🇾🇼 Weltcup-Finale/Herren - Skifliegen Planica 24. - 28.03.2021


Finn-Lady

Bankspieler
BeitrÀge
32.520
Punkte
113
@Lazergirl meine Aussagen bezogen sich nicht auf Hakubas EnttÀuschung, die kann ich sogar nachvollziehen...

Es ist etwas, was schon die ganze Saison, vor allem aber zur Zeit der WM echt ĂŒbertrieben zelebriert wurde. Man mag einen Sportler nicht so mögen wie andere, vollkommen legitim. Aber manches war dann schon nicht mehr ok, wie es in Worte verpackt wurde.
 

janafan

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
1.832
Punkte
48

danke fĂŒr den link
wieso unterscheidet er gesamtweltcup und die weltrangliste?

interessant fand ich die preisgelder - ich hab mal so ein kleines rechenexempel gemacht und bei nummer 1 granerud und nummer 10 kubacki den monatslohn ausgerechnet - granerud 17.250 und kubacki 833.000 (ca) wĂŒrde ich beides nehmen
 
Zuletzt bearbeitet:

Kirsten

Moderator Wintersport
Teammitglied
BeitrÀge
24.965
Punkte
113
danke fĂŒr den link
wieso unterscheidet er gesamtweltcup und die weltrangliste?
Die Weltrangliste umfasst immer die Punkte eines ganzen Jahres, also jetzt grade eben auch die aus dem letzten Sommer. Die Sommerspringe zÀhlen ja nicht zum Gesamtweltcup.
Und nach der 1. Periode des Winters umfasst der Gesamtweltcup grade diese Periode, in die Weltrangliste fließt die Periode mit rein, der vergangene Sommer und die Punkte der 2. bis letzten Periode des letzten Winters
 

Hakuba

J-Fan
BeitrÀge
13.772
Punkte
113
Standort
Berlin
Danke, @Lazergirl. So ist es. Ich habe den Vorwurf des "Geiger-Bashings" nicht auf mich bezogen. Er war auf den Punkt mit seiner Leistung da und hat verdient die Titel und Medaillen gewonnen. Aber GlĂŒck war eben auch dabei, das gehört dazu. Nichts anderes ist es, wenn er allein die kleine Kugel erhĂ€lt, obwohl sein Konkurrent dieselbe Punktzahl (nach WC-Punkten) erreicht und sogar mehr Punkte erflogen hat. Heim-WM ist natĂŒrlich auch ein glĂŒcklicher Umstand.

Mir tut es, wie oben schon gesagt, fĂŒr mein Lieblingsteam wirklich leid, dass in dieser Saison, die sie ungeheuer diszipliniert (kein Corona-Verdacht) und ausdauernd bewĂ€ltigt und in der sie sich zum Schluss noch mal richtig ins Zeug gelegt haben, drei Einzelsiege von Kobayashi das einzige ZĂ€hlbare geblieben ist. Die kleine Kugel wĂ€re ein versöhnlicher Abschluss gewesen.
Vierter Platz im Team in Oberstdorf, vierter Platz fĂŒr Kobayashi im GWC, Sturz von Kobayashi in Oberstdorf im schlecht gerĂ€umten Aufsprunghang (die leichten LĂ€dierungen haben ihn beim Teamspringen am kommenden Tag behindert), kein Podestplatz trotz z. T. richtig guter SprĂŒnge fĂŒr SatĂŽ Yukiya, da ist eben auch Pech im Spiel.
Alles in allem - man ist halt nur Team Nr. 6 und gehört nicht zu den Großen.

Sie hatten einen ungĂŒnstigen Einstieg in die Saison, zum einen haben sie sich mit der Anpassung an die neuen Materialregeln schwer getan. Und zum anderen fehlte ihnen, wie sie selbst sagen, die Teilnahme am SGP, wo sie in TuchfĂŒhlung mit den EuropĂ€ern bleiben und notwendiges Feedback bekommen. Sie fĂŒhlen sich, wahrscheinlich nicht zu unrecht, immer ein wenig weit weg vom Schuss und sind ja auch tatsĂ€chlich in der Vergangenheit von Informationen ausgeschlossen worden. Wohl auch deshalb wird sich Harada Masahiko ab jetzt verstĂ€rkt der Informationsbeschaffung widmen.

Hier mal ein Zitat von RyÎyû auf die Frage nach den Bedingungen im diesjÀhrigen WC:
"Es ist umstĂ€ndlich, in Form zu bleiben, denn wir können eine Sporthalle oder ein Fitnessstudio nur nutzen, wenn wir es vorher buchen. Deshalb gehe ich in diesem Fall nach draußen und renne einfach nur. Auch auf mentalem Gebiet hat es einen leichten Einfluss, dass ich die ganze Saison ununterbrochen in Europa sein muss, wo sich alle Austragungsorte befinden. In einer normalen Saison kehren wir zwischendurch heim. In Japan kann ich in ein Thermalbad eintauchen und dabei einen mentalen Neustart machen, dann gehe mit frischer Kraft wieder ans Werk. Es ist hart, dass ich in dieser Saison das nicht kann."
 

Lazergirl

EFF #3
BeitrÀge
56.370
Punkte
113
Hier mal ein Zitat von RyÎyû auf die Frage nach den Bedingungen im diesjÀhrigen WC:
"Es ist umstĂ€ndlich, in Form zu bleiben, denn wir können eine Sporthalle oder ein Fitnessstudio nur nutzen, wenn wir es vorher buchen. Deshalb gehe ich in diesem Fall nach draußen und renne einfach nur. Auch auf mentalem Gebiet hat es einen leichten Einfluss, dass ich die ganze Saison ununterbrochen in Europa sein muss, wo sich alle Austragungsorte befinden. In einer normalen Saison kehren wir zwischendurch heim. In Japan kann ich in ein Thermalbad eintauchen und dabei einen mentalen Neustart machen, dann gehe mit frischer Kraft wieder ans Werk. Es ist hart, dass ich in dieser Saison das nicht kann."
Manche Orte stellen den Sportlern ja Sporthallen von Schulen zur VerfĂŒgung, z.B. Willingen. Hotels haben zum Teil SchwimmbĂ€der. Oder war das wegen Corona auch nicht erlaubt, die zu benutzen? Das ist natĂŒrlich wirklich nicht optimal gelaufen, die anderen konnten zwischendurch ja zu Hause solche Annehmlichkeiten nutzen.
 

Hakuba

J-Fan
BeitrÀge
13.772
Punkte
113
Standort
Berlin
Genaueres steht in dem Interview nicht, ich weiß es auch nicht. Aber SchwimmbĂ€der sind ja wohl generell geschlossen, oder nicht?
 

Domen4Fan

Bankspieler
BeitrÀge
3.848
Punkte
113
Also wenn es was zu kritisieren gibt dann sind es nicht die 2-3 Punkte in VerhĂ€ltnissen die Geiger heute bessere VerhĂ€ltnisse hatte (völlig ĂŒbertrieben ihm deswegen zu unterstellen er hĂ€tte nur GlĂŒck gehabt), sondern der zu Beginn viel zu lange Anlauf. Man hĂ€tte schon viel frĂŒher verkĂŒrzen sollen aus meiner Sicht. Bor Pavlovcic wird sich sicher nicht beschweren ĂŒber seinen 249,5 Meter Flug aber er hĂ€tte auf Ryoyu Kobayashi gerechnet um die 260 Meter springen mĂŒssen um mitzuhalten.
Sonst ein schöner Abschluss Wettbewerb. Geiger sehr Konstant und damit verdient gewonnen, schade das Ryoyu es nicht ganz geschafft hat aber sein letzter Sprung war zu frĂŒh. Domen leider nicht auf dem Podium, schade :cry1:
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin_D

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
190
Punkte
28
Also wenn es was zu kritisieren gibt dann sind es nicht die 2-3 Punkte in VerhĂ€ltnissen die Geiger heute bessere VerhĂ€ltnisse hatte (völlig ĂŒbertrieben ihm deswegen zu unterstellen er hĂ€tte nur GlĂŒck gehabt), sondern der zu Beginn viel zu lange Anlauf. Man hĂ€tte schon viel frĂŒher verkĂŒrzen sollen aus meiner Sicht. Bor Pavlovcic wird sich sicher nicht beschweren ĂŒber seinen 249,5 Meter Flug aber er hĂ€tte auf Ryoyu Kobayashi gerechnet um die 260 Meter springen mĂŒssen um mitzuhalten.
Sonst ein schöner Abschluss Wettbewerb. Geiger sehr Konstant und damit verdient gewonnen, schade das Ryoyu es nicht ganz geschafft hat aber sein letzter Sprung war zu frĂŒh. Domen leider nicht auf dem Podium, schade :cry1:
Da stellt sich halt die Frage, was einem lieber ist: Einen spektakulĂ€reren Wettkampf mit vielen weiten FlĂŒgen oder einen möglichst fairer Wettkampf mit der gleichen Luke fĂŒr alle und nur wenigen FlĂŒgen ĂŒber 220 Metern bei einer Bestweite zwischen 230 Und 235 Metern. Man kann leider nicht beides gleichzeitig haben.
 

SprungbÀrchen

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
471
Punkte
43
Das war zum Abschluss noch mal ein richtig schönes Fliegen! FĂŒr mich auch mit einem verdienten Sieger Karl Geiger, der momentan auch einfach die Leistungen bringt, um zu gewinnen, wenn der direkte Konkurrent auch einen kleinen Fehler (zu frĂŒh am Tisch) dabei hat. DafĂŒr kann Kobayashi mit dem GefĂŒhl nach Hause fliegen wieder in der Weltspitze angekommen zu sein. Wenn er das fĂŒr die kommende Saison konservieren kann, ist doch alles bestens.

Ich frage mich ĂŒbrigens wie die Saison noch gelaufen wĂ€re, wenn Karle nicht kurzzeitig aus dem Weltcup raus gewesen wĂ€re. Möglicherweise hĂ€tte er sich dann mit Granerud ein langes Duell auf Augenhöhe um den GWC geliefert. Aber das ist natĂŒrlich reine Spekulation. Insgesamt war das aus deutscher Sicht wieder eine bockstarke Saison, auch ohne Tournee-Sieg.

Nun hoffen wir alle, dass Daniel-Andre Tande schnell wieder gesund wird, und keine bleibenden SchĂ€den davon trĂ€gt. Ob er weiter machen kann bzw. wird, muss man mal abwarten. Die Gesundheit steht natĂŒrlich aber an erster Stelle.
 
Oben