Bundesliga 22/23 1.Spieltag Konferenz


Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
22.706
Punkte
113
Der trifft den mit einer Geschwindigkeit von minus 3.

2022 ist das rot und Drexler ist einfach hirnlos mit offener Sohle. So ist die Auslegung heute.
Jetzt noch ein verweigerter Handelfmeter in letzter Minute für Schalke und Gelsentown läuft Amok.
reaktion-fein-gemacht.gif
 

Bronx Bull

Bankspieler
Beiträge
5.350
Punkte
113
Die rote Karte ist hart, das ganze war ja eine Situation im Eifer des Zweikampfes. Aber es war halt auch mit offener Sohle direkt in die Wadenmitte und das erfüllt den Regeln nach die Kriterien für eine rote Karte. Von daher in meinen Augen zwar eine harte, aber trotzdem vertretbare Entscheidung.
 

Sm0kE

The Magic Man
Beiträge
19.443
Punkte
113
Beide VAR Entscheidungen kannst du (nach aktuellem Regelwerk) so geben, ich hätte das Tor in jedem Fall nicht zurückgenommen und bei dem Foul muss man auch sagen, dass es zwar offene Sohle ist, aber eben kaum Kraft dahinter. Man sieht ja Hectors fehlende Reaktion, der wird nicht sonderlich viel Schmerz verspürt haben.

Das mit dem Tor ist wieder mal ein Fall dieser geradezu bizarren Unfähigkeit im Milliardenbusiness Fußball. Wenn es im American Football die Frage "catchable/uncatchable" bei Fouls an Passempfängern gibt, frage ich mich schon, wieso man im Fußball wieder x Jahre brauchen wird, um sowas wie "haltbar/ unhaltbar" als zu betrachtenden Aspekt im Regelwerk zu definieren.

Einfach überflüssig und dumm.
 

MS

Bankspieler
Beiträge
17.694
Punkte
113
Zwei spielentscheidende 50 50 Situationen gegen Schalke gleich am ersten Spieltag. So sieht es also aus, wenn man "die großen in der BL" sehen will :D.

Wenigstens ist Drexler vorerst kein Thema mehr in der Startelf.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
55.834
Punkte
113
Ort
Randbelgien
Hä? heutzuage ist das rot nix weiter muss man mit rechnen.
Klar sieht Ballack das zurecht anders denn vor 20 Jahren hätte man darüber gelacht!

Hoher Stollen war schon früher nicht erlaubt, aber damals gab es halt nur "gelb" für sowas. ;)
Ich habe meine Gegenspieler nur auf Bodenhöhe über die Außenlinie gegrätscht. Das tat zwar auch weh auf Schotterplatz, aber dafür beiden.
Außerdem habe ich damit niemanden ernsthaft verletzt.
Wegen wiederholter Fouls war ich nur einmal vom Platz geflogen.
 

Charon

Nachwuchsspieler
Beiträge
713
Punkte
93
Beide VAR Entscheidungen kannst du (nach aktuellem Regelwerk) so geben, ich hätte das Tor in jedem Fall nicht zurückgenommen und bei dem Foul muss man auch sagen, dass es zwar offene Sohle ist, aber eben kaum Kraft dahinter. Man sieht ja Hectors fehlende Reaktion, der wird nicht sonderlich viel Schmerz verspürt haben.

Das mit dem Tor ist wieder mal ein Fall dieser geradezu bizarren Unfähigkeit im Milliardenbusiness Fußball. Wenn es im American Football die Frage "catchable/uncatchable" bei Fouls an Passempfängern gibt, frage ich mich schon, wieso man im Fußball wieder x Jahre brauchen wird, um sowas wie "haltbar/ unhaltbar" als zu betrachtenden Aspekt im Regelwerk zu definieren.

Einfach überflüssig und dumm.
Wenn der Ball 1-2 Meter neben dem Receiver auf den Boden kommt, wird es aber (fast) immer als fangbar angesehen. Dem Schiri die Definition zu überlassen, ob der TW vielleicht bei klarer Sicht einen kleinen Zwischenschritt hätte machen können, führt auch nicht zu diskussionslosen Entscheidungen.
Ich hätte das Tor auch nicht gegeben, aber auch keine rote Karte. Es war mMn kein rotwürdiger Tritt.
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
49.592
Punkte
113
Ort
Ruhrpott
Dürfte zumindest die erste rote Karte der Bundesligageschichte sein, wo nach dem Foul der Gefoulte und der Rotsünder innerhalb von einer Sekunde aufstehen und sich abgeklatscht haben.
 

thedoctor46

Bankspieler
Beiträge
11.073
Punkte
113
Das mit dem Tor ist wieder mal ein Fall dieser geradezu bizarren Unfähigkeit im Milliardenbusiness Fußball. Wenn es im American Football die Frage "catchable/uncatchable" bei Fouls an Passempfängern gibt, frage ich mich schon, wieso man im Fußball wieder x Jahre brauchen wird, um sowas wie "haltbar/ unhaltbar" als zu betrachtenden Aspekt im Regelwerk zu definieren.
Wobei dass dann eine weitere schwammige subjektive Entscheidung hervorruft. Wirst auch immer wen finden der sagt, "ja Neuer hätte den aber gehalten".
 

BeRedSeeRed

Nachwuchsspieler
Beiträge
72
Punkte
18
Ich wollte eigentlich nix dazu schreiben. Tor hätte ich gegeben, die rote Karte ist auch mit Schalke-Brille nach aktuellem Regelwerk vertretbar. Aber ich würde mir bei so Aktionen generell wünschen, dass auf das Miteinander von Foulspielendem und Gefoultem geachtet wird. Wie @John Lennon schon schrieb: Die klatschen sich ne Sekunde später ab, alles gut, weiter geht’s. Irgendwann murmelt Köln jetzt 1-2 rein. Deshalb ist das Einzige, was mir noch bleibt, @Kalle6861 einfach dringend nen Arzt zu empfehlen. Dieser Schalke-Hass ist ja schon nicht mehr gesund. Bisschen Liebe würde dir einfach gut tun im Leben.
 

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
22.706
Punkte
113
Ich wollte eigentlich nix dazu schreiben. Tor hätte ich gegeben, die rote Karte ist auch mit Schalke-Brille nach aktuellem Regelwerk vertretbar. Aber ich würde mir bei so Aktionen generell wünschen, dass auf das Miteinander von Foulspielendem und Gefoultem geachtet wird. Wie @John Lennon schon schrieb: Die klatschen sich ne Sekunde später ab, alles gut, weiter geht’s. Irgendwann murmelt Köln jetzt 1-2 rein. Deshalb ist das Einzige, was mir noch bleibt, @Kalle6861 einfach dringend nen Arzt zu empfehlen. Dieser Schalke-Hass ist ja schon nicht mehr gesund. Bisschen Liebe würde dir einfach gut tun im Leben.
Ich gebe jede menge Liebe -Für wen darf ich mir aber noch selber aussuchen oder?;):belehr:
 

Sm0kE

The Magic Man
Beiträge
19.443
Punkte
113
Wenn der Ball 1-2 Meter neben dem Receiver auf den Boden kommt, wird es aber (fast) immer als fangbar angesehen. Dem Schiri die Definition zu überlassen, ob der TW vielleicht bei klarer Sicht einen kleinen Zwischenschritt hätte machen können, führt auch nicht zu diskussionslosen Entscheidungen.
Ich hätte das Tor auch nicht gegeben, aber auch keine rote Karte. Es war mMn kein rotwürdiger Tritt.

Natürlich nicht diskussionslos, aber der wichtige zusätzliche Faktor wird ebenfalls betrachtet. Angenommen, du verschiebst in dieser Szene Torwart, Stürmer und Verteidiger einen Meter weiter nach links, aber so, dass die Sichtlinie weiterhin verdeckt ist. Selbst dein kleiner Zwischenschritt brächte dann nichts. Nehmen wir dann trotzdem das Tor weg?

Regelwerke müssen möglichst umfassend sein und maßgebliche Aspekte abbilden.

Mir ist lieber, VAR/Schiri müssen auch ermessen, ob man an den Ball überhaupt rankommen kann, als dass das gar nicht mit einfließt und stumpf das Tor aberkannt wird.

Wobei dass dann eine weitere schwammige subjektive Entscheidung hervorruft. Wirst auch immer wen finden der sagt, "ja Neuer hätte den aber gehalten".

1. Siehe oben.
2. Irgendwelche abweichenden Einzelmeinungen irgendwelcher Leute, insbesondere mit Vereinsbrille, wirst du sowieso immer haben. Das kann jetzt kein Argument für oder gegen irgendwas sein.
 

Bronx Bull

Bankspieler
Beiträge
5.350
Punkte
113
Wenn Dietz da nicht Millimeter im Abseits steht, dann ist das ein absolut regulärer Treffer vom FC.

Ah, okay, VAR siehts genauso.
 
Oben