DEL2 2020 / 2021


unicum

#68
Beiträge
13.351
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Was ging denn in Crimmitschau ab? Landshut macht zwischen 58:13 und 59:13 aus 4:6 ein 7:6 und gewinnt das Spiel. Den Siegtreffer erzielte übrigens Felix Schütz. :crazy:
 
Zuletzt bearbeitet:

SteffSn

Nachwuchsspieler
Beiträge
103
Punkte
28
Standort
Meerane
1. Spieltag, 06.11.2020

Löwen Frankfurt - Kassel Huskies 4 : 3 SO
EHC Freiburg - Heilbronner Falken 5 : 2
Tölzer Löwen - Ravensburg Towerstars 3 : 6
EC Bad Nauheim - Bietigheim Steelers 6 : 3
ESV Kaufbeuren - Dresdner Eislöwen 8 : 1
Lausitzer Füchse - Bayreuth Tigers 2 : 3 SO
Eispiraten Crimmitschau - EV Landshut 6 : 7

Tabelle


1.ESV Kaufbeuren3
2.Ravensburg Towerstars3
3.EC Bad Nauheim3
4.EHC Freiburg3
5.EV Landshut3
6.Löwen Frankfurt2
7.Bayreuth Tigers2
8.Kassel Huskies1
9.Lausitzer Füchse1
10.Eispiraten Crimmitschau0
11.Bietigheim Steelers0
12.Tölzer Löwen0
13.Heilbronner Falken0
14.Dresdner Eislöwen0
 

SteffSn

Nachwuchsspieler
Beiträge
103
Punkte
28
Standort
Meerane
Was ging denn in Crimmitschau ab? Landshut macht zwischen 58:13 und 59:13 aus 4:6 ein 7:6 und gewinnt das Spiel. Siegtreffer Felix Schütz.
Der normale Wahnsinn der sich schon in der Vorbereitung andeutete. Meine Gedanken mal von heute Abend, so denn nach so einen doch nicht alltäglichen Spiel - hoffe ich (obwohl sicher bin ich mir da eben nicht). Kleine Anmerkung noch am Anfang. Den Dresdner Rekord konnte Landshut heute aber trotzdem nicht knacken ;) . Aber an dieser Stelle trotzdem natürlich Glückwunsch.

Vorn hui, hinten pfui

Das erste Heimspiel der Eispiraten der Saison 2020/2021 wurde ein Wechselbad der Gefühle. Nach den frühen 0:1 (17 Sekunde) brauchten die Eispiraten nicht lange um den Weg zu finden auch einen eigenen Torerfolg zu feiern (5.). Die erneute Landshuter Führung (17.) wurde mit den erneuten Ausgleich noch in der selben Minute beantwortet. So ging es in die erste Pause.

Im zweiten Drittel bekamen die Eispiraten das Spiel besser in den Griff, gingen sogar erstmals in Führung (24.). Doch die Gäste aus Niederbayern schlugen auch zurück und gingen sogar wieder in Führung. Doch die Eispiraten dachten sich was die Gäste können probieren wir auch mal - und es gelang. Ein Doppelschlag brachte die 5:4 Führung zur zweiten Drittelpause.

Im letzten Drittel passierte erst einmal recht lang nichts. Bis die Eispiraten mit 6:4 führten (55.). Sie taten das auch noch bis in die 59. Minute. Da dachte man sich man macht das Spiel noch einmal spannend und ließ Landshut noch zum 6:5 kommen. Die hatten aber nun noch nicht genug und schoben noch in Minute 59 den Puck zum 6:6 über die Linie. Und da ein Spiel nun mal 60 Minuten geht, kam was kommen musste. Genau 60 Sekunden nach nach den 5:6 aus niederbayerischer Sicht machte man das 7:6 noch. So stall man eigentlich schon verlorene Punkte doch noch aus den Sahnpark.

Fazit: Wenn wir nicht irgendwo einen Torwart finden, werden wir in keinen Spiel vorn soviel Tore schießen können, wie wir hinten bekommen.
 

Despud Elskern

Red Runner
Beiträge
2.667
Punkte
113
Standort
momentan Wetterau
Reingeschaut habe ich nur bei Magenta, da fand ich die Aufholjagd der Huskies sehr erfreulich. Gut, dass es am Ende nur ein Punkt wurde, ist verkraftbar, gerade beim großen Favoriten.
Schön auch, dass im Spiel der Nr. 3:4 der Vorsaison die Wölfe klar da bessere Ende für sich hatten, hoffe ja mal, dass zu Jahresbeginn dann Zuschauer zugelassen werden.
Und weiterhin erfreulich für mich, dass P. Reimergleich mit einem Tor und 3 Pkt. startete. So darf es insgesamt gerne weitergehen. :)
 

Professor Moriarty

Bankspieler
Beiträge
5.740
Punkte
113
Standort
Landshut
Der normale Wahnsinn der sich schon in der Vorbereitung andeutete. Meine Gedanken mal von heute Abend, so denn nach so einen doch nicht alltäglichen Spiel - hoffe ich (obwohl sicher bin ich mir da eben nicht). Kleine Anmerkung noch am Anfang. Den Dresdner Rekord konnte Landshut heute aber trotzdem nicht knacken ;) . Aber an dieser Stelle trotzdem natürlich Glückwunsch.

Vorn hui, hinten pfui

Das erste Heimspiel der Eispiraten der Saison 2020/2021 wurde ein Wechselbad der Gefühle. Nach den frühen 0:1 (17 Sekunde) brauchten die Eispiraten nicht lange um den Weg zu finden auch einen eigenen Torerfolg zu feiern (5.). Die erneute Landshuter Führung (17.) wurde mit den erneuten Ausgleich noch in der selben Minute beantwortet. So ging es in die erste Pause.

Im zweiten Drittel bekamen die Eispiraten das Spiel besser in den Griff, gingen sogar erstmals in Führung (24.). Doch die Gäste aus Niederbayern schlugen auch zurück und gingen sogar wieder in Führung. Doch die Eispiraten dachten sich was die Gäste können probieren wir auch mal - und es gelang. Ein Doppelschlag brachte die 5:4 Führung zur zweiten Drittelpause.

Im letzten Drittel passierte erst einmal recht lang nichts. Bis die Eispiraten mit 6:4 führten (55.). Sie taten das auch noch bis in die 59. Minute. Da dachte man sich man macht das Spiel noch einmal spannend und ließ Landshut noch zum 6:5 kommen. Die hatten aber nun noch nicht genug und schoben noch in Minute 59 den Puck zum 6:6 über die Linie. Und da ein Spiel nun mal 60 Minuten geht, kam was kommen musste. Genau 60 Sekunden nach nach den 5:6 aus niederbayerischer Sicht machte man das 7:6 noch. So stall man eigentlich schon verlorene Punkte doch noch aus den Sahnpark.

Fazit: Wenn wir nicht irgendwo einen Torwart finden, werden wir in keinen Spiel vorn soviel Tore schießen können, wie wir hinten bekommen.
Endlich komme ich mal dazu mich hier zu äußern. Sehr schön, dass so ein Thread zusammenkommt (y)! Zu welchem Lager ich gehöre, dürfte zu erkennen sein ;).

Deine Überschrift trifft es sehr gut. Da haben wir beide ein Spektakel und Schwächen geboten.

Offensiv habt ihr schon auch Qualität! Da könnt ihr überraschen. Pohl überragend. Den anderen Pohl (Petr) hätte ich gerne noch bei uns im Team gesehen.

Die fairen und fachlich sehr guten Kommentatoren möchte ich auch mal hervorheben. Auch beim nicht gegeben Tor für uns, wo jeder wohl verwundert war. Dann kann man künftig am besten stets den Kasten verschieben, er wäre so oder so reingegangen.

Defensiv war das noch wild. Hoffentlich war es Nervosität. Aller Anfang ist oft noch schwer mit so wenig Vorbereitung, wie bei uns. Bei unserem Pätzold verstand ich manches Lob aber auch nicht. Er war nicht so überzeugend. Mit Licht und Schatten eben. Bei anderen war da hinten aber noch viel mehr Schatten. Da wäre ein zweiter Defense-Import wegen der langfristigen Verletzung von Laaksonen wohl keine schlechte Idee.

Positiv waren bei uns die läuferische Arbeit und das Comeback. Eigentlich untypisch. Letztes Jahr schreiten wir förmlich nach solchen Szenarien. Deshalb weiß ich gut, wie sich das anfühlt.

Die Moral stimmt, das ist heuer ein Team. Auch wegen einem sich reinhauenden Schütz, der so überall gut ankommt. Große Klasse! Unsere Imports auch in diesem Sinne auffallend. Gefällt mir, qualitativ stark und ins Team passend. Kein Vergleich zu manchen Ego-Stilisten letzte Saison. In der Offensive mache ich mir keine Sorgen. Hier hatten viele ihre Szenen. Neuzugänge, wie auch „alte Bekannte“. Effizienter hätte man aber etwas sein müssen.

Unverdient war der Sieg nicht, weil man auch nie aufgegeben hat, aber defensiv müssen sich beide steigern. Ich traue es allerdings beiden Teams zu für Überraschungen zu sorgen. Wenn man das halbwegs in den Griff bekommt. Bei uns ist vielleicht noch mehr Qualität, die in einer zu erwartend engen Liga noch mehr nach oben zulässt. Das Kellerkind werdet ihr aber nicht. Dresden traue ich heuer wenig zu;). Und auch Bayreuth/Lausitz plus einem Team, das wie jedes Jahr unter den Unterwartungen spielt, könnt ihr hinter euch lassen. Ich drücke euch jedenfalls die Daum, ihr gehört für mich zu den sympathischeren Teams.
 
Zuletzt bearbeitet:

SteffSn

Nachwuchsspieler
Beiträge
103
Punkte
28
Standort
Meerane
2. Spieltag, 08.11.2020

EV Landshut - Löwen Frankfurt 4 : 2
Bietigheim Steelers - ESV Kaufbeuren 7 : 2
Dresdner Eislöwen - Lausitzer Füchse 5 : 4 OT
Bayreuth Tigers - Eispiraten Crimmitschau 1 : 4
Kassel Huskies - EHC Freiburg 1 : 0
Heilbronner Falken - Tölzer Löwen 3 : 6
Ravensburg Towerstars - EC Bad Nauheim 7 : 1

Tabelle


1. Ravensburg Towerstars 6
2. EV Landshut 6
3. Kassel Huskies 4
4. Bietigheim Steelers 3
5. Eispiraten Crimmitschau 3
6. ESV Kaufbeuren 3
7. EHC Freiburg 3
8. Tölzer Löwen 3
9. EC Bad Nauheim 3
10. Löwen Frankfurt 2
11. Lausitzer Füchse 2
12. Bayreuth Tigers 2
13. Dresdner Eislöwen 2
14. Heilbronner Falken 0

Frankfurt führte zur zweiten Drittelpause auch mit 2:0. Die Taktik von diesen Schütz aus Landshut scheint also zu sein, wir lassen euch erstmal austoben ;) . Mal schauen wie sich das weiter entwickelt.
 

SteffSn

Nachwuchsspieler
Beiträge
103
Punkte
28
Standort
Meerane
Die fairen und fachlich sehr guten Kommentatoren möchte ich auch mal hervorheben.
Achso, mal noch eine Ergänzung dazu. Bei uns im ETC Forum werden sie regelmässig dafür nieder gemacht ;), weil sie sich mehr über gegnerische Tore freuen wie über die der Eispiraten. Vielleicht ist die fachliche Kompetenz zu suchen darin, das beide vor ihrer Spradekarierre schon sehr viel mit Eishockey am Hut hatten. Frank Hübschmann (also der Hauptmoderator) ist ausgebildeter Hallen- und Veranstaltungssprecher und war vor seiner Spradekarierre etwa 20 Jahre der Stadionsprecher im Sahnpark, hat also einiges gesehen. Stefan Aurich (das ist der Cosprecher und der, der nachher durch die Pressekonferenz leitet) war in den ersten Jahren der Eispiraten Pressesprecher, hat also auch etwas Ahnung da durch vom Eishockey. Er wird das wohl mal von Hübschmann "erben". Einziger Nachteil von Hübschi ist, das er kein Wort englisch spricht (wie ich also), so bei Interviews immer einen kleinen Nachteil hat und auch schon mal englische Namen in der Reportage (oder auch früher als Stadionsprecher) "eindeutscht" :D
 

SteffSn

Nachwuchsspieler
Beiträge
103
Punkte
28
Standort
Meerane
34. Spieltag, 10.11.2020

Bietigheim Steelers - Dresdner Eislöwen 4 : 1

Tabelle


1. Ravensburg Towerstars 6
2. Bietigheim Steelers 6
3. EV Landshut 6
4. Kassel Huskies 4
5. Eispiraten Crimmitschau 3
6. ESV Kaufbeuren 3
7. EHC Freiburg 3
8. Tölzer Löwen 3
9. EC Bad Nauheim 3
10. Löwen Frankfurt 2
11. Lausitzer Füchse 2
12. Bayreuth Tigers 2
13. Dresdner Eislöwen 2
14. Heilbronner Falken 0
 

unicum

#68
Beiträge
13.351
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Ein Spieler der Bayreuth Tigers wurde positiv getestet, Mannschaft bis 21.11. in Quarantäne – Spiele gegen Bad Nauheim und Bad Tölz wurden verschoben.
 

SteffSn

Nachwuchsspieler
Beiträge
103
Punkte
28
Standort
Meerane
3. Spieltag, 13.11.2020

ESV Kaufbeuren - EV Landshut 5 : 6 SO
Lausitzer Füchse - Kassel Huskies 4 : 3
Löwen Frankfurt - Heilbronner Falken 2 : 3 OT
Tölzer Löwen - Bietigheim Steelers 2 : 3 OT
EHC Freiburg - Ravensburg Towerstars 2 : 3 SO
Eispiraten Crimmitschau - Dresdner Eislöwen 2 : 1 OT

Tabelle

1. Ravensburg Towerstars 8
2. Bietigheim Steelers 8
3. EV Landshut 8
4. Eispiraten Crimmitschau 5
5. Lausitzer Füchse 5
6. ESV Kaufbeuren 4
7. EHC Freiburg 4
8. Tölzer Löwen 4
9. Kassel Huskies 4
10. Löwen Frankfurt 3
11. EC Bad Nauheim 3
12. Dresdner Eislöwen 3
13. Bayreuth Tigers 2
14. Heilbronner Falken 2

Nach 38. Minuten stande es in Kaufbeuren noch 4:1 für den Gastgeber - Landshut dreht also auch Spiel 3 nach eigentlich hohen Rückstand. Man ging sogar fünf Minuten vor Ende schon mit 5:4 in Front.
 

SteffSn

Nachwuchsspieler
Beiträge
103
Punkte
28
Standort
Meerane
4. Spieltag, 15.11.2020

Bietigheim Steelers - EHC Freiburg 3 : 4 SO
Dresdner Eislöwen - Löwen Frankfurt 3 : 2 OT
EV Landshut - Lausitzer Füchse 4 : 2
Kassel Huskies - EC Bad Nauheim 3 : 4 OT
Ravensburg Towerstars - Eispiraten Crimmitschau 4 : 1

Tabelle

1. Ravensburg Towerstars 11
2. EV Landshut 11
3. Bietigheim Steelers 9
4. EHC Freiburg 6
5. Eispiraten Crimmitschau 5
6. EC Bad Nauheim 5
7. Kassel Huskies 5
8. Lausitzer Füchse 5
9. Dresdner Eislöwen 5
10. ESV Kaufbeuren 4
11. Tölzer Löwen 4
12. Löwen Frankfurt 4
13. Bayreuth Tigers 2
14. Heilbronner Falken 2

Das Spiel Heilbronner Falken vs. ESV Kaufbeuren wurde am Vormittag aufgrund eines positiven Falles bei der Kaufbeurer Mannschaft kurzfristig noch abgesagt. Die Mannnschaft der Allgäuer ging darauf hin auf Anordnung des Gesundheitsamtes in Quarantäne. Morgen soll über das weitere Vorgehen entschieden werden, wenn die ganze Mannschaft getestet wurde.
 

SteffSn

Nachwuchsspieler
Beiträge
103
Punkte
28
Standort
Meerane
Reagiert man tatsächlich nur auf das Verletzungspech oder will man nur zwanghaft einen eigentlich misserablen Saisonstart wieder gerade ziehen damit?
 

SteffSn

Nachwuchsspieler
Beiträge
103
Punkte
28
Standort
Meerane
Bayreuth sagt weitere Begegnungen ab - Kaufbeuren Spiele fraglich

Das Gesundheitsamt der Stadt Bayreuth hat beschlossen, das die Mannschaft der Bayreuth Tigers weiter in Quarantäne bleiben muss. Damit fallen nach den letzten beiden Begegnungen des vergangenen Wochenendes auch die dieses Wochenendes aus. Es betrifft die Spiele in Heilbronn am Freitag sowie die Heimbegegnung gegen Freiburg.

Auch der ESV Kaufbeuren meldete am letzten WE einen Coronafall und bleiben vorerst vorsorglich in häuslicher Quarantäne. Ob der ESVK zum Wochenende die Spiele gegen in Freiburg sowie daheim gegen Crimmitschau absolvieren kann, soll kurzfristig entschieden werden.
 

SteffSn

Nachwuchsspieler
Beiträge
103
Punkte
28
Standort
Meerane
Spiele des ESVK und von Landshut und Bayreuth werden verlegt

Die DEL2 verlegte am heutigen Tag noch einige Partiender Bayreuth Tigers, des ESV Kaufbeuren und vom EV Landshut. In allen Teams gab es Coronafälle.

Neue Termine im Überblick:

Dienstag, 08.12. 19:30 Uhr EHC Freiburg – ESV Kaufbeuren
Dienstag, 08.12. 20:00 Uhr Heilbronner Falken – Bayreuth Tigers
Dienstag, 08.12.2020 19:30 Uhr EC Bad Nauheim – EV Landshut

Dienstag, 15.12.2020 19:30 Uhr EV Landshut – Heilbronner Falken
Dienstag, 15.12.2020 19:30 Uhr ESV Kaufbeuren - Eispiraten Crimmitschau
Dienstag, 15.12.2020 20:00 Uhr Bayreuth Tigers – EHC Freiburg

Zudem wird eine Begegnung vor gezogen auf diesen Freitag (von 18.12.)

Freitag, 20.11. 20:00 Uhr Heilbronner Falken – EHC Freiburg
 
Oben