FC Bayern München 2020/21: Zurück auf dem Triple-Thron - Der Beginn einer Ära?


Beiträge
43.181
Punkte
113

kannst dir nicht ausdenken wenn das stimmt....bestimmt ist der Deal mit Marseille jetzt viel besser :LOL: :wallbash:
 

henningoth

Bankspieler
Beiträge
5.865
Punkte
113

kannst dir nicht ausdenken wenn das stimmt....bestimmt ist der Deal mit Marseille jetzt viel besser :LOL: :wallbash:
da können wir umsonst zurückfordern :D
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
22.280
Punkte
113
Standort
Oberbayern

kannst dir nicht ausdenken wenn das stimmt....bestimmt ist der Deal mit Marseille jetzt viel besser :LOL: :wallbash:
Was ist jetzt genau das Problem? Die Rückkauf-Klausel (die nicht unüblich sind)? Oder dass man Cuisance eventuell zurück will?
 

danifan

Bankspieler
Beiträge
2.654
Punkte
113
Schon klar, dass du als Alaba Fanboy Lucas Hernandez wiederholt nieder machst.
Zu sagen, dass er keine 80 Mio wert ist und eine schlechte Spieleröffnung hat, ist kein Niedermachen. Aber wahrscheinlich mache ich ihn schon damit nieder, dass ich nicht ich in die hier zuletzt ständig zu lesenden, grotesken Lobpreisungen einstimme, er habe mit vier Spielen, von denen eins gegen Schalker auf Drittliga-Niveau war und zwei besseren Freundschaftsspiel-Charakter hatten, seine Ablöse schon gerechtfertigt.

Niedermachen passt wohl eher zu all deinen Ergüssen zu Alaba, wobei du in deinem Eifer nicht mal merkst, dass du einen Link teilst und mit "Raffkes Alaba" ausschmückst, in dem bestätigt wird, dass das Bayern-Angebot 11 Mio beträgt, die er in Anbetracht dessen, was der FCB anderen Spielern bezahlt, völlig zurecht ablehnen kann, ohne dass er dadurch zum Raffzahn würde.
 

Moritz

Bankspieler
Beiträge
7.289
Punkte
113

kannst dir nicht ausdenken wenn das stimmt....bestimmt ist der Deal mit Marseille jetzt viel besser :LOL: :wallbash:
Ob das so stimmt sei mal dahingestellt. Wenn dies so stimmen würde, hätte Leeds einen Grund gehabt den Deal platzen zu lassen. Dann aber Zweifel an seiner Gesundheit entstehen zu lassen ist imo Rufmord und eine Frechheit. Daher ist das für mich alles in allem eine seltsame Geschichte.

nur als Denkanstoß, Mal angenommen es wäre so gewesen. was wäre bei einer RKK von 10 die nach zb nach zwei Jahren greift groß anders als eine zweijährige Leihe mit 5 mio p.a. Da hätte keiner gemeckert oder?
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
17.563
Punkte
113
Leeds zahlt ja in der Zeit das Gehalt. De facto ist das tatsächlich eine verkappte Leihe mit Leihgebühr 10 mio, mit dem Risiko dass man ihn wenn er sich in der Zeit verletzt in Leeds behalten muss und 20 mio gezahlt hat. Wenn er voll einschlägt holt Bayern ihn quasi ablösefrei zurück und Leeds hat ihn für 10 mio geliehen. Für nen Bankspieler natürlich mutig.
 

xEr

Bankspieler
Beiträge
11.350
Punkte
113
Ob das so stimmt sei mal dahingestellt. Wenn dies so stimmen würde, hätte Leeds einen Grund gehabt den Deal platzen zu lassen. Dann aber Zweifel an seiner Gesundheit entstehen zu lassen ist imo Rufmord und eine Frechheit. Daher ist das für mich alles in allem eine seltsame Geschichte.

nur als Denkanstoß, Mal angenommen es wäre so gewesen. was wäre bei einer RKK von 10 die nach zb nach zwei Jahren greift groß anders als eine zweijährige Leihe mit 5 mio p.a. Da hätte keiner gemeckert oder?
5 mio p. a. leihgebühr für einen spieler wie cuisance? Dafür, dass man den ausbildet? Extrem überteuert, natürlich hätte man dort gemeckert bzw. den deal auf keinen fall gemacht wie hier eben auch. Nur, dass dieser deal noch mieser gewesen wäre, da leeds durch die 20 mio ablöse noch mehr risiko gehabt hätte. Bayern hatte ja keine pflicht ihn zurück zu holen. Leeds hätte also mehr als 10 mio verlieren können,.
 

xEr

Bankspieler
Beiträge
11.350
Punkte
113
Wenn er voll einschlägt holt Bayern ihn quasi ablösefrei zurück und Leeds hat ihn für 10 mio geliehen. Für nen Bankspieler natürlich mutig.
Bayern hätte ihn auch zurückholen können, wenn er so semi einschlägt und ihn dann zu einem anderen verein für 15 mio verticken können.
Leeds war gut beraten sowas nicht mitzumachen. Wenn die schon bereit sind für so einen spieler derart viel ablöse zu zahlen, dann macht man ne rückkaufklausel von min. 40 mio, das macht dann auch für beide seiten sinn.
 

spatz

Animal Hoarder
Beiträge
3.682
Punkte
113
Niedermachen passt wohl eher zu all deinen Ergüssen zu Alaba, wobei du in deinem Eifer nicht mal merkst, dass du einen Link teilst und mit "Raffkes Alaba" ausschmückst, in dem bestätigt wird, dass das Bayern-Angebot 11 Mio beträgt, die er in Anbetracht dessen, was der FCB anderen Spielern bezahlt, völlig zurecht ablehnen kann, ohne dass er dadurch zum Raffzahn würde.
Wenn das stimmen sollte, dass das Friss-oder-stirb-Angebot von Bayern 11+6 mio ist, dann ist eher Bayern der Raffzahn. Das dürfte er überall bekommen, aber dann plus ordentliches Handgeld. Ich traue den kolportierten Zahlen aber weder in der einen Richtung noch in der anderen.
 

NarrZiss

Bankspieler
Beiträge
3.711
Punkte
113
Standort
Baden-Baden / ehemals: MasterBuuuuuuuu
Für Leeds hätte es natürlich keinen Sinn gemacht, aber natürlich kann man es als Verein ja mal versuchen. Es gibt genügend kuriose Fälle oder Klauseln. Aus meiner Sicht hätte es für Leeds auch keinen Sinn gemacht, wenn die Rückkaufoption 25 Mio € betragen hätte.

Dabei muss ich an den Fall Dani Carvajal bei Leverkusen denken. Natürlich hat der Spieler Leverkusen in dem Jahr enorm geholfen, aber den ganzen Transfer sehe ich immer noch enorm kritisch. Die Ablöse betrug damals 5 Mio € für einen jungen "Drittligaspieler". Real Madrid hat sich damals eine Rückkaufklausel in Höhe von 6,5 Mio € zusichern lassen, die sie direkt nach seiner ersten Saison gezogen haben.
 

Francois

Bankspieler
Beiträge
2.741
Punkte
113
Ihr macht da jetzt wirklich ein Fass auf wegen einer Person die das Gerücht in die Welt setzt. Extrem unwahrscheinlich daß es sich so abgespielt hat.
 

MRB

Bankspieler
Beiträge
1.172
Punkte
113
Vor allem wegen einer Person, die bei Leeds nichtmal was zu melden hat, sondern nur „Ex-Profi und ehemaliger Angestellter“ ist.
 
Oben