Adesanya vs. Romero


Mopedfahrer

Nachwuchsspieler
Beiträge
255
Punkte
43

Boy oh Boy, ich bin jetzt schon feucht im Schritt vor Erregung.

Absolut geiles Ding.

Ich halte Romero für ein Riesen-A_____, siehe die Sache gegen Kennedy, wo er verloren hat per Aufgabe, dann aber den armen Kennedy fast enthauptet nach der Betrugs-Nummer.

Ich kann den Typ nicht ausstehen, aber er ist einer meiner Lieblingsfighter, haha, klingt leicht paranoid.

Ekliger Typ, aber ich bin Fan von ihm. Tja, schwer zu erklären, was ich meine.

Realistischerweise muss man auf 3:2 PS oder 4:1 PS Adesanya tippen, da A. = Riesenworkrate und fightet lang und Romero = Miniworkrate und muss Distanz closen.

Ich halte aber einen überraschenden Abschlachtungssieg wie gegen Machida nicht für ausgeschlossen, falls es doch auf den Boden geht. Machida war ja brutalst und erschreckend hilfslos mit Romeros Brutalo Wrestling, obwohl der eigentlich gute TD hat und ne gute Guard.

Was meint Ihr?

Romero ist ja schon im biblischen Alter. Normalerweise kann ein 42-jähriger heutzutage nicht mehr UFC-Champ werden, dazu ist das Niveau technisch als auch konditionell viel zu hoch.

Die Zeiten eines Opa-Couture, der über 40 noch loslegte wie die Feuerwehr, sind aufgrund des hohen konditionellen Niveaus und der extremen Leistungsdichte vorbei.

Allerdings hat Romero den Henderson-Freak-Effekt. Eine Bombe und die Sache ist entschieden. Irgendwie hoffe ich, dass er es schafft. Mit seiner Micro-Workrate wird das aber schwer.

Reicht Adesanyas TD Defense????

Die ist zwar sehr gut, aber es könnte sein, dass sie gegen Romero nicht so gut funktioniert, da er ein hagerer hakeliger Typ mit dünnem langen Rumpf ist.

Am Cage mit dem Rücken und dann von oben auf den Gegner drücken und "liegen" mag gegen Gastellum gehen, aber nicht gegen Romero, der seine TD's in vielen Varianten und teilweise mit extremen Seitwärtskräften bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chef_Koch

Moderator Basketball
Teammitglied
Beiträge
1.221
Punkte
113
Kann Romeros Stärke nicht mehr einschätzen... sein Kampf gegen diesen Steroidzuchtbullen aus Brasilien war ja nicht so überzeugend. Adesanya gilt andererseits als der Jon Jones der Gewichtsklasse.
 

Mopedfahrer

Nachwuchsspieler
Beiträge
255
Punkte
43
Kann Romeros Stärke nicht mehr einschätzen... sein Kampf gegen diesen Steroidzuchtbullen aus Brasilien war ja nicht so überzeugend. Adesanya gilt andererseits als der Jon Jones der Gewichtsklasse.
Ich fand Romero ziemlich gut gegen den ZUchtbullen aus Brasilien. Der Vogel hat ja nicht nur große Power und ist physisch ein Gorilla, sondern hat auch eine sehr hohe Workrate.

Gerade die hohe Workrate ist für einen der nur maximal 1-2 je Runde Aktionen bringt ja ein Alptraum. Das hat er doch insgesamt erstaunlich gut gelöst das Problem. Von einem Sieg des Brasilianer war nichts zu sehen, ich hatte das Ding unentschieden.

Genauso hat Romero den 2. Kampf gegen Whittaker klar gewonnen.

Adesanya hat nichts mit Jones gemein. So einen Quatsch habe ich noch nie gehört


Wrestling:
Jones: brutal, Weltklasse, Adesanya: nur Alibi, keine Rumpfstärke, keine Griffpauer, nichts

Takedowns: Jones: brutal, Weltklasse, Adesanya: nichts, nur verhindern und flüchten

GnP
Jones: absolutes Obermonster, evtl. der Beste GNP'ler aller Zeiten, Adesanya: nichts, nur Wattestäbchen werfen


Rest ist dann ähnlich.

Also drei abartige Unterschiede, die einen enormen Leistungsunterschied zeigen.

Und Romero ist ja nicht blöd, wenn er merkt, dass er nicht mehr die kondition hat in seinem Alter, macht er evtl. 3 Runden nichts, aber irgendwann wird der mal explodieren und seine Chance suchen. Und Adesanya hat einige Schwachstellen.

Unangenehm ist die hohe Workrate und extreme Reichweite von Adesanya. Wenn Romero alterbedingt Pausen braucht und es regelmäßig einschlägt, wird es lebensgefährlich, da Adesanya rumhantieren kann und Romero dann wegen Energiemangel über weite Phasen nichts machen kann bis der Turboboost mal wieder für 15 Sekunden eingeschaltet werden kann

Wäre es 3R Kampf würde ich Romero favorisieren, so aber muss er wegen 5R sehr auf Sparflamme gegen.

Vermutlich wird nach 2 Runden Adesanya 150 Strikes abgefeuert haben von denen so 60 irgendwie getroffen haben und Romero wird auf 10 Alibi-Strikes mit 1-2 Treffern kommen.

Danach wird er dann öfters den Turbo einschalten. Das er vermutlich in R3 schon nach Punkten haushoch zurückliegen wird, ist zu erwarten.

Die erschreckende Hilflosigkeit und totale Überforderung die Machida (eigentlich solide TD Defense und solide Guard) gezeigt hat, lässt mich für Romero hoffen, dass er irgendwann mal Adesanya exposen kann.

Allerdings ist das Machida Ding lange her und Romero hatte damals noch mehr Energie und hat nicht immer wie gegen Whittaker erstmal 2 Runden absolut gar nichts gemacht. Damals hat er dann so ab Mitte R2 ab und an mal paar Sachen versucht. Jetzt fängt er ja vor R3 kaum an, was zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

xEr

Nachwuchsspieler
Beiträge
425
Punkte
63
Fand Romero auch stark gegen den Brasil. zuchtbullen. War ein geiler kampf von beiden, hätte durchaus in beide Richtungen ausgehen können. Dass Romero in dem Alter bei so ner materialschlacht noch so mithalten, zeigt was für ein freak er selbst ist.

Gegen Adesanya: Denke Adesanya haut ihn ko und lässt es easy aussehen. Adesanya ist the real deal und wird auch Jones enthronen, falls dieser solange noch an der Macht ist.
 

paolo_pinkel

Nachwuchsspieler
Beiträge
13
Punkte
3
Bekomme auch ein kleines Hörnchen beim Gedanken an den Kampf.

Adesanya finde ich richtig gut. Weiß aber nicht ob mir das gefällt dass er im Mittelgewicht antritt. Kämpfe wie gegen Gastelum und Whittaker sind doch eigentlich Missmatches wo Adesanya nur den Bully spielt. Gegen Gastelum fand ich ihn dann auch nicht so überzeugend.

Denke Romero hat über Punkte null Chance egal ob fünf oder drei Runden. Um gegen Adesanya über Punkte zu gewinnen müsste man ihn aufwändig unter Druck setzen und ersticken oder mindestens Reichweitenvoteil haben. Ersteres kann vielleicht Costa. Am Besten ist Adesanya wenn man ihn gewähren lässt was bei Romeros Output zu erwarten ist. Romero hat aber immerhin noch den Drohpunkt mit seiner Power, was aber Adesnaya dazu veranlassen wird immer schön Distanz zu halten und noch aufmerksamer zu sein. Romero wird ihn in der Ringmitte nicht erwischen. Der wird aber auch oft mit dem Rücken am Zaun stehen. Vielleicht gibt es da mal ne Möglichkeit dazwischen zu hauen wenn Adesanya sich gerade total überlegen fühlt. Adesanya hat zwar sehr gutes Headmovement aber er ist auch immer dafür gut einen Volltreffer zu nehmen. Das ist meine einzige Hoffnung für Romero.

Rest ist dann ähnlich.
Magst Du Adesanya nicht;)

Finde Adesnaya ist der viel bessere Stehendkämpfer obwohl er mir bisschen zu viele einfallslose Einzelschläge bringt. Jones hat die überragenden Ellenbogen und die fiesen Lowkicks, ansonsten ist Adesanya im Stehen doch klar überlegen. Jones würde schnell versuchen den auf den Boden zu bringen wie Gustafsson. Wird ihm auch gegen Adesanya nicht leicht gelingen, hat ja bei Gustel auch nur geklappt weil er ihm das Bein kaputt getreten hat. Finde Jones bei den Takedowns nicht so überzeugend (siehe Reyes).

Denke Adesanya wird aber auch mal schwer KO gehen wegen seinem Ego und der offenen Murmel trotz Headmovement. Nicht gegen Jones und wohl auch nicht gegen Romero, Costa würde ich da im Moment die größten Chancen einräumen. Sehe Adesanya aber auch da als Favorit. Gegen Gustel wäre richtig schwer für Adesanya. So kann das aussehen wenn Adesanya der Reichweitenvorteil fehlt:


Habe aber bisher nichts gefunden wo Adesanya mal richtig baden gegangen ist wegen seinem Ego. Bisher hat er wohl immer geliefert.
 

paolo_pinkel

Nachwuchsspieler
Beiträge
13
Punkte
3
Haha. Ne noch nie gesehen. Das war nur so eine Vision in meinem Kopf. Sollte vielleicht einfach mal in seinen Kampfrekord reinschauen:)
 

Blayde

Bankspieler
Beiträge
1.183
Punkte
113
Haha. Ne noch nie gesehen. Das war nur so eine Vision in meinem Kopf. Sollte vielleicht einfach mal in seinen Kampfrekord reinschauen:)
Hab aber auch gerade, als ich das Video rausgesucht hab, erstmals Kommentare zum Kampf gelesen. Anscheinend trafen die beiden zwei Mal aufeinander. Beide Male verlor Adesanya. Das erste Mal kontrovers nach Punkten. Das zweite Mal war er klar auf der Gewinnerstraße, wurde wohl tatsächlich etwas zu offensiv und vielleicht ein bisschen arrogant und hat dann diesen heftigen KO kassiert.
 

paolo_pinkel

Nachwuchsspieler
Beiträge
13
Punkte
3
Ja gegen Gastelum hat er ja auch völlig unnötig harte Treffer nehmen müssen obwohl er total überlegen war. Denke aber gegen Romero wird er da extrem vorsichtig sein. Sehe nur so maximal 20% KO Chance für Romero.
 

xEr

Nachwuchsspieler
Beiträge
425
Punkte
63
Hab aber auch gerade, als ich das Video rausgesucht hab, erstmals Kommentare zum Kampf gelesen. Anscheinend trafen die beiden zwei Mal aufeinander. Beide Male verlor Adesanya. Das erste Mal kontrovers nach Punkten. Das zweite Mal war er klar auf der Gewinnerstraße, wurde wohl tatsächlich etwas zu offensiv und vielleicht ein bisschen arrogant und hat dann diesen heftigen KO kassiert.
Adesanya meinte bei JRE zu dem kampf, dass er unbedingt ein statement setzen und einen ko sieg erzwingen wollte. Dann hat er sich so ein ding gefangen.
Man sollte aber auch bedenken, dass der typ insgesamt 80 Kickboxing Profights hat und dabei insgesamt nur 1 mal ko gegangen ist.
 
Oben