Gestatten Horst, Wind Horst: Der Hertha-Thread 20/21


VvJ-Ente

Verdammter Wohltäter
Beiträge
22.310
Punkte
113
Ich denke, es wird mal Zeit für einen neuen Thread, da seit dem letzten doch einige Veränderungen ins Land gekommen sind.

Vom Jahrgang '99, der in der U19 die Deutsche Meisterschaft erringen konnte, ist leider nicht viel in der 1.Mannschaft angekommen. Arne Maier hat sich, mit Verletzungen kämpfend, eher zurückentwickelt, vom Stamm- zum Rotationsspieler (wenn fit). Dennis Smarsch, Florian Baak, Palko Dardai und Muhammed Kiprit tauchten ab und zu im Kader auf, spielten aber hauptsächlich in der U23. Ob ihnen Regionalliga auf Dauer reicht? Zumindest bei Smarsch gibt es ja aktuell konkrete Wechselgerüchte (Türk Gücü).

Pal Dardai hat im letzten Sommer den Trainerstuhl bei den Profis an Ante Covic abgegeben (hat leider nicht annähernd funktioniert, s.u.), und arbeitet ab der neuen Saison wieder in der Jugendabteilung. Der Mann ist nicht mit Gold aufzuwiegen. :beten:(y)

Wer in den letzten Jahren über den blöden langweiligen Fußball der blöden langweiligen Hertha gejammert hat, dem muss die abgelaufene Saison gefallen haben. Nach dem leichten Aufgalopp im Pokal gab es ein spektakuläres 2:2 bei den Bayern, wobei der Punktgewinn eher aus 2 glücklichen Toren innerhalb von 2 Minuten herrührte. Zwar war dann der Ausgleich für die Bayern ein Geschenk von Grujic, aber letztendlich wurde das 2:2 ehrlich erkämpft. Leider erwies sich das 2:2 als Auftakt zu einer ganzen Serie von strunzdummen Gegentoren: Wolfsburg wurde im ersten Heimspiel spielerisch an die Wand genagelt, dummerweise schenkte Rekik den Wölfen mit einer unnötigen Grätsche das 1:0 per Strafstoß und in der Schlussphase wurde man gnadenlos ausgekontert. Bei den miesen Schalkern schoss man gleich 2 Eigentore. Auch den Mainzern half unsere Abwehr kräftig mit, sowohl beim 0:1 als auch beim 1:2 hielt man respektvoll Abstand.

Mit einem schwer erkämpften 2:1 gegen Paderborn, einem 4:0 bei früh dezimierten Kölnern und mit einem 3:1 nach 0:1 gegen Düsseldorf gezeigten Comeback-Qualitäten schienen wir in ruhigere Fahrwasser kommen zu können. Auch das 1:1 in Bremen war in Ordnung. Es folgten ein unglückliches 2:3 gegen Hoffenheim, ein glückliches 5:4 im Pokal gegen Dresden, der Offenbarungseid der Mannschaft und Teilen der Fans beim Derby und die Heimniederlage gegen 15 Mann vom BFC Dyn... äh Leipzig. So fuhr man nach Augsburg zu einem richtungsweisenden Spiel im Abstiegskampf. Und fiel komplett auseinander - allen voran Routinier Jarstein, der beim 0:1 schon nicht gut aussah und beim 0:2 regelrecht Amok im Strafraum lief und zu allem Überfluss vom Platz flog. (Von dem Ding hat er sich m.E. die ganze Saison nicht mehr erholt und war nur noch ein Schatten seiner selbst.) Nach einem 0:4, wobei man noch sagen musste, dass wir damit noch gut bedient waren, war das Kapitel Bundesligatrainer Covic beendet. Selbst die Fans mit den größten Herthaner-Herzen mussten eingestehen, dass der Job (noch?) eine Nummer zu groß für ihn war.

Statt den zuvor kolportierten Standardlösungen mit diversen Feuerwehrmännern zauberte Preetz eine faustdicke Überraschung aus dem Hut: Der von Windhorst in den Aufsichtsrat berufene Klinsmann übernahm den Trainerjob bis zum Ende der Saison. Und das funktionierte zunächst auch prächtig. Der akribische Arbeiter Klinsmann brach alte Strukturen auf, brachte u.a. mit Nouri und Köpke Trainer mit, die die Bundesliga kannten, und zog das Feuer der Medien auf sich. Nach der folgenden 1:2-Niederlage gegen Dortmund sprach niemand darüber, dass die Abwehr bei beiden Gegentoren erneut haarsträubende Fehler produzierte, sondern das Klinsi-Selfie vor dem Anpfiff war "das Thema". Nach dem 2:2 in Frankfurt hieß es "Joker Rode entreißt Klinsmann kurz vor Schluss den ersten Sieg" im Kicker, und es wurde großzügig übersehen, dass niemand genau erklären konnte, wie die Rumpel-Hertha überhaupt mit 2:0 in Führung gehen konnte. In der englischen Woche vor der Weihnachtspause konnten mit 1:0-Arbeitssiegen gegen Freiburg und in Leverkusen und einem 0:0 gegen Gladbach noch 7 Punkte eingesammelt und der Abstand zu den Plätzen 16-18 um 5 Punkte vergrößert werden. Die Spiele waren nicht schön anzusehen und das glatte Gegenteil von dem Fußball, wegen dem man sich 6 Monate zuvor von Dardai getrennt hatte, aber im Abstiegskampf zählen nun mal nur Punkte. Verständlich. In der Winterpause wurde dann auch bei den Spielern nachgerüstet.

Mit Hilfe der Windhorst-Millionen wurde der Kader schon etwas aufgerüstet: Klinsmann bekam seinen Wunschspieler Ascacibar für das Mittelfeld, auch wenn der alles andere als ein Schnäppchen war, dazu wurden mit Piatek und Cunha zwei Offensivspieler internationaler Klasse verpflichtet, und für den Sommer mit Tousart ein weiterer Mittelfeldspieler. Insgesamt gab Hertha 80 Millionen Euro für Spieler aus. Eigentlich hätte alles eitel Sonnenschein sein können, doch schon im Trainingslager in Florida war leises Grummeln zu vernehmen. Einige Spieler waren irritiert über das geringe Trainingspensum, Klinsmann versuchte eine Vertragsverlängerung über den Sommer hinaus zu bekommen und soll, als Preetz mit Rückendeckung des Vorstandes sagte, man wolle erstmal die Entwicklung der Mannschaft in der Rückrunde abwarten, das erste Mal mit Rücktritt gedroht haben.

Zum Start in die Rückrunde kreuzten die wiedererstarkten Bayern im Olympiastadion auf, und das Grummeln verstärkte sich. Nicht wegen der 4 Gegentore, die konnte man erwarten, aber Hertha beschränkte sich über 90 Minuten (davon 60 mit Erfolg) nur darauf, am eigenen Strafraum die Bälle wegzudreschen und zu hoffen, dass mal einer in der Nähe des einsamen Selke runterfällt. Dazu schien Klinsmann ein ganz anderes Spiel gesehen zu haben. Es folgten ein 2:1 in Wolfsburg und ein 0:0 gegen Schalke im selben Stil, so dass Axel Kruse das Geschehen treffend mit "Die Punkte sind wichtig, aber sich das anschauen zu müssen, ist Körperverletzung" kommentierte.

4 Tage später prallten Hertha und der Verein aus Gesindelkirchen erneut aufeinander und bestritten eins der skandalösesten Spiele der letzten Jahre. Um es gleich zu sagen: Das Spiel verloren hat das Trainerteam, das bei einer 2:0-Führung meinte, die bis dahin sehr souverän spielende Defensive auseinanderreißen zu müssen. Für Plattenhardt kam Mittelstädt, der völlig neben sich stand und direkt ein Gegentor verschuldete, und für den unermüdlich ackernden Köpke kam Lukebakio, der gar nichts machte. So kam Sch... zum Ausgleich wie die Jungfrau zum Kind und es ging in die Verlängerung. In der wurde Torunarigha in die gegnerische Trainerbank reingegrätscht und dafür vom Platz gestellt, dass er als Reaktion auf rassistische Beleidigungen (die, wie S04-Trainer Wagner hinterher bestätigte, bereits das ganze Spiel über von der Tribüne schallten) eine Wasserflasche auf den Boden warf. Zum Ausgleich wurde Wagner ebenfalls aus dem Innenraum verwiesen, weil er Torunarigha aufhelfen und beruhigen wollte. Fair Play in der Turnhalle, wäre ja noch schöner - so etwas konnte Schiedsrichter Osmers nicht dulden!!! 10 Herthaner kassierten dann noch das 2:3 und machten das Ausscheiden perfekt.

Weitere 4 Tage später kam Mainz nach Berlin und kaufte Hertha von der ersten Minute an den Schneid ab, und nahm so mit einem 3:1 3 wichtige Punkte mit. Trainer Klinsmann entschuldigte das mit dem Pokalspiel und dass einige Spieler noch nicht verarbeitet hätten. Es gab einiges an Kritik, sowohl an der Einstellung, als auch an der Aufstellung. Anfang der Woche entließ sich Trainer Klinsmann dann mittels Facebook-Video selbst, nicht ohne nochmal gegen alle möglichen und unmöglichen Personen im Verein ordentlich nachzutreten. Ha Ho He, euer Jürgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaLillard

Bankspieler
Beiträge
15.545
Punkte
113
@VvJ-Ente danke, dass du das wieder übernommen hast. (y)

Gibt ansonsten ein paar Neuigkeiten.


Ist jetzt auch offiziell. Wie man lesen kann, soll Tedi sogar drei Mio zahlen, um vorzeitig aussteigen zu können. Das ganze ging von Tedi aus, die durch die Corona Krise wirtschaftliche Probleme haben. Für die Hertha Seite natürlich wirklich der Jackpot. Wann der neue Hauptsponsor bekanntgegeben wird, weiß man aber noch nicht.

Passend dazu wurden auch die neuen Trikots vorgestellt, aktuell ohne Sponsor.


Da scheiden sich wirklich die Geister in den Kommentaren. Vor allem das Auswärtstrikot löst da Diskussionen aus :D Mir persönlich gefallen sie aber wirklich gut und vor allem das Auswärtstrikot. Man merkt halt, dass das eher für die jüngere Generation ist und die älteren damit nicht viel anfangen können. Auch ein paar Kollegen meinten zu mir, dass sie das echt geil finden. Zulegen werde ich mir das. Aber erstmal warte ich den neuen Hauptsponsor ab. Gefällt er mir, kommt er mit drauf (Tesla wäre halt so geil :LOL:) sonst hole ich mir das ohne wie 2016 schon. Ist halt immer noch offen, ob Cunha oder Boyata drauf kommen.

Ansonsten nur ein paar neue Rückennummern. Cunha bekommt die 9 von Esswein, Körber die 12, Ngankam die 27 und Tousart die 29.
 

Hardstyle21

Bankspieler
Beiträge
6.669
Punkte
113
Standort
Berlin
Hab gelesen, dass es heute einen regelrechten Ansturm auf die neuen Trikots gab. 15.000 + x sollen schon bis zum Nachmittag verkauft worden sein, weshalb auch die online Server komplett überlastet gewesen sein sollen.
Scheinen gut anzukommen, mit gefallen sie auch.
 

Cudi

Burgermeister
Beiträge
13.875
Punkte
113
Standort
Hamburg
Die Trikots sind echt schick, vor allem das Away. Das Sahnehäubchen ist natürlich auch der fehlende Sponsor, was sicherlich auch ein Grund sein dürfte.
 

DaLillard

Bankspieler
Beiträge
15.545
Punkte
113

Können ihn sich sowieso nicht leisten
 

Hardstyle21

Bankspieler
Beiträge
6.669
Punkte
113
Standort
Berlin
Wir sollten mittlerweile in der Lage sein unsere Topspieler auch mal 1-2 Jahre länger halten zu können als vor dem Geldregen. Als ob wir diesen Sommer Cunha schon wieder abgeben würden :crazy:
 

VvJ-Ente

Verdammter Wohltäter
Beiträge
22.310
Punkte
113
Ich fürchte, das Problem wären nicht die Finanzen. Das Problem liegt in den grundsätzlichen Strukturen. Wenn ein Klub wie Real, Bayern, PSG oder die Manchesters (plus ein paar weitere) einen Spieler von uns will, und der will unabhängig von realistischen Chancen, dort auch zu spielen, hin, dann hilft dir kein Vertrag und keine regelmäßige eigene CL-Teilnahme. Du kannst nicht mal den einen Spieler dermaßen mit Geld zukacken, dass der seine Wünsche vergisst, weil dann sofort 10 andere angerannt kommen und auch mehr wollen.
 

Sports Almanac

Bankspieler
Beiträge
1.750
Punkte
113
weil dann sofort 10 andere angerannt kommen und auch mehr wollen.
Dies wird im Nachhinein die schwierigste Aufgabe. Gute Leute zieht Hertha mit der Windhorstknete m.E. an Land, vieles macht Sinn und wird sich normalerweise in der Tabelle niederschlagen. Die Krux wird sein Spieler zu halten ohne dass das Gehaltsniveau explodiert.
 

DaLillard

Bankspieler
Beiträge
15.545
Punkte
113
Der Kicker bestätigt auch, dass PSG konkretes Interesse an Cunha haben soll.

Ich bleibe da dennoch entspannt. Damit Preetz Cunha gehen lässt, müsste PSG schon enorm viel Geld auf den Tisch legen. Und da rede ich nicht von 30 - 40 Mio.

Man kann den Menschen auch nur vor den Kopf schauen, ich glaube aber auch nicht, dass Cunha nach einem halben Jahr schon wieder gehen möchte. Er hat die Erfahrung schon gemacht, bei einen starken Team (und PSG steht noch ne Nummer über Leipzig) nur auf der Bank zu schmorren. Das ist eine Erfahrung, die ihn von anderen Spielern in diesem Alter unterscheidet und einen vermutlich etwas geduldiger werden lässt. Cunha wird wissen, dass ihm diese Tür in ein, zwei Jahren auch offen steht. Wenn er die Leistungen der Rückrunde bestätigt (er war nach Lewa, Werner und Sancho der viertbeste (!) Spieler der Liga laut Whoscored), stehen nach der Corona Krise noch mehr Kaliber in dieser Größenordnung Schlange und er kann sich sein Wunschteam quasi aussuchen.
 

sonic00

Doppel Nullagent
Beiträge
15.311
Punkte
113
Standort
Teahupoo
Geiler Verein. Früher ne olle Oma ohne Geld, heute olle Oma mit Kohle. Danke nochmal, dass ihr uns immer die ganzen Flopstürmer so teuer abkauft. Wie sieht’s aus mit 30 Mio für Forsberg?
 

DaLillard

Bankspieler
Beiträge
15.545
Punkte
113
Bei uns entwickeln sich diese "Flopstürmer" zu den besten Spielern der Liga, bei euch sitzen sie auf der Bank. Und dabei dachte ich, dass das Brausekonstrukt immer so eine tolle Nachwuchsarbeit leistet. :eek:
 

KOH76

Bankspieler
Beiträge
2.336
Punkte
113
Wer hat sich denn bei euch groß entwickelt seit den Boatengs?
Der Boateng, nicht die. Jerome hat sich auf Profiebene eher beim HSV entwickelt :belehr: (Klugscheißermodus aus)

Ansonsten ist Cunha bis jetzt so gut eingeschlagen, dass ich die 18 Millionen (plus Boni) weder als teuer bezeichnen noch mich als RB-Fan wegen ganzen drei Millionen Gewinn über Hertha lustig machen würde.;) Auch Selke bietet sich dafür nicht wirklich an, wenn man sich anschaut wer von Hertha und Red Bull mit ihm Gewinn gemacht hat. Kleiner Tipp, der Gewinner fängt mit "H" an:D
 

sonic00

Doppel Nullagent
Beiträge
15.311
Punkte
113
Standort
Teahupoo
Es sind ja auch 18 Mio. Mit Boni kann das ganze noch anwachsen auf 21 Mio und wir haben eine Weiterverkaufsbeteiligung.
Und ich dachte Hertha will jetzt zulegen? Da verkaufe ich doch nicht mein Tafelsilber, oder?!
 

DaLillard

Bankspieler
Beiträge
15.545
Punkte
113
Laut polnischen Medien sollen wir der Frontrunner auf Kamil Jozwiak von Lech Posen sein und ein Angebot über fünf Mio unterbreiten haben. Der Spieler hat bei Instagram angeblich schon kommentiert (keine Lust das jetzt nachzuschauen, mache ich morgen), dass es ihm eine Ehre gewesen sei, ein Teil dieser Mannschaft gewesen zu sein.

Ich kenne ihn nicht und kann ihn daher nicht beurteilen. Rein vom Papier würde mir das aber gefallen.

Deutet für mich aber weiterhin darauf hin, dass der Königstransfer im zentralen Mittelfeld stattfinden wird, was mMn neben der RV Position unsere größte Baustelle ist.

Zum Thema RV: Zeefuik bleibt für mich ein mega Schnapper. Günstiger Spieler mit enormen Potential. Eben noch mit einem holländischen Kollegen gelabert der meinte, dass der junge mega potential hätte und nur so günstig sei weil er bei Groningen Spielen würde.
 

sonic00

Doppel Nullagent
Beiträge
15.311
Punkte
113
Standort
Teahupoo
Laut polnischen Medien sollen wir der Frontrunner auf Kamil Jozwiak von Lech Posen sein und ein Angebot über fünf Mio unterbreiten haben. Der Spieler hat bei Instagram angeblich schon kommentiert (keine Lust das jetzt nachzuschauen, mache ich morgen), dass es ihm eine Ehre gewesen sei, ein Teil dieser Mannschaft gewesen zu sein.

Ich kenne ihn nicht und kann ihn daher nicht beurteilen. Rein vom Papier würde mir das aber gefallen.
Ist ein guter Spieler. Ich würde ihn mal so beschreiben:

  • extrem guter Motor
  • Leadership
  • beidbeinig erzogen
  • kann überraschende Dinge tun
  • sehr schnell auf den ersten 10 m
  • kann Torgefahr ausüben

Könnte ein solider Midfielder sein. Stand jetzt noch kein Burner und so wie er in der Extraklasa die Gegner umkurvt, dürfte ihm das in der Bundesliga deutlich schwerer fallen. Preetz wird in ihm schon irgendwas sehen. Insofern bin ich gespannt was er bei Hertha hinbekommt?
 

supafly03

Bankspieler
Beiträge
7.552
Punkte
113
Standort
Wo auch immer
Ist ein guter Spieler. Ich würde ihn mal so beschreiben:

  • extrem guter Motor
  • Leadership
  • beidbeinig erzogen
  • kann überraschende Dinge tun
  • sehr schnell auf den ersten 10 m
  • kann Torgefahr ausüben

Könnte ein solider Midfielder sein. Stand jetzt noch kein Burner und so wie er in der Extraklasa die Gegner umkurvt, dürfte ihm das in der Bundesliga deutlich schwerer fallen. Preetz wird in ihm schon irgendwas sehen. Insofern bin ich gespannt was er bei Hertha hinbekommt?
Alter.
Bei der Beschreibung dachte ich die Hertha holt gerade nen Lada oder Saborosch, wenn ich mir einen Einkauf aus dem Ostblock mit den Fähigkeiten "guter Motor", "kann überraschende Dinge tun", "sehr schnell auf den ersten 10 m(danach, joa)" gelesen habe... :clowns:

Ansonsten wird es interessant zu sehen sein wie die Hertha mit den neuen finanziellen Möglichkeiten so umgeht.
Gut, für Hertha Fans, scheint jedenfalls dass man die Klinnsmannsche Ankündigung in Richtung "Altstars" eher nicht geht und viel eher entwicklungsfähigere Spieler mit sehr großem Potential, die aber bereits schon Leistungen gezeigt haben, anvisiert.

Wie oben schon beschrieben wird dann aber natürlich das interessante sein, wie man weiterführend arbeitet da man wohl auch mit den Windhorst Millionen nicht auf einmal in Gehaltsregionen wie Wolfsburg, Leverkusen oder gar der BVB aufschließt und dadurch gezwungenermaßen Spieler wieder verlieren dürfte.
 
Oben