Alexander Zverev


Wie viele GS-Titel gewinnt A. Zverev?


  • Umfrageteilnehmer
    56
  • Diese Umfrage wird geschlossen: .

amoog

Nachwuchsspieler
Beiträge
775
Punkte
43
Stellt sich die Frage, wieviel er noch fitter wäre, ohne diese Autoimmunerkrankung... Krass!!!
 

VamosRafa_Tennisgott

Bankspieler
Beiträge
1.657
Punkte
113
Stellt sich die Frage, wieviel er noch fitter wäre, ohne diese Autoimmunerkrankung... Krass!!!
Ich glaube, diese Frage ist gar nicht so relevant, weil Zverev mittlerweile topfit ist. Fitter als fit geht irgendwann nicht mehr und bringt auch keinen Mehrwert mehr. Kleine Frage, zu Beginn seiner Profikarriere hatte Zverev noch nicht das körperliche Niveau, um sich auf GS Ebene mit den besten zu messen. 2017 oder 2018 war es körperlich noch mehr Jugendlicher als Mann, weshalb ihm hin und wieder die Luft ausging. Wenig förderlich war zudem, dass er gerade auf GS Ebene gegen schwächere Gegner häufig über die volle Distanz gehen musste. Aber sind wir mal ehrlich, welche Spieler der letzten Tennis Generationen waren mit 18 schon voll auf der Höhe?! Mir würden da 2 einfallen, beide Spanier. Der eine mittlerweile einer der besten aller Zeiten, der andere 2022 2facher Masters Sieger. Aber das war es dann auch schon. Medvedev z.B. der hat auch gebraucht, um körperlich für mehrere harte Matches in Folge gerüstet zu sein.

In wie weit Zverevs Erkrankung da eine Rolle spielt, das wissen natürlich nur er und seine Ärzte. Aber bei den heutigen guten medizinischen Möglichkeiten sehe ich es nicht als das große Problem für sportliche Erfolge. Körperlich hat Zverev mittlerweile alles, um ganz oben zu stehen. Auch spielerisch hat er einen Schritt gemacht im Vergleich zu vergangenen Jahren. Mental hapert es in ganz wichtigen Situationen, siehe den 1. Satz im FO HF ... ;)
 

Epsilon

Bankspieler
Beiträge
3.060
Punkte
113
Jedenfalls sollte klar sein das es sehr viel schwerer ist mit einer Autoimmunerkrankung dieses sportliche Level zuerreichen als ohne. Da kann man nur den Hut ziehen was er trotz seiner Erkrankung jetzt schon alles erreicht hat.
 

gentleman

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
25.259
Punkte
113
Ort
Austria
Morgado spekuliert schon mit einer Teilnahme an den US Open... mal sehen was da dran ist und ob sich das ausgehen kann. Sascha klang ja eher zurückhaltend was ein (zu) schnelles Comeback angeht bzw. er sich sicher sein möchte, was seine Physis anbelangt.
 

amoog

Nachwuchsspieler
Beiträge
775
Punkte
43
Ich bin mir fast sicher, dass er mangels Wettbewerbsfähigkeit die USO ausfallen lassen wird. Ein "Herantasten" an alte Leistungen via Davis Cup, noch dazu vor Heimpublikum, scheint mir das wahrscheinlich realistischere Szenario zu sein dann im September.... Aber wir werden sehen, gemeldet hat er für die USOpen...
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
18.883
Punkte
113
Ich bin mir fast sicher, dass er mangels Wettbewerbsfähigkeit die USO ausfallen lassen wird. Ein "Herantasten" an alte Leistungen via Davis Cup, noch dazu vor Heimpublikum, scheint mir das wahrscheinlich realistischere Szenario zu sein dann im September.... Aber wir werden sehen, gemeldet hat er für die USOpen...

er hat sich nicht gemeldet, das geschieht automatisch, er hat sich nicht abgemeldet und das muss man nicht überstürzen, in 1, 2 Wochen kann er immer noch zurückziehen
 

Henrikos

Nachwuchsspieler
Beiträge
190
Punkte
28
Ich denke auch, dass er Davis Cup plus wohl Laver Cup zum Reinkommen nutzen wird, um dann Anfang Oktober in Tokio sein erstes Turnier zu spielen.
 

Henrikos

Nachwuchsspieler
Beiträge
190
Punkte
28
Zverev sagt wie erwartet ab für die US Open. Somit geht es dann im Davis Cup und in Tokio wieder los für ihn.
 

Henrikos

Nachwuchsspieler
Beiträge
190
Punkte
28
Zverevs Fahrplan für das Comeback scheint somit festzustehen: Davis Cup, Seoul (250), Tokio (500), Stockholm (250), Wien (500) und Paris (1000). Mal schauen, wie er nach der Verletzung wieder in Form kommt.
 

gentleman

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
25.259
Punkte
113
Ort
Austria
Oh shit :( Ödem klingt tatsächlich nach Überlastung... ob er doch etwas zu früh zu viel gewollt hat im Training? Da muss er sich jetzt auch entsprechend die Zeit nehmen und das ausheilen, bevor er chronische Probleme bekommt (was natürlich niemand will). Hätte ihn gerne in Wien aufschlagen sehen im Oktober... hoffentlich wird es was mit dem Comeback bis dahin
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
18.883
Punkte
113
Oh shit :( Ödem klingt tatsächlich nach Überlastung... ob er doch etwas zu früh zu viel gewollt hat im Training? Da muss er sich jetzt auch entsprechend die Zeit nehmen und das ausheilen, bevor er chronische Probleme bekommt (was natürlich niemand will). Hätte ihn gerne in Wien aufschlagen sehen im Oktober... hoffentlich wird es was mit dem Comeback bis dahin

So wie sich das liest, sollte er vllt einen Saisonabbruch erwägen. Wir haben schon Mitte September, bis Oktober ist er jetzt eh raus, den letzten Monat sollte er vllt einfach sparen. Wäre natürlich bitter wegen der Titelverteidigung. Aber aktuell wäre er auch eh nicht qualifiziert. Er müsste Rublev/FAA noch überholen und vor Hurkacz, Berrettini und Co bleiben, mit der Verletzung wäre das auch nicht fix. Und letztlich bringt es ihm mehr, wenn er für die AO wieder dabei ist
 

Paulie Walnuts

Consigliere
Beiträge
4.651
Punkte
113
Wie gesagt: nach schwerer Verletzung mit 3-fachem Bänderriss im Juni (+ OP, + Reha) ist es nicht ratsam, im September schon wieder auf allerhöchstem Spitzenniveau zu spielen. Wien (Ende Oktober) und Paris könnten vielleicht eine erste Standortbestimmung sein, um dann im Januar im Hinblick auf die AO wieder voll anzugreifen. Alles andere wäre zu früh, zu riskant.
 

gentleman

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
25.259
Punkte
113
Ort
Austria
So wie sich das liest, sollte er vllt einen Saisonabbruch erwägen. Wir haben schon Mitte September, bis Oktober ist er jetzt eh raus, den letzten Monat sollte er vllt einfach sparen. Wäre natürlich bitter wegen der Titelverteidigung. Aber aktuell wäre er auch eh nicht qualifiziert. Er müsste Rublev/FAA noch überholen und vor Hurkacz, Berrettini und Co bleiben, mit der Verletzung wäre das auch nicht fix. Und letztlich bringt es ihm mehr, wenn er für die AO wieder dabei ist
Ja klar, ich gehe auch eher davon aus, dass es das mit der Saison für ihn war und es würde auch absolut Sinn machen.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
18.883
Punkte
113
Ja klar, ich gehe auch eher davon aus, dass es das mit der Saison für ihn war und es würde auch absolut Sinn machen.

Bei Zverev mache ich mir etwas Sorgen, dass er da zu ambitioniert ist und es ihm schwer fallen könnte die Saison abzubrechen. Federer (2016) oder Djokovic (2017) waren da ja sogar nach Wimbledon konsequent, die waren aber auch viel erfahrener und natürlich erfolgreicher. bei Zverev könnte auch der Druck einen GS gewinnen zu müssen (den Druck macht er sich) auch ein Problem sein. Es ist natürlich auch Spekulation von uns dabei, weil nur sein Team und er seinen genauen Zustand kennen, aber ich sehe eine optimale Saisonvorbereitung als sinnvoller als für Wien/Paris zurückzukommen
 
Zuletzt bearbeitet:

Epsilon

Bankspieler
Beiträge
3.060
Punkte
113
Die Saison dürfte ziemlich sicher gelaufen sein und auch wenn er es doch noch bis Wien schaffen würde wäre es schon ziemlich schwachsinnig dort anzutreten und das wird er auch nicht.

Hier sein Auftritt in der NDR Talk Show vom Freitag als noch alles gut war. Er spricht auch über seine Diabetes Typ-1 Erkrankung und seiner neu gegründeten Stiftung. Für mich unfassbar das er es mit dieser Erkrankung so weit geschafft hat.
 
Oben