beiträge
6.499
Punkte
113
Hat einer was gesehen? Ich habe gerade eine grobe Zusammenfassung des Main Events gesehen: Overbooking sein Vater.:D Cena um the Rock zu neutralisieren gebe ich mir ja noch, aber was hat der Undertaker aus dem Nichts damit zu tun? Um die Anzahl an Eingriffen war auch unübertroffen hoch.
Der Undertaker kommt immer aus dem Nichts.
 

sistahfan

Bankspieler
Beiträge
6.499
Punkte
113
Macht aber schon Sinn, das der Undertaker den The Rock ausgeschaltet hat. Dem kann er nicht mit Konsequenzen drohen, denn der ist ja eh schon tot. :D
 

THEKAISER99

Social Media Team
Beiträge
14.454
Punkte
113
Mitm Teil 1 vom Samstag bin ich jetzt durch.
Ich kann euch nur sagen, das ist jetzt schon die beste Wrestlemania seit Jahren!
Jedes Match hat abgeliefert, nur das Jimmy vs Jey Uso Match fiel etwas ab. Das war quasi nur Superkick auf Superkick. Ansonsten echt großes Kino. Allein das der Main Event schon allein auf 50 Minuten kam sagt alles aus.
Morgen dann Teil 2
 
Oben