Hörbuchfreunde aufgepasst!


SUPATIM

Kölner Wahlpfälzer
Beiträge
617
Punkte
43
Geilomat - sind bisher wirklich gut. Bin jetzt krankheitsbedingt 2 Wochen daheim - ständig vor der Göotze macht auch keinen Spass - also Feuer frei
 

Finch

Zuhausegroßmacher
Beiträge
895
Punkte
93
Da hier Tommy Jaud schon genannt wurde, kann ich noch "Millionär" empfehlen. Auch das Buch ist schon lesenswert (meiner Meinung nach das beste Jaud Buch). Das Hörbuch von CM Herbst hat mir mal eine 5 stündige Autofahrt sehr kurzweilig gemacht.

Wer Tommy Jaud mag, dem kann ich auch noch die Werke von Matthias Sachau empfehlen. "Kaltduscher" und "Linksaufsteher" habe ich auch als Hörbuch, wird von Simon Gosejohann gelesen. Darüber muss man schon hinwegsehen können.....
"Wir tun es für Geld" ist sicherlich auch als Hörbuch zu empfehlen. Ebenso "Schief gewickelt", hier habe ich die komplette Story nicht mehr präsent, aber der erste Satz im Buch lautet "Mein Penis ist schon wieder steif"als Zitat von einem Kinderwagenkind und lässt die Richtung erahnen, in die es humoristisch gehen wird. ;)

Habe selbst hier noch "So viel Zeit" und "Kein Wunder" von Frank Goosen liegen. Bisher nur mal kurz reingehört, weil für mehr noch keine Zeit da war.
 

thebody

Nachwuchsspieler
Beiträge
319
Punkte
43
Was ich so alles Lese , was viele von euch hören , da fühlt man sich als aussenseiter , ich höre sherlock die alten fälle und die chronikles und John sinclair , da kann ich leider mit euch intelekktuellen nicht mithalten :(
 

Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
1.863
Punkte
113
Oh, eine Hörbuch-Sektion! Ich oute mich dann mal als absoluten Power-User ;)

Beruflich bedingt (krasse Pendel-Strecke) umfasst meine Audible-Bibliothek 200 Titel… ich bin also ein ziemlicher Top-Kunde und Audible wird mich nächstes Jahr wahrscheinlich sehr vermissen, da ich mich beruflich verändere. Hier die Hörbücher, die mir am stärksten und besten in Erinnerung geblieben sind. Die Bewertung ist ungefähr 80% Inhalt, 20% Sprecher. Und ja, ich bin ein skurriler Mix aus Geschichts- und Zukunftswissen oder wie Bernhard von Chartress sage: "wir seien gleichsam Zwerge, die auf den Schultern von Riesen sitzen, um mehr und Entfernteres als diese sehen zu können".

Kursiv sind die All-Time-Greats

Sach- und Fachbücher:
Yuval Noah Harari, alle drei, aber insbesondere die ersten beiden seiner Trilogie
Kurze Antworten auf große Fragen von Stephen Hawking
Schnelles Denken, langsames Denken von Daniel Kahneman
Factfulness von Hans Rosling
4 Stunden Woche von Tim Ferriss
Die Macht der Geografie von Tim Marshall
Die Schlafwandler von Christopher Clark
Augustus von John Williams
Alles von Neil MacGregor (Leiter des National History Musuems, London)

Belletristik:
Krieg und Frieden von Leo Tolstoi
Wer die Nachtigall stört von Harper Lee (Eva Matthes ist der Wahnsinn)
Alles von David Foster Wallace
1Q84 von Haruki Murakami
Alles von Wolfgang Herrndorf
Die Korrekturen und Freiheit von Jonathan Franzen
Der Distelfink von Donna Tartt
Jeder stirbt für sich allein von Hans Fallada
Im Westen nichts Neues von Erich Maria Remarque
Butcher’s Crossing und Stoner von John Williams
Kanada von Richard Ford
Extrem laut und unglaublich nah von Jonathan Safran Foer
Der Anschlag von Stephen King
Unterleuten von Juli Zeh
Tyll von Daniel Kehlmann
Thomas Cromwell Trilogie von Hilary Mantel
Der abenteuerliche Simplicissimus von Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen
Die Wohlgesinnten von Jonathan Littell

Biografie:
Warren Buffett, Das Leben ist wie ein Schneeball
The Innovators von Walter Isaacson
The Great Nowitzki von Thomas Pletzinger
Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
Panikherz von Benjamin von Stuckrad-Barre
H wie Habicht von Helen MacDonald

Science Fiction:
Ready Player One von Ernest Cline
Trisolaris Trilogie
Alles von Neal Stephenson
Hologrammatica von Tom Hillenbrand
Qualityland von Marc-Uwe Kling
Der Marsianer von Andy Weir

Krimi/Thriller (lese ich lieber aktiv, als passiv zu hören, da ich meine Lesegeschwindigkeit bei solchen Sachen gerne steigere. Hörbuch wirkt da einfach nicht so):
1793 von Niklas Natt och Dag
Jenny Aaron Trilogie von Andreas Pflüger
Lebt von Orkun Ertener
Der lange Abschied von Raymond Chandler
Schuld von Ferdinand von Schirach

Fantasy:
Königsmörder Chronik
Game of Thrones
Terror von Dan Simmons
 
Zuletzt bearbeitet:

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
3.920
Punkte
113
ich sach nur edgar allan Poe, Edgar Wallace und die drei ???
Und das nannte man damals noch Hörspiel, weil da echte Schauspieler (mehrere) gesprochen haben.
 

Epsilon

Nachwuchsspieler
Beiträge
907
Punkte
63
Science Fiction:

  • Brandon Q. Morris - Mars Nation Trilogie
  • Phillip P. Peterson - Transport/Paradox Reihe

Kann auch sämtliche andere Werke beide Autoren die nur als Buchform bestehen empfehlen.

- James Corey - The Expanse Serie
 

SUPATIM

Kölner Wahlpfälzer
Beiträge
617
Punkte
43
Sind alle mit Wallner und Kreutner.
und Lintinger, Manfred und co. :LOL:
Hab angefangen - bisher gut. Am besten hat mir bisher TOTENSONNTAG gefallen, sehr abwechslungsreich. TOTE HAND könnte aber auch sehr gut werden, hab aber schon einen Verdacht, wie der Tatverlauf ist - aber: ich sag nur "ONJESHI WANATU" (geschrieben wie gehört ...), der Manfred, alter Indianer ....
 
Oben