O-Scoring: Tony Yoka vs. Carlos Takam (inkl. Undercard) | Canal+


Tyson2fastFury

Bankspieler
Beiträge
4.197
Punkte
113
überrascht mich, dass niemand auf takam gesetzt hat. für mich war das ein 50/50-ding vor dem kampf. nur ich dachte, dass takam hinten raus wieder einbricht :D. glückwunsch zum sieg, hat er sich verdient. aber: auch respekt an yoka. der wurde zweimal mehr oder weniger über einige runden verhauen, aber der steht seinen mann.
 

HamburgBuam

Adalaide Byrd
Beiträge
46.184
Punkte
113
Ort
Lüneburg
Yokas Olympiasieg war nicht ganz sauber. Da waren zweifelhafte Urteile im Spiel und er startete seine Profikarriere gewissermaßen als etwas besserer Blender. Überzeugen konnte er mich nie und die letzten beiden Kämpfe zeigen dann auch, dass er wohl eher der nächste Audley Harrisson/Odlanier Solis wird, als der nächste Joshua. Gold ist halt nicht immer Gold.
 

Deontay

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
45.529
Punkte
113
überrascht mich, dass niemand auf takam gesetzt hat. für mich war das ein 50/50-ding vor dem kampf. nur ich dachte, dass takam hinten raus wieder einbricht :D. glückwunsch zum sieg, hat er sich verdient. aber: auch respekt an yoka. der wurde zweimal mehr oder weniger über einige runden verhauen, aber der steht seinen mann.

Ich fand den Kampf auch sehr eng und interessant. Yoka kommt aus einem harten beating, Takam gibt immer alles. Nationales Duell Nr. 1 gegen 2. Da habe ich auch @Sakaro nicht verstanden, der nichts für den Fight übrig hatte.
 

HamburgBuam

Adalaide Byrd
Beiträge
46.184
Punkte
113
Ort
Lüneburg
überrascht mich, dass niemand auf takam gesetzt hat.

Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass Takam das Urteil bekommt. Nicht nach dem deutlichen Bakole Kampf, der auf den Scorecars mit einem mal sehr eng war. Deshalb habe ich den Sicherheitstipp auf den Heimboxer gemacht.
 

kk17

Bankspieler
Beiträge
11.215
Punkte
113
Ort
Hamburg
Ich fand den Kampf auch sehr eng und interessant. Yoka kommt aus einem harten beating, Takam gibt immer alles. Nationales Duell Nr. 1 gegen 2. Da habe ich auch @Sakaro nicht verstanden, der nichts für den Fight übrig hatte.
Es war halt ein Kampf um die HW Nr. 1 in Frankreich .... viel mehr dann auch nicht
 

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
41.604
Punkte
113
Glaube, das Hauptübel yokas war sein kopf. Er wirkte auf mich nicht frei.

Yoka hat es nicht gebracht, mit dem richtigen mindset anzutreten.

Takam wollte gewinnen und hat auch so geboxt. Yoka wirkt irgendwie geknickt.
 

El Demoledor

Bankspieler
Beiträge
3.861
Punkte
113
Ort
Duisburg
Yokas Olympiasieg war nicht ganz sauber. Da waren zweifelhafte Urteile im Spiel und er startete seine Profikarriere gewissermaßen als etwas besserer Blender. Überzeugen konnte er mich nie und die letzten beiden Kämpfe zeigen dann auch, dass er wohl eher der nächste Audley Harrisson/Odlanier Solis wird, als der nächste Joshua. Gold ist halt nicht immer Gold.
Wenn Yoka´s Olympiasieg nicht ganz sauber war, muss man für den von AJ wohl den Begriff "Heimvorteil" damals in London neu definieren und dimensionieren.
Yoka´s Problem ist imho sein mangelndes Selbstvertrauen. Hatte vor Jahren mal einen Artikel gelesen, wo er mehrmals hinschmeißen wollte aus Versagensängsten. Der hat auch als Amateur schwere Zeiten gehabt, und ich denke, dass die Niederlage gegen Bakole ihm mental arg zugesetzt hat. Dann ist Takam als vielleicht alternder aber immer sehr motivierter Mann ein echter Prüfstein.
Yoka sollte das hier eigentlich boxerisch im Griff haben, aber der Druck von Takam ließ ihn halt offensiv wenig stattfinden.
Einen Turnaround sehe ich im Profibereich nicht mehr; nicht jedem ist ein WM-Titel oder große Karriere gegeben.
 

Tyson2fastFury

Bankspieler
Beiträge
4.197
Punkte
113
Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass Takam das Urteil bekommt. Nicht nach dem deutlichen Bakole Kampf, der auf den Scorecars mit einem mal sehr eng war. Deshalb habe ich den Sicherheitstipp auf den Heimboxer gemacht.
kann ich verstehen, ich war ja selbst auch nicht besser :D. ich hätte gedacht takam gewinnt die ersten 4,5 runden und bricht dann ein. er ist ja schliesslich schon 42. saubere leistung 👍🏻.
 

Prinz_von_H

Nachwuchsspieler
Beiträge
398
Punkte
93
Yoka als Blender und Hochstapler zu beschreiben wird ihm wie ich finde nicht gerecht. Er hatte im Profibereich einen flotten Aufbau gegen gute Gegenerschaft. Gegen diesen Belgier und gegen den Peter Milas fand ich ihn auch durchaus vielversprechend. Gegen Bakole wurde er am Anfang überrascht und war zweimal unten, hat sich dann aber im späteren Verlauf gefangen und sich gut zurückgekämpft, so dass es am Ende auf den Punktzetteln noch knapp wurde. Ein einseitiges beating war das meiner Erinnerung nach nicht. Seine Niederlage heute gegen Takam war desaströser. Wenn er denn mental nicht der stabilste ist, muss man fragen: War es wirklich klug, ihn nach seiner ersten Niederlage gleich gegen einen so harten Knochen wie Takam boxen zu lassen?
 

TheYank

Bankspieler
Beiträge
1.884
Punkte
113
Also wem wenn nicht Takam gönnt man mal nen richtig guten Sieg ?

Seit Jahren kämpft er Topcontender und es fehlten dabei nur ein paar ,,Zentimeter,,.

Jetzt mal reichte es. Seit dem Kampf gegen Joyce kämpft Takam übrigens mit 118 KG statt 112-113. Hat seiner Kondi gut getan
 
Zuletzt bearbeitet:
T

thebody

Guest
Wie schon manch user geschrieben hat , yoka hat ein gewaltiges Kopfproblem.
Erinnert mich ein bisschen an dimi den Drago Verschnitt der immer kuschte wenn es gegenwehr gab.

Ich glaube nicht mehr das Yoka zurückkommen kann
 

JabAndGrab

Bankspieler
Beiträge
3.168
Punkte
113
Erinnert mich ein bisschen an dimi den Drago Verschnitt der immer kuschte wenn es gegenwehr gab.

Der hatte zum Schluss aber schon bei Miljan Rovcanin die Bremsspur in der Buxe. So schlimm ist es bei Herrn Yoka zum Glück noch nicht. Weltmeister wird dieser vermutlich aber trotzdem nicht mehr.
 

Sakaro

Bankspieler
Beiträge
8.028
Punkte
113
Ich bin ja hier angesprochen worden. Nach Sichtung des Kampfes finde ich meine Einschätzung immer noch nicht so falsch.
Takam ist alt, hatte Kinnschwäche bewiesen und keinen Punch, das hieß für mich, weder Chancen auf den Punktzetteln noch auf einen KO, was man am Ende ja auch ein bisschen gesehen hat. Das war wie gemacht für Yoka, aber dieser hat komplett versagt. Für mich ein Mega-Upset.
Ich hatte den Kampf sogar 90 - 100 für Takam. Takam hat in jeder Runde das Tempo diktiert und auch die besseren Treffer mit Wirkung. Yoka war zwar nicht klassisch angeklingelt, aber Takam hat so gut getroffen, dass Yokas System komplett auseinandergefallen ist.

Wir hatten ja schon letzte Woche über Robberys diskutiert. Hier fand ich es wirklich eklatant. Man hat den Kampf Takam zwar per MD gegeben, aber selbst das war schon eine riesige Robbery. Ich verstehe, dass man Kämpfe unterschiedlich sehen kann: Aggression und Druck vs. klare Treffer und Defensive oder ähnlicher Stil und Trefferanzahl, aber das war dieses Mal nicht der Fall. Alle Kriterien waren den ganzen Kampf über bei Takam. Dass der Ringrichter ihn dann bedroht hat, für einen imaginären Kopfstoß einen Punkt abzuziehen und die Punktrichter die Runden überwiegend nach Skript gewertet haben, hat mir den Kampf schon ein bisschen kaputt gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben