Motorrad Grand Prix Saison 2019


unicum

#68
Beiträge
1.260
Punkte
83
Standort
Oberbayern
Für ihr Saisonfinale betritt die MotoGP nach drei Übersee-Rennen wieder europäischen Boden: Der Große Preis von Valencia in Spanien markiert das 19. und letzte Rennen des Jahres. In der Königsklasse ist noch eine Frage offen: Wer gewinnt die Teamwertung, Ducati oder Honda? Außerdem steht die MotoE vor ihrem Saisonabschluss.

Valencia-GP 2019: Alle TV- und Streaming-Zeiten

Freitag, 15. November:
09:00 Uhr: 1. Freies Training Moto3 (ServusTV-Stream Ö, DAZN, Dorna-Stream)
09:55 Uhr: 1. Freies Training MotoGP (ServusTV-Stream Ö, DAZN, Dorna-Stream)
10:55 Uhr: 1. Freies Training Moto2 (ServusTV-Stream Ö, DAZN, Dorna-Stream)

13:15 Uhr: 2. Freies Training Moto3 (ServusTV-Stream Ö, DAZN, Dorna-Stream)
14:10 Uhr: 2. Freies Training MotoGP (ServusTV-Stream Ö, DAZN, Dorna-Stream)
15:10 Uhr: 2. Freies Training Moto2 (ServusTV-Stream Ö, DAZN, Dorna-Stream)
16:05 Uhr: MotoE E-Pole (Dorna-Stream)

Samstag, 16. November:
09:00 Uhr: 3. Freies Training Moto3 (ServusTV-Stream Ö, DAZN, Dorna-Stream)
09:55 Uhr: 3. Freies Training MotoGP (ServusTV-Stream Ö, DAZN, Dorna-Stream)
09:55 Uhr: 3. Freies Training Moto2 (ServusTV-Stream Ö, DAZN, Dorna-Stream)

12:35 Uhr: Qualifying 1 Moto3 (ServusTV, ServusTV-Stream Ö/D, DAZN, Dorna-Stream)
13:00 Uhr: Qualifying 2 Moto3 (ServusTV, ServusTV-Stream Ö/D, DAZN, Dorna-Stream)

13:30 Uhr: 4. Freies Training MotoGP (ServusTV, ServusTV-Stream Ö/D, DAZN, Dorna-Stream)
14:10 Uhr: Qualifying 1 MotoGP (ServusTV, ServusTV-Stream Ö/D, DAZN, Dorna-Stream)
14:35 Uhr: Qualifying 2 MotoGP (ServusTV, ServusTV-Stream Ö/D, DAZN, Dorna-Stream)

15:05 Uhr: Qualifying 1 Moto2 (ServusTV, ServusTV-Stream Ö/D, DAZN, Dorna-Stream)
15:30 Uhr: Qualifying 2 Moto2 (ServusTV, ServusTV-Stream Ö/D, DAZN, Dorna-Stream)

16:15 Uhr: MotoE Rennen 1 (Dorna-Stream)

Sonntag, 17. November:
08:20 Uhr: Warm-up Moto3 (ServusTV-Stream Ö, Dorna-Stream)
08:50 Uhr: Warm-up Moto2 (ServusTV-Stream Ö, Dorna-Stream)
09:20 Uhr: Warm-up MotoGP (ServusTV-Stream Ö, Dorna-Stream)

10:05 Uhr: MotoE Rennen 2 (DAZN, Dorna-Stream)
11:00 Uhr: Rennen Moto3 (ServusTV, ServusTV-Stream Ö/D, DAZN, Dorna-Stream)
12:20 Uhr: Rennen Moto2 (ServusTV, ServusTV-Stream Ö/D, DAZN, SRF2, Dorna-Stream)
14:00 Uhr: Rennen MotoGP (ServusTV, ServusTV-Stream Ö/D, DAZN, SRF2, Dorna-Stream)
 

chalao

Bankspieler
Beiträge
1.471
Punkte
113
Laut AS hat Jorge Lorenzo eine Pressekonferenz für heute einberufen, in der er seinen Rücktritt verkünden wird.

Damit hätte ich jetzt nicht gerechnet. Die Saison lief zwar richtig schlecht für Lorenzo, aber ich hätte schon gedacht, dass er es weiter versuchen will.
 

chalao

Bankspieler
Beiträge
1.471
Punkte
113
Sicherlich gab es immer wieder mal Gerüchte um einen Rücktritt, weil es so schlecht lief. Aber die letzten Nachrichten, die ich gelesen hatte, deuteten eher darauf hin, dass er auf jeden Fall weiter machen will.
 

Cudi

Burgermeister
Beiträge
2.545
Punkte
113
Standort
Hamburg
Wird man Zarco als Nachfolger behalten? Würde es ganz cool finden, wenn man noch zusätzlich einen starken Fahrer holen könnte, aber Rins, Vinales und co dürften die Sidekick Nummer nicht mitmachen. Zumal das Motorrad sowieso sehr Marquezlastig konfiguriert sein soll. Vielleicht holt man ja auch Alex hoch und macht ein Brüderteam. :D
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
4.494
Punkte
113
Standort
Austria
und das ganze Fahrerlager atmet auf :D

schönen Ruhestand, Jorge. Ich werde dich, äh, ganz furchtbar vermissen.
 

unicum

#68
Beiträge
1.260
Punkte
83
Standort
Oberbayern
Jorge Lorenzo bestätigt seinen Rücktritt mit Saisonende 2019.

Jorge Lorenzo wird an diesem Wochenende in Valencia sein letztes MotoGP-Rennen fahren. Der fünfmalige Motorrad-Weltmeister erklärte am Donnerstag vor versammelter Presse sein Karriereende. Schon seit Wochen wurde darüber spekuliert, dass der 32-Jährige seinen Helm mit Saisonende 2019 an den Nagel hängen würde. Nun ist seine Entscheidung offiziell bestätigt. Quelle
 

Domen4Fan

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.180
Punkte
63
Hmm war nie der große Fan von ihm, aber seine Erfolge sprechen für sich. Einer der ganz wenigen, die Fahrer wie Rossi und Marquez schlagen konnten.
Ist schon eine Größe im Motorsport die da geht. Finde die Kommentare auf (un-)social Media echt ein bisschen daneben, ähnlich wie bei Vettel in der F1. Mag sein das er in den letzten Jahren nicht das beste Bild abgegeben hat, aber seine Erfolge darf man schon würdigen, speziell wenn es wie in seinem Fall jetzt zum Rücktritt kommt...
 

Max Power

Moderator
Teammitglied
Beiträge
4.494
Punkte
113
Standort
Austria
oh, ich würdige seine Erfolge auch. Lorenzo war in seiner Prime ein absoluter Topfahrer und auf der Yamaha damals unfassbar stark unterwegs. Und auch, wenns bei Ducati und Honda nicht geklappt hat: ich respektiere Topfahrer sehr, die sich aus ihrer Komfortzone rausbewegen und zu anderen Herstellern wechseln. Ist auch keine Schande, dass er dort gescheitert ist ... bei Ducati sind auch unzählige andere Weltmeister und Stars gescheitert, und bei Honda haben die Verletzungen natürlich ne große Rolle gespielt.

Ändert nix daran, dass ich den Mann immer hochgradig unsympathisch fand und ihm mehr und härtere Strafen für seine Kackmanöver gegönnt hätte. Nix für ungut, Jorge.
 

unicum

#68
Beiträge
1.260
Punkte
83
Standort
Oberbayern
Auf der Kandidatenliste zur Nachfolge, sollen Cal Crutchlow, Johann Zarco, Stefan Bradl und Alex Marquez stehen. Man darf gespannt sein, wer es letztendlich wird.
 

desl

Moderator Boxen & Motorsport
Teammitglied
Beiträge
940
Punkte
93
Rossi und Lorenzo haben zusammen 7 WM-Titel auf Yamaha geholt und sind beide 2 Jahre lang mit der Ducati hinterhergefahren.

Aber vor ein paar Jahren hätte ich nicht gedacht, dass es Lorenzo sein wird, der von den beiden zuerst mit der MotoGP aufhört.

Nungut ... ich hätte auch nicht gedacht, dass Lorenzo sich mit der Honda so schwer tut. Laut Crutchlow ist die 2019-Maschine auch deutlich schwerer zu fahren, während das 2018-Modell leichter zu bedienen sei. Ich denke mal, dass Crutchlow nun ins Werksteam aufsteigt.
Gibt auch nicht viele, die - wie Crutchlow - von den Superbikes kommen und in der MotoGP ordentlich mitmischen oder mitgemischt haben. Spies und Bayliss würden mir da einfallen. Edwards war ... naja ... weniger erfolgereich.

Vielleicht kriegt Bradl ja seinen Platz bei LCR wieder ... wer weiß.



Nunja ... wenn man so schaut, wer vor 15-20 Jahren in der 125ccm und der 250ccm unterwegs war ... Stoner, Pedrosa, Lorenzo, Lüthi, Simoncelli, De Angelis, Barbera, Melandri, Elias, de Puniet, Kallio, Aoyama, Bautista ... joa ... irgendwann ist die Zeit jener Generation der "Nuller-Jahre" halt vorbei und es kommt eher die Zeit der jüngeren Leut wie Vinales, Rins usw... Marquez kann man auch mitzählen, vor 2010 hielten sich seine Erfolge in der WM in Grenzen.

Rossi und auch Dovizioso mit ihren ewig langen Karrieren sind da schon fast eher die Ausnahme als die Regel ... und bei letzterem ist fraglich, ob er seine Prime überhaupt schon erreicht hat.
 

unicum

#68
Beiträge
1.260
Punkte
83
Standort
Oberbayern
Die Gerüchteküche brodelt! Angeblich wird wohl Alex Marquez der neue Teamkollege von Bruder Marc. :crazy: Will jedenfalls "Motorsport-Total.com" aus dem Paddock erfahren haben.
 

Domen4Fan

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.180
Punkte
63
Boar Zaco wird vom abfliegenden Motorrad von Lecurona voll erwischt :eek:

Solche Stürze sind schon ziemlich heikel in der MotoGP....

edit: Puh das war schwere Kost, außer dem genannten Crash war nicht wirklich was los in diesem Rennen. Marques gewinnt vor Quatararo und Miller.
 
Zuletzt bearbeitet:

sc1988

Nachwuchsspieler
Beiträge
915
Punkte
43
Standort
Wunstorf
Die Gerüchteküche brodelt! Angeblich wird wohl Alex Marquez der neue Teamkollege von Bruder Marc. :crazy: Will jedenfalls "Motorsport-Total.com" aus dem Paddock erfahren haben.
Der geht unter...(meine Meinung)
Wäre Ktm nicht erst zur Halbzeit aufgewacht hätte der gegen Binder kein Licht gesehen!
Binder in der MGP das kann was werden!
 

unicum

#68
Beiträge
1.260
Punkte
83
Standort
Oberbayern
Nach den zuletzt enttäuschenden Leistungen von Danilo Petrucci wird gemunkelt, dass er seinen Werksplatz 2020 an Jack Miller verlieren könnte.
 

unicum

#68
Beiträge
1.260
Punkte
83
Standort
Oberbayern
Das nächste Gerücht: Ducati will Johann Zarco zu Avintia locken. Sie sollen ihn davon überzeugen wollen, dass ihm bei Avintia alle notwendigen Mittel zur Verfügung stehen werden, um ein konkurrenzfähiges Motorrad zu fahren. Aber auch eine Rückkehr in die Moto2, als Ersatz für Alex Marquez steht im Raum.
 

chalao

Bankspieler
Beiträge
1.471
Punkte
113
Freut mich für Alex Marquez. Glaube zwar auch nicht dran, dass er mit den Besten mithalten kann, aber eine Chance hat er sich auf jeden Fall verdient. Mit einem 1-Jahres-Vertrag macht Honda da auch nicht sehr viel falsch und lässt sich viele Optionen offen, wenn nächste Saison fast alle Verträge der Moto GP Fahrer auslaufen.
 

unicum

#68
Beiträge
1.260
Punkte
83
Standort
Oberbayern
Heute hat die MotoGP-Saison 2020 mit dem ersten von zwei Testtagen in Valencia begonnen. Bei den großen Werksteams gab es zahlreiche neue Entwicklungen zu sehen. Es wurde viel Vergleichsarbeit mit dem bisherigen Motorrad durchgeführt. Mit 1:30.163 Minuten stellte Fabio Quartararo die Bestzeit auf. Mit 82 Runden war er auch der fleißigste Fahrer des Tages.

Rundenzeiten beim MotoGP-Test in Valencia (Dienstag):
  1. Fabio Quartararo (Petronas-Yamaha) - 1:30.163 Minuten (82 Runden)
  2. Maverick Vinales (Yamaha) - 1:30.327 (66)
  3. Franco Morbidelli (Petronas-Yamaha) - 1:30.650 (71)
  4. Andrea Dovizioso (Ducati) - 1:30.665 (58)
  5. Marc Marquez (Honda) - 1:30.698 (60)
  6. Joan Mir (Suzuki) - 1:30.811 (63)
  7. Alex Rins (Suzuki) - 1:30.958 (76)
  8. Pol Espargaro (KTM) - 1:30.974 (58)
  9. Valentino Rossi (Yamaha) - 1:31.012 (73)
  10. Jack Miller (Pramac-Ducati) - 1:31.130 (43)
  11. Cal Crutchlow (LCR-Honda) - 1:31.183 (69)
  12. Danilo Petrucci (Ducati) - 1:31.433 (10)
  13. Iker Lecuona (Tech-3-KTM) - 1.31.645 (57)
  14. Andrea Iannone (Gresini-Aprilia) - 1:31.674 (54)
  15. Tito Rabat (Avintia-Ducati) - 1.31.775 (53)
  16. Aleix Espargaro (Gresini-Aprilia) - 1:31.815 (45)
  17. Dani Pedrosa (KTM) - 1.31.863 (52)
  18. Michele Pirro (Ducati) - 1.32.016 (38)
  19. Karel Abraham (Avintia-Ducati) - 1:32.034 (47)
  20. Bradley Smith (Gresini-Aprilia) - 1:32.090 (47)
  21. Brad Binder (KTM) - 1.32.645 (70)
  22. Stefan Bradl (Honda) - 1.32.833 (25)
  23. Alex Marquez (Honda) - 1:32.873 (53)
  24. Mika Kallio (KTM) - keine Zeit (0)
 
Oben