WTA-Live Thread (GS & 1000er)


chris☕

Bankspieler
Beiträge
10.804
Punkte
113
So krass, Sabalenka komplett am eskalieren gewesen am Ende des 1. Satzes. Das waren 4 oder 5 Doppelfehler alleine im Tiebreak (10 gesamt in Satz 1), dazwischen aber immer wieder krasse winner von ihr. Letztendlich dann aber doch zu instabil und Rybakina, die nicht ganz so am Rad zu drehen schien, konnte sich dann den Tiebreak mit 13:11 sichern. Rybakina nun schon wieder ein Break vor, schaut gut aus für die Wimbledon championesse.
 

zick

Nachwuchsspieler
Beiträge
3.312
Punkte
83
Rybakina schlägt Sabalenka mit 7:6(11) 6:4. Ich habe ab dem 2ten Satz das Match verfolgt. Eine brutale Power haben die Beiden. Ob Safin vs Berdych oder Zverev vs Rublev, realtiv gesehen, eine ähnliche Power auf dem lahmarschigen Hartplatz entwickeln könnten, Zweifel sind berechtigt.:beten:
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
10.804
Punkte
113
Die Entwicklung von Anisimova ist einfach enttäuschend: in 2 Sätzen raus gegen Arantxa Rus und somit hat Anisimova 2023 eine Bilanz von 3:8. Keine Entwicklung gemacht in den all den Jahren!
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
10.804
Punkte
113
Übel unter die Räder gekommen. Ostapenko ist gerade so richtig über Linda Fruhvirtova drüber-gebulldozert 6:0 Packung in 25 Minuten, dabei hat Fruhvirtova nur 6 Punkte abbekommen. Fruhvirtova hat soeben den Platz verlassen, mal schauen wo sie hingeht (und ob sie wiederkommt) ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

chris☕

Bankspieler
Beiträge
10.804
Punkte
113
Das Wiederkommen nach der Satzpause hat sich dann doch rentiert für die Tschechin. 2:2 und die 17-jährige hat irgendwie ein bisschen den Fuß in die Tür gekriegt. Die Tiefen-Entspannung bei Ostapenka ist dann doch der Gewissheit gewichen, dass sie doch länger als 45 Minuten wird Tennis spielen müssen.
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
10.804
Punkte
113
Tennis Küken Mirra Andreeva kreuzt gerade die Schwerter mit der stimmkräftigen Nr 2 der Welt und AO Siegerin Sabalenka und hat hier, so der erste Eindruck, nicht zwingend vor heute abend aus Madrid abzureisen. Andreeva hat auch gesagt, er Druck sei auf Sabalenka, und das sieht man auch. Während Andreeva sehr ruhig wirkt, ist Sabalenka wieder mal im Verzweiflungs und Drama-Modus nach jedem Fehler.

Allerdings hat sie jetzt das Break zum 3:2 geschafft und sollte eigentlich fähig sein gegen eine 16-jährige mit 2,3 WTA Spielen Erfahrung zu gewinnen. Aber eindeutig sieht das bisher zumindest nicht aus.
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
10.804
Punkte
113
6:3 Sabalenka und vielleicht es das beste wenn Andreeva heute verliert. Der Hype würde vermutlich brutal werden, wenn sie hier auch noch die Nr 2 der Rangliste rausnimmt.
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
10.804
Punkte
113
Die Queen of clay herself ist noch in der Warm up Phase gegen die stimm gewaltige Belarussin, kann aber 2 Breakbälle abwehren. 3:4.

Dezibel Messungen:
Sabalenka: 121
Swiatek: 0

Sabalenka hat ihre Stimmbänder also gut geölt!

In Stuttgart konnte Sabalenka auch bis Mitte Satz 1 mithalten. Mal schauen, wie lange die polish queen ihr Opfer im glauben lässt, dass sie eine Chance hat!
 

L-james

Allrounder
Beiträge
38.126
Punkte
113
In Stuttgart konnte Sabalenka auch bis Mitte Satz 1 mithalten. Mal schauen, wie lange die polish queen ihr Opfer im glauben lässt, dass sie eine Chance hat!
Hier könnte sie es ziehen, die Bedingungen in Madrid kommen der schlaggewaltigen Weißrussin entgegen. Swiatek muss hoffen, dass Sabalenka mit ihrem Risko-Spiel etwas mehr verschlägt und auch nicht ganz so viele 1. Aufschläge bringt. Es braucht nicht viel, aber etwas mehr und dann könnte Swiatek zuschlagen. Wenn das aber so bleibt wie im 1. Satz, dann wird das Swiatek bei den Bedingungen nicht gewinnen können. Wäre aber verkraftbar, in Rom sieht die Welt anders aus, dort sehe ich in diesem Matchup Sabalenka mit wenigen Chancen. Heute hat sie es aber auf dem Schläger.
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
28.578
Punkte
113
In Stuttgart konnte Sabalenka auch bis Mitte Satz 1 mithalten. Mal schauen, wie lange die polish queen ihr Opfer im glauben lässt, dass sie eine Chance hat!

Sabalenka hat sogar den ersten Satz gewonnen:


Ein Sieg in einem großen Finale auf Sand gegen Swiatek wäre mal eine Ansage, auch in Richtung mögliche Wachablösung als #1 der WR (nicht sofort, aber vielleicht etwa nach RG oder Wimbledon).
 

L-james

Allrounder
Beiträge
38.126
Punkte
113
Ein Sieg in einem großen Finale auf Sand gegen Swiatek wäre mal eine Ansage, auch in Richtung mögliche Wachablösung als #1 der WR.
Madrid ist für Sand aber immer etwas gesondert zu betrachten. Sabalenka hat in Madrid 2021 schon mal gewonnen, war aber z.B. noch nie in der 2. Woche von Roland Garros. Dass sie das heute gewinnen kann bei den Bedingungen, war schon vorher klar. Für Roland Garros sagt das aber nicht wirklich was aus.
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
10.804
Punkte
113
Madrid hat aber nichts mit den anderen Sandturnieren gemeinsam. Rom und dann vor allem Roland Garros bin ich gespannt ob Sabalenka da überhaupt zum Favoritenkreis gehören kann mit ihrem Spielstil. Ich sage, nein.
Schätze ich auch, aber Sabalenka 2023 ... muss man mal abwarten. Zumindest ein halber Sandplatz ist Madrid ja trotzdem und die Leistung von ihr ziemlich stark bisher. Da wird sich queen Iga ganz schön reinspreizen müssen. Mehr als in Stuttgart.
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
10.804
Punkte
113
Miss Iga mehr in der Defensive als ihr das gefallen wird. Man muss sagen, das Rebreak hat sich Sabalenka verdient. Krasse Longline Rückhand zum Schluss. Es wird knifflig für Swiatek.
 

Romaniac84

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.998
Punkte
63
Madrid ist für Sand aber immer etwas gesondert zu betrachten. Sabalenka hat in Madrid 2021 schon mal gewonnen, war aber z.B. noch nie in der 2. Woche von Roland Garros. Dass sie das heute gewinnen kann bei den Bedingungen, war schon vorher klar. Für Roland Garros sagt das aber nicht wirklich was aus.
Im Herren-Thread bist Du der Ketzer mit solchen Worteno_O
 

L-james

Allrounder
Beiträge
38.126
Punkte
113
Völliger Irrsinn was Sabalenka mit diesem Stil trifft. Da muss doch irgendwann mal auch eine schwächere Phase kommen.
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
10.804
Punkte
113
Kopf nochmal aus der Schlinge gezogen. Ich würde Swiatek empfehlen mehr Risiko beim Return zu gehen. Wie Sie bisher teilweise die Returns reinspielt, vor allem auf der Rückhand - so rein als Block, oft halblang ins Feld - das funktioniert gegen eine Sabalenka in Bestform gar nicht. Da kommen so gut wie keine Fehler, wenn Sabalenka den Schritt in den Platz machen kann. Dann vielleicht doch lieber mit mehr Risiko richtig drauf gehen.
 
Oben