Corona in Deutschland - Folgen für den Fußball


Wie findet ihr den Bundesliga-Start am 16. Mai?

  • der Zeitpunkt ist gut

  • man hätte noch ein paar Wochen warten sollen

  • man hätte die Saison abbrechen und die nächste Saison ohne Zuschauer starten sollen

  • man hätte die Saison abbrechen und erst wieder mit Zuschauer spielen sollen (evtl. erst 2021)


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

MRB

Bankspieler
Beiträge
1.512
Punkte
113
Gibt es hier eigentlich Zahlen wieviele Vereine bisher wegen Corona aufgelöst wurden. Von den ersten 3 Ligen gibt es ja noch alle Vereine. Von einer Auflösung eines Regionalligisten ist mir bisher auch nichts bekannt. Die Vereine drunter sind ja für die Medien eher uninteressant. Das Vereinssterben setzte ja schon vor Corona ein, Bundesliga und DFL sei Dank (Sonntagsspiele usw).
Wer den Begriff "Vereinssterben" auf Profifußball/-sport bezieht, hat eher was Grundsätzliches nicht kapiert.

Dass alles darunter nicht erst durch Corona begonnen hat ist auch jedem bekannt. Nur dass Corona bzw. die Maßnahmen da jetzt ein krasser Katalysator sein könnten, steht doch außer Frage. Natürlich noch nicht, wenn die Pandemie gerade mal ein gutes halbes Jahr geht und davon der Großteil in den meisten Sportarten Sommerpause war.

Anders sieht es da natürlich bei Vereinen (nicht nur Sport!) aus, die sich normalerweise über Sommerfeste mit freiwilligen Helfern finanzieren, denn die haben diesen Sommer genau gar nichts gesehen. Und wie die Auswirkungen letztendlich im Endstadium sein werden, dürften wir erst sehen, wenn man wieder "darf", denn dann könnten viele Vereine plötzlich feststellen, dass einige Mitglieder aus der Corona-Pause nicht mehr herauskommen und dem Verein den Rücken zuwenden, ohne dass man sich in der Zwischenzeit um Ersatz/Nachwuchs kümmern konnte.
 

Hans A. Jan

zu gut für die 3. Liga
Beiträge
17.862
Punkte
113
Sehr geil. Hansa muss Freitag im Deppenpokal gegen einen Verein 5 km vor Polen spielen. Die Spieler kommen entweder aus Polen oder arbeiten in Berlin. DFB sagt: wir brauchen keine Tests. Landesverband sagt: Tests? Nie davon gehört. Hansa zahlt sie jetzt aus eigener Tasche, um die eigene Mannschaft zu schützen. :crazy:
 

Epsilon

Bankspieler
Beiträge
1.800
Punkte
113
You’ll have to walk alone
Auch der FC Liverpool, einer der reichsten Klubs der Welt, leidet unter Corona – vor allem die Mitarbeiter am unteren Ende der Nahrungskette: Rund 60 von ihnen leben aktuell von Care-Paketen und Spenden.
Obs in Deutschland anders abläuft? Jedenfalls zeigt dieser Artikel recht deutlich wie pervers das Fussball Geschäft inzwischen geworden ist. Corona herrscht nun seit Monaten aber geändert hat sich immer noch nichts, nur noch traurig diese Entwicklung.
 

reg31

Nachwuchsspieler
Beiträge
5.811
Punkte
83
Standort
Herz des Ruhrgebiet
You’ll have to walk alone


Obs in Deutschland anders abläuft? Jedenfalls zeigt dieser Artikel recht deutlich wie pervers das Fussball Geschäft inzwischen geworden ist. Corona herrscht nun seit Monaten aber geändert hat sich immer noch nichts, nur noch traurig diese Entwicklung.
Interessanter Artikel.
Wäre doch ein leichtes für den "Kulttrainer" und die Spieler dieses "Kultclubs" den betroffenen Personen ihre paar Kröten zu überwiesen.
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
20.039
Punkte
113
Interessanter Artikel.
Wäre doch ein leichtes für den "Kulttrainer" und die Spieler dieses "Kultclubs" den betroffenen Personen ihre paar Kröten zu überwiesen.

Wobei man mit solchen Forderungen letztlich eher von den tatsächlich Verantwortlichen ablenkt, also den Eigentümern bzw. Arbeitgebern (im Fall von Liverpool die Fenway Sports Group), die natürlich eigentlich zu kritisieren sind.
 

reg31

Nachwuchsspieler
Beiträge
5.811
Punkte
83
Standort
Herz des Ruhrgebiet
Womit man mit solchen Forderungen letztlich eher von den tatsächlich Verantwortlichen ablenkt, also den Eigentümern bzw. Arbeitgebern (im Fall von Liverpool die Fenway Sports Group), die natürlich eigentlich zu kritisieren sind.
Mit Fenway hast du natürlich den ursprünglich Verantwortlichen genannt.
Aber so kann man sich im Leben immer wegducken und nur auf den "noch weiter oben stehenden" zeigen und nicht tätig werden.

Ich bewerte das Verhalten des Trainers und der hochbezahlten Spieler jetzt auch nicht außerordentlich negativ. Was mich persönlich nervt, ist die gleichzeitige Verkultung und die Betonung des "anderen Fussballvereins" und des "anderen Trainers". Liverpool ist halt wie woanders auch.
 

MRB

Bankspieler
Beiträge
1.512
Punkte
113
Irgendwie seltsam das Ganze, schon allein deshalb, weil die Beträge doch kaum relevant sind. Ich meine, bei einem Gehaltsvolumen von ~300 Mio an die Spieler steht 1 Mio doch in keinem Verhältnis. Zahlt man jetzt also diese Mio bzw. jeweils 16666 einfach an die 60 Leute, dann hat man doch auch nicht weniger, als wenn man einen relativ günstigen Spieler mehr beschäftigt. Dieser Portokassenbetrag ist doch die schlechte Publicity nicht im Ansatz wert, insofern macht das in meinen Augen auch aus Vereinssicht finanziell gar keinen Sinn. Das gleiche gilt im Übrigen für die Kurzarbeit.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
12.065
Punkte
113
Wobei bei 75 % unbekannten Infektionsquellen ist das dann auch so eine Sache
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
20.039
Punkte
113
Mit Fenway hast du natürlich den ursprünglich Verantwortlichen genannt.
Aber so kann man sich im Leben immer wegducken und nur auf den "noch weiter oben stehenden" zeigen und nicht tätig werden.

Ich bewerte das Verhalten des Trainers und der hochbezahlten Spieler jetzt auch nicht außerordentlich negativ. Was mich persönlich nervt, ist die gleichzeitige Verkultung und die Betonung des "anderen Fussballvereins" und des "anderen Trainers". Liverpool ist halt wie woanders auch.

Was heißt noch "weiter oben stehen und nicht tätig werden"? Klar ist die "Fenway Sports Group" tätig geworden - sie haben die Arbeitsverträge so gestaltet, das wird nun kaum auf Wunsch der betroffenen Mitarbeiter so passiert sein. Also sind sie verantwortlich, und sonst niemand. Davon sollte man nicht ablenken, indem man andere (natürlich extrem viel besser bezahlte) Angestellte für sowas in die Verantwortung nimmt, die auf diese Verträge keinen Einfluss hatten. Das ist letztlich schon sehr billiger Populismus.
 

Sports Almanac

Bankspieler
Beiträge
1.838
Punkte
113
Davon sollte man nicht ablenken, indem man andere (natürlich extrem viel besser bezahlte) Angestellte für sowas in die Verantwortung nimmt, die auf diese Verträge keinen Einfluss hatten. Das ist letztlich schon sehr billiger Populismus.
Sehe ich nicht so. Schliesslich fungieren diese Leute ja auch als Gesicht des Vereins. Siehe als Vergleich Lahm und seine Werbung für die Bild. Er schrieb auch nicht die Artikel oder war Redakteur und trotzdem wurde er für diese Kooperation zurecht von vielen Leuten kritisiert.
 

VvJ-Ente

Verdammter Wohltäter
Beiträge
22.573
Punkte
113

VvJ-Ente

Verdammter Wohltäter
Beiträge
22.573
Punkte
113
Nicht nur das, die Hertha bleibt sogar bis mindestens Juni 2021 vor Ex-UEFA-Cup-Teilnehmer und Ex-Unabsteigbar VfL Bayernfreunde Bochum :belehr:
 

henningoth

Bankspieler
Beiträge
6.247
Punkte
113
Lustig machen nicht, aber wenn ich die Wahl hätte, ob die Buli mit ihren Millionenverdienern gerettet werden soll oder Restaurants mit Mitarbeitern, die um ihre Existenz bangen, finde ich die Entscheidung nicht schwer. Ich meine, was würde passieren, wenn der Fußball tatsächlich nicht fortgesetzt werden kann? Vereine müssen ihre Verpflichtungen gegenüber ihren Mitarbeitern natürlich fortsetzen, aber die nächsten Verträge werden dann entweder zu geringeren Bezügen fortgesetzt oder eben nicht. Bei den Gehältern der Spieler hat man doch viel Spielraum. Beim Gehalt eines Kochs hingegen... Ist aber nur meine naive Sichtweise.
Diese wahl gibt's aber nicht. Das ist kein entweder oder. Von daher ist die aufregung wieder mal völlig sinnlos
 

Ricard

Bankspieler
Beiträge
9.154
Punkte
113
Da sagen die Infektionsketten, die wir überblicken können, dass es keine Infektion gegeben hat." Das teilte Detlef Wagner am Mittwoch dem kicker mit.

Berlin bekommt seit Ewigkeiten keine Nachverfolgung geregelt, kann aber Infektionsketten überprüfen, obwohl die Stadionbesucher vielleicht gar nicht wissen, dass sie Corona haben. Soll ja häufig vorkommen. Am Ende ist das Restaurant oder die Kita „schuld“ gewesen.
 
Oben