Marco Huck - Will der eigentlich noch was reißen?


Francois

Bankspieler
Beiträge
2.462
Punkte
113
Nur mal als Beispiel eines 34 jährigen Top Athleten im Fußball, der nahezu alles erreicht hat und trotzdem weiter trainiert wie ein "wahnsinniger."
Der Vergleich macht keinen Sinn. HW Boxen hat völlig anderen Fokus bez. Körpertraining. Abgesehen davon ist es ein amüsanter Vergleich.
In Spanien ist es mehr als bekannt das die großen Fußballvereine Dopingprogramme am laufen haben. Das wird aktiv verdeckt vom Sportministerium. Muss man sich nur die Causa Fuentes anschauen dem direkt untersagt wurde seine Fußballer zu nennen die "von den großen Vereinen" waren. Positive Proben wurden vernichtet. Er war sogar willig. Spanien ist eine ganz andere Hausnummer als Deutschland in dem Punkt.

Ich sehe in dem Foto eine Selbstdarstellung eines EPO/Roid...etc Konsumenten.

Komisch nur, das Gegner immer wieder für ihren Fitnesszustand kritisiert werden, nicht nur in diesem Forum, sondern auch auf diversen anderen Kanälen wie youtube und co.
:LOL: Geile Argumentation. Wenn du selbst boxen solltest, müsstest du wissen das äußerliche Parameter nur sehr begrenzt auf Leistungsfähigkeit hinweisen. Sei es bez. Schlagkraft oder Ausdauer oder Koordination. Wenn du einen Boxer als fatty kritisieren willst schau dir erst mal seine Leistungswerte an. VO2max, vV02max, Laktatschwelle...etc. Du würdest dich wundern wer da mit welchem Körperbau welche Werte besitzt.
Solange man dergleichen nicht hat ist das Kaffeesatzleserei.
 

KRAFT&HERZ

old member
Beiträge
5.681
Punkte
113
Die Bold hyped Lewandowski trotz angeblicher 140kg. (das hatte Valuev mit "2,17m")

...hat wohl einer aus der Fussballabteilung aus versehen was in die Schreibmaschine getippt.

Nach dem Kampf soll es für Huck um eine EM gehen.

Ich glaube, nachdem Deutschland der Vorreiter der Hygiene-Maßnahmen ist haben "wir" den Vorteil, dass "wir" als erstes am Start sind
und können scheinbar eher einen Titel beanspruchen...

 

KRAFT&HERZ

old member
Beiträge
5.681
Punkte
113
...wer hat eigentlich aktuell den EM Titel?

habe mit Erschrecken festgestellt, dass Huck auch nach langer 1 1/4 Jahren Ringabstinenz doch noch rel. weit vorn ist.

In der Boxrec EU Liste seh ich Huck gegen alle 16 Boxer vor ihm unter gehen.

 

JabAndGrab

Bankspieler
Beiträge
1.913
Punkte
113
...wer hat eigentlich aktuell den EM Titel?
Zuletzt trug ihn Agit Kabayel. Als dieser ihn niederlegte, sollten Huck und Joyce Anfang des Jahres um den vakanten Gürtel boxen. Da es dazu bekanntlich nicht kam, ist der Titel auch heute noch ohne Besitzer. Laut den aktuellen Ratings sind Joyce und Dubois die Herausforderer. Sollte die beiden im Herbst also gegeneinander boxen, dürfte der EBU-Titel dabei auf dem Spiel stehen.

 

MGM-GRAND

Bankspieler
Beiträge
1.939
Punkte
113
Standort
Las Vegas
Zuletzt trug ihn Agit Kabayel. Als dieser ihn niederlegte, sollten Huck und Joyce Anfang des Jahres um den vakanten Gürtel boxen. Da es dazu bekanntlich nicht kam, ist der Titel auch heute noch ohne Besitzer. Laut den aktuellen Ratings sind Joyce und Dubois die Herausforderer. Sollte die beiden im Herbst also gegeneinander boxen, dürfte der EBU-Titel dabei auf dem Spiel stehen.

Huck wäre vermutlich ein guter Fight für den Sieger aus Joyce/Dubois.
Langjähriger CW Champ, guter positiver Record, nicht zu alt, im Boxrec nicht zu abgeschlagen.
Aber vermutlich ein schlagbarer Gegner.
WBC Gürtel ist erstmal Wilder 3, dann Whyte, dann AJ.....
AJ hat Pulev dann steht Fury im Raum mit eventuell zwei Fights.

Also Joyce/Dubois müssen die Zeit überbrücken mit guten aber schlagbaren Gegnern.
 

KRAFT&HERZ

old member
Beiträge
5.681
Punkte
113
Die Champs im HW (Fury, Wilder, AJ) sind Lichtjahre von Huck entfernt.

Huck soll erstmal zeigen, wieviel "Ringstaub" (so hat es Kabayel genannnt) er angesetzt hat, oder ob er einfach nur träge und speckig ist.

Huck hat so ne negative Tendenz und ein Umfeld, das sicher keinen großen Matchmaking IQ und Power hat.

Kleine Brötchen im eigenen Land.

Ihn würde man ggf im TV übertragen. Ich würde es schauen.

... und er könnte die Krise über boxen und etwas Geld verdienen. Hat weder gegen Kabayel oder Dimi, Schwarz, Hammer ... im HW geboxt.

Das wäre mmn ne anständig Aufgabe mit gutem Anforderungsprofil.
 

Deontay

Bankspieler
Beiträge
11.901
Punkte
113
Huck wäre vermutlich ein guter Fight für den Sieger aus Joyce/Dubois.
Langjähriger CW Champ, guter positiver Record, nicht zu alt, im Boxrec nicht zu abgeschlagen.
Aber vermutlich ein schlagbarer Gegner.
Mag alles stimmen, als Warren oder Hearn würde ich aber Abstand von Huck nehmen. Er hat versucht ein eigenes Event in Hannover auf die Beine zu stellen, die Absatzzahlen waren mies und plötzlich kam eine Verletzung auf :rolleyes:
Ein Joyce stand im Training, harte Sparring-Einheiten für seinen größten Kampf in der Profikarriere, daran sollte man auch denken.
Huck war zuletzt im Cruiser schon kein Elite-Boxer mehr, im Schwergewicht wird das nicht besser. Mehr als einen EU-Titel wird er wohl auch nicht abgreifen können. Die Bild hingegen sieht in Huck immer noch eine passende Schlagzeile und promotet fleißig den nächsten Fight:
"Gegner ist der 140-Kilo-Brocken, Dennis, „Ostseehammer“, Lewandowski (26). "

Ostseehammer :crazy::jubel:
 
Zuletzt bearbeitet:

MGM-GRAND

Bankspieler
Beiträge
1.939
Punkte
113
Standort
Las Vegas
Mag alles stimmen, als Warren oder Hearn würde ich aber Abstand von Huck nehmen. Er hat versuch ein eigenes Event in Hannover auf die Beine zu stellen, die Absatzzahlen waren mies und plötzlich kam eine Verletzung auf :rolleyes:
Ein Joyce stand im Training, harte Sparring-Einheiten für seinen größten Kampf in der Profikarriere, daran sollte man auch denken.
Huck war zuletzt im Cruiser schon kein Elite-Boxer mehr, im Schwergewicht wird das nicht besser. Mehr als einen EU-Titel wird er wohl auch nicht abgreifen können. Die Bild hingegen sieht in Huck immer noch eine passende Schlagzeile und promoter fleißig den nächsten Fight:
"Gegner ist der 140-Kilo-Brocken, Dennis, „Ostseehammer“, Lewandowski (26). "

Ostseehammer :crazy::jubel:
Klar Huck war keine Top 5 mehr im CW, aber zu den Top 10 hat er schon noch gezählt.
Niederlage gegen Uysk -> GOAT neben Hoylfield im CW bisher
Niederlage gegen Briedis über die Runden -> Aktuelle Nr. 1 im CW und damals wohl auch Top2 der ne knappe MD gegen den GOAT Uysk geholt hatte.
Niederlage gegen Glowacki -> Damals Top 4-8 im CW, Huck hatte ihn am Boden und hatte auch geführt bis er kurz vor Ende runter musste.
Siege über Kucher udn Alofabi die beide bestimmt Top 20 damals waren.

Also man muss Huck nicht schlechter machen als er war ;)
Zeitweise wird so getan als wäre er keine Top 50 mehr im CW gewesen, man muss ihn und sein Team ja nicht mögen.
Aber geduckt hat Huck sich von sich aus nie, er hat immer starke Fights gesucht.
 

Deontay

Bankspieler
Beiträge
11.901
Punkte
113
Also man muss Huck nicht schlechter machen als er war ;)
Tut ja keiner, ich habe den Usyk-Fight mir live angeschaut, er war klar unterlegen - und dies ist keine Schande gewesen. Gegen Briedis, der damals noch nicht als Überboxer galt, war seine Performance schon enttäuschender. Der Sprung von CW ins HW ist halt ziemlich groß. Wenn man als Cruiser schon nicht die Leistungen zeigt, wie soll es im Schwergewicht denn besser werden? Für mich hat das weniger mit sportlichen Ehrgeiz zutun anstatt von "mache 1-2 gute Kämpfe, verdiene noch etwas Kohle". Die Lewandowski-Farce ist doch nur bezeichnend, soll er denn (erneuten) Aufbaukampf doch machen, in Deutschland sollte er zukünftig nur Kabayel boxen. Wenn ich sehe, dass Baraou(als bester Techniker ist Deutschland) gegen Culcay(der beste Fighter Deutschlands) boxt, dann kann man auch diesen Fight machen.
 

MGM-GRAND

Bankspieler
Beiträge
1.939
Punkte
113
Standort
Las Vegas
Für mich hat das weniger mit sportlichen Ehrgeiz zutun anstatt von "mache 1-2 gute Kämpfe, verdiene noch etwas Kohle".
Klar das bestreitet auch keiner.

Die Lewandowski-Farce ist doch nur bezeichnend, soll er denn (erneuten) Aufbaukampf doch machen, in Deutschland sollte er zukünftig nur Kabayel boxen. Wenn ich sehe, dass Baraou(als bester Techniker ist Deutschland) gegen Culcay(der beste Fighter Deutschlands) boxt, dann kann man auch diesen Fight mache.
Definitiv, da stimme ich dir schon zu.

Finde nur Huck kommt aktuell zu schlecht weg, er ist immer noch ein guter Name und als jemand der zuletzt noch Top 10 im CW war kein schlechter Prüfstein für ein HW Prospect.
 

Deontay

Bankspieler
Beiträge
11.901
Punkte
113
Finde nur Huck kommt aktuell zu schlecht weg, er ist immer noch ein guter Name und als jemand der zuletzt noch Top 10 im CW war kein schlechter Prüfstein für ein HW Prospect.
Huck ist immerhin Ex-Weltmeister im Cruiser, er wird global auch durchaus respektiert als ein Fighter, der Schlachten schlägt. Dies kann ihn keiner mehr nehmen. Aber seitdem Usyk-Fight nicht mehr wirklich aktiv, dazu die neue Gewichtsklasse - einen Joyce hätte er vermutlich schon nicht schlagen können. Er wird nun 36, da kann man nicht mehr lange warten, die Big-Fights(Kabayel zum Beispiel) müssen nun folgen. Im HW sehe ich ihn definitiv Top 50 - 20 eher nicht so.
 

MGM-GRAND

Bankspieler
Beiträge
1.939
Punkte
113
Standort
Las Vegas
Huck ist immerhin Ex-Weltmeister im Cruiser, er wird global auch durchaus respektiert als ein Fighter, der Schlachten schlägt. Dies kann ihn keiner mehr nehmen. Aber seitdem Usyk-Fight nicht mehr wirklich aktiv, dazu die neue Gewichtsklasse - einen Joyce hätte er vermutlich schon nicht schlagen können. Er wird nun 36, da kann man nicht mehr lange warten, die Big-Fights(Kabayel zum Beispiel) müssen nun folgen. Im HW sehe ich ihn definitiv To 50 - 20 eher nicht so.
Klar daher hatte ich von Huck auch innerdeutsche Kämpfe gegen Schwarz und Kadiru gefordert. Die sollte er beide schaffen. Charr bietet sich ebenfalls an.
Kabayel ist schwer, den sollte Huck vielleicht besser meiden.
Er muss irgendwie versuchen in die Rankings zu kommen, dann wird er International attraktiv für viele Gegner und kann gute Börsen bekommen.
 

Deontay

Bankspieler
Beiträge
11.901
Punkte
113
Klar daher hatte ich von Huck auch innerdeutsche Kämpfe gegen Schwarz und Kadiru gefordert. Die sollte er beide schaffen. Charr bietet sich ebenfalls an.
Kabayel ist schwer, den sollte Huck vielleicht besser meiden.
Er muss irgendwie versuchen in die Rankings zu kommen, dann wird er International attraktiv für viele Gegner und kann gute Börsen bekommen.
Er wird 36, da kann man nichts mehr meiden. Kabayel wäre ein HW-Fight den wir schon seit etlichen Jahren(ich klammer Klitschko´s aus) nicht hatten.
Ein Schwarz ist weg vom Fenster, diesen Mann sollte man nicht mehr fordern. Er ist ein Profiboxer - und hat eine Frau geschlagen - ich mag ihn nicht mehr sehen. Seine Karriere ist eh beendet, Fury hat mit ihm den Boden gewischt. Kadiru ist unter den Fittichen von Bönte. Man kann behaupten was man will, Bönte versteht sein Handwerk. Kadiru war im Profil auch passend, leider mangelt es ihm an Schlagkraft. Bei stärkeren Fights wird sich die fehlende Schlagkraft zeigen. Jedenfalls wird Bönte und Ulf Steinforth den Jungen nicht verheizen. Huck würde Kadiru aktuell einhändig besiegen.
Realistischer wären dann Namen wie Teper oder Dimentreko - kennt die Boxwelt, aber sportlich vor 5 Jahren vielleicht Mal relevant gewesen.
Wären dennoch besser als Ostsee-Hammer-Lewandowski :crazy:
 

MGM-GRAND

Bankspieler
Beiträge
1.939
Punkte
113
Standort
Las Vegas
Klar aus Zuschauer Sicht würde mich Kabayel und Charr am meisten reizen.

Charr und Huck könnte guter Trashtalk auf den PK's geben. Wenn die beiden verstehen wie man einen Kampf verkauft dann wäre es finanziell bestimmt sehr lukrativ für beide.

Schwarz und Kadiru wären die Fights die ich als Manager suchen würde für Huck. Gutes Geld und wenig Risiko.
Aber vor allem würde ich den Charr Kampf suchen.
Viel Beef im Vorfeld über die Medien, bisschen Social Media hin und her, Geschubse auf der PK mit Bild Headline.
 

Deontay

Bankspieler
Beiträge
11.901
Punkte
113
Alter Trashtalker :D

Ich bin der Auffassung, dass ein guter(sportlicher) Fight keinen Trash-Talk zusätzlich benötigt. Charr würde tatsächlich ein passender Partner abgeben, schön mit Kaugummi und Zahnstocher auf der PK... Erinnert mich etwas an den Usyk-Fight wo Huck(vielleicht wegen mangelnder Verkaufszahlen) trashiger wurde. Usyk gab ihn dafür doppelt.
 

thebody

Nachwuchsspieler
Beiträge
469
Punkte
43
Das wäre bestimmt innerhalb des Matchmaking-Suppentellers seines Managements.

...und ja, Charr hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Der ist ja sogar noch WBO WM:


Anhang anzeigen 9555

Alter ich dachte wirklich zum schluss dieses GIF'tes zieht er sich komplett nackig aus .


@Topic

Kabayel wäre für Huck und Kabayel ,insbesondere für deutschland ein geiler Mega Event und Huck wäre da nicht chancenlos
 
Oben