Dinge, die keinen eigenen Thread verdienen


Jimfreiheit

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.873
Punkte
83
Ort
Bremen
Dana White hat heute 3 PPV-Events / Titelkämpfe bekannt gegeben:

UFC 297: Sean Strickland vs. Dricus du Plessis (Januar)
UFC 298 Alexander Volkanovski vs. Ilia Topuria (Februar)
UFC 299:Sean O'Malley vs. Marlon Vera

UFC300: ?


UFC 295 mit Prochazka vs. Pereira (dieses WE) und UFC 296 mit Edwards vs. Covington im Dezember sind auch richtig gute Events.
Ich bin heiss.
 

Chef_Koch

Moderator Basketball
Teammitglied
Beiträge
10.376
Punkte
113
Ja, die UFC reißt grad echt gute Dinger ab. Hervorheben möchte ich, dass Khamzat zum Glück keinen Shot bekommt, das wäre absolut lächerlich. Du Plessis mehr als verdient und der Kampf sollte geil werden.
 

xEr

Bankspieler
Beiträge
12.396
Punkte
113
Ja, die UFC reißt grad echt gute Dinger ab. Hervorheben möchte ich, dass Khamzat zum Glück keinen Shot bekommt, das wäre absolut lächerlich. Du Plessis mehr als verdient und der Kampf sollte geil werden.

Mittlerweile kann man Khamzat einen Titelshot geben imo. Siege gegen Burns und Usman sind schon Hausnummern, dazu immerhin noch Holland komplett dominiert. War zwar nicht alles in der gleichen Gewichtsklasse, aber bei Khamzat hab ich so ein bisschen den Eindruck, dass das keine so große Rolle spielt.

Khamzat muss aber an sich arbeiten. Ich befürchte der könnte sein Talent nicht ausschöpfen, weil er vielleicht etwas abhebt. Hat kürzlich wohl auch Team und Trainer gewechselt, was imo oft kein so gutes Zeichen ist, wenn msn bislang Erfolg hatte..
 

Chef_Koch

Moderator Basketball
Teammitglied
Beiträge
10.376
Punkte
113
Mittlerweile kann man Khamzat einen Titelshot geben imo. Siege gegen Burns und Usman sind schon Hausnummern, dazu immerhin noch Holland komplett dominiert. War zwar nicht alles in der gleichen Gewichtsklasse, aber bei Khamzat hab ich so ein bisschen den Eindruck, dass das keine so große Rolle spielt.

Khamzat muss aber an sich arbeiten. Ich befürchte der könnte sein Talent nicht ausschöpfen, weil er vielleicht etwas abhebt. Hat kürzlich wohl auch Team und Trainer gewechselt, was imo oft kein so gutes Zeichen ist, wenn msn bislang Erfolg hatte..


Ich fand den Sieg gegen Usman und Burns nicht überzeugend und Holland ist nicht wirklich ein Topmann. Theoretisch ging es schon, aber ich fände es extrem unfair gegenüber du Plessis, der ja mit Whitaker den ultimativen Gatekeeper besiegt hat, an dem vorher keiner vorbeikam.
 

jkd

Nachwuchsspieler
Beiträge
5.468
Punkte
83
na geht doch. man muss nicht betrügen um MMA in deutschland zu verkaufen. finde das folgende video richtig gut. atmosphäre ist gut eingefangen und scheinbar hatten alle spaß. Oktagon49

 

Deontay

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
45.148
Punkte
113
Ich habe zuletzt manchmal MMA verfolgt und mir für Februar ein Veranstaltungsticket geholt. Nun verhält es sich so, dass ich praktisch keine Ahnung von der Sportart habe. Weder kenne ich den Großteil der Organisationen, Kämpfer noch Regeln. Insbesondere das Grappling ist für mich ein großes Fragezeichen. Für mich als Laie schaut das aus der Ferne immer nach einer homoerotischen Bemühung aus, aber vermutlich ist das Verfolgen der einzelnen Griffe und Positionen sehr spannend, wenn man das Gefahrenpotential darin erkennt, was ich natürlich nicht erkenne.

Jedenfalls möchte ich dieses Unterforum nun demnächst etwas aktiv fördern. Grundsätzlich hat dieser Bereich des Forums eine Menge Potential, was vollkommen ignoriert wird. Vermutlich bedarf es nur einiger User mit Aktivität, und dann liefe es eigenständig an. Ich werde also zukünftig fleißig irgendwelche Threads hier eröffnen und dort meine Kreise drehen. Ich schreibe zu den Kämpfen dann gewisse Notizen. Gerne kann man mich dabei ergänzen oder berichtigen, sofern Handlungsbedarf besteht. Das wäre dienlich, um schneller die Sportart halbwegs zu überblicken.

Meine erste Frage lautet, welche Organisationen empfehlenswert zum Verfolgen erscheinen? Gerne auch aus den verschiedensten Ländern und Kontinenten. Vielen Dank für die Mithilfe :)
 

Goal04

Bankspieler
Beiträge
6.970
Punkte
113
Coole Sache, @Deontay !

Die großen Organisationen sind in erster Linie UFC und Bellator, aber auch ONE (machen viel im asiatischen Raum) muss man kennen.
Es gibt aber noch viele weitere, bedeutend kleinere Organisationen, deren Namen ich zwar kenne aber selten aktiv etwas schaue, z.B. PFL oder Oktagon MMA (machen alles hauptsächlich in Europa, da in CZ ansässig - und auch größere Veranstaltungen in Deutschland)

Jetzt am Wochenende war doch erst ein großes Event in Köln.


Zuschauerrekord, spektakuläre Kämpfe und krachende Knockouts. Eine ganze Reihe deutscher Kämpfer muss sich beim MMA-Event in Köln beweisen. Das gelingt, obwohl nicht alle den Käfig als Sieger verlassen.


Es sollte ein Samstagabend mit Rekorden und packenden MMA-Fights werden. Dem tschechischen Veranstalter Oktagon gelingt das, was viele vor Jahren noch für unmöglich hielten. 19.000 Zuschauern feierten in der Lanxess Arena in Köln - noch nie waren so viele Menschen bei einem MMA-Event in der Bundesrepublik.
 

Blayde

Bankspieler
Beiträge
12.512
Punkte
113
PFL hat glaub ich Bellator gekauft. Also UFC klar am größten und dahinter One und PFL. One vlt eher für Thaiboxen und Grappling als für MMA.

Generell gibt es aber so viele UFC Cards dass kleinere UFC Events vermutlich wenige Posts kriegen und andere Organisationen noch weniger. Die großen UFC Events sind dafür ein Fest.
 

Goal04

Bankspieler
Beiträge
6.970
Punkte
113
PFL hat glaub ich Bellator gekauft. Also UFC klar am größten und dahinter One und PFL. One vlt eher für Thaiboxen und Grappling als für MMA.
Stimmt. PFL gibt es zwar noch nicht so lange, aber da sind mittlerweile nicht nur kleine Geldgeber am Start. Saudi Arabien ist da auch kürzlich eingestiegen.
Mal gespannt, inwieweit dass der UFC zu schaffen machen kann und wie häufig zukünftig Kämpfer von der UFC zur PFL wechseln.


Ein Paukenschlag für die MMA-Welt: Die Professional Fighters League (PFL) hat offiziell Bellator MMA übernommen. Diese strategische Fusion, bestätigt durch PFL-Gründer Donn Davis, verspricht eine neu definierte MMA-Landschaft. Der Deal ermöglicht es Paramount, den früheren Besitzern von Bellator, eine Minderheitsbeteiligung an der Promotion zu behalten. Die beiden Organisationen, nun vereint, stellen laut eigener Aussage mit 30% der weltweit nach Fight Matrix gerankten Kämpfer eine ernstzunehmende Konkurrenz zur UFC dar.


Ich habe zuletzt manchmal MMA verfolgt und mir für Februar ein Veranstaltungsticket geholt.

btw, welche Veranstaltung ist das im Februar, von welcher MMA-Organisation?
 

Deontay

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
45.148
Punkte
113
Also ich habe mir nun folgenden Plan für das Wochenende erstellt.
-ACA am Freitag in Russland. Danach die PFL.
-Beim Samstag geht Boxen vor, aber im relive verfolge ich sicherlich die Cage Warriors in England. Jungle Fight in Brasilien scheint auch ganz gut zu sein, oder? Vielleicht nehme ich das noch mit.
Wenn ich noch Lust und Zeit finde, dann das We Love MMA-Event aus Hamburg.

Habe ich etwas in dieser Woche übersehen... was man sich definitiv anschauen sollte?

btw, welche Veranstaltung ist das im Februar, von welcher MMA-Organisation?

Oktagon.
 

Kali

Bankspieler
Beiträge
4.533
Punkte
113
Ort
Frankfurt/M
Aleksander Rakic soll im Januar nach fast zwei Jahren zurückkehren. Geplant war ein Rückkampf gegen Blachowicz, doch der hat sich verletzt.
 

Gladio

Mesmerising Measures
Beiträge
3.046
Punkte
113
Mein Neffe in Action
Leider kann ich keine bessere Qualität hochladen
20231209_205947.gif
 

Goal04

Bankspieler
Beiträge
6.970
Punkte
113
Nächste Woche startet die UFC dann ins neue Jahr mit Ankalaev vs. Walker 2 ("i'm in the desert"). Arlovski kämpft auch auf der undercard mit 44 Jahren.. manche schaffen's echt nicht rechtzeitzig aufhören.
 
Oben