🇳🇴 Team Norwegen


Kirsten

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
27.321
Punkte
113
Und es kommt wie erwartet, Magnus Brevig, der ja schon am Ende der Saison Cheftrainer war, wird auch offiziell neuer Cheftrainer der Männer.
Christian Meyer bleibt Trainer der Damen

 

FoxyRose

Nachwuchsspieler
Beiträge
508
Punkte
63
Ja, das war so zu erwarten. Ich finde es trotzdem immernoch schade, dass Stöckl so einen unwürdigen Abschied hatte.
Hoffentlich kehrt jetzt etwas Ruhe ein.
 

Biathlon-Fan

Bankspieler
Beiträge
15.989
Punkte
113
Norwegen hat jetzt auch die A-Kader fürs kommende Jahr Finalisiert. Jeder Sportler muss dabei eine Gebühr von 50.000 NOK (~ 4400€) zahlen, um Teil dieser Nationalmannschaft zu sein:

Herren: Johann Forfang, Halvor Egner Granerud, Marius Lindvik, Kristoffer Eriksen Sundal, Robert Johansson
Damen: Eirin Maria Kvandal, Silje Opseth, Thea Minyan Bjørseth, Anna Odine Strøm
 

Kirsten

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
27.321
Punkte
113
Hier stehen noch die B-Kader. Wenn ich das richtig verstehe, trainieren die B-Kader eher regional und haben keinen "Haupttrainer"

 

Suomigirl26

Bankspieler
Beiträge
33.054
Punkte
113
Ort
Kärnten
Norwegen hat jetzt auch die A-Kader fürs kommende Jahr Finalisiert. Jeder Sportler muss dabei eine Gebühr von 50.000 NOK (~ 4400€) zahlen, um Teil dieser Nationalmannschaft zu sein:

Herren: Johann Forfang, Halvor Egner Granerud, Marius Lindvik, Kristoffer Eriksen Sundal, Robert Johansson
Damen: Eirin Maria Kvandal, Silje Opseth, Thea Minyan Bjørseth, Anna Odine Strøm
😳
Verstehe ich nicht ganz, werden die Springer vorher vom Trainer nominiert, und müssen dann schauen, wie sie das zahlen.

Oder kann da auch ein B oder C Springer, die Summe zahlen, und wäre dann im Nationalteam? 😅
 

Kirsten

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
27.321
Punkte
113
😳
Verstehe ich nicht ganz, werden die Springer vorher vom Trainer nominiert, und müssen dann schauen, wie sie das zahlen.

Oder kann da auch ein B oder C Springer, die Summe zahlen, und wäre dann im Nationalteam? 😅
Ich denke, dass man vorher klar kommuniziert hat, dass diese Summe zu zahlen ist. Hätte da jemand gesagt, er will/kann das nicht zahlen, wäre er nicht nominiert worden.
In dem Artikel steht auch, dass man neue Einnahmen generieren will, damit dieser Eigenbetrag dann doch gedeckt wird. Denke, wenn das gelingt, bekommen die Damen und Herren ihr Geld zurück
 

Big d

Bankspieler
Beiträge
28.762
Punkte
113
Im Angesicht dessen ist es natürlich doppelt bitter, dass der Verband sich bei den persönlichen Sponsoren so querstellt.
Ich nehme mal an das das eine Forderung der Sponsoren des Verbandes ist und das wenn der Verband private Sponsoren erlauben würde die offiziellen Sponsoren des Verbandes ihre Zuwendungen reduzieren würden.

Das ist halt der Nachteil wenn ein Verband weniger durch staatliche Mittel und mehr durch private Sponsoren finanziert wird, so ein sponsor stellt dann natürlich auch Anforderungen und will nicht dass ihn andere Sponsoren überschatten.

Ich sehe da keinen Ausweg außer zu versuchen aus der Politik mehr staatliche Mittel für den Verband rauszuholen.

BTW gibt es da eigentlich irgendein offizielles go Fund me? Da könnten die Athleten doch mit social media sicherlich was rausholen.
 

sj44

Nachwuchsspieler
Beiträge
648
Punkte
63
Ich nehme mal an das das eine Forderung der Sponsoren des Verbandes ist und das wenn der Verband private Sponsoren erlauben würde die offiziellen Sponsoren des Verbandes ihre Zuwendungen reduzieren würden.

Das ist halt der Nachteil wenn ein Verband weniger durch staatliche Mittel und mehr durch private Sponsoren finanziert wird, so ein sponsor stellt dann natürlich auch Anforderungen und will nicht dass ihn andere Sponsoren überschatten.

Ich sehe da keinen Ausweg außer zu versuchen aus der Politik mehr staatliche Mittel für den Verband rauszuholen.

BTW gibt es da eigentlich irgendein offizielles go Fund me? Da könnten die Athleten doch mit social media sicherlich was rausholen.
Das Problem ist ja, dass es überhaupt keinen Hauptsponsor gibt, welcher in der Regel am Kopf platziert wird. Der Verband hat es in den letzten beiden Jahren nicht geschafft, einen aufzutreiben, daher blieben die Helme frei von Sponsoren. Daher die Idee, dass die Springer ihre eigenen Sponsoren dort platzieren könnten, so wie es bei vielen anderen Verbänden möglich ist. Die anderen Sponsoren, die irgendwo auf dem Anzug zu sehen sind, haben da gar nix zu melden.
Und von der Internet-Bettelei halte ich da schon gar nix. Und bei "gofundme" geht es eher um echte Notlagen und nicht um Skispringer, die unter einem unfähigen Verband leiden. Noch dazu einem aus Norwegen, einem Land, das nun wirklich kein armes ist.
Ja, es ist echt traurig und peinlich, dass die mittlerweile schon die Springer zur Kassa bitten müssen. Schließlich handelt es sich ja nicht um ein Land, wo das Skispringen völlig an den Rand gedrängt ist, sondern um Norwegen, der Wiege dieses Sports.
 

Kirsten

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
27.321
Punkte
113
Tatsächlich soll es wohl schon erste Sammlungen geben, genaue Links hab ich keine gesehen, ich lass aber jetzt mehrfach, dass Privatpersonen lokal für einzelne Springer Kampagnen gestartet haben. Es sind also nicht die Springer selbst sondern irgendwelche Leute, die es gut meinen..
Es gibt aber genauso viele Norweger, sie sagen, fast jeder, der in Norwegen Skispringen will, zahlt über den Winter ähnliche Summen für Ausrüstung, Training, Trainingscamps etc.

Dann gibt es noch die Diskussion, ob es gerecht ist, dass die Damen und Herren das selbe zahlen müssen, obwohl die Damen ja viel weniger Preisgeld bekommen, für sie sei der Betrag also eigentlich viel höher. Auch diese Diskussion kommt aber von Fans etc., nicht von den Springerinnen selbst.

Warum der Verband sich so schwer tut, einen Hauptsponsor zu finden, verstehe ich auch nicht. Vielleicht wollen sie zu viel, vielleicht finden die Firmen Skispringen dann doch nicht lukrativ genug, was Sponsoring angeht, keine Ahnung.
 
Oben