2019-20 UEFA Europa League - Quali


Brigadier

Radikaler Anhänger
Beiträge
112
Punkte
63
Kein Ding Kalle, aus jüdischer Tradionsverein nehme ich mir das schon zu Herzen, falls solche Personen bei uns wieder mal Oberwasser bekommen.
 

henningoth

Bankspieler
Beiträge
2.023
Punkte
113
oha Frankfurt gegen Arsenal.

Coole Sache.

Wolfsburg packet die Gruppe hoffentlich und Gladbach müsste sich auch mit Rom um Platz 1 battlen können.
 

muju90

Nachwuchsspieler
Beiträge
108
Punkte
28

Hatte Kalle doch Recht? Habe es im TV nicht mitbekommen und scheinbar sonst niemand via TV, aber scheint doch einem Vorfall diesbezüglich gegeben haben. Hoffe dass das aufgeklärt wird und die Täter dafür belangt werden, asozial sowas.
 

Sofakartoffel

Nachwuchsspieler
Beiträge
780
Punkte
93
Sehr schwierig.
Ich habe mittlerweile auch einiges dazu aus dem Fan-Umfeld gelesen. Da heisst es durchgängig, dass es diese Rufe nicht gegeben habe. Das waren alles Stadiongänger.
Mag sein, dass es einzelne Rufe gab, schlimm genug, aber an Rufe von Gruppen oder gar Blöcken, glaube ich nicht.
 

Luel

Nachwuchsspieler
Beiträge
301
Punkte
63
https://www.eintracht.de/news/artikel/stellungnahme-zum-heimspiel-gegen-rc-strasbourg-75312/

Die Behauptung, zu Beginn der zweiten Halbzeit sei von größeren Gruppen, Tausenden oder gar „der ganzen Kurve“ – wie es in einem Zitat hieß – das Wort „Judensau“ in Richtung des Schiedsrichters skandiert worden, ist falsch. Gerufen wurde stattdessen ein Wort, das über seinen beschimpfenden Charakter hinaus keinen diskriminierenden oder gar antisemitischen Charakter aufweist.

Dies steht nach der Auswertung der uns durch die TV-Produktion zur Verfügung gestellten Tonspuren, wie auch nach der Befragung sowohl von Vertretern sämtlicher unterschiedlicher Fangruppierungen, als auch von Mitarbeitern von Eintracht Frankfurt, als auch von Einsatzkräften des Ordnungsdienstes und zahlreichen weiteren Zuschauern aus den unterschiedlichsten Bereichen des Stadions fest und entspricht damit vor allem der Wahrnehmung aller anderen Zuschauer im Stadion.

Der in den Medien aufgegriffene Hinweis eines einzelnen Zuschauers auf antisemitische Sprechchöre im ganzen Stadion blieb tatsächlich auch der einzige dieser Art.

Der betreffende Zuschauer hat zwischenzeitlich in einem persönlichen Gespräch mit Eintracht Frankfurt seine Darstellung des Sachverhalts auch im Wesentlichen zurückgezogen.
Das ein ganzer Block das gerufen haben soll in der Ostkurve, wo eh nur Pappis, Eventies und Straßburger sitzen, klang eh von Anfang an shady. Dass der Zuschauer, der das dann veröffentlicht hat, das meiste davon selbst einkassiert ist mal wieder bezeichnend für die aktuelle Welt: Jeder kriegt eine Plattform egal was er sich ausdenkt und ohne Überprüfung per TV Bilder oder ähnlichem. Erbärmlich.

Ebenso erbärmlich einzelne Mega-Idioten und Rufe, die es immer wieder geben wird, vereinsunabhängig. Hier hat die Eintracht reagiert, gleichwohl haben sie damit natürlich auch nicht alle erwischt, das will ich nicht sagen. Dennoch schön, dass sie aus dem Stadion fliegen und die verdiente Anzeige bekommen.

Gleichwohl gab es über den Spielverlauf hinweg einzelne Fälle antisemitischer Äußerungen von Zuschauern, die noch während des Spiels unmittelbar Konsequenzen nach sich zogen. Insgesamt vier Personen wurden nach entsprechenden Hinweisen von Zuschauern des Stadions verwiesen. Weitergehende rechtliche Maßnahmen strafrechtlicher und zivilrechtlicher Art - von der Kündigung der Dauerkarte, der Verhängung von Hausverboten bis hin zur Einleitung eines Vereinsausschluss-Verfahrens - sind bereits veranlasst. Drei weiteren Hinweisen wird aktuell noch nachgegangen.

Wer Vorfälle dieser Art beobachtet hat, ist aufgerufen, sich an Eintracht Frankfurt zu wenden.
 
Oben