Premier League 2020/21


Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
41.763
Punkte
113
Standort
Austria
Bereits am kommenden Samstag, dem 12. September 2020, startet die englische Premier League in die neue Spielzeit. Nach einem äußerst turbulenten Halbjahr, das auch in der englischen Topliga von Spielpause, Geisterspielen und einem komprimierten Spielplan geprägt war, hat man sich zum Ziel gesetzt, die Saison 20/21 mit erneuten Geisterspielen und einem noch komprimierteren Spielplan rechtzeitig bis zum Start der verschobenen Europameisterschaft über die Bühne zu bringen. Ein ambitionierter Plan, dem auch die erst kürzlich eingeführte Quasi-Winterpause zum Opfer fallen wird ... doch immerhin hat man in puncto FA Cup- und Ligacup-Partien den Kalender ein kleines bisschen entschlackt (keine Wiederholungsspiele im FA Cup, kein zweites Halbfinale im Ligacup). Die Regel mit den 5 Auswechslung pro Partie sowie die Trinkpausen wurden auf Wunsch der Vereine wieder abgeschafft.

Aufgrund der Situation kann ich in dieses Jahr das Liga-Preview leider nicht in gewohntem Umfang bereitstellen - dafür fehlt mir einerseits die Zeit, und andererseits sind die Situationen bei den einzelnen Vereinen durch das verlängerte Transferfenster zu diesem Zeitpunkt kaum zu bewerten. Ich schreibe aber trotzdem ein paar kurze Zeilen zu den Vereinen, die entsprechenden Fans verschiedener Vereine sind natürlich herzlich willkommen, hier was Ausführliches rauszuhauen - würde mich freuen :)

Auf regen Austausch und eine hoffentlich möglichst reibungslose Saison :)

---------------------------------------------------------------

FC LIVERPOOL

Beim amtierenden Meister setzt man weiter auf Kontinuität, große Transfers sind nicht in Sicht. Der einzige Neuzugang ist bisher Linksverteidiger Konstantinos Tsimikas, der den Backup für Andrew Robertson geben soll, in der Vorbereitung nun allerdings mit einer Covid-Erkrankung zu kämpfen hat. Abgegeben hat man unterdessen Dejan Lovren (Zenit) und Adam Lallana (Brighton). In der Gerüchteküche wird vor allem der Name Thiago Alcantara gehandelt, doch dieses Thema zieht sich nun schon eine ganze Weile. Auch in der Innenverteidigung könnte sich nach dem Lovren-Abgang noch was tun. In puncto Abgängen wurde Gio Wijnaldum zuletzt mit Barcelona in Verbindung gebracht, ansonsten bemüht man sich wohl, für zurückgekehrten Leihspieler Harry Wilson, Ben Woodburn und Marko Grujic noch was zu finden.

Ob die Mannschaft von Jürgen Klopp ihre fantastische Vorsaison wiederholen kann, wird man dann sehen. Stand heute muss man sie neben Man City natürlich auch dieses Jahr als DEN Titelkandidaten schlechthin sehen, alles andere wäre nach zwei so starken Saisonen mehr als überraschend.

MANCHESTER CITY

Der Sommer im Etihad begann mit einem Sieg vor dem CAS, wodurch man auch in der kommenden Saison an der CL teilnehmen darf und dort erneut versuchen wird, den heiligen Gral nach Manchester zu bringen. Dieses Unterfangen wird Pep Guardiola ohne Lionel Messi in Angriff nehmen müssen, dessen erhoffter Wechsel sich nun zerschlagen hat. Dafür hat man die Mannschaft bereits mit Nathan Ake (Bournemouth) und Ferran Torres (Valencia) verstärkt, weitere Neuzugänge dürften folgen. Besonders heiß ist dabei weiter die Aktie von Kalidou Koulibaly (Napoli). Zwei namhafte Abgänge gab es aber auch: Leroy Sane wechselte zum FC Bayern, und David Silva (dem sie nun eine Statue vorm Etihad bauen ^^) verabschiedete sich nach einem Jahrzehnt wieder gen Heimat (Sociedad).

City war letzte Saison ein ganzes Stück von Liverpool entfernt, doch mit neuem Elan und neuem Geld nach der CAS-Entscheidung wird man alles dafür tun, um sich die Krone zurückzuholen. Gerade in einem engen Terminplan wird Citys Kadertiefe eine echte Waffe sein, wenn es um den Meistertitel geht.

MANCHESTER UNITED

Mit einem tollen Frühjahr hat sich der Rekordmeister noch bis auf Platz 3 nach vorne gearbeitet. Die Lücke auf die Top 2 ist weiterhin eklatant, aber man glaubt, ein Grundgerüst zu haben, auf dem man aufbauen kann. Neu stößt nun Donny van de Beek (Ajax) dazu, der United im Mittelfeld neue Möglichkeiten zum Rotieren gibt und Spieler wie Bruno Fernandes etwas entlasten kann. Der Traum von Jadon Sancho (Dortmund) hat sich leider nicht erfüllt, und weitere Neuzugänge lassen bisher auch auf sich warten. Viel wird davon abhängen, ob man die Finanzen durch Verkäufe etwas aufbessern kann - bisher hat man aber lediglich Alexis Sanchez (Inter) fix von der Gehaltsliste bekommen. Nachholbedarf im Kader hätte man unter anderem auf dem rechten Flügel und in der Innenverteidigung.

Auch wenn die Formkurve unter Ole Gunnar Solskjaer zuletzt nach oben gezeigt hat, wird man in der kommenden Saison keine Bäume ausreißen können. Ein erneuter Kampf um die Top 4 erscheint jedenfalls deutlich realistischer, als dass man die beiden Topteams wirklich gefährden könnte.

FC CHELSEA

Nach der letztjährigen Transfersperre und der geschafften CL-Quali greift man bei Chelsea in diesem Sommer tief in die Tasche, um Frank Lampard ein schlagkräftiges Team zur Verfügung zu stellen. Hakim Ziyech (Ajax), Kai Havertz (Leverkusen) und Timo Werner (Leipzig) sorgen für eine ganz neue Dimension im Angriff, während Thiago Silva (PSG) und Ben Chilwell (Leicester) die Abwehr stabilisieren sollen. Ebenfalls neu ist Malang Sarr (Nizza), der aber vorerst verliehen werden soll ... und dann ist Chelsea noch auf der Suche nach einem neuen Torhüter (Edouard Mendy von Rennes soll ein Kandidat sein). Auf der anderen Seite hat man mit den Verkäufen von Alvaro Morata und Mario Pasalic viel Geld eingenommen, die Altstars Pedro und Willian haben den Verein ablösefrei verlassen.

Auf dem Papier sieht die Mannschaft von Chelsea jetzt schon sehr stark aus, aber es ist bei so vielen Neuzugängen immer fraglich, wie schnell sich ein Team dann einspielen kann. Wenn das frühzeitig gelingt und man die Abwehr verstärkt, wird man mit Chelsea auf jeden Fall rechnen müssen.

LEICESTER CITY

Die Mannschaft von Brendan Rodgers sah lange wie ein CL-Fixteilnehmer aus, ehe es im Frühjahr (auch durch Verletzungen bedingt) zu einem epischen Kollaps kam und man noch auf die EL-Plätze zurückrutschte. Nüchtern betrachtet ist Platz 5 aber natürlich dennoch ein großer Erfolg, auf dem man aufbauen kann. Verstärken konnte man die Mannschaft bisher nur mit Außenverteidiger Timothy Castagne (Atalanta), weitere Neuzugänge dürften noch folgen. Gerade der Abgang von Ben Chilwell (Chelsea) auf der linken Seite sollte noch kompensiert werden, unter anderem soll Nicolas Tagliafico von Ajax ein Thema sein.

Unter normalen Umständen fehlen den Foxes die Mittel, um langfristig mit den Topteams mithalten zu können. Ein Top 8-Team ist man in jedem Fall, alles weitere ist Bonus.

TOTTENHAM HOTSPUR

Vor der letzten Saison galten die Spurs nach dem Erreichen des CL-Finales ohne Frage als drittbestes Team der Liga ... nach einer echten Seuchensaison muss man wieder kleinere Brötchen backen. Unter Pochettino-Nachfolger Jose Mourinho schaffte man am Ende immerhin noch den Sprung in die EL, große Sprünge sind aber auch auf dem Transfermarkt nicht möglich. Immerhin: mit Matt Doherty (Wolves) kommt ein neuer starker Rechtsverteidiger, im Mittelfeld verstärkt man sich mit Pierre-Emil Höjbjerg (Southampton). Den Verein verlassen hat Urgestein Jan Vertonghen (Benfica) ebenso wie Kyle Walker-Peters (Southampton).

Schwer einzuschätzen, wie es den Spurs gehen wird. Unter Mourinho ist in beiden Richtungen alles möglich, ich traue ihnen den Kampf um die CL-Plätze aber durchaus zu.

WOLVERHAMPTON WANDERERS

Auch im zweiten Jahr nach dem Wiederaufstieg landete man auf Platz 7 - durchaus beachtlich, allerdings hatte man bis zuletzt die Chance auf die CL-Plätze und wird sich letztlich ärgern, diese Chance ausgelassen zu haben. Für Porto-Teenager Fabio Silva hat man nun 40 Millionen Euro rausgeballert, auf der linken Abwehrseite soll Marcal von Lyon kommen. Als Nachfolger von Matt Doherty (Tottenham) wird Ainsley Maitland-Niles (Arsenal) gehandelt, aber da gibt es wenige Neuigkeiten dazu. Neben Doherty hat man die Kassa auch mit dem fixen Verkauf von Helder Costa (Leeds) aufgebessert.

Die Mannschaft von Nuno Espirito Santo hat sich in dem oberen Tabellendrittel der Liga etabliert. Ob es zu mehr reicht, wird man sehen.

FC ARSENAL
Auch bei Tottenhams Rivalen zeigte die Kurve nach einem Trainerwechsel wieder nach oben: unter Mikel Arteta verbesserten sich nicht nur die Ergebnisse in der Liga, sondern konnte auch wieder einmal der FA Cup gewonnen werden. Verstärkung kommt nun in Form von Gabriel Magalhaes (Lille) und Willian (Chelsea), zudem stößt der letzten Sommer gekaufte William Saliba zum Team. Henrikh Mkhitaryan wurde fix nach Rom abgegeben, Gerüchte um einen möglichen Abgang gibt es zudem bei Sokratis, Sead Kolasinac, Hector Bellerin und Ainsley Maitland-Niles.

Mal sehen, ob Arsenal den Schwung mitnehmen kann. Ich traue ihnen durchaus zu, dass man unter Arteta auch wieder um die CL-Plätze kämpfen kann.

SHEFFIELD UNITED
Das Team von Chris Wilder war die Cinderella-Story der vergangenen Saison, konnten der Aufsteiger doch lange sogar auf einen internationalen Startplatz spekulieren. Und auch wenn ihnen am Ende etwas die Luft ausging, darf Platz 9 als riesiger Erfolg gesehen werden. Im Tor hat man mit Aaron Ramsdale (Bournemouth) einen guten Ersatz für Leihgabe Dean Henderson (Man United) gefunden, weitere Neuzugänge gibt es bisher noch nicht - allerdings sind die Verhandlungen für Jayden Bogle, Max Lowe (beide Derby) und Oliver Burke (West Brom) wohl schon weit fortgeschritten.

Eine Wiederholung der starken Vorsaison wäre eine kleine Überraschung, aber Sheffield sollte sich irgendwo im Mittelfeld etablieren können.

FC BURNLEY
Sean Dyche ist so etwas wie der englische Christian Streich, insofern sollte es nicht überraschen, dass Burnley trotz bescheidener Mittel zum zweiten Mal binnen dreier Jahre in den Top 10 landen konnte. Bei den Clarets setzt man weiter auf Kontinuität: weder auf der Zu- noch auf der Abgangsseite gibt es bisher viel zu berichten. Neuer Ersatztorwart ist Will Norris (Wolverhampton), nachdem sich Joe Hart künftig bei den Spurs auf die Bank oder Tribüne setzen wird. Weiter Neuzugänge? Fehlanzeige! Dafür zog es Jeff Hendrick nach Newcastle, Aaron Lennon in die Türkei.

Burnley wird wohl wieder eine grundsolide und unspektakuläre Saison spielen und am Ende weiter vorne landen, als das jeder erwartet.

FC SOUTHAMPTON
Nach der heftigen 0:9-Klatsche gegen Leicester im Herbst haben viele schon mit einem Abgang von Ralph Hasenhüttl gerechnet - stattdessen spielten die Saints unter dem Österreicher dann eine blitzsaubere Restsaison, die Lust auf mehr macht. Neu sind der zuletzt schon geliehene Kyle Walker-Peters (Tottenham) und Mohammed Salisu (Valladolid), abgegeben hat man dagegen Kapitän Pierre-Emile Höjbjerg (Tottenham). Die bereits verliehenen Harrison Reed (Fulham), Maya Yoshida (Sampdoria) und Cedric Soares (Arsenal) haben den Verein fix verlassen.

Die Tendenz zeigte im Frühjahr klar nach oben. Wenn man den Schwung mitnimmt, sollten die Top 10 absolut möglich sein.

FC EVERTON

Kurz vor Weihnachten übernahm Carlo Ancelotti die Geschicke bei den Toffees, nachdem man unter Marco Silva eine äußerst enttäuschende Hinrunde gespielt hatte. Der erfahrene Italiener konnte die Lage wieder stabilisieren, und jetzt im Sommer wird er auf dem Transfermarkt dick unterstützt: der Transfer von Allan (Napoli) ist bereits in trockenen Tüchern, jene von James Rodriguez (Real Madrid) und Abdoulaye Doucoure (Watford) nur noch Formsache. Urgestein Leighton Baines hat seine Karriere beendet, Morgan Schneiderlin wechselte zu Nizza.

Auch Everton muss man Stand heute in den Top 10 erwarten. Ob das in der Praxis unter Carlo dann auch so sein wird, wird man sehen.

NEWCASTLE UNITED
Träumte man im Nordosten England vor ein paar Wochen noch von millionenschweren Investitionen und klingenden Namen, ist man nach der geplatzten Saudi-Übernahme nun wieder in der harschen Realität angekommen. Bisher hat man das Team von Steve Bruce nur mit Jeff Hendrick (Burnley) verstärken können, aber immerhin, Callum Wilson (Bournemouth) und Jamal Lewis (Norwich) stehen wohl schon ante portas. Namhafte Abgänge gibt es bisher nicht zu vermelden.

Sehe in Newcastle wieder eher im Abstiegskampf als im soliden Mittelfeld, aber Bruce hat mich schon letzte Saison Lügen gestraft. Wer weiß?

CRYSTAL PALACE

Evergreen Roy Hodgson machts wohl noch ein Jahr bei den Eagles, insofern würde ich einen eventuellen größeren Umbruch dort erst nächsten Sommer erwarten. Die Möglichkeiten dazu wären momentan eh begrenzt, hat man den richtigen Zeitpunkt bei Wilfried Zaha doch klar verpasst. Immerhin, mit Eberechi Eze (QPR) und Nathan Ferguson (West Brom) kommen zwei äußerst talentierte Spieler neu zu Palace, während es auf der Abgangsseite nichts zu vermelden gibt.

Wahrscheinlich wieder eine typische Palace-Saison irgendwo zwischen 12 und 16.

BRIGHTON & HOVE ALBION
Immerhin schon die vierte PL-Saison in Folge für die Seagulls, die unter Graham Potter letzte Saison auf dem Platz mehr Spaß gemacht haben als vorher. Mit Joel Veltman (Ajax) und Adam Lallana (Liverpool) setzt man bei den Neuen bisher auf Routine. Anthony Knockaert wurde fix an Fulham verkauft, Aaron Mooy nach nur einem Jahr nach China abgegeben und Martin Montoya darf ablösefrei wieder nach Hause gehen. Und bisher hat man jedem Angebot für Ben White widerstehen können, für den mehrere PL-Vereine gutes Geld zahlen möchten.

Traue Brighton einen kleinen Schritt nach vorne zu, solides Mittelfeld sollte drin sein.

WEST HAM UNITED
Schon zum zweiten Mal bewahrte David Moyes die Hammers nun als Feuerwehrmann vor dem Gang in die Championship ... und diesmal darf er auch länger im Amt bleiben. Leihgabe Tomas Soucek wurde nach starken Leistungen fix verpflichtet, auf der anderen Seite hat man unter anderem Grady Diangana (West Brom) abgegeben. In der Abwehr hat man James Tarkowski (Burnley) ins Visier genommen, auch im Angriff dürfte sich noch etwas tun.

West Ham ist ganz schwer einzuschätzen, aber ein erneuter Abstiegskampf wäre schon eine herbe Enttäuschung.

ASTON VILLA

Beim Aufsteiger sah es lange danach aus, als müsste man gleich wieder den Gang nach unten antreten ... doch am Ende konnte man doch noch den Kopf aus der Schlinge ziehen. Für die neue Saison hat man sich bisher nur mit Matty Cash (Nottingham) verstärkt, dafür scheint ein Abgang von Star Jack Grealish in weite Ferne gerückt zu sein. Im Sturm möchte man noch was machen, allerdings hat sich Wunschstürmer Callum Wilson (Bournemouth) wohl für Newcastle entschieden.

Rechne bei Villa mit einem erneuten Abstiegskampf.

LEEDS UNITED
Nach 16 Jahren ist der Kultklub zurück in der PL, und mit Marcelo Bielsa hat man auch einen Kulttrainer auf der Bank ... das kann witzig werden. Für die Rückkehr in die oberste Klasse greift man tief in die Tasche: mit Rodrigo (Valencia) hat man sich mal eben Spaniens Nummer 9 gegönnt, Helder Costa (Wolves) wurde fix verpflichtet, die Abwehr mit Robin Koch (Freiburg) und Josko Gvardiol (Zagreb) verstärkt. Weitere Neuzugänge dürften kommen, vor allem bei Rodrigo de Paul (Udinese) sollen die Verhandlungen schon weit fortgeschritten sein.

Absolute Wundertüte ... von Top 10 bis zur Implosion ist da praktisch alles möglich, tendiere aber zu Ersterem.

WEST BROMWICH ALBION

Nach zweijähriger Zweitklassigkeit hat man mit Slaven Bilic den Wiederaufstieg in die PL gepackt. Die beiden am Aufstieg maßgeblich beteiligten Leihgaben Matheus Pereira (Sporting) und Grady Diangana (West Ham) hat man sofort fix verpflichtet, bei Filip Krovinovic (Benfica) hofft man auf das Gleiche. Weitere Neuzugänge würden dringend benötigt, besonders erstligatauglich wirkt der Kader zumindest auf dem Papier noch nicht.

Alles andere als ein bitterer Abstiegskampf würde mich überraschen.

FC FULHAM
Durch einen Playoff-Erfolg gegen Brentford schaffte man unter Scott Parker den umjubelten sofortigen Wiederaufstieg, nachdem man letztes Jahr trotz heftiger Investitionen wieder nach unten musste. Das soll diesmal anders werden, und dafür hat man die erfolgreichen Leihgaben Harrison Reed (Southampton) und Anthony Knockaert (Brighton) fix verpflichtet und Mario Lemina (Southampton) geliehen. Auch hier dürfte sich aber noch einiges tun.

Alles andere als ein bitterer Abstiegskampf würde mich überraschen.

---------------------------------------------------------------

Vorsichtige Prognose:

1. Man City
2. Liverpool
3. Chelsea
4. Man United
5. Arsenal
6. Tottenham
7. Leicester
8. Wolverhampton
9. Southampton
10. Everton
11. Leeds
12. Sheffield
13. Brighton
14. Burnley
15. West Ham
16. Crystal Palace
17. Newcastle
18. West Bromwich
19. Aston Villa
20. Fulham
 

henningoth

Bankspieler
Beiträge
5.903
Punkte
113
Wie lange läuft eigentlich der Vertrag von Özil noch?

Der ist gefühlt seit 3 Jahren nur noch Ersatz bei Arsenal. Wieso ist der überhaupt noch da?
 

Angliru

Administrator
Teammitglied
Beiträge
30.759
Punkte
113
Standort
Leipzig
Wie lange läuft eigentlich der Vertrag von Özil noch?

Der ist gefühlt seit 3 Jahren nur noch Ersatz bei Arsenal. Wieso ist der überhaupt noch da?
Weil ihm niemand sonst die knapp 20 Mio jährlich zahlen würde. Ein Jahr noch, dann ist Arsenal davon befreit.
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
41.763
Punkte
113
Standort
Austria
Palace rumpelt sich mit 25 Prozent Ballbesitz in Richtung Sieg ... das wird ein Fest für die Statistiker, schon in der ersten Halbzeit gab es keinen einzigen Palace-Spieler, der 10 Pässe an den Mann gebracht hat :crazy: von nem rein fußballerischen Standpunkt wirds ein guter Tag, wenn Woy in die Pension geht.

Aber wenigstens VAR funktioniert mal. Die rote Karte gegen Walker-Peters zurückzunehmen war eine gute Entscheidung.
 

Franken_Pep

Bankspieler
Beiträge
2.308
Punkte
113
Ach, mal wieder ein Elfer für Pool :D

Dämlich von Koch da den Arm im 16er so draußen zu lassen. Sieht man eigentlich überhaupt nicht mehr
 

Lawrence

Blagenbespaßer
Beiträge
1.904
Punkte
113
Bockstarkes Ding von Harrison. Leeds mit Bielsa wird uns noch Freude bereiten. 😎

Jetzt dürfen die Reds das Ding klar machen. 😇
 

Franken_Pep

Bankspieler
Beiträge
2.308
Punkte
113
Natürlich heftiger Bock, aber auch krasse Awareness vom Leeds Stürmer da so schnell zu reagieren. Auch der Aufbau vorher wieder gut. Bin gespannt auf Leeds diese Saison
 

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
10.869
Punkte
113
Liverpool verteidigt wie die Hertha;)
Und dieser Schmiso ist ja immer noch nicht gefeuert...
 
Zuletzt bearbeitet:

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
10.869
Punkte
113
Muss man nicht geben mmn.
Zwar ungeschickt aber Fabinho wollt nix anderes und fällt ja schon vorher und sagt Danke..
 
Oben