PDC Darts Weltmeisterschaft 2019


John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
36.468
Punkte
113
Standort
Ruhrpott


(Vor-)Weihnachtszeit = Dartszeit, denn mit der Weltmeisterschaft steht im Dezember das wichtigste Turnier in den Startlöchern. :) Genauergesagt geht es am 13. Dezember los und das Turnier endet traditionell im Januar. Daher auch WM 2019 und nicht etwa 2018, wie man meinen könnte. ;)

Man weiß zwar noch nicht, ob die PDC WM 2019 qualitativ herausragend wird, aber die größte aller Zeiten wird es auf jeden Fall, da das Teilnehmerfeld mit 96 Startern nochmal kräfig erhöht wurde. Hintergrund hierfür ist, dass die PDC Darts globaler aufstellen will und es durch das größere Teilnehmerfeld mehr Möglichkeiten für Spieler aus Ländern gibt, die nicht zum Kernbereich der Dartsnationen gehören. Zudem wird es gleich zwei Damen ermöglicht, an der Weltmeisterschaft teilzunehmen. Lisa Ashton und Anastasia Dobromyslova konnten sich bei den beiden Qualiturnieren durchsetzen und werden im Alexandra Palace (besser bekannt als Ally Pally) an den Start gehen.

Durch die höhere Teilnehmeranzahl ergeben sich auch Änderungen im Modus. So greifen die gesetzten Spieler (Top 32 der Order of Merit) erst in der 2. Runde ins Turniergeschehen ein und treffen dort auf die Sieger aus den 32 Erstrundenduellen zwischen den internationalen Qualifikanten und den Teilnehmern, die sich über Pro Tour Order of Merit für die Turnier qualifizieren werden. Insgesamt wird es bei der WM 2019 deutlich mehr Darts zu sehen geben, da es im Vergleich zum Vorjahr sechs zusätzliche Sessions geben wird.

Ein Novum ist, dass sich gleich vier Deutsche Spieler für die WM qualifizieren konnten. Besonders erfreulich ist hier, dass Max Hopp sogar als gesetzter Spieler an den Start gehen wird. Martin Schindler, Robert Majanovic und Gabriel Clemens müssen dagegen direkt in Runde 1 ran, haben aber allein durch den Start 7.500 Pfund Preisgeld sicher. Sollten sie ihre Erstrundenbegegnungen gewinnen, streichen sie das Doppelte ein.

Ein weiteres Novum stellt die Abwesenheit von Phil Taylor dar. Gut, er wird sicherlich fürs englische Fernsehen was machen und vor Ort sein, aber den professionellen Dartsspieler Phil Taylor wird es nicht geben. The Power hat nach der WM 2018 seine Karriere beendet und hätte um ein Haar den perfekten Karriereabschluss mit dem Titel geschafft. Aber dagegen hatte Rob Cross etwas. Im Finale ließ Voltage Taylor keine Chance und krönte seine unfassbare Saison durch einen 7:2 Sieg über den Rekordchampion.

Eine weitere Enttäuschung musste dagegen Michael van Gerwen hinnehmen. Der Dominator der letzten Jahre verlor das Halbfinale gegen den späteren Weltmeister bitter nach Sudden Death und darf sich auch weiterhin "nur" zweifacher Weltmeister nennen. In diesem Jahr zeigte er immer wieder ungewohnte Schwächen und konnte vergleichsweise wenige große Turniersiege einfahren. Vielleicht hilft ihm aber genau dieser Umstand, denn diesmal wird er nicht als absoluter Topfavorit ins Turnier gehen.

Weiter oben habe ich das Preisgeld schon kurz angerissen. Mit einer Gesamtsumme von 2,5 Millionen Pfund ist dieses nochmal kräftig angewachsen. Allein 500.000 Pfund wird der kommende Weltmeister einstreichen, während sich der Finalist immerhin noch über 200.000 freuen darf. Im Vergleich dazu: bei der ersten Ausgabe 1994 betrug das Gesamtpreisgeld 64.000 Pfund und der Sieger bekam 16.000 Pfund. Also etwa das, was heute die gesetzten Spieler schon sicher haben.

Die Auslosung hat folgende Erst- und Zweitrundenbegegnungen ergeben:

1. Runde

Alan Tabern - Raymond Smith
Danny Noppert - Royden Lam
Simon Stevenson - Ted Evetts
Matthew Edgar - Darius Labanauskas
Ryan Joyce - Anastasia Dobromyslova
Steve Lennon - James Bailey
Krzysztof Ratajski - Seigo Asada
Keegan Brown - Karel Sedláček

Ross Smith - Paul Lim
Martin Schindler - Cody Harris
Josh Payne - Jeff Smith
Robert Thornton - Daniel Larsson
Paul Nicholson - Kevin Burness
Michael Barnard - José de Sousa
Vincent van der Voort - Lourence Ilagan
Chris Dobey - Boris Koltsov

Jeffrey de Zwaan - Nitin Kumar
Ricky Evans - Rowby-John Rodriguez
Dimitri van den Bergh - Chuck Puleo
Luke Humphries - Adam Hunt
Ryan Searle - Stephen Burton
William O'Connor - Yordi Meeuwisse
Ron Meulenkamp - Diogo Portela
Gabriel Clemens - Aden Kirk

Nathan Aspinall - Geert Nentjes
Jeffrey de Graaf - Noel Malicdem
Wayne Jones - Devon Petersen
Richard North - Robert Marijanovic
Toni Alcinas - Craig Ross
Mickey Mansell - Jim Long
Brendan Dolan - Yuanjun Liu
Jan Dekker - Lisa Ashton

2. Runde

Michael van Gerwen (1) - Alan Tabern/Raymond Smith
Max Hopp (32) - Danny Noppert/Royden Lam
Adrian Lewis (16) - Simon Stevenson/Ted Evetts
Raymond van Barneveld (17) - Matthew Edgar/Darius Labanauskas
Simon Whitlock (8) - Ryan Joyce/Anastasia Dobromyslova
Alan Norris (25) - Steve Lennon/James Bailey
James Wade (9) - Krzysztof Ratajski/Seigo Asada
Jelle Klaasen (24) - Keegan Brown/Karel Sedláček

Daryl Gurney (5) - Ross Smith/Paul Lim
Jamie Lewis (28) - Martin Schindler/Cody Harris
Dave Chisnall (12) - Josh Payne/Jeff Smith
Kim Huybrechts (21) - Robert Thornton/Daniel Larsson
Gary Anderson (4) - Paul Nicholson/Kevin Burness
Jermaine Wattimena (29) - Michael Barnard/José de Sousa
Darren Webster (13) - Vincent van der Voort/Lourence Ilagan
Steve Beaton (20) - Chris Dobey/Boris Koltsov

Rob Cross (2) - Jeffrey de Zwaan/Nitin Kumar
Cristo Reyes (31) - Ricky Evans/Rowby-John Rodriguez
Jonny Clayton (15) - Dimitri van den Bergh/Chuck Puleo
Stephen Bunting (18) - Luke Humphries/Adam Hunt
Mensur Suljovic (7) - Ryan Searle/Stephen Burton
James Wilson (26) - William O'Connor/Yordi Meeuwisse
Michael Smith (10) - Ron Meulenkamp/Diogo Portela
John Henderson (23) - Gabriel Clemens/Aden Kirk

Gerwyn Price (6) - Nathan Aspinall/Geert Nentjes
Kyle Anderson (27) - Jeffrey de Graaf/Noel Malicdem
Ian White (11) - Wayne Jones/Devon Petersen
Steve West (22) - Richard North/Robert Marijanovic
Peter Wright (3) - Toni Alcinas/Craig Ross
Benito van de Pas (30) - Mickey Mansell/Jim Long
Joe Cullen (14) - Brendan Dolan/Yuanjun Liu
Mervyn King (19) - Jan Dekker/Lisa Ashton

Noch was? Ach ja...übertragen wird das Turnier sowohl von Sport1 als auch von DAZN.

Game On! :cool4:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hardstyle21

Bankspieler
Beiträge
6.553
Punkte
113
Standort
Berlin
Matches 1 Runde:

Noppert - Lam
Stevenson - Evetts
Edgar - Labanauskas
Joyce - Dobromyslova
Lennon - Bailey
Ratajski - Asada
Brown - Sedlacek
Smith - Lim
Schindler - Harris
Payne - Smith
Thornton - Larsson
Nicholson - Burness
Barnard - De Sousa
Van der Voort - Ilagan
Dobey - Koltsov
De Zwaan - Kumar
Evans - Rowby-John Rodriguez
Van den Bergh - Puleo
Humphries - Hunt
Searle - Burton
O'Connor - Meeuwiise
Meulenkamp - Portela
Clemens - Kirk
Aspinall - Nentjes
De Graaf - Malicdem
Jones - Petersen
North - Marijanovic
Alcinas - Ross
Mansell - Long
Dolan - Liu
Dekker - Ashton
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
36.468
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Auslosung ist durch. Mögliche Zweitrundenbegegnungen, die es in sich haben:

Wade-Ratajski
Cross-De Zwaan
Clayton-Dimitri

Hopp trifft auf den Sieger aus Noppert/Lam. Unter normalen Umständen sollte also Noppert der Gegner werden. Das ist eine ziemlich harte Nuss.

Schindler würde auf Jamie Lewis treffen. Marijanovic auf Steve West und Clemens Gabriel auf John Henderson. Hätte schlimmer kommen können, aber erstmal den ersten Schritt gehen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

lastsamurai

Bankspieler
Beiträge
4.438
Punkte
113
Seit wann unterschätzen wir denn Royden Lam? Keine Ahnung, wie du mit dieser Ignoranz das Tippspiel gewinnen willst! :D

Da hat der Titelverteidiger aber eine ganz schöne Nuss zu knacken in Runde 2! :eek:
Ich wäre nicht überrascht, wenn Cross in Runde 3 nicht mehr im Turnier ist.

Gary Anderson gegen Paul Nicholson ist auch ein nettes (vermutliches) Duell in Runde 2. Auch wenn der Schotte in seiner aktuellen Form Nicholson nicht fürchten muss.

In Runde 3 wäre dann u.a. Lewis gegen Barney möglich, das würde ich zu gern sehen - da kann man den 9er quasi einloggen. :popcorn:
 

Eichelkäsebrot

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.123
Punkte
0
Vermutlich Horrorbegegnungen für Wade und Hopp zum Auftakt. Ratajski und Noppert in der aktuellen Form möchte wohl niemand als Gegner haben.
 

Ἀριστοτέλης

Nachwuchsspieler
Beiträge
530
Punkte
0
Hopps Weg zur WM wird steinig: Noppert, van Gerwen, A.Lewis/Barneveld, Wade, Anderson, Wright

Insgesamt ist der obere Pfad besser besetzt als der untere. Würde mich sehr überraschen, wenn nicht entweder vanGerwen oder Anderson sich durchsetzen und ins Finale kommen würden.

Im unteren Pfad ist dagegen alles offen. Zwischen Wright, Cross, Suljovic, Price, Smith und White gibts jetzt keine so großen Qualitätsunterschiede. Auch könnte es dort eher eine große Überraschung geben (van den Bergh? deZwaan?). Im oberen Pfad muss man halt früher oder später an Anderson UND van Gerwen vorbei, das traue ich keinem zu.
 

Mav007

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.554
Punkte
83
Wie ist das eigentlich mit den Frauen?

Es hieß immer, es gab jetzt zum ersten Mal offiziell Plätze für Frauen. Lisa Ashton war aber schon mal dabei, oder? An einen Matchsieg einer Frau bei der WM kann ich mich spontan nicht erinnern...
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
36.468
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Wie ist das eigentlich mit den Frauen?

Es hieß immer, es gab jetzt zum ersten Mal offiziell Plätze für Frauen. Lisa Ashton war aber schon mal dabei, oder? An einen Matchsieg einer Frau bei der WM kann ich mich spontan nicht erinnern...
Lisa Ashton war noch nie bei der PDC WM dabei.

Anastasia Dobromyslova hat 2009 in der Vorrunde der WM gespielt, konnte sich dort aber nicht gegen Remco van Eijden durchsetzen - Endergebnis: 3-5. Nehme an, dass das deshalb nicht als "richtige Teilnahme" angesehen wird. Außerdem hat sie damals nur davon profitiert, dass sie eine Wildcard bekommen hat, weil ein indischer Qualifikant seine Teilnahme abgesagt hat.

Die erste Frau, die an einer PDC WM teilgenommen hat, war Gayl King aus Kanada. Sie profitierte 2001 aber ebenfalls von einer WC. 2019 ist also das erste Mal, dass Frauen über die Quali die Chance zur Teilnahme bekommen und nicht durch Gutdünken der PDC eine Wildcard zugeteilt bekommen. Hat also schon einen anderen Wert.
 

lastsamurai

Bankspieler
Beiträge
4.438
Punkte
113
Gerade mal die Wetten auf den Gesamtsieger der WM gecheckt und für mich sind schon einige Überraschungen dabei:
Wright mit der drittbesten Quote auf den WM-Sieg. Wird meiner Meinung nach seiner aktuellen Form nicht gerecht.
Suljovic mit ner besseren Quote als Wade und Gurney - auch das finde ich schwer nachvollziehbar.
Chizzy mit ner Quote von 80:1 und damit schlechter als Barney (!!!), Lewis und van den Bergh.

Apropos van den Bergh: hab mal kleine Beträge auf Dimi (60:1) und de Zwaan (80:1) als Sieger gesetzt. Ich hab das Gefühl, dieses Jahr wird es einige Überraschungen im Feld geben, warum soll nicht einer der beiden ins Finale kommen. Und dann ist alles möglich.
 

PsychoGamer

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.518
Punkte
0
Standort
Irgendwo in Deutschland
Anderson, Van Gerwen, Rob Cross. Mindestens zwei muss man aus dem Turnier werfen, um Weltmeister zu werden (falls die nicht vorher verlieren)

Wer soll das schaffen? Am ehesten noch Peter Wright, der im Halbfinale gegen Rob Cross gewinnen müsste und im Finale gegen den Sieger aus Anderson/Gerwen. Aber das ist seeeehr fraglich, vorallem in dieser Verfassung. Rob Cross ist ebenfalls nicht auf der Höhe, und an einen Underdog wie z.B. Price glaube ich nicht. Das wird sicherlich zwischen Anderson und MVG entschieden.
 
Oben