Schach


speedclem

Bankspieler
Beiträge
6.252
Punkte
113
Heftig wie Ding in dem Turnier nach allen Regeln der Kunst zerstört wurde.

ding ist mental irgendwie nicht in ordnung, der war ja mal bei 2800, konnte magnus schlagen, hat große turniere gewonnen, dann corona, dann die wm, irgendwie hat er das alles nicht verkraftet und ist nur noch ein schatten seiner selbst.
 

DaLillard

Bankspieler
Beiträge
25.997
Punkte
113
ding ist mental irgendwie nicht in ordnung, der war ja mal bei 2800, konnte magnus schlagen, hat große turniere gewonnen, dann corona, dann die wm, irgendwie hat er das alles nicht verkraftet und ist nur noch ein schatten seiner selbst.
Ding hat doch jetzt auch knapp ein Jahr keine Spiele gespielt, oder habe ich was falsch im Kopf?
 

sun

Bankspieler
Beiträge
3.492
Punkte
113
Maggnus Carlsen hat die Freestyle Chess G.O.A.T. Challenge in Weißenhaus im Kreis Ostholstein gewonnen. Der Weltranglistenerste besiegte am Freitag im zweiten Spiel des Finales des stark besetzten Schachturniers den Weltranglistenzweiten Fabiano Caruana mit den weißen Figuren. In der ersten Finalpartie am Donnerstag hatte der Norweger Carlsen mit den schwarzen Figuren ein Unentschieden erspielt. Als Sieger erhält der 33-Jährige 60.000 US-Dollar.

Was haltet ihr von der Variante?
 

speedclem

Bankspieler
Beiträge
6.252
Punkte
113
Ding hat doch jetzt auch knapp ein Jahr keine Spiele gespielt, oder habe ich was falsch im Kopf?

er war nach dem wm titel weg, ja. aber sein combeback bisher (wijk, schnellschach im netz, dazu jetzt das freestyle ding) verlief katastrophal.
auch schon bei der wm hatte er öft glück, hatte grobe schnitzer und einsteller und gewann nur, weil nepos nerven noch weniger hielten...
im vergleich, was man ding mal zutraute, er als absolutes ausnahme talent galt, ist das schon ernüchternd.
 

speedclem

Bankspieler
Beiträge
6.252
Punkte
113
Ich finds super, da es einfach mal was anderes ist. Keine Theorie, nur ne sehr kurze Vorbereitung vor den Spielen nach Bekanntgabe der Stellung. Wie viele Top Spieler da innerhalb weniger Züge schon auf Verlust standen war wirklich spannend zu sehen.
ja, habs mir auch live angeschaut, super spannend, vor allem auch die langen partien, die im klassischen schach ja oft in krasse theorie duelle ausarten, in denen dann oft die berühmte 0,0 steht.
ist bisschen ungewohnt, diese irren grundstellungen, da muss man sich dran gewöhnen, aber hat durchaus was.
 

NcsHawk

Bankspieler
Beiträge
8.556
Punkte
113
Maggnus Carlsen hat die Freestyle Chess G.O.A.T. Challenge in Weißenhaus im Kreis Ostholstein gewonnen. Der Weltranglistenerste besiegte am Freitag im zweiten Spiel des Finales des stark besetzten Schachturniers den Weltranglistenzweiten Fabiano Caruana mit den weißen Figuren. In der ersten Finalpartie am Donnerstag hatte der Norweger Carlsen mit den schwarzen Figuren ein Unentschieden erspielt. Als Sieger erhält der 33-Jährige 60.000 US-Dollar.

Was haltet ihr von der Variante?
Finde die Variante auch wesentlich spannender.
Die Theorie hinter klassischem Schach empfinde ich als anstrengend.
Eine auswendig gelernte Abfolge zu spielen ist langweilig. Schach wird es dann interessant wenn es Spieler gegen Spieler geht.
 

Benny

Bankspieler
Beiträge
5.963
Punkte
113
Finde die Variante auch wesentlich spannender.
Die Theorie hinter klassischem Schach empfinde ich als anstrengend.
Eine auswendig gelernte Abfolge zu spielen ist langweilig. Schach wird es dann interessant wenn es Spieler gegen Spieler geht.
Das sehe ich etwas differenzierter, vor allem seit die Engines mitlaufen.

Ich finde es beim klassischen Schach durchaus bewundernswert zu sehen, wie jemand nach 18 Zügen aufgrund geballten Theoriewissens gepaart mit Mustererkennung einen absolut verrückten Computerzugriff spielt, um sich einen kleinen Vorteil zu erkämpfen, der dann bspw. mit einem Mehrbauern nach einem komplizierten Endspiel in einem Sieg mündet.
Schnelle oder lange Theorie-Remispartien sind natürlich absolut lahm.

Chess960 ist absolut wild, aber auch nicht mehr so packend, wenn ein Spieler bereits seit 4 Zügen deutlich auf Verlust steht, weil er ein einfaches Motiv in der Eröffnung übersehen hat. Da kommt der Reiz dann daher, dass in wilden Stellungen mehrfach der Vorteil wechselt.
 
Oben