Bundesliga 20/21 14.Spieltag: Bayern München - FSV Mainz 05


Wie gehts aus?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    9
  • Umfrage geschlossen .

mass

Bankspieler
Beiträge
7.904
Punkte
113
Bin da eher bei Solomo. Kann man so durchgehen lassen. Aus reiner spielersicht weiss natürlich jeder, dass das doch eher ein Foul war.
Aber aus der theoretischen Entensicht des Kellers, kann man das auch durchgehen lassen. Denn eine klare Fehlentscheidung des schiris ist es halt dann doch nicht. Die Linie des schiris wurde im übrigen auch ganz gut von den spielern angenommen und nicht ausgenutzt....

@Savi
Verschwende hier nicht allzuviel weitere energie bitte (trotz weltklasseform) :)
 

danifan

Bankspieler
Beiträge
2.987
Punkte
113
Wenn du dies nun auch noch so lückenlos aufklären könntest, wie Kalle es tat. :smoke:
:D

Vielleicht hab ich es in seiner lückenlosen Argumentation übersehen, aber welches der folgenden strafbaren Kriterien erfüllt die Müller-Szene genau?

Ein Spieler ist aktiv, wenn er einen Gegner beeinflusst, indem er:
- diesen daran hindert, den Ball zu spielen oder spielen zu können, indem er ihm eindeutig die Sicht versperrt
- mit diesem Gegner einen Zweikampf um den Ball führt
- eindeutig versucht, den Ball in seiner Nähe zu spielen, wenn diese Aktion einen Gegner beeinflusst
- eindeutig aktiv wird und so die Möglichkeit des Gegners, den Ball zu spielen, eindeutig beeinflusst

:nono:
 

Savi

Co-Schädling
Beiträge
12.478
Punkte
113
Bin da eher bei Solomo. Kann man so durchgehen lassen. Aus reiner spielersicht weiss natürlich jeder, dass das doch eher ein Foul war.
Aber aus der theoretischen Entensicht des Kellers, kann man das auch durchgehen lassen. Denn eine klare Fehlentscheidung des schiris ist es halt dann doch nicht. Die Linie des schiris wurde im übrigen auch ganz gut von den spielern angenommen und nicht ausgenutzt....

@Savi
Verschwende hier nicht allzuviel weitere energie bitte (trotz weltklasseform) :)
ich verschwende keine Energie. Ich mag aber diese witzigen GIFs und trink mir jetzt ne Dose Perri-Air :D
 

LoverNo1

Bankspieler
Beiträge
7.250
Punkte
113
:D

Vielleicht hab ich es in seiner lückenlosen Argumentation übersehen, aber welches der folgenden strafbaren Kriterien erfüllt die Müller-Szene genau?

Ein Spieler ist aktiv, wenn er einen Gegner beeinflusst, indem er:
- diesen daran hindert, den Ball zu spielen oder spielen zu können, indem er ihm eindeutig die Sicht versperrt
- mit diesem Gegner einen Zweikampf um den Ball führt
- eindeutig versucht, den Ball in seiner Nähe zu spielen, wenn diese Aktion einen Gegner beeinflusst
- eindeutig aktiv wird und so die Möglichkeit des Gegners, den Ball zu spielen, eindeutig beeinflusst

:nono:
Wenn der Ball nicht unten rechts einschlägt trifft Punkt 1 voll und ganz zu :D
 

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
12.065
Punkte
113
Mindestens punkt 4
Müller läuft einmal von links nach rechts quer durchs bild
Bleibt er da stehen isses passiv
Er läuft aber durch und da isses unerheblich ob er im moment des Schusses im sichtfeld steht oder nicht!
Aber wie gesagt auch keine klare Geschichte
 

skyw@lker

Bankspieler
Beiträge
5.607
Punkte
113
Am klarsten war der nicht gegebene Elfer gg Kimmich.

Ach halt: für die Beurteilung von Schiriaktionen zählt ja immer nur ob das Spiel schon entschieden war oder nicht.

Mainz wurde mir von Fuss etwas zu sehr über den grünen Klee gelobt. Sie haben das offensiv gut gemacht aber kein anderer Gegner wird ihnen nach vorne solche Räume geben. Defensiv haben sie in der zweiten HZ Großchancen im Fünfminutentakt zugelassen und auch in der ersten HZ hatte Bayern fünf Großchancen. Wenn man sich dafür jetzt ne Woche auf die Schulter klopft, verliert man nächste Woche ganz humorlos 1:3 gg Frankfurt. Wenn Brosinski u Burkhardt so gg Kohr u Abraham reingehen, können sie den Rest der Saison aus der Reha verfolgen.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
17.842
Punkte
113
Also, das Foul an Boateng habe ich in Realgeschwindigkeit gerade auch nicht gesehen. In Großaufnahme-Zeitlupe kann man wohl sagen es war eins, das sieht im Spiel aber kein Mensch wenn man nicht wirklich direkt daneben steht. Und wenn dann ist es "weak", auch wenn's gerechtfertigt wäre.

Mainz hatte aber so noch die eine oder andere Chance, die hätten auch 4 machen können. Allein der Pfosten- und Lattentreffer. Sollte man sich als Trainerteam mal in der Entstehung ansehen, und sich was überlegen.

Das Foul an Gnabry war Marke 70er Jahre Holzhacker. :gitche:
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
22.791
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Dass der nicht gegebene Elfer an Kimmich nicht erwähnt wird, spricht halt auch für sich. War ne klare Fehlentscheidung zu Ungunsten der Bayern, außerdem stand es schon 5:2, also kann man das mal schön unter den Tisch fallen lassen. Beim 0:1 kann man (mMn wie gesagt zurecht) laufen lassen, aber das Ding war ein klarer Elfer. Keine Ahnung, warum der VAR nicht eingegriffen hat.
 

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
12.065
Punkte
113
Dass der nicht gegebene Elfer an Kimmich nicht erwähnt wird, spricht halt auch für sich. War ne klare Fehlentscheidung zu Ungunsten der Bayern, außerdem stand es schon 5:2, also kann man das mal schön unter den Tisch fallen lassen. Beim 0:1 kann man (mMn wie gesagt zurecht) laufen lassen, aber das Ding war ein klarer Elfer. Keine Ahnung, warum der VAR nicht eingegriffen hat.
Es war ne klare fehlentscheidung, ja und da stand es schon 5:2 und es lief die 94. Minute :skepsis:
Ernsthaft jetzt? Das Tor wird am ende die Meisterschaft entscheiden?
 
Zuletzt bearbeitet:

BavarianChris

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.198
Punkte
83
Dass der nicht gegebene Elfer an Kimmich nicht erwähnt wird, spricht halt auch für sich. War ne klare Fehlentscheidung zu Ungunsten der Bayern, außerdem stand es schon 5:2, also kann man das mal schön unter den Tisch fallen lassen. Beim 0:1 kann man (mMn wie gesagt zurecht) laufen lassen, aber das Ding war ein klarer Elfer. Keine Ahnung, warum der VAR nicht eingegriffen hat.
Kimmich hat den Pass schon gespielt, erst dann kommt der Kontakt auf die hintere Kniekehle. Das soll ein klarer Elfer sein. Ernsthaft?
Sicher, wenn es die FC Bayern-User so sehen, dann müssen sich Schiri-Team und VAR definitiv irren.
 

le freaque

Bankspieler
Beiträge
19.277
Punkte
113
Standort
Hamburg
Muss man alles immer so aggressiv formulieren?
Sicher, wenn es die FC Bayern-User so sehen, dann müssen sich Schiri-Team und VAR definitiv irren.
Du gehst doch nicht ernsthaft davon aus, dass so eine konstruktive Diskussion entsteht, oder? Dazu noch zigfache Satzzeichen...come on, du hattest doch gar nicht vor, ernsthaft vor, zu diskutieren, sondern wolltest stänkern und Frust ablassen.

Zu den strittigen Szenen selbst: für mich hat der SR eigentlich gar keine relevante Rolle gespielt, sondern für seine Verhältnisse noch ganz ordentlich gepfiffen.

1. 0:1 - natürlich kann man da Foul pfeifen, da hätte sich niemand beschweren können. Aber da es ein reiner Körpercheck mit angelegtem Arm war, kann man es eben auch laufen lassen. Beide Varianten wären nachvollziehbar gewesen udn er hat es eben laufen lassen. Das kann man anders sehen, ist aber absolut kein Fall für den VAR. Die gelbe Karte für Boa Sekunden nach dem Tor war dann unnötig, ist doch klar, dass der sich beschwert. Das war kein gutes Fingerspitzengefühl. Wurde aber bei
2. gelb-rot für Boateng dann konzessiert. Das war ein Foul, was man als taktisch werten kann, aber nicht zwingend muss. Da war es dann richtig, nicht noch einen draufzusetzen. Ein Platzverweis für die beiden Vergehen zusammen wäre unverhältnismäßig.
3. aktives Abseits - ist Unsinn. Müller ist beim Abschluss selbst nicht im Blickfeld Dahmens und macht keinerlei Bewegung Richtung Tor oder Ball.
4. Elfmeter Kimmich -klares Foul, aber der Ball war eben auch schon kontrolliert gespielt. Man kann darüber streiten, ob diese "abgeschlossene Aktion" Auslegung nicht nur bei Abschlüssen gilt (da wird sie ja meistens angewandt, bei Vorbereitungen eher selten). Aber auch da würde ich sagen, dass man das schon so auslegen kann, jdf ist auch das kein VAR-Fall.

Weder hat Bayern gegen 12 Mann gespielt, noch konnten sie froh sein, überhaupt vollzählig zu Ende zu spielen. Und die Diskussion über aktives Abseits war schlicht Blödsinn.
Die engen Szenen waren für den SR allesamt schwer zu werten, man hätte jede auch genau andersherum entscheiden können. Aber aus meiner Sicht war das schon in Ordnung so und die Streitigkeiten hier haben viel mehr mit den Usern und ihren Agenden zu tun, als mit der tatsächlichen SR-Leistung. Ich halte von Schmidt nicht viel, würde ihm hier aber eine 3- geben. Das Spiel entschieden hat er in keinster Weise.
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
22.791
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Es war ne klare fehlentscheidung, ja und da stand es schon 5:2 und es lief die 94. Minute :skepsis:
Ernsthaft jetzt? Das Tor wird am ende die Meisterschaft entscheiden?
Hab ich das gesagt? Aber lass das Ding auf der anderen Seite passieren und ich bin mir zu 100% sicher, dass es nicht unerwähnt bleibt, u.a. von Dir. Darum ging es mir.

Meiner Meinung nach darf man einen Spieler auch nicht nach Spielen des Balles abräumen (auch wenn es unabsichtlich war). Ich bin mir ziemlich sicher, hätte Kimmich keinen Pass gespielt, sondern aufs Tor geschossen hätte es Elfer gegeben (ich spreche hier nicht vom Regeltext, sondern von dessen Auslegung) und das finde ich seltsam.

@le freaque Es stimmt schon, Schmidt hatte eine ziemlich lange Leine und die hat er durchgezogen, nur nicht bei der gelben Karte von Boateng (die ein typischer Schmidt war - kein Gefühl für die Situation, sondern genervt wegschauen und dem Spieler die gelbe Karte unter die Nase halten). Ich hätte übrigens wenn, dann Neuer gelb gegeben. Dass Boateng sich aufregt finde ich verständlich, aber Neuer muss da nicht lamentierend aus seinem Tor stürmen.
 

MRB

Bankspieler
Beiträge
1.817
Punkte
113
4. Elfmeter Kimmich -klares Foul, aber der Ball war eben auch schon kontrolliert gespielt. Man kann darüber streiten, ob diese "abgeschlossene Aktion" Auslegung nicht nur bei Abschlüssen gilt (da wird sie ja meistens angewandt, bei Vorbereitungen eher selten). Aber auch da würde ich sagen, dass man das schon so auslegen kann, jdf ist auch das kein VAR-Fall.
Unabhängig von dieser Szene verstehe ich diese Herangehensweise grundsätzlich nicht. Ich verstehe nicht, wie es in Ordnung sein kann, jemanden umzugrätschen oder anderweitig zu foulen, nur weil man zu spät kommt und der Ball schon gespielt wurde. Das ist ja schon fast ein Freibrief, wenn man jemandem eine mitgeben möchte.

Und konsequenterweise wären Aktionen abseits des Balls (sofern auch keine Chance auf diesen besteht) dann auch keine Fouls. :crazy:

Finde ich unmöglich diese Regel. Auch dabei können Verletzungen entstehen.
 
Oben