• Liebe Basketballfans, Basketball.de sucht junge Nachfolger, die die Leitung der Seite inklusive Managerspiel, Social Media Kanälen etc. zukünftig übernehmen möchten.

    Wir haben selbst mal sehr jung und mit wenig Erfahrung begonnen. Insofern suchen wir nicht unbedingt Leute mit großen Vorkenntnissen im Websitebetrieb, sondern motivierte Basketballer mit Love for the Game, die wir einarbeiten und denen wir schrittweise mehr Verantwortung übertragen können.

    Alle weiteren Infos gibt es hier: https://basketball.de/culture/basketball-de-team-sucht-junge-nachfolger-fuer-die-leitung-der-website/

    Liebe Grüße,
    Nico

O-Scoring: Anthony Joshua vs. Wladimir Klitschko (inkl. Rahmenprogramm, Vor- und Nachbesprechung)


Savi

Co-Schädling
Beiträge
20.612
Punkte
113
Jetzt werden schon harte Treffer von Fury herbeifantasiert die Klitschko angeschlagen haben dass er "taumelte". Weitermachen! Übermorgen war Klitschko fünfmal am Boden, weshalb Fury der klare Sieger über Joshua ist.
WK hat genau deswegen sowenig gemacht. Er hat zwar kein glaskinn ist aber bei guten traffern schnell angeschlagen. Das ist nunmal Fakt. Die Szene war mMn genau so wie von Drago beschrieben. Ich glaube auch dass Wladimir sich fest vorgenommen hatte in nem Rückkampf mit Fury ähnlich mutig zu gehen, wie er es gegen AJ tat. Er ist sich seiner Schwächen schon bewusst und hat ein sportlich enorm grosses Ego. Desweg verdient er sich gegen ende seiner karriere bei mir auch ein bisschen seinen Respekt zurück
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
22.300
Punkte
113
Ich habe die Szene gesehen und es war Bullshit. Wird in der Bewegung mit einem Wischer getroffen, und kommt wie jeder der in der Bewegung getroffen wird ein bischen ins Stolpern. Beide sind 2m-Männer mit über 110kg, da ist das Gleichgewicht nicht ganz so töfte wie bei 1,70-60kg-Männern. Aber weil es Fury war, war das ein monströs harter Treffer der Klitschko fast den Kopf abgerissen hat, und ihn 12 Runden lang am Angreifen hinderte. Praktisch stehend KO und kaum in die Pause gekommen. Nicht so wie dieser lasche Joshua der fast überhaupt nicht trifft.

Kann man sich jetzt mal darauf einigen, ob es das super Pendeln und ständige Distanz verkürzen und verlängern von Fury war, oder die monströs harten Treffer die Klitschko jedesmal angeschlagen haben ?
 

hawk

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.244
Punkte
0
Fury hat Klitschko klar ausgeboxt. Haette Joshua auch geschafft, wenn er sich nicht in Runde 5 dank jugendlichen Uebermuts die Overpest geholt haette.
 

Harrison

Nachwuchsspieler
Beiträge
4.176
Punkte
83
Für die Punktrichter, es gibt ungeschriebene Regeln. Wer Herausforder ist muss mehr machen um die Runde zu bekommen.
Passiert nix, liegt die Runde eher beim Weltmeister.
Das meinte der Vorredner damit.

Betrug durch Punktrichter (die nicht so ganz unparteiisch sind) sollte dir sehr bekannt sein wenn du einen gewissen deutschen Boxstall kennst.
Bei Heim Veranstaltungen nicht selten zu sehen!

Dass das vielfach so gemacht wird, ist mir schon klar, ich beschäftige mich schließlich nicht erst seit gestern mit dem Boxen. Aber das hat für mich bei der Wertung der Runden hier eben nichts zu suchen und schon gar nicht muss man sich solchen Quatsch zu eigen machen, im Gegenteil. Aber offensichtlich wirkt die Indoktrination von Kohlrübe, Sauerkraut und Co. hier auch schon. Vor 10 Jahren haben die User hier solche Sachen noch deutlich kritischer gesehen. Der WM hat schon den Vorteil, dass er bei einem Unentschieden am Ende des Kampfes den/die Gürtel behalten darf, da muss man nicht noch alle "engen" Runden dem WM zuschustern.


Die große Mehrheit derjenigen, die hier die Online-Scorings machen, sind aber mMn schon sehr fair und objektiv und lassen solche Kriterien nicht mit ins Scoring einfließen.

Das hoffe ich. Vielleicht täuscht mich mein Gefühl, aber ich habe das Gefühl, dass auch hier vermehrt bei der Rundenwertung Begründungen wie "hat nicht genug gemacht, um dem WM die Runde zu klauen" auftauchen.
 

rude_ras

Bankspieler
Beiträge
1.795
Punkte
113
Ort
Cologne
Da bin ich 100% bei dir. Hab mich in der Vergangenheit auch schon öfters in diese Richtung geäußert, aber bei einigen ist das Heimbonus/Championbonus-Denken schon so sehr verankert, dass da keine Diskussion mehr nützt. Das ist ein Kampf gegen Windmühlen. Die große Mehrheit derjenigen, die hier die Online-Scorings machen, sind aber mMn schon sehr fair und objektiv und lassen solche Kriterien nicht mit ins Scoring einfließen.

Ich Score nie 10:10er runden. Diese absolut ausgeglichenen Runden dem Champion/heimboxer zu geben finde ich realistisch. Ich finde nichts Falsch daran Joshua die ersten 4 runden zu geben...deine ironischen Zeilen in Bezug auf auf das eine Wort finde ich jetzt etwas überdosiert - gerade auf diesen Kampf. Aber ich gehe davon aus, das du bei den unzähligen sauerländischen homecooking issues (oder zB bei dem Kampfrichter der canelo gegen mayweather vorne hatte) ähnlich entrüstet warst.

Die scorings hier waren durch die Bank ok
 

Dirrell

Bankspieler
Beiträge
2.380
Punkte
113
Ich Score nie 10:10er runden. Diese absolut ausgeglichenen Runden dem Champion/heimboxer zu geben finde ich realistisch.

Ich weiß überhaupt gar nicht, was das Wort "realistisch" in diesem Zusammenhang bedeuten soll. Wenn man eine ausgeglichene Runde 10:10 wertet, hat man dann an der Realität vorbeigepunktet? Letztendlich passt du doch einfach dein Scoring an das korrupte System an und lässt Fehlurteile damit in einem viel besseren Licht dastehen, wenn du mit soetwas wie Heimbonus/Championbonus argumentierst. Und ich verstehe einfach nicht, wieso diese Praxis hier im Forum so breit akzeptiert ist. Genau darauf wollte eigentlich auch harrison hinaus.
Es geht überhaupt nicht um den Klitschko-AJ-Kampf. Es geht darum, dass wir als Boxfans uns doch ein eigenes und objektives Urteil über einen Kampf bilden sollten. Es sollte bei einem Scoring nicht darum gehen, am Ende möglichst nah am offiziellen Urteil zu sein, sondern darum, dass man den tatsächlichen Kampfverlauf am Ende möglichst gut eingefangen hat.
 
S

sabatai

Guest
Ich glaube ich habe noch nie eine Runde 10:10 gewertet. Dafür müssen beide Boxer theoretisch exakt gleich gut oder schlecht sein. Das kommt für mein Empfinden quasi nie vor - zumindest nicht wenn man klare Kriterien hat.
 

Savi

Co-Schädling
Beiträge
20.612
Punkte
113
Mal was anderes. Habe den Kampf live bei RTL geguckt. Danach nochmal grösstenteils bei HRT (kroatien auf youtube) und einmal komplet bei skysports boxoffice, da wo Wilder mitkommentiert hat. RTL natürlich mit riesem abstand am schlechtesten! Die englische übertragung war genial.
Eure Meinung?
 

MrTwain

Nachwuchsspieler
Beiträge
771
Punkte
43
Mal was anderes. Habe den Kampf live bei RTL geguckt. Danach nochmal grösstenteils bei HRT (kroatien auf youtube) und einmal komplet bei skysports boxoffice, da wo Wilder mitkommentiert hat. RTL natürlich mit riesem abstand am schlechtesten! Die englische übertragung war genial.
Eure Meinung?
Wo kann man sich die englische Übertragung ansehen?
 

lamont zero

Nachwuchsspieler
Beiträge
414
Punkte
0
Jetzt werden schon harte Treffer von Fury herbeifantasiert die Klitschko angeschlagen haben dass er "taumelte". Weitermachen! Übermorgen war Klitschko fünfmal am Boden, weshalb Fury der klare Sieger über Joshua ist.

Es gab diese Treffer, Klitschko war kurz angeschlagen, der Abzug kam auch.
Auch gab es den vom Ref nicht verwarnten Kopfstoß von Klitschko.
 

lamont zero

Nachwuchsspieler
Beiträge
414
Punkte
0
Mal was anderes. Habe den Kampf live bei RTL geguckt. Danach nochmal grösstenteils bei HRT (kroatien auf youtube) und einmal komplet bei skysports boxoffice, da wo Wilder mitkommentiert hat. RTL natürlich mit riesem abstand am schlechtesten! Die englische übertragung war genial.
Eure Meinung?

Sky war wirklich toll, HBO auch, Showtime hingegen weniger, aber diesmal gefiel mir sogar die RTL-Show. Lewis und Holyfield waren dabei, König ist immer nüchtern-kompetent, es gab mit Ausnahme des Sound-Dimemmas nichts zu kritisieren. Auch ****ert macht das gut.
 

blubber

Nachwuchsspieler
Beiträge
35
Punkte
18
Ich hatte mir den Vorlauf auf dem englischen sky und den Kampf dann bei RTL angeschaut, in erster Linie wegen Bild-Qualität und möglichem Zeitversatz.
Was bei mir im sky-Vorlauf hängen geblieben ist: die hatten einen Beitrag, ich glaube der hieß "talking tactics", da standen ihre Experten Willie Nelson und Tony Bellew im Ring, einer musste AJ sein, der andere Klitschko (den wollte aber keiner machen...), und dann haben sie geschildert und auch gleich demonstriert, wie sie als AJ bzw. Klitsche agieren bzw. was sie verhindern müssen. Das fand ich echt aufschlussreich.

Und auch wenn das 'ne Außenseitermeinung ist: wahnsinnig hochklassig fand ich den Kampf ehrlich gesagt nicht. Der war ohne jede Frage mega spektakulär auf Grund der Niederschläge und der anschließenden Comebacks. Aber es gab doch auch etliche Runden in denen kaum etwas passiert ist. Wenn ich da an Kovalev vs Ward denke, der hat mich von der Qualität her mehr gefesselt, einfach weil viel weniger Leerlauf drin war.
 

Tafelspitz

Bankspieler
Beiträge
1.914
Punkte
113
Jep, also ich konnte mir den Kampf auch kein zweites mal komplett angucken.

Die ersten 4 Runden fand ich beim 1. Mal schauen arschlangweilig und im Replay braucht man sicht eigentlich auch nur Runde 5,6 und 11 nochmal anschauen. Die Runden 7-10 lebten dann einfach von der Spannung, dass da einer wieder nen Volltreffer landet, aber passiert ist dort nicht viel.

Wenn man den Kampf meinetwegen mit Lewis - Vitali vergleichen will, klafft der Joshua/Wladimir-Kampf doch arg ab.

Dennoch natürlich ein Highlight im heutigen Schwergewicht
 

boxguru

Nachwuchsspieler
Beiträge
853
Punkte
0
Klar, schöner und ansehlicher auf jeden Fall. Mit diesem Stil hätte er das Ami-Land erobrern können, denn die lieben KO-Maschinen und keine Langeweiler.
Seine Defenisve war unter Sdunek allerdings weniger gut. Daher war für seine eigene Gesundheit Steward das Beste was ihm passieren konnte.



Findest Du?
Ich würd schon sagen dass man die Sdunek´sche Schule genau so erkennen kann wie die Wegner´sche.
Vergleich mal wie Wladi und Darek 1998-2003 boxten, da gab s mMn schon Parallelen. Beide nach vorne marschieren und über Jab dominieren...nur hatte Darek bessere Nehmerfähigkeiten, oder sagen wir Treffer ließen ihn nicht nervös werden, und daher passte mMn die Stunek-Schule besser zu ihm.

Ich find Darek war warscheinlich der Beste unter allen Sdunek-Boxer, also in dem Sinn dass Sduneks Schule bei ihm das meiste brachte.

Es ist richtig dass hier angemerkt wurde, dass Sdunek bezüglich Taktik kein Ringfuchs war. Auch war er damals bei Sanders total überfordert mit der Situation und ähnlich vor den Kopf geschlagen wie Wladimir Klitschko. Sdunek war sicherlich auch kein Mann des Plan Bs (was Wegner aber auch nicht ist).

Der Tiger hat schon enormst viel gefressen. Die ersten Runden war das schon oft richtig heftig ...

Der große Unterschied zwischen Sudnek und Wegner ist dass dass Wegner der Aparatschik und Meister ist während Sdunek wohl der große Kumpel Typ war. Das hat ihn mir persönlich sehr symphatisch gemacht und für manche Boxer war das der besser Typus Trainer als ein Wegner.. für andere eben nicht. Entsprechend hat er die Boxer ehr an der langen Leine gehabt und sie machen lassen so dass auch der jewielige dem Boxer inhärenet Stil zum Tragen kam wohin bei Wegner doch jeder gleich boxt.

Sdunek als nationales Phänomen zu bezeichnen wird ihm nicht gerecht. Mit Gomez, Vitali und dem Tiger hat er schon Leute von Weltformat erfolgreich betreut. Erdei kann man vielleicht acuh dazu zählen ... auf jeden all scheinen alle seine Athleten ein sehr gutes Verhältnis zu ihm gehabt zu haben. Ich habe ihn äußerst symphathisch gefunden mit Sachverstand, Bescheidenheit und Humor ... der ANti Wegner :)
 

desl

Moderator Boxen & Motorsport
Teammitglied
Beiträge
23.456
Punkte
113
Die IBF gestattet Joshua ein Rematch gegen Klitschko zu bestreiten ... die WBA und die IBO hätten höchstwahrscheinlich auch keine Einwände.
Allerdings müsste Joshua bis zum 2. Dezember gegen Klitschko antreten und derzeit ist ja noch unklar, ob Klitschko daran Interesse hätte, oder ob er es lieber sein lässt.

Fraglich was Pulev und Sauerland davon halten ... vielleicht lassen die sich die Wartezeit entsprechend vergüten.
Die IBF hätte nun auch genug Zeit um einen anständigen Ausscheidungskampf um die Position 1 auszurufen ... z.B. zwischen Pulev und Takam. Aber solange der Rückkampf zwischen Joshua und Klitschko nicht steht macht das auch nur begrenzt Sinn ... die Ausnahme für Joshua gilt ja nur für Klitschko. Hört Klitschko auf, dann muss Joashua als nächstes gegen Pulev ran.

http://www.boxingscene.com/joshua-granted-ibf-exception-rematch-klitschko-by-dec-2--117292
 

Goal04

Bankspieler
Beiträge
6.205
Punkte
113
Wenn die IBF die Ausnahme "einfach so" gewährt, haben Sauerland und Pulev erst mal "Pech gehabt" würde ich sagen. Müssen sie halt noch ein wenig darauf warten. Es hieß ja immer bis Mitte Juni muss sich Wlad entscheiden. Diese Woche findet das Treffen von Hearn mit Boente statt. Sehr viel deutet derzeit hin, dass es zum rematch kommen wird. Der späteste Termin 2. Dezember sollte auch keinerlei Problem darstellen. Es sind ja noch nahezu 6 Monate bis dahin... Hearn hat in einem Interview die Tage auch schon gesagt, dass der nächste Kampf Joshuas November oder Dezember sein wird und dass es entweder Klitschko oder Pulev sein wird.
 

Drago

Bankspieler
Beiträge
9.986
Punkte
113
Ort
Heinz Becker Land
Daran sieht man auch wieder wie wichtiger der Promoter ist. Ein Eddie Hearn hat da doch ganz andere Möglichkeiten als Mick Hennessy. Froch war ja auch zuerst bei letzterem und keine Sau kannte ihn, erst nach einem Wechsel kam er groß raus.
 
G

Gelöschtes Mitglied 8476

Guest
kann die wba für pulev und sauerland nicht irgendnen neuen netten wm titel kreieren? zeit wärs!
 

DerPrinz_von_H

Nachwuchsspieler
Beiträge
693
Punkte
0
Ganz miese Tour der IBF. Bei Fury hamse noch einen auf konsquent gemacht und ihm seinen Titel ratzfatz gestripped als er seinen Vertrag erfuellen und gg Klitsche den Rueckkampf machen wollte. Pulev wartet schon seit zwei Jahren auf seinen shot. Der wird ja nun auch nicht juenger. Schade, dachte eigentlich dass zumindest die IBF etwas serioeser ist.
 
Oben