CL Gruppenphase 19/20: Tottenham Hotspur - Bayern München


Wie gehts aus?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    15
  • Umfrage geschlossen .

Sports Almanac

Nachwuchsspieler
Beiträge
850
Punkte
93
Und jetzt sage ich was ganz brutales: Mit Pep hätte es so ein Spiel nie gegeben
Doch, gegen Abstiegskader die einen Bruchteil seiner Teams kosten liefert er solche Spiele in schöner Regelmässigkeit. Darin ist der heilig Pep wirklich stark. Besonders im Ligenmodus. Auf Augenhöhe strauchelt er hingegen doch extrem oft. Man siehe nur die Pokalduelle gegen Dortmund.
 

henningoth

Bankspieler
Beiträge
1.956
Punkte
113
Bayern hat gut gespielt --> mimi blöder Pep

schöne schlussfolgerung. muss.natürlich zwingend sein.
 

henningoth

Bankspieler
Beiträge
1.956
Punkte
113
Ich denke das habe ich etwas umfassender ausgeführt und kein "blöder Pep" geschrieben. Ziemlich unpassend das dann derart zu überziehen.
zum betrag über meinem passt das jedoch ganz gut

und dass du da irgendwelche theoretischen vergleiche zu bayern unter pep aufmachst, ist ohnehin schon sinnlos.

kann man sich nicht mal über ein 7:2 freuen ohne irgendwelche seitenhiebe zu verteilen?
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
3.061
Punkte
113
Es vergeht ja auch kein Tag an dem es nicht heisst "ok, 5:0 gewonnen, aber überhaupt keine Mittelfeldkontrolle, das hätte es unter Pep nie gegeben!". Pep hat weder mit Bayern noch mit City ein CL-Finale gesehen, öfter mal nicht mal das Halbfinale. Sein Totale-Kontrolle-Modus hat im Ligabetrieb prima funktioniert, auf höchstem Niveau gegen gleichstarke Mannschaften nicht mehr. Wie erwähnt gingen da Spiele nicht nur unglücklich verloren, sondern teils funktional desaströs, ohne eigene Torchance in 180 Minuten. Hat man nicht genau das Kovac gegen Liverpool vorgeworfen ?

Natürlich war Pep ein bärenstarker Trainer, aber es war eben nicht so dass das System ein No-Brainer war um Mannschaften mit stärkerem Kader schlagen zu können. Genau das konnte man nicht. Wenn man aufhört das Kovac vorzuwerfen, kann man auch aufhören über Peps Schwächen zu sprechen. Es nervt schon genug wenn man ständig wieder mit Ancelotti dem Supertrainer ankommt, der nur, im Felde unbesiegt, einem Dolchstoss aus den eigenen Reihen zum Opfer fiel.
 

bigcactus

Nachwuchsspieler
Beiträge
886
Punkte
93
Es vergeht ja auch kein Tag an dem es nicht heisst "ok, 5:0 gewonnen, aber überhaupt keine Mittelfeldkontrolle, das hätte es unter Pep nie gegeben!". Pep hat weder mit Bayern noch mit City ein CL-Finale gesehen, öfter mal nicht mal das Halbfinale. Sein Totale-Kontrolle-Modus hat im Ligabetrieb prima funktioniert, auf höchstem Niveau gegen gleichstarke Mannschaften nicht mehr. Wie erwähnt gingen da Spiele nicht nur unglücklich verloren, sondern teils funktional desaströs, ohne eigene Torchance in 180 Minuten. Hat man nicht genau das Kovac gegen Liverpool vorgeworfen ?
Eigentlich nicht. Kovac gegen Liverpool war Angsthasen-Fußball ohne jegliche Aussicht auf Erfolg, das hat es unter Pep nie gegeben. Ich würde Pep in der CL das Aus gegen Monaco und evtl. gegen Real 2014 ankreiden. Ansonsten hat er eher gegen die Gegebenheiten des Fußballs (Verletzungen, Pech, KO-System, Schirientscheidungen) den Kürzeren gezogen.
 

Sports Almanac

Nachwuchsspieler
Beiträge
850
Punkte
93
Es ist doch nicht von der Hand zu weisen dass Gegner auf Augenhöhe Pep relativ oft den Zahn ziehen oder ihn in Schach halten. In diese direkten Top Duellen ist seine Bilanz doch extrem mager im Vergleich zu seiner restlichen (fast perfekten) Bilanz gegen schwächere Teams. Beispiele gibt es genug.

14/15 Direkter Vergleich gegen de Bruyne klar verloren. Gegen die Top 4 der Liga nur 3 - 1 - 2
Sein persönliche desaströse Klopp Bilanz
Eine extrem schlechte CL Auswärtsbilanz in KO Duellen
Seine Halbfinal Desaster mit den Bayern in der CL
Geschenkter Pokalsieg von Meyer
Anderer Pokalsieg musste ins Elfmeterschiessen
....

Guardiola ist eben nicht nur Schützenfeste gegen den HSV oder Watford.
 

bigcactus

Nachwuchsspieler
Beiträge
886
Punkte
93
Halbfinal-Desaster :LOL: Sehr differenziert.
Was du beschreibst trifft vermutlich auf alle Trainer zu. Die Bilanz gegen Klopp ist übrigens 7:2:8, also desaströß ist auch hier mal ziemlicher Quatsch.:crazy: Heynckes liegt bei 4:4:5.
 

Sports Almanac

Nachwuchsspieler
Beiträge
850
Punkte
93
Was du beschreibst trifft vermutlich auf alle Trainer zu.
Wenn 'alle Trainer' die Messlatte für Guardiola sein soll, warum dann diese einzigartige übertriebene Lobhudelei. Dann ist er am Ende auch nur ein Trainer wie jeder andere auch.

Die Bilanz gegen Klopp ist übrigens 7:2:8, also desaströß ist auch hier mal ziemlicher Quatsch.:crazy:
Hatte Klopp in irgendeinem von diesen Duellen einen der folgenden Cheats zur Verfügung: Messi, finanzielle Monopolstellung in der Liga oder Geldscheich? Guardiola glaube ich in allen Vergleichen.
 

bigcactus

Nachwuchsspieler
Beiträge
886
Punkte
93
Wenn 'alle Trainer' die Messlatte für Guardiola sein soll, warum dann diese einzigartige übertriebene Lobhudelei. Dann ist er am Ende auch nur ein Trainer wie jeder andere auch.
Ja, wenn man die brutale Liga-Performance weglässt magst du Recht haben. Dann ist Zidane der Über-Trainer, der gegen alle Toptrainer eine positive Bilanz hat.
Hatte Klopp in irgendeinem von diesen Duellen einen der folgenden Cheats zur Verfügung: Messi, finanzielle Monopolstellung in der Liga oder Geldscheich? Guardiola glaube ich in allen Vergleichen.
Wieso geht es hier um einen Klopp-Vergleich? Du schreibst die Bilanz sei desaströß, das ist aber erwiesenermaßen Quatsch. That's it. Mehr wissen wir nicht. Messi hatte Guardiola auch nie gegen Klopp. Polemik pur grad bei dir.
 
Oben