Sky / DAZN - Thread


VvJ-Ente

Verdammter Wohltäter
Beiträge
22.333
Punkte
113
Was habt ihr denn gedacht, wie Sky die drölfzig Milliarden refinanziert, die sie Jahr für Jahr für die Übertragungsrechte hinblättern? Vom Weihnachtsmann oder aus Hopps Portokasse?
 

MRB

Bankspieler
Beiträge
1.172
Punkte
113
Was habt ihr denn gedacht, wie Sky die drölfzig Milliarden refinanziert, die sie Jahr für Jahr für die Übertragungsrechte hinblättern? Vom Weihnachtsmann oder aus Hopps Portokasse?
DAZN schafft's ja scheinbar (bisher) auch ohne solche horrenden Preise. Und die haben ab 2021 mindestens genauso viele Fußballrechte für deutsche Vereine wie Sky.
 

VvJ-Ente

Verdammter Wohltäter
Beiträge
22.333
Punkte
113
Ich bin gespannt. Letzte Saison hieß es, sky hätte 900 Millionen Euro gezahlt. Nehmen wir mal großzügig an, die könnten die Technik und die furchtbar kompetenten Reporter und Experten aus den Einnahmen für die dezenten Werbeblöcke bezahlen.

Dann brauchen sie, wenn die Sparfüchse bereit sind, wenigstens 25 Euro im Monat zu zahlen = 300 Euro im Jahr, nur 3 Millionen Abonnementen, um im Bereich Bundesliga auf Null zu kommen. Dann haben sie noch keinen Cent für die armen Manager, und schon gar keinen für Filme, Serien, andere Sporrwettbewerbe...
 

Punisher

Bankspieler
Beiträge
2.219
Punkte
113
DAZN schafft's ja scheinbar (bisher) auch ohne solche horrenden Preise. Und die haben ab 2021 mindestens genauso viele Fußballrechte für deutsche Vereine wie Sky.
Hinter DAZN steht die Perform Gruppe mit einem russischen Milliardär, deren einziges Ziel ist Wachstum. Geld verdienen muss das Ding nicht und so dürften auch die Zahlen aussehen - teilweise liest du nur von „horrenden Verlusten“. Habe mir aber länger nicht mehr die Mühe gemacht nach deren genauen Zahlen zu schauen - aber 2018 und 2019 war es so. Kann mir nicht vorstellen das es sich 2020 geändert hat
 

MRB

Bankspieler
Beiträge
1.172
Punkte
113
Ich kenne überhaupt keine Abonnentenzahlen, aber Sky lebt doch eigentlich nur noch von (weil in) der Vergangenheit. In allen Bereichen gibt es andere, die es besser machen. In Zeiten von Netflix, Disney, Prime & Co. braucht eigentlich kein Mensch mehr überteuertes Sky Cinema.

Das geht schon beim Streamen los: Bei den anderen darfst du quasi alles und streamen wo du willst. Wenn ich im Urlaub Sky sehen möchte und mein iPad am Fernseher anschließe, dann bringt diese blöde App mir ne Meldung, dass ich das Gerät entfernen muss, um weitersehen zu können. Bei Netflix & Disney+ ist das dagegen kein Problem. Warum ist das so? Weil Sky das Produkt "Sky Go" nur als Zusatzangebot wahrnimmt, aber auf Biegen und Brechen verhindern will, dass damit irgendwelche anderen Dinge umgangen werden. Dass sie damit ihren Normalo-Kunden viel mehr ans Bein pinkeln, interessiert wohl keinen. In Zeiten wo Streaming mittlerweile das normale Empfangsfernsehen ablöst, ist dieses Verhalten tödlich.

Weiter geht's dann mit diesem scheiß SkyQ-Receiver. Das Ding geht mir nur auf die Nüsse, ich kann nicht mal Aufnahmen so programmieren wie ich will (Zeit A bis Zeit B), sondern nur Sendungen. Hab nen top Receiver daneben stehen, der alles besser kann, aber wie nutzen? Mit dem blöden CI-Modul? Na danke, erstens wehrt sich Sky dagegen, macht das nur ungern und man findet nur über Umwege raus, wie man da rankommt. Dann darf man dafür natürlich wieder extra bezahlen. Und das tollste ist, man bekommt das ja dann nicht zusätzlich, sondern muss den Receiver wieder abgeben. Damit ist Sky on Demand nicht nutzbar und ich muss auf Sky Go zurückgreifen, welches dann wie oben beschrieben nicht über den Fernseher nutzbar ist. Was für ein Quark. :LOL:


Sky schafft sich selbst ab und das hoffentlich ganz schnell. Noch hab ich das Abo wegen den Fußballspielen, aber wenn Sky alle Rechte verloren hat und ich "weiterziehen" kann, mach ich 3 Kreuze. Bei allen anderen Anbietern ist jetzt auch nicht von vorne bis hinten alles rosig, aber so verarscht wie bei Sky wird man nirgendwo anders.
 

MRB

Bankspieler
Beiträge
1.172
Punkte
113
Hinter DAZN steht die Perform Gruppe mit einem russischen Milliardär, deren einziges Ziel ist Wachstum. Geld verdienen muss das Ding nicht und so dürften auch die Zahlen aussehen - teilweise liest du nur von „horrenden Verlusten“. Habe mir aber länger nicht mehr die Mühe gemacht nach deren genauen Zahlen zu schauen - aber 2018 und 2019 war es so. Kann mir nicht vorstellen das es sich 2020 geändert hat
Ok das wusste ich nicht. Aber was ist dann der große Plan dahinter? Wachstum nützt einem doch auch nix, wenn man damit nicht irgendwann mal Gewinn erwirtschaftet.
 

Hans A. Jan

zu gut für die 3. Liga
Beiträge
17.700
Punkte
113
Ok das wusste ich nicht. Aber was ist dann der große Plan dahinter? Wachstum nützt einem doch auch nix, wenn man damit nicht irgendwann mal Gewinn erwirtschaftet.
Hmm.... machen Netflix oder Prime (für sich) Gewinne? Das sind doch offiziell alles riesige Geldvernichtungsmaschinen. Wird auch bei DAZN so sein, da wird man nicht mal in die Nähe einer schwarzen Null gelangen.
 

Streetballer

Nachwuchsspieler
Beiträge
714
Punkte
28
Netflix hat im Jahr 2019 einen Gewinn von 1,8 Milliarden erwirtschaftet. Prime als Gesamtprodukt ist auch nicht viel geringer, wobei man dort auch mit Kundenbindung argumentieren könnte falls es nicht so wäre.
Quelle: statista.de
 

henningoth

Bankspieler
Beiträge
5.865
Punkte
113
Ich bin gespannt. Letzte Saison hieß es, sky hätte 900 Millionen Euro gezahlt. Nehmen wir mal großzügig an, die könnten die Technik und die furchtbar kompetenten Reporter und Experten aus den Einnahmen für die dezenten Werbeblöcke bezahlen.

Dann brauchen sie, wenn die Sparfüchse bereit sind, wenigstens 25 Euro im Monat zu zahlen = 300 Euro im Jahr, nur 3 Millionen Abonnementen, um im Bereich Bundesliga auf Null zu kommen. Dann haben sie noch keinen Cent für die armen Manager, und schon gar keinen für Filme, Serien, andere Sporrwettbewerbe...
so richtig öffentlich sind die Zahlen irgendwie nicht.

Das Fachmagazin Sponsors schreibt, dass Sky für seine neuen TV-Rechtepakete 595 Millionen Euro pro Saison bezahlen soll und DAZN 300 Millionen Euro. Die Unternehmen sind ebenso wie die DFL selber vertraglich dazu verpflichtet, sich nicht zu Details der Kontrakte zu äußern.

Das wäre ab 21/22 bis 24/25


Gibt bestimmt auch ne Menge Leute, die nicht diese Kündigungs und auf nen vernünftiges Angebot warten Spiel spielen und einiges mehr als 25 Euro zahlen dazu gibts dann noch die Kneipen Verträge und die Sky Ticket Kunden.
Ich kann mir wirklich nicht vorstellen dass man 40 + Euro von den Kunden benötigt um das Sport und BuLi Paket zu finanzieren. Vor allem nicht ab nächster Saison wenn sie nur noch Samstag die Spiele haben.
 

Roneem10

Bankspieler
Beiträge
1.641
Punkte
113
DAZN hat halt das Problem das Deutschland nen Katastrophales Internet zu bieten hat. Is doch klar das da die Bildqualität drunter leidet.
 

danifan

Bankspieler
Beiträge
2.654
Punkte
113
Netflix hat im Jahr 2019 einen Gewinn von 1,8 Milliarden erwirtschaftet. Prime als Gesamtprodukt ist auch nicht viel geringer, wobei man dort auch mit Kundenbindung argumentieren könnte falls es nicht so wäre.
Quelle: statista.de
Nope, die machen real keinen Gewinn, sondern enorme Verluste: Link
 

Hans A. Jan

zu gut für die 3. Liga
Beiträge
17.700
Punkte
113
Netflix hat im Jahr 2019 einen Gewinn von 1,8 Milliarden erwirtschaftet. Prime als Gesamtprodukt ist auch nicht viel geringer, wobei man dort auch mit Kundenbindung argumentieren könnte falls es nicht so wäre.
Quelle: statista.de
Hast Recht. Der Schuldenberg ist aber beträchtlich hoch. Operativ scheinen sie aber inzwischen grün zu sein.
 

Heinrich

Nachwuchsspieler
Beiträge
893
Punkte
93
Nope, die machen real keinen Gewinn, sondern enorme Verluste: Link
Bedingt durch die Coronakrise, die die Produktion von neuen Serien und damit auch vieler Ausgaben Netflixs pausieren lassen hatte, haben sie tatsächlich das erste Mal seit 2013 mit 162 Millionen eine positiven (free) cash flow für das erste Quartal 2020 erzielen können.
Auch im 2. Quartal erzielte netflix einen positiven.
 
Zuletzt bearbeitet:

henningoth

Bankspieler
Beiträge
5.865
Punkte
113
Ok das wusste ich nicht. Aber was ist dann der große Plan dahinter? Wachstum nützt einem doch auch nix, wenn man damit nicht irgendwann mal Gewinn erwirtschaftet.
Investieren wie verrückt, die Marke aufblähen und Marktführer sein ist der Plan.
Machen doch viele der große Services so, wo man denkt die müssten doch locker grüne Zahlen schreiben. Twitter hat z.b. auch ewig Verlust gemacht.
 

MRB

Bankspieler
Beiträge
1.172
Punkte
113
Investieren wie verrückt, die Marke aufblähen und Marktführer sein ist der Plan.
Machen doch viele der große Services so, wo man denkt die müssten doch locker grüne Zahlen schreiben. Twitter hat z.b. auch ewig Verlust gemacht.
Also ist der Plan letztendlich doch irgendwann riesige Gewinne zu erzielen. Na dann passt's doch. Worüber reden wir dann?
 

MRB

Bankspieler
Beiträge
1.172
Punkte
113
Nope, die machen real keinen Gewinn, sondern enorme Verluste: Link
Naja, aber da steht ja auch warum: Investition in die Zukunft, eben weil's so gut läuft. Würde man nicht direkt reinvestieren, würde man auch Gewinn machen, aber langfristig halt weniger haben. Insofern lohnt sich für Netflix der Abopreis scheinbar durchaus und ist nicht zu billig.
 

MRB

Bankspieler
Beiträge
1.172
Punkte
113
Hmm.... machen Netflix oder Prime (für sich) Gewinne? Das sind doch offiziell alles riesige Geldvernichtungsmaschinen. Wird auch bei DAZN so sein, da wird man nicht mal in die Nähe einer schwarzen Null gelangen.
Zu Netflix siehe meine Antwort eins drüber.
Prime ist ne ganz andere Sache, das kann man nicht für sich alleine sehen. Selbst wenn sie damit auf 0 rauskommen würden, wäre es immer noch lohnenswert, das muss man im Gesamtkonstrukt betrachten.

Und wozu macht man bei DAZN das dann? Marktführerschaft bringt einem doch nix, wenn man keinen Vorteil daraus zieht, in diesem Fall: Geld verdienen. Natürlich wollen die irgendwann Gewinne verzeichnen. Verluste im ein- oder zweistelligen Mio-Bereich über die ersten 10, 20 Jahre sind halt vernachlässigbar, wenn du irgendwann so stark gewachsen bist, dass du dreistellige Gewinne erzielst. (Bitte die Zahlen nicht auf DAZN beziehen, war ein rein willkürliches Beispiel)
 

Goal04

Bankspieler
Beiträge
5.348
Punkte
113
Und wozu macht man bei DAZN das dann? Marktführerschaft bringt einem doch nix, wenn man keinen Vorteil daraus zieht, in diesem Fall: Geld verdienen. Natürlich wollen die irgendwann Gewinne verzeichnen.
Die machen sicher schon bevor sie Marktführer sind irgendwann Gewinne. Spätestens aber wenn sie marktführer sind, wirds grün ^^


Bin jetzt auch am Überlegen, Sky zum Januar 2021 zu kündigen....
 

danifan

Bankspieler
Beiträge
2.654
Punkte
113
Also ist der Plan letztendlich doch irgendwann riesige Gewinne zu erzielen. Na dann passt's doch. Worüber reden wir dann?
Darüber, dass sie fröhlich Verluste machen, während der Mitbewerber eben bemüht ist, schwarze Zahlen zu schreiben und dass der Mitbewerber zudem auch höhere Kosten hat.
 
Oben