Serie A - 2018/2019


Fresh Prince

Fußball-Moderator
Beiträge
7.267
Punkte
0
Standort
away and anywhere
... ich bin mal so frei und eröffne den neuen Thread...

wie es scheint, endet die Ära Sarri in Neapel, natürlich, wie kann es anders sein, weil sich De Laurentiis mit ihm überworfen hat... :crazy:
Momentan sieht es so aus als würde Ancelotti der neue Trainer werden... ganz schön mutig eine so erfolgreiche (nicht in Titeln, aber in Bedeutung, Spielermaterial, Tabellenplätze) Zeit einfach so zu verändern, wo man gerade zum ersten Mal seit Jahren wirklich nah an Juventus dran war...
 

gentleman1

Moderator Fußball & Tennis & Wintersport
Teammitglied
Beiträge
12.298
Punkte
0
Standort
Austria
Milan dürfte ziemliche Probleme mit dem Financial Fair Play haben, die UEFA erwägt offenbar den Ausschluss aus der Euro-League für die kommende Spielzeit:

Der AC Milan fürchtet nach dem Scheitern einer Einigung mit der Europäischen Fußball-Union UEFA wegen Verstößen gegen das Financial Fair Play einen Ausschluss aus der Europa League. „Die Entscheidung der UEFA hat mich überrascht und trägt einen bitteren Beigeschmack“, sagte Geschäftsführer Marco Fassone am Mittwoch.

Die UEFA hatte am Dienstagabend einen Einigungsvorschlag auf einen freiwilligen Vergleich abgelehnt, den Milan im Dezember vorgelegt hatte. Die „Umstände des Falles“ erlaubten eine solche Einigung nach genauer Prüfung der Sachlage nicht, hieß es zur Begründung. Die Untersuchungskammer des sogenannten Club Financial Control Body (CFCB) gab den Fall stattdessen an das Schiedsgericht weiter.

Bei Milan geht es um Verstöße gegen die Finanzregularien in den vergangen drei Saisonen. Die UEFA hatte unter anderem infrage gestellt, ob der Verein im kommenden Oktober Darlehen von rund 300 Millionen Euro an das US-Unternehmen Elliott Management zurückzahlen kann.

Mit dem Financial Fair Play will die UEFA Vereine zu maßvollem Wirtschaften verpflichten. Nach den Regularien dürfen Clubs sich derzeit für den Zeitraum von drei Jahren bis 2017/18 einen Verlust von insgesamt 30 Millionen Euro erlauben, wenn dieser durch Geldgeber gedeckt wird.
orf.at
 

Angliru1

Administrator
Teammitglied
Beiträge
23.424
Punkte
0
Standort
Leipzig
Ancelotti ist jetzt fix bei Neapel, mal gucken, wo Sarri am Ende landet.
http://www.kicker.de/news/fussball/intligen/startseite/724485/artikel_offiziell_ancelotti-uebernimmt-in-neapel.html

Bei Milan bin ich mal gespannt, ob da wirklich was kommt. Ich mein, die haben ja nicht nur ein klein wenig dagegen verstoßen, sondern einen ganz großen Haufen auf das FFP gemacht. Konsequent wäre ein Ausschluss von den europäischen Wettbewerben für 2 Jahre. Die hätten ja glaube ich, ein maximales Transferdefizit von 30 Mio für die letzten 3 Jahre haben dürfen... jetzt stehen sie bei 250 Mio Transferminus.
 

Who

Bankspieler
Beiträge
15.016
Punkte
113
Ancelotti ist jetzt fix bei Neapel, mal gucken, wo Sarri am Ende landet.
http://www.kicker.de/news/fussball/intligen/startseite/724485/artikel_offiziell_ancelotti-uebernimmt-in-neapel.html

Bei Milan bin ich mal gespannt, ob da wirklich was kommt. Ich mein, die haben ja nicht nur ein klein wenig dagegen verstoßen, sondern einen ganz großen Haufen auf das FFP gemacht. Konsequent wäre ein Ausschluss von den europäischen Wettbewerben für 2 Jahre. Die hätten ja glaube ich, ein maximales Transferdefizit von 30 Mio für die letzten 3 Jahre haben dürfen... jetzt stehen sie bei 250 Mio Transferminus.
Bei Milan scheint der Fall zwar dennoch eher klar, aber mal allgemein und weil das schon öfter hier so besprochen wurde: Ein maximales Defizit insgesamt ist hier der Punkt, nicht ein Transferdefizit. Wenn ein Verein entsprechend ausreichendes Einkommen durch Preisgelder, TV-Gelder, Sponsoring* usw generiert, darf er natürlich auch ein entsprechend hohes Transferminus anhäufen. Daher sind die hier ja auch oft gehörten Aufschreie in Richtung "der Verein XY macht schon wieder Transferminus, das darf der doch gar nicht mehr !" halt wenig zielführend. Die mögen im Einzelfall dennoch berechtigt sein, aber grundsätzlich generieren halt z.B. die PL Vereine einfach auch unfassbar viel Einnahmen.

Prinzipiell sind es sogar nur 5 mio für den aktuellen Bewertungszeitraum (15/16 + 16/17 + 17/18), zusätzliche 25 mio darf ein Besitzer oder sonstiger Investor zuschießen. Daher stammen dann die oft zitierten/genannten 30 mio.

Ausgenommen sind dabei prinzipiell alle Investitionen in die Infrastruktur wie Stadion, Jugendförderung (z.B. Bayern Leistungszentrum), oder Trainingsanlagen.

* Und halt nicht (in der Theorie) Fantasiebeträge durch Geldgeber verkleidet als "Sponsoren".
 

Max Power1

Nachwuchsspieler
Beiträge
33.028
Punkte
0
Standort
Österreich
Wie wird da eigentlich genau differenziert, weiss das jemand?
ich glaube, in der aktuellen Witz-Form des FFPs ist letztlich nur wichtig, dass die Selbst-Sponsordeals fairen Marktwert haben. Also wenn der Sponsorendeal ähnliche Dimensionen hat wie bei anderen Vereinen ist das kein Problem, aber man kann da halt nicht irgendwas reinschreiben, um das FFP zu umgehen. Hat PSG aber wohl gemacht, die haben ihren Sponsorenvertrag mit Emirates wohl deutlich zu hoch angesetzt. Aber ich bezweifle, dass da groß was kommt ... weil wie gesagt, in der jetzigen Form ist das FFP das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt ist. Da kriegst du wirklich nur Probleme, wenn du das dermaßen mit Füßen trittst wie es Milan und evtl. eben PSG gemacht hat.
 

Jasonpenny

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.698
Punkte
3
Freut mich für Ancelotti und ich hoffe, dass er mehr zeigen kann als er es bei uns getan hat. In seiner Muttersprache zu arbeiten hilft ihm vielleicht auch ein bisschen.
Er trainiert bald Neapel, da kommt er mit italienisch nicht weit ;)

@fresh: Warum gab es denn Streit zwischen Sarri und Laurentis? Sarri hat doch gute Arbeit geleistet.
 

Fresh Prince

Fußball-Moderator
Beiträge
7.267
Punkte
0
Standort
away and anywhere
Er trainiert bald Neapel, da kommt er mit italienisch nicht weit ;)
:D

@fresh: Warum gab es denn Streit zwischen Sarri und Laurentis? Sarri hat doch gute Arbeit geleistet.
naja, so ganz genau weiss man es natürlich nicht, de laurentiis ist auf jeden fall ein ziemlich "exzentrischer" typ (nicht ganz so ein trainer-mörder wie zamparini, aber ego-mäßig geht er in die richtung).
man muss ihm lassen, dass er neapel aus der versenkung wieder nach oben gebracht hat, und immer gute trainer geholt hat, die die mannschaft weitergebracht haben, aber ab und zu explodiert er halt und macht tabularasa... meine vermutung ist, dass sie einfach zu unterschiedlich sind als typen, als dass sie auf dauer gut zusammen arbeiten konnten, de laurentiis kommt aus der filmbranche und ist ein showman, sarri ist ein bodenständiger "fussballlehrer", die haben sich auch in den letzten jahren mehr schlecht als recht verstanden.
aber das spiel der mannschaft wurde europaweit bewundert, da konnte er ihn schlecht entlassen. jetzt ist halt die enttäuschung groß, weil der titel nah war und nicht erreicht wurde, der vertrag wäre nächstes jahr ausgelaufen und man hätte sich über einen neuen unterhalten müssen... sarri hat sich offenbar zeit gelassen, hatte wahrscheinlich auch andere angebote, und de laurentiis wollte sich nicht auf der nase rumtanzen lassen... wie gesagt, ich glaube das ist so ein ego-ding.

off-topic, aber glückwunsch zum pokal :):thumb:
 

der beste

Nachwuchsspieler
Beiträge
697
Punkte
0
zumindest verspricht die Serie A so was wie Spannung. Auch wenn es Juve wieder packen sollte.
 

Max Power1

Nachwuchsspieler
Beiträge
33.028
Punkte
0
Standort
Österreich
und besser wirds auch nicht für Milan ... laut der Financial Times hat Besitzer Li Yonghong Probleme beim Rückzahlen des Darlehens, das er bei Elliott Management für den Kauf aufgenommen hat. Dadurch könnte Elliott jetzt die Kontrolle über den Verein übernehmen und noch mehr Ungewissheit bringen.

AC Milan, one of European football’s most successful clubs, is close to being taken over by the Elliott Management, after its Chinese owner failed to repay debt owed to the US-based hedge fund. Li Yonghong, who acquired the Italian club last year, has failed to make a €32m payment which was due to paid to Elliott this week, according to people close to AC Milan’s leadership. The Chinese entrepreneur acquired the club for €740m from Silvio Berlusconi, the media mogul and former Italian prime minister last year.

But Mr Li also required high-interest loans worth more than €300m from the hedge fund founded by billionaire Paul Singer in order to fund the acquisition. Mr Li appears not to have paid the latest instalment due on the debt, putting Elliott in position to take full control of the club as soon as Monday, according to people with knowledge of the situation. These people added that Elliott’s intentions for the club remain unclear, with reports suggesting that Mr Li is still seeking a buyer or new funding.
https://www.ft.com/content/0cd20292-81da-11e8-96dd-fa565ec55929?list=intlhomepage
 

Goldschopfpinguin

Nachwuchsspieler
Beiträge
116
Punkte
0
Milan darf nun doch an der Europa League teilnehmen.
Nachdem sie Berufung gegen die Entscheidung einlegten und bis vor das CAS zogen gab Ihnen dieses nun Recht.
Milans Argument für die Berufung war, dass ihre Schulden durch den neuen Besitzer beglichen würden.
 

nbatibo

Bankspieler
Beiträge
53.536
Punkte
113
Puh, dann kann Morata ja jetzt Problemlos eingetütet werden und im nächsten Sommer gibt es dann eben die nächste Ausgleichs/-Finanzspritze über 45-50 Mio. von Besitzer...
:D
 

NcsHawk

Bankspieler
Beiträge
5.544
Punkte
113

gentleman1

Moderator Fußball & Tennis & Wintersport
Teammitglied
Beiträge
12.298
Punkte
0
Standort
Austria
das ist doch auch irgendwo ein Witz.. Inter und andere Klibs haben mittlerweile auch große Investoren im Hintergrund, müssen aber wegen dem FFP nach Strich und Komma die Regularien einhalten bzw versuchen es zumindest und sonst gibt’s (wie im Vorjahr mit verkleinertem EL Kader) gleich sanktionen... und Milan kackt im letzten Sommer mal völlig auf das FFP und kommt damit auch noch davon? Kann ich nicht ganz nachvollziehen...
 

Max Power1

Nachwuchsspieler
Beiträge
33.028
Punkte
0
Standort
Österreich
Dass das FFP in der aktuellen Form ein Witz ist, ist keine Neuigkeit ... aber das ist schon eine harte Nummer. Wenn selbst ein Verein, der das FFP derart mit Füßen tritt, ohne Strafe davon kommt, kann man das Ding auch gleich offiziell wieder abschaffen.
 
Oben