Deutsche Nationalmannschaft der Zukunft

  • Themenstarter Gelöschtes Mitglied 194
  • Datum Start

DaLillard

Bankspieler
Beiträge
15.632
Punkte
113
Das spielen wir beim Training auch öfters. 16er als Feld, zwei kleine Tore und darin sechs gegen sechs. Bockt schon extrem. Außerdem muss man da weniger laufen :D
 

Big d

Bankspieler
Beiträge
18.036
Punkte
113
Das spielen wir beim Training auch öfters. 16er als Feld, zwei kleine Tore und darin sechs gegen sechs. Bockt schon extrem. Außerdem muss man da weniger laufen :D
Das große Feld ist für 9 jährige halt auch sehr groß, da kommt es dann oft mehr auf die Dauerlauf Fähigkeiten an
 

le freaque

Bankspieler
Beiträge
19.079
Punkte
113
Standort
Hamburg
Ich kann da jedem Verein nur Bernhard Peters empfehlen. Der ist knorrig, ja, aber durchaus ansprechbar und dann auch absolut bereit, mit wirklich jedem intensiv über Fußball zu reden (falls ihr ihn mal irgendwo seht/trefft).
War lange bei Hoffenheim, Klinsmann wollte ihn beim DFB, was LEIDER nicht durchzusetzen war. Danach lange beim HSV und leider, leider vom kurzzeitigen Sportchef Becker auf üble Weise mit Hilfe von Hoffmann weggemobbt. Die schlimmste HSV Fehlentscheidung der letzten zehn Jahre, unentschuldbar. Wegen der Entscheidungen contra Peters und contra Titz sollten Hoffmann und Becker eigentlich lebenslang Volksparkverbot erhalten. Die beiden haben innerhalb 2 Wochen die größte Chance auf echte Zukunft des HSV einfach ins Klo geworfen.

Zu Peters. Der Mann verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz von der U9 bis zur U19. Der Leistungsbereich fängt frühestens bei der U14 an, vorher geht es nur um individuelle Förderung udn vor allem Spielspaß. Keine Ergebnisoriemtierung. Talente werden im Umland gescoutet, aber dann in ihrem Umfeld gelassen, man holt sie nur 1-2 mal im Monat zum Individualtraining oder Elitetraining nach Hamburg ab. Stattdessen schult man permanent deren Jugendtrainer in den Heimatvereinen und gibt ihnen evtl Einzelübungen für die Talente mit.
Die Talente bleiben in ihren Teams, bei ihren Freunden und werden trotzdem durch die Elitetrainigs emotional an den HSV (in diesem Beispiel) gebunden. Ab der C-Jugend können sie dann einsteigen, aber der B-Jugend beginnt dann eben mit der BL die Leistungsklasse, entweder von dahim oder halt im HSV Campus. Die ehemaligen Heimtrainer bleiben aber stets pädaggische Ansprechpartner, die bleiben bis zur U19 beratend und bei Bedarf als heimische, vom Profiverein weitergebildete INdividualtrainer erhalten.
Das hat super funktinoniert: als Peters ging, war der HSV in U23, U19, U17 vorne dabei und war in allen Jahrgängen der U-NM vertreten. Mittlerweile hat der HSV nur 2 Jahre später kaum noch U-Nationalspieler, die Spielzeiten vonU19 und U23 waren grundbesch*ssen, es hakt sich in den letzten Jahren praktsich kein Talent weiterentwickelt.

Der HSV hatte nach dem Abstieg eine tolle Basis und genau den richtigen Trainer, um langfristrg eine Identität aufzubauen. Becker und Hoffmann haben alles mutwillig zerstört. Von einer Vorlage dafür, wie gute Jugendarbeit mit Profifu0ball nachhaltig verzahnt werden kann zurück zur Lachnummer. Danke, Hoffmann.
Persönliche Anmerkung: ich will deine Fr*sse in Hamburg nie, nie wieder sehen,
 

DaLillard

Bankspieler
Beiträge
15.632
Punkte
113
Das große Feld ist für 9 jährige halt auch sehr groß, da kommt es dann oft mehr auf die Dauerlauf Fähigkeiten an
Meinst du mit großen Feld das normale Feld? Da haben 9 jährige ja sowieso nie drauf gespielt. Aufs große Feld kommt man erst ab der C Jugend. Davor wird das Feld von Jugend zu Jugend größer. Zumindest war das bei mir so. D Jugend 16er zu 16er mit kleine Tore, E Jugend Seitenauslinie zu Seitenauslinie als lange und die breite von der Mittellinie bis zum 16er usw
 

MrStylo

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.121
Punkte
63
Ich kann da jedem Verein nur Bernhard Peters empfehlen. Der ist knorrig, ja, aber durchaus ansprechbar und dann auch absolut bereit, mit wirklich jedem intensiv über Fußball zu reden (falls ihr ihn mal irgendwo seht/trefft).
War lange bei Hoffenheim, Klinsmann wollte ihn beim DFB, was LEIDER nicht durchzusetzen war. Danach lange beim HSV und leider, leider vom kurzzeitigen Sportchef Becker auf üble Weise mit Hilfe von Hoffmann weggemobbt. Die schlimmste HSV Fehlentscheidung der letzten zehn Jahre, unentschuldbar. Wegen der Entscheidungen contra Peters und contra Titz sollten Hoffmann und Becker eigentlich lebenslang Volksparkverbot erhalten. Die beiden haben innerhalb 2 Wochen die größte Chance auf echte Zukunft des HSV einfach ins Klo geworfen.

Zu Peters. Der Mann verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz von der U9 bis zur U19. Der Leistungsbereich fängt frühestens bei der U14 an, vorher geht es nur um individuelle Förderung udn vor allem Spielspaß. Keine Ergebnisoriemtierung. Talente werden im Umland gescoutet, aber dann in ihrem Umfeld gelassen, man holt sie nur 1-2 mal im Monat zum Individualtraining oder Elitetraining nach Hamburg ab. Stattdessen schult man permanent deren Jugendtrainer in den Heimatvereinen und gibt ihnen evtl Einzelübungen für die Talente mit.
Die Talente bleiben in ihren Teams, bei ihren Freunden und werden trotzdem durch die Elitetrainigs emotional an den HSV (in diesem Beispiel) gebunden. Ab der C-Jugend können sie dann einsteigen, aber der B-Jugend beginnt dann eben mit der BL die Leistungsklasse, entweder von dahim oder halt im HSV Campus. Die ehemaligen Heimtrainer bleiben aber stets pädaggische Ansprechpartner, die bleiben bis zur U19 beratend und bei Bedarf als heimische, vom Profiverein weitergebildete INdividualtrainer erhalten.
Das hat super funktinoniert: als Peters ging, war der HSV in U23, U19, U17 vorne dabei und war in allen Jahrgängen der U-NM vertreten. Mittlerweile hat der HSV nur 2 Jahre später kaum noch U-Nationalspieler, die Spielzeiten vonU19 und U23 waren grundbesch*ssen, es hakt sich in den letzten Jahren praktsich kein Talent weiterentwickelt.

Der HSV hatte nach dem Abstieg eine tolle Basis und genau den richtigen Trainer, um langfristrg eine Identität aufzubauen. Becker und Hoffmann haben alles mutwillig zerstört. Von einer Vorlage dafür, wie gute Jugendarbeit mit Profifu0ball nachhaltig verzahnt werden kann zurück zur Lachnummer. Danke, Hoffmann.
Persönliche Anmerkung: ich will deine Fr*sse in Hamburg nie, nie wieder sehen,
Ich hatte bei Peters mal ne Fortbildung. Er war sehr sehr gut. Total leistungs orientiert, aber eben im Jugendbereich nicht ergebnisorientiert. Er war da auch außerhalb seines Vortrags ansprechbar und hat sehr gerne diskutiert ohne sich für etwas besseres zu halten
 

MadFerIt

Apeman
Beiträge
15.611
Punkte
113
müller macht weiter werbung für sich. und auch boateng ist momentan besser als der rest auf seiner position, der in der nm gesetzt ist. löw hat sich da ohne grund selber ein problem gebaut mit seiner aussage, dass die beiden raus sind. aber es würde zu löw passen, zwei stammspieler bei einem potentiellen champions league sieger zu ignorieren, einfach weil er es kann.
 

skyw@lker

Bankspieler
Beiträge
5.513
Punkte
113
Boatengs Körper gibt jetzt wieder 80% des alten Leistungsvermögens her (letzte Saison 60%), das hat mit dem Spieler, der er 2013 bis 2016 war allerdings auch nur noch in Ansätzen zu tun. Aus meiner Sicht die Achillesferse im Bayernverbund u auch kein NM-Kandidat.
Müller spielt eine überragende Saison aber er kann unter Flick auch das machen was er am besten kann: anrennen bis der Arzt kommt und im Umschaltspiel Räume finden und dann mit ein oder zwei Kontakten frontal zum Tor abschliessen oder ablegen. Das kann er sehr gut. Und er spielt zentral. Gg tiefstehende NM Gegner braucht man ihn als Rechtsaußen (wie unter Löw eingesetzt und out of position) nicht u auf der 10 spielt Havertz.
 

Hardstyle21

Bankspieler
Beiträge
6.673
Punkte
113
Standort
Berlin
Wenn ich aufstellen müsste wären viele Positionen bei gleichbleibender Form ziemlich klar.

Neuer
? - Süle - ? - Gosens
? - Goretzka
Gnabry - Müller - Sané
Werner

TW: Schwierig, aber für gibts aktuell keinen Grund Neuer auf die Bank zu setzen. Ter Stegens Zeit wird in 2-3 Jahren kommen.

Abwehr: Süle ist (sofern er nach der Verletzung zur alten Form findet) unangefochtener Abwehr Chef. Gosens spielt eine tolle Saison und hat für mich auf seiner Position aktuell keine wirkliche Konkurrenz.

Mittelfeld: Goretzka würde ich als offensiveren der beiden 6er aufstellen. Seine Form ist aktuell so gut, dass er spielen muss.
Die Außenbahnen sind mit Gnabry und Sané unser Prunkstück. Müller muss für mich einfach zurück in die Natio. In seiner aktuellen Form ist er nicht nur sportlich eine Bereicherung sondern auch was seine Führungsrolle angeht. Wie er gegen Barca dirigiert hat, war schon stark. Ich würde ihm seine Freiräume geben die er braucht und als Art hängende spitze spielen lassen. Falls nicht gibt es mit Havertz eine tolle Alternative.

Sturm: Wie schon in der Außenverteidigung haben wir hier kaum Alternativen. Wüsste nicht wer aktuell neben Werner als Sturmspitze EM tauglich sein soll.

Zu den Fragezeichen in der rechten Abwehr sowie auf der 6: Bin mir tatsächlich immernoch nicht ganz sicher auf welcher Position mir Kimmich besser gefällt. Auf der 6 ist er schon brutal stark aber ich glaube einfach, dass er das Niveau auf Rechtsaußen mehr heben würde als auf der 6, wo es auch genügend Alternativen gibt.
Spielt Kimmich auf der 6, würden Klostermann oder vielleicht auch Henrichs infrage kommen.
Spielt er als RV gibts in der Mitte mit Kroos, Can oder Gündogan genug Alternativen.

Fragezeichen in der IV neben Süle: Gibt etliche Anwerter aber so wirklich sticht keiner heraus. Rüdiger ist für mich aktuell in der Pole Position aber kann Theoretisch von jedem überholt werden. Ginter, Tah, Koch, Klostermann und wie sie alle heißen. Ich als Berliner würde mich natürlich auch über eine Nominierung von Torunarigha freuen der eine richtig starke Saison gespielt hat. Für mich aktuell der einzige aus dem Hertha Kader der das Zeug für die deutsche Nationalmannschaft hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

henningoth

Bankspieler
Beiträge
5.893
Punkte
113
Im Sturm könnte man Havertz so wie in Leverkusen einsetzen. Würde sich in der Theorie auch gut mit gnabry ergänzen.
 

le freaque

Bankspieler
Beiträge
19.079
Punkte
113
Standort
Hamburg
Warum nicht? Normalerweise lautet die Reihenfolge Neuer-ter Stegen-Leno und das sind auch die drei besten, zudem alle international erfahren. Bisher war immer Trapp der Nachrücker, aber soooo unantastbar ist der nun auch nicht. Ich sehe ihn grundsätzlich auf einem Level mit Baumann und eben Schwolow. Warum soll man sich nicht einmal nen anderen TW als potentiellen Nachrücker anschauen? Zumal Schwolows Saison besser war und die Position TW Nr.4 weiß Gott nicht zementiert sein muss.
 

MRB

Bankspieler
Beiträge
1.186
Punkte
113
Auch auf die Gefahr hin dass die Frage blöd sein könnte: Wieso genau muss ter Stegen ersetzt werden?
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
22.287
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Ups gar nicht mitbekommen...
Schlimmere Verletzung?
Er leidet am 2:8-Syndrom ;) Er zieht die Knieprobleme schon sehr lange mit (hatte glaube ich deswegen zwischenzeitlich auch mal ausgesetzt) und jetzt kam halt der geplante Eingriff gleich nach Saisonende. Angeblich OP an der Patellasehne, Ter Stegen bezeichnet es auf Twitter als "clean up" und "proactive intervention". Ich vermute eine dauerhafte Reizung, bzw. Entzündung und jetzt räumt man das aus. Angeblich bis zu 4 Monate Pause.
 
  • Like
Wertungen: MRB

le freaque

Bankspieler
Beiträge
19.079
Punkte
113
Standort
Hamburg
Scheint der Freiburg-Bonus zumindest zu Beginn auch beim neuen Verein noch etwas anzuhalten.
Deine Aussage beinhaltet ja natürlich mal wieder den Vorwzrf, dass Schwolow es aus Leistungsgründen nicht verdient hat.
Also:
Hältst du es grundsätzlich für eine schlechte Idee, mal einen anderen TW als Nr.3 auszuprobieren? Also ist Trapp dann für dich klar und deutlich gesetzt?
Oder hältst du einen anderen TW für stärker? Wer sollte es denn deiner Meinung nach dann sein?
Denn eine dieser Thesen muss ja zustimmen. Wenn du einem Spieler einen Bonus unterstellst, dann muss es ja ein anderer zwangsläufig mehr verdient haben. Oder wolltet du einfach nur gegen Löw trollen?
 

thedoctor46

Bankspieler
Beiträge
6.319
Punkte
113
Oder wolltet du einfach nur gegen Löw trollen?
Wenn jemand solche Sprüche verdient hat, dann eben Löw. Müssen andere auch mit klarkommen und die Vergangenheit zeigt halt nunmal, dass man solche Gedanken durchaus bekommen könnte. ;)

Im Ernst
dass Schwolow es aus Leistungsgründen nicht verdient hat.
Sehe ich in dem Fall wirklich so, kann man aber mangels Alternativen sicher drüber streiten.

Als Bürki mal wieder danebengegriffen hat, wurde von einigen durchaus mal der Name Schwolow ins Spiel gebracht. Ich habs nicht so gesehen, in der Folge aber mal genauer auf ihn geachtet. Ergebnis: ich weiß nicht wirklich wo der "Hype" her kam, hat mich nicht überzeugt. Für Dortmund schon gar nicht, aber auch die Gerüchte um Schalke fand ich in Ordnung, hätten sie ruhig holen können. ;)

Hältst du es grundsätzlich für eine schlechte Idee, mal einen anderen TW als Nr.3 auszuprobieren? Also ist Trapp dann für dich klar und deutlich gesetzt?
Oder hältst du einen anderen TW für stärker? Wer sollte es denn deiner Meinung nach dann sein?
Sind wir grundsätzlich wieder bei den mangelnden Alternativen. Da siehts hinter ter Stegen und Neuer nunmal sehr düster aus, was noch kein Problem ist. Von Leno war ich noch nie Fan, Trapp find ich solide und wäre meine Nummer 3 und dahinter kommt dann nicht wirklich was. So ein Spiel wie gegen Basel, was einfach sehr gut war, trau ich außer Neuer und ter Stegen niemandem zu. Sonst hat man kaum wen. Schwolow, Baumann, die Mainzer, wo gefühlt auch immer derjenige den besseren Ruf hat, der grad nicht spielt. Würde ich fast sogar Ortega noch als Alternative sehen, der zumindest von Spielstil passt und in Bielefeld sehr gut mitspielt. Wies mit dem klassischen Torwartspiel aussieht kann ich aber nicht gut genug einschätzen.

Da Neuer und ter Stegen ja beide nicht spielen werden, muss man aber zwangsläufig wen neues nehmen. Das war ja nicht klar, dass beide nicht dabei sind.

Wäre dem nicht so, hätte ich es Trapp gegenüber aber schon unfair gefunden. Da entsteht mal die Situation, das jemand ausfällt und man selbst gebraucht wird und ausgerechnet dann soll mal jemand ausprobiert werden. Wäre komisch gewesen.

Aber grundsätzlich ist Torwart Nummer 3 schon sehr unwichtig, so lang die beiden davor da sind. Ich mein man ist ja schließlich auch mit einem Fliegenfänger als Nummer 3 Weltmeister geworden 2014.
 
Oben