Coaching Carousel and Black Monday 2021


Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
43.235
Punkte
113
Standort
Austria
Wir sind mittlerweile in Woche 16 einer außergewöhnlichen NFL-Saison angelangt, und deshalb ist es an der Zeit, einen Blick auf den Arbeitsmarkt zu werfen. Einige Teams haben ihre GMs und/oder HCs bereits entlassen, nächste Woche dürften wie jedes Jahr noch weitere folgen. Dieser Thread ist dazu gedacht, einen Überblick zu schaffen, eine Diskussionsgrundlage zu geben und News/Gerüchte zu sammeln. Wäre super, wenn wir dabei auch immer die Quelle angeben könnten ;)

Auch neu dieses Jahr: schon ab kommenden Mittwoch können Teams virtuelle Interviews mit HC-Kandidaten, die bei anderen Teams unter Vertrag stehen, führen. Bisher musste man damit bis Saisonende warten, diesmal gehts also ein paar Tage früher los.

VACANT POSITIONS

Atlanta Falcons (General Manager + Head Coach)
Carolina Panthers (General Manager)
Detroit Lions (General Manager + Head Coach)
Houston Texans (General Manager + Head Coach)
Jacksonville Jaguars (General Manager)
Washington Football Team (General Manager)

ODDS ON NEXT HC TO BE FIRED (Dec 16)

+150 Adam Gase (NYJ)
+175 Anthony Lynn (LAC)
+600 Doug Marrone (JAX)

TOP HEAD COACHING CANDIDATES (Dec 17, NBC)

Eric Bieniemy (OC, Kansas City)
Joe Brady (OC, Carolina)
Brian Daboll (OC, Buffalo)
Robert Saleh (DC, San Francisco)
Raheem Morris (DC / Interim HC, Atlanta)
Jack Del Rio (DC, Washington)
Greg Roman (OC, Baltimore)
Josh McDaniels (OC, New England)
Byron Leftwich (OC, Tampa Bay)
Don Martindale (DC, Baltimore)
Lincoln Riley (HC, Oklahoma/NCAA)
Dabo Swinney (HC, Clemson/NCAA)
Bill O'Brien (lol)

NEWS & RUMOURS

Jerry Reese interviews for vacant Jacksonville GM job (LINK)
Cowboys OC Kellen Moore a candidate for Boise State HC job (LINK)
At least two NFL teams reach out to Urban Meyer (LINK)
Vic Fangio will remain Broncos HC in 2021 (LINK)
Houston Texans interview Marvin Lewis (LINK) and Jim Caldwell (LINK)
 

Ray

Nachwuchsspieler
Beiträge
121
Punkte
28
Im Jets Board geht das Gerücht um das Gase morgen gefeuert wird.
Die Interviews mit HC Kanditaten kann wohl frueher als sonst beginnen?
 

SunMagic

Bankspieler
Beiträge
3.089
Punkte
113
@Max Power Das mit BOB fand ich echt witzig. Obwohl ich niemals ausschließen würde, dass jemand so bescheuert wäre einen Saboteur einzustellen.
 

liberalmente

Moderator Non-Sports & Football
Teammitglied
Beiträge
36.662
Punkte
113
Doug Pederson wird wahrscheinlich bei den Eagles bleiben, Jim Schwartz hört als DC auf und legt ein Jahr Pause ein. Bin dann doch recht froh, wenn DP bleibt, für mich wäre er ein Scapegoat gewesen, die Schuld für die Misere liegt bei Howie Roseman. Pederson hat als Coach definitiv sein schwächstes Jahr, aber er hat über Jahre gezeigt, dass er es kann. Klar ist aber, dass er nicht nochmal so ein Jahr haben darf.

Mein Wunschszenario wäre eine komplette Veränderung um Pederson herum, also neuer GM, OC, DC und Special Teams Coordinator. Der OC dürfte dann auch gerne sein eigenes System mitbringen und die Plays callen. Als Playcaller hat sich Pederson schon abgenutzt, seit Frank Reich weg ist bekommt er da nicht mehr viel auf die Kette. Aber als Game Manager und Leader hat er Stärken, die mMn noch mehr zu tragen kommen könnten, wenn er das Playcalling abgibt. Aber ob er dazu bereit ist? Er hängt da sehr daran. Gibt wenig Situationen, in denen ich das unironisch schreiben würde, aber: Nimm dir ein Beispiel an Jason Garrett, Doug. :D

Noch unrealistischer scheint leider, dass Roseman gefeuert wird. Im big picture wird es dadurch noch wichtiger, dass Pederson bleibt, weil Roseman ja wohl zumindest auf dem Hot Seat sitzen muss, selbst bei seinem großen Förderer Lurie. Und wenn dann Anfang 22 ein neuer GM kommt, sollte der dann mMn den Coach aussuchen, wenn Pederson gehen muss. In 2021 ein neuer Coach und 22 dann ein neuer GM ist mMn der beste Weg in ein verlorenes Jahrzehnt, weil sich dadurch nie die Synergie erzeugen lässt, die zwischen GM und HC so wichtig ist.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
29.426
Punkte
113
Gase und Marrone dürften für morgen ziemlich safe sein, gibt auch genügend Meldungen dazu.
Ansonsten wird es spannend bei Lynn und Taylor, wobei ich bei beiden eher zu einem Verbleib tendiere.

Bei den Interims-Coaches Crennel (Texans) und Bevell (Lions) wird es sicherlich keine Verlängerung geben. Morris (Hawks) dürfte es offen sein.

Nagy dürfte bleiben, genauso wie Fangio noch ein Jahr bekommt. Pederson ist wohl auch klar dass er bleibt.

Ein paar Diskussionen kamen noch bei Gruden und Zimmer auf, sehe aber beide bombensicher. Gruden hat noch 7 weitere Jahre Vertrag und Zimmer hat erst im vergangenen Sommer seinen Vertrag bis 2023 verlängert, die hätten schon um den First Pick mitspielen müssen, dass der Stuhl wackeln müsste.

Sehe also realistisch zwischen 4 - 7 offene HC-Posten nach morgen. 4 sicher (Jets, Jaguars, Texans, Lions) und 3 Wackelstellen (Falcons, Chargers, Bengals).
Alles andere wäre dann doch eine Überraschung.
 
Zuletzt bearbeitet:

sxmxyxr

Bierologe
Beiträge
9.486
Punkte
113
Standort
Elbstrand
Die Chargers wären echt sackdämlich, wenn sie Lynn behalten. Der fungiert maximal als Bremsklotz für Herbert.
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
43.235
Punkte
113
Standort
Austria
ja, Lynn muss zwingend raus. Bei Morris bin ich gespannt, der scheint ein ganz gutes Standing zu haben ... vielleicht behalten ihn die Falcons ja.

Viele Möglichkeiten für eine Überraschung sehe ich eigentlich nicht. Am ehesten noch Zimmer ... McCarthy sollte auch beim Verpassen der Playoffs seinen Job sicher haben, Judge auf jeden Fall auch, alle anderen HCs in der NFC sowieso. In der AFC sehe ich auch nicht viel. Glaube nicht, dass sich die Bengals von Taylor trennen werden. Broncos machen ja mit Fangio weiter und Gruden sollte auch sicher sein. Beim Rest dürfte alles klar sein. Kapuzen-Bill wird ja sicher auch noch nicht in Rente gehen, denke ich mal.

Tippe morgen zusätzlich zu den vakanten Jobs noch auf Jacksonville, die Jets und die Chargers. Und die Vikings, weil eben eine Überraschung immer sein muss :D
 

sxmxyxr

Bierologe
Beiträge
9.486
Punkte
113
Standort
Elbstrand
Bei den Chargers natürlich die Gefahr, dass man sich vom Saisonende und dem 4W Streak blenden lässt. Da war bis auf den 2. Anzug der Chiefs kein doller Gegner dabei und die anderen drei Siege der Saison waren gegen die Jags, Jets und Bengals. Will sagen: In Herberts Sinne muss Lynn weg, aber es sind eben die Chargers.
 

RegularJohn

Nachwuchsspieler
Beiträge
338
Punkte
43
Bei den Falcons werden heute noch Saleh und Bieniemy zu Interviews erwartet. Zumindest Saleh hat diese Woche aber auch noch Termine bei den Lions und Texans.
 

SUPATIM

Kölner Wahlpfälzer
Beiträge
14.004
Punkte
113
Das dürften auch die beiden am heissesten gehandelten pot. HC sein .... für Saleh brauch man aber sicher einen Aufpasser, der geht ja ab am Spielfeldrand - gefällt mir.

Irgendwo hab ich gelesen, dass Urban Meyer wohl in Jacksonville anheuert - spannende Personalie ....
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
43.235
Punkte
113
Standort
Austria
HC Interviews:

Die Jets interviewen Eric Bieniemy, Matt Eberflus und Arthur Smith
Die Lions interviewen Eric Bieniemy, Robert Saleh, Arthur Smith und Dan Campbell
Die Texans interviewen Matt Eberflus

GM Interviews:

Die Texans interviewen Nick Caserio
Die Panthers interviewen Jerry Reese, Ryan Poles und Ed Dodds
Die Lions interviewen Terry Fontenot und George Paton
Die Falcons interviewen Terry Fontenot und Brad Holmes
 

NarrZiss

Bankspieler
Beiträge
3.788
Punkte
113
Standort
Baden-Baden / ehemals: MasterBuuuuuuuu
Passt ganz gut hierhin.


:panik:

Na dann gute Nacht.

Kellen Moore bleibt derweil OC bei den Cowboys und verlängert seinen Vertrag. Finde ich persönlich sogar schade. Ich hätte ihn gerne bei den wahren Broncos gesehen.


Außenseiter-Kandidaten für einen HC-Job in der NFl sind für mich übrigens noch Luke Fickell (HC - Cincinnati Bearcats) und Matt Campbell (HC - Iowa State Cyclones). Swinney und Riley sehe ich da eher nicht. Es gibt für beide einfach keinen Grund ihren aktuellen Job für eine schlechtere Stelle zu verlassen.

Eine andere sehr interessante Meldung.


Steve Sarkisian hat seine Stelle zuvor bekanntlich für den Headcoaching-Job bei den Texas Longhorns verlassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sxmxyxr

Bierologe
Beiträge
9.486
Punkte
113
Standort
Elbstrand
Also Luke Fickell als HC irgendwo würde mein 15 jähriges inneres Ich doch sehr begrüßen.
 

Harald2509

Nachwuchsspieler
Beiträge
110
Punkte
28
Die Position des DC ist bei den Raiders vakant.
Aktuell scheint Gus Bradley der oder einer der Wunschkandidaten zu sein.
Zumindest möchte man den aktuellen LA Chargers DC interviewen um ihm dabei die Möglichkeit für einen Wechsel nach Las Vegas schmackhaft zu machen.
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
43.235
Punkte
113
Standort
Austria
Nick Caserio von den Patriots wird wohl neuer GM bei den Texans. Der Witz daran: die haben erst eigentlich nur die 5 Kandidaten interviewt, die ihnen von der beauftragten Firma vorschlagen wurden (Matt Bazirgan, Trent Kirchner, Omar Khan, Louis Riddick und Scott Cohen). Aber Executive VP Jack Easterby, der an dem ganzen Prozess eigentlich nicht beteiligt war, hat offenbar alle überstimmt und sich intern mit seiner Wahl für seinen Buddy Caserio durchgesetzt. Ziemlich krass und ein weiteres Beispiel dafür, dass bei denen intern einfach unfassbar viel schief läuft. Nachdem man BoB schon jahrelang alle Schlüssel gegeben hat und jetzt wieder einen Patriots-Mann abgeworben hat, würde es mich ja nicht mal wundern, wenn sie es bei McDaniels als HC versuchen würden ... da gibts zwar aussichtsreichere Kandidaten, aber Eric Bieniemy, der eigentlich DER perfekte Fit für Watson sein sollte und einfach ein logischer Kandidat sein müsste, wurde bisher nicht interviewt.
 

Harald2509

Nachwuchsspieler
Beiträge
110
Punkte
28
Wer wird neuer DC bei den Raiders? HC Jon Gruden hat das Anforderungsprofil bekanntgegeben.

"Ich denke, Nummer eins ist großartige Kommunikation" so Gruden. "Ein Mann, der Spieler entwickeln kann, ein Mann, der seine Co-Trainer einsetzt, ein Mann, der eine Erfolgsgeschichte hat, ein Mann, der eine großartigen Arbeitsmoral hat und über Kenntnisse und Fähigkeiten verfügt, wie der gegnerische Angriff zu stoppen ist. Jemand, der sich wirklich an Lamar Jackson und den Angriffsstil anpassen kann, der sie bis zur nächsten Woche spielensich auf Pat Mahomes vorbereiten kann, und dann geht es weiter zu Phillip Rivers. Es gibt viele verschiedene Variablen, mit denen Sie sich befassen und an die Sie sich anpassen müssen. Ein Mensch, großer Antrieb und der echte Wunsch, ein Raider zu sein".

Damit dürfte alles gesagt sein.
 
Oben