ATP Live-Game-Thread (GS & 1000)


Marius

Bankspieler
Beiträge
4.157
Punkte
113
Ich hab die beiden Punkte zum Rebreak gesehen, erst ein Doppelfehler zum Breakball und dann ein Drivevolleyfehler zum Break, das ist halt unnötig, viel mehr hab ich bisher nicht gesehen
er kann zumindest vorlegen zum 5-4 im 2. Satz, eine Niederlage wäre schon bitter
Das eben war jetzt wieder typisch. Da bietet Bublik mal bei eigenem Aufschlag bissl was an, Shapo spielt zweimal den Punkt gut raus und macht dann beim Abschluss den Fehler. Auch wenn er selbst der Typ Spieler ist, der schnell auf den Punkt geht, sollte er versuchen, Bublik in zumindest etwas längere Ballwechsel an der GL zu verwickeln. Man merkt bei Bublik sehr, dass er nicht diese typischen GL Rallys will, weil sich Shapo da auch besser bewegt.
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
7.634
Punkte
113
Ich hab die beiden Punkte zum Rebreak gesehen, erst ein Doppelfehler zum Breakball und dann ein Drivevolleyfehler zum Break, das ist halt unnötig, viel mehr hab ich bisher nicht gesehen
er kann zumindest vorlegen zum 5-4 im 2. Satz, eine Niederlage wäre schon bitter
Shapovalov spielt einige sehr starke Punkte, aber die Big Points, da hakelt es. Er hätte auf 4:1 weg ziehen müssen im Ersten. Aktuell ist das das typische an ihm, dass er die wichtigen Punkte nicht macht und dass sich Weltklasse Punkte mit ultraleichten Fehlern abwechseln. Das Selbstvertrauen ist natürlich nach den letzten Wochen auch beschaulich. Das spielt dem Fuchs Bublik in die Hände. Mal schauen, ein Sieg und eine 3. Runde in einem 1000er Turnier ... für Shapo wäre das 2021 schon mal ein Anfang. Aber davon ist er noch ein Stück weg.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
14.238
Punkte
113
Das eben war jetzt wieder typisch. Da bietet Bublik mal bei eigenem Aufschlag bissl was an, Shapo spielt zweimal den Punkt gut raus und macht dann beim Abschluss den Fehler. Auch wenn er selbst der Typ Spieler ist, der schnell auf den Punkt geht, sollte er versuchen, Bublik in zumindest etwas längere Ballwechsel an der GL zu verwickeln. Man merkt bei Bublik sehr, dass er nicht diese typischen GL Rallys will, weil sich Shapo da auch besser bewegt.
Shapovalov wehrt gerade mit 2 starken 1. Aufschlägen 2 Breakbälle ab, aber ansonsten ist das halt oft der typische Shapovalov, bei 30-15 macht er einen Doppelfehler der gut 1, 2 m zu lang ist, danach macht er richtig viel Power mit der VH zum 40-30, dann eine wilde RH und dann noch direkt eine VH ins Netz auf den 2. Schlag nach einem super 2. Aufschlag
Er kann gerade aber sogar den 3. Breakball mit einem tollen Volley abwehren, der Lob von Bublik war nur etwas zu lang dann
Am Ende Shapovalov doch stark, aber das ist halt immer ein Kampf mit sich selbst
 

Marius

Bankspieler
Beiträge
4.157
Punkte
113
Shapovalov wehrt gerade mit 2 starken 1. Aufschlägen 2 Breakbälle ab, aber ansonsten ist das halt oft der typische Shapovalov, bei 30-15 macht er einen Doppelfehler der gut 1, 2 m zu lang ist, danach macht er richtig viel Power mit der VH zum 40-30, dann eine wilde RH und dann noch direkt eine VH ins Netz auf den 2. Schlag nach einem super 2. Aufschlag
Er kann gerade aber sogar den 3. Breakball mit einem tollen Volley abwehren, der Lob von Bublik war nur etwas zu lang dann
Am Ende Shapovalov doch stark, aber das ist halt immer ein Kampf mit sich selbst
Ja, in dem Game war jetzt wieder einiges dabei. Bei dem einen dämlichen Fehler bei 30:30 oder Einstand, dachte ich mir schon "oh man", aber dann waren auch wieder ein paar starke Punkte dabei. Wie @chris☕ sagt, da wandelt er wieder zwischen Weltklasse und grottig.

So, 3. Satz :popcorn1:
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
7.634
Punkte
113
Boah, war das schlecht von Bublik. Erst der Katastrophen Volley bei 30:30 und dann die Vorhandkeule mit Karacho ins Netz gezimmert. :eek:
Shapo kanns recht sein, aber den Satz hat Bublik verdaddelt, nicht Shapo durch tolles Spiel erkämpft.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
14.238
Punkte
113
Ja, in dem Game war jetzt wieder einiges dabei. Bei dem einen dämlichen Fehler bei 30:30 oder Einstand, dachte ich mir schon "oh man", aber dann waren auch wieder ein paar starke Punkte dabei. Wie @chris☕ sagt, da wandelt er wieder zwischen Weltklasse und grottig.
Ui, der Volley von Bublik war ja Shapovalov-like :weghier: wobei mir Shapovalovs Volley zuletzt stark gefielen
aber insgesamt war das Ende von Bublik wie Shapo in his worst, starker Serve und VH ins Netz zum Satzverlust
Mir gefiel Shapo bei 30-30 gut, er hält den Ball mal im Spiel, auch wenn es letztlich Bubliks Volleygeschenk ist
aber das würde ich mir halt wünschen, das er mal den Ball am Spiel hält, etwas mehr Spin und weniger Risiko in die VH und RH steckt
ansonsten sind 50 % erste einfach zu wenig, dazu dann noch 5 Doppelfehler allein im 2. Satz
Bublik lässt im 2. Satz alle 6 Breakbälle liegen, wobei die letzten 3 hat ja Shapovalov stark abgewehrt, zu den ersten 3 kann ich nichts sagen

1620136545230.png
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
14.238
Punkte
113
die RH zum 0-15 bei 1. Punkt des 3. Satzes ist das was mich stört, wieso geht er auf den longline? da ist die Chance auf den Fehler halt zu groß
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
7.634
Punkte
113
die RH zum 0-15 bei 1. Punkt des 3. Satzes ist das was mich stört, wieso geht er auf den longline? da ist die Chance auf den Fehler halt zu groß
Das ist das Ding, das mich auch irritiert wenn ich ihm zu sehe, die Shot Selection ist atemberaubend abenteuerlich. Mir kommt es so vor, als hätte er sich als Spieler einfach noch gar nicht so richtig gefunden, sprich wie er spielen will, wie man effektiv spielen sollte.
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
7.634
Punkte
113
Ach ja, jetzt darf dann gleich die georgische Wundertüte gegen das französische Kampfschwein antreten. Episch!
 

Marius

Bankspieler
Beiträge
4.157
Punkte
113
Starker Return von Bublik. Da könnte jetzt was Richtung Break für ihn gehen. Und der 14. DF von Shapo hinterher...ist halt auch bisschen viel...

...und die VH verzieht der Kanadier knapp und damit das Break an Bublik...und so wie der serviert, könnte das die Entscheidung gewesen sein...
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
14.238
Punkte
113
...und die VH verzieht der Kanadier knapp und damit das Break an Bublik...und so wie der serviert, könnte das die Entscheidung gewesen sein...
Wenn Shapo den 2. von Bublik nur rübergebracht hätte, so steht es 15-15 und nach je einem Doppelfehler und einem Ass 30-30
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
7.634
Punkte
113
Turnierfavorit B. Paire mit 3:0 Blitzstart gegen München King Basilashvili. Der schlägt nun aber zurück, kriegt das Rebreak 2:3. Es sind doch einige Zuschauer vor Ort, damit dürfte Paire evtl. mal wieder Bock auf Tennis haben. Sein Bart ist auf jedenfall stramm und spitz hergestriegelt - steht wie ne Eins! ... mein lieber Scholli, wenn das nicht mal ne Kampfansage an die Konkurrenz ist. :eek:
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
14.238
Punkte
113
Paire scheint heute sogar Lust zu haben und hat den ersten Satz gewonnen, was sagt man dazu.
Am Ende gewinnt er wirklich, als ich sah, dass es 6-4, 6-5 und 40-40 stand, hab ich schnell den Stream angemacht, in der Sekunde gewann Paire die Partie und es kam ein lauter Siegesschrei, er wollte also ausnahmsweise wirklich gewinnen, die Stimmung war auch gut, die Fans strömen auch in Paires Richtung nach der Partie und Paire schnappt sich auch sein Handy und macht direkt ein Selfie, das findet man sicherlich später noch in seinen SM Accounts
Eigentlich hab ich den Stream nur angemacht, um die Winner/UE zu sehen, aber leider war das nur ein Nebenplatz (@chris☕ wird entsetzt sein von diesem Skandal), wo die nicht gezählt werden
1620145229918.png
1620145254754.png
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
7.634
Punkte
113
Am Ende gewinnt er wirklich, als ich sah, dass es 6-4, 6-5 und 40-40 stand, hab ich schnell den Stream angemacht, in der Sekunde gewann Paire die Partie und es kam ein lauter Siegesschrei, er wollte also ausnahmsweise wirklich gewinnen, die Stimmung war auch gut, die Fans strömen auch in Paires Richtung nach der Partie und Paire schnappt sich auch sein Handy und macht direkt ein Selfie, das findet man sicherlich später noch in seinen SM Accounts
Eigentlich hab ich den Stream nur angemacht, um die Winner/UE zu sehen, aber leider war das nur ein Nebenplatz (@chris☕ wird entsetzt sein von diesem Skandal), wo die nicht gezählt werden
Anhang anzeigen 18340
Ich habs auch gesehen, mein Entsetzen ist eher, warum Basilashvili immer wieder seinen als Baby zu häufig heiß gebadeten und minder talentierten Zwillingsbruder spielen lässt und nur sporadisch selber das Racket in die Hand nimmt.
Paire hingegen ist garantiert ein Stein - und zwar kein Kiesel, sondern eher ein Hinkelstein - vom Herzen gefallen. Nach gefühlten 250 Niederlagen in Folge hat er wirklich heute gewonnen. Dass Zuschauer da waren, die ihn bejubelt haben (das ging das ganz match so!), hat die Siegeslust in ihm geweckt. Nicht dass er besonders gut gespielt hätte, nur nicht ganz so mies wie in den letzten Monaten. Den Rest hat Basils motorisch eingeschränkter Zwillingsbruder erledigt.

Die Zuschauer waren echt toll. Irgendwie hatte ich den Eindruck, da wurde vielleicht was für Paire organisiert, ein paar französische Fans, die ihn aufmuntern wollten oder so, da man wußte dass er mental etwas depressiv durchgehangen daher kommt. Wenn dem so war, super! Paire hat sich gefreut wie ein Honigkuchenpferd, das hat man gemerkt.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
14.238
Punkte
113
Die Zuschauer waren echt toll. Irgendwie hatte ich den Eindruck, da wurde vielleicht was für Paire organisiert, ein paar französische Fans, die ihn aufmuntern wollten oder so, da man wußte dass er mental etwas depressiv durchgehangen daher kommt. Wenn dem so war, super! Paire hat sich gefreut wie ein Honigkuchenpferd, das hat man gemerkt.
Paire ist ja generell sehr gesellig, vielleicht hat er selbst was organisiert oder jemand aus seinem Team, da kam doch auch der typisch französische Zuschauerjubel nach der Partie
nah am Sieg war er ja selten, aber wenn man vergleich wie er in Südamerika einfach lustlos Doppelfehler gemacht hat um schneller zu verlieren, dann war das heute schon ein großer Unterschied, also allein von der Reaktion nach der Partie, einen Ballwechsel hab ich von der Partie nicht gesehen
 

QueridoRafa

Bankspieler
Beiträge
1.943
Punkte
113
Standort
CH
Ich habs auch gesehen, mein Entsetzen ist eher, warum Basilashvili immer wieder seinen als Baby zu häufig heiß gebadeten und minder talentierten Zwillingsbruder spielen lässt und nur sporadisch selber das Racket in die Hand nimmt.
Paire hingegen ist garantiert ein Stein - und zwar kein Kiesel, sondern eher ein Hinkelstein - vom Herzen gefallen. Nach gefühlten 250 Niederlagen in Folge hat er wirklich heute gewonnen. Dass Zuschauer da waren, die ihn bejubelt haben (das ging das ganz match so!), hat die Siegeslust in ihm geweckt. Nicht dass er besonders gut gespielt hätte, nur nicht ganz so mies wie in den letzten Monaten. Den Rest hat Basils motorisch eingeschränkter Zwillingsbruder erledigt.

Die Zuschauer waren echt toll. Irgendwie hatte ich den Eindruck, da wurde vielleicht was für Paire organisiert, ein paar französische Fans, die ihn aufmuntern wollten oder so, da man wußte dass er mental etwas depressiv durchgehangen daher kommt. Wenn dem so war, super! Paire hat sich gefreut wie ein Honigkuchenpferd, das hat man gemerkt.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
14.238
Punkte
113
Thiem hatte sich vor ein paar Tagen auch kritisch zu Paire geäußert

Auch Kollege Dominic Thiem kann die jüngsten Fehltritte des Weltranglisten-35. nicht nachvollziehen. Bei einer Pressekonferenz vor dem ATP-Masters-1000-Turnier in Madrid erklärte der Weltranglistenvierte, er würde Paire "nicht verstehen": "Wenn du nicht spielen willst, dann bleib zuhause. Wenn du nicht motiviert bist - niemand zwingt dich zu spielen. "

Paire hat auch einen Kurztrip gemacht um den Kopf freizubekommen, an sich keine schlechte Idee, es hat ja auch geklappt, inwieweit es aktuell eine kluge Idee ist, ist da eine andere Frage

aber die Aussage von Paire stimmt natürlich, vom Potential ist er natürlich ein Top 25 Spieler

Ich habs auch gesehen, mein Entsetzen ist eher, warum Basilashvili immer wieder seinen als Baby zu häufig heiß gebadeten und minder talentierten Zwillingsbruder spielen lässt und nur sporadisch selber das Racket in die Hand nimmt.
Basilashvilis Bilanz 2021:
Antalya - Rotterdam: 2-5 (5 Niederlagen in Serie)
Doha: 5-0 (Titel)
Dubai - Barcelona: 2-5
München: 5-0 (Titel)

wenn Basilashvili es richtig plant, dann spielt er jetzt in Madrid (schon verloren), Rom, Belgrad, FO und dann noch ein Turnier vor Wimbledon, aber nicht mehr als das, dann würde er seinen 5-0 Lauf für Wimbledon aufheben
 
Oben